Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Verlustliste aus Anzeigen der „Thorner Freiheit“ 1939-1944

Alphabetische Liste der Gefallenen und Verstorbenen aus Todesanzeigen in der „Thorner Freiheit“ von 1939 bis 1944
Quelle "Kujawsko-Pomorska Digitalen Bibliothek" (http://kpbc.umk.pl/dlibra)
http://kpbc.umk.pl/publication/publication?id=16154&tab=3
oder
https://kpbc.umk.pl/dlibra/publication/25882#structure

Namen der Gefallenen:

A-L M-Z

2. Weltkrieg:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort / Alter

Todesdatum & Ort

Anzeige

Bemerkungen

Obersoldat

ADAM

Adolf

33 Jahre

31.10.1942

Lehmberg, Kreis Kulm, November 1942

† an einer in den Kämpfen am Ilmensee erlittenen Verwundung; Ehefrau Hildegard, geb. Mallon.

Obergefreiter

ADAMS

Emil

23 Jahre

19.2.1943 Feldlazarett

Steinwiese, Kreis Leipe, 19.3.1943

An der Ostfront verwundet 5.2.1943; Eltern: Gustav A. und Klara, geb. Wollschläger; Geschwister: Adolf, Wilhelm und Olga.

Gefreiter

ADAMSKI

Alois

30 Jahre

25.9.1943 bei den schweren Kämpfen im Osten

Gollub, Kreis Brieden, Oktober 1943

EK II, Verwundetenabzeichen. Ehefrau Genoveva Adamski, Sohn: Georg, Mutter: Sophie, geb. Drzywicki; Schwester: Helene.

Schmidt

ADOLF

nach dem Frankreichfeldzug

22 Jahre

im Osten

Nowogrod über Gollub Kreis Leipe 10.4.1942

August Schmidt Emilie Schmidt Bruder Gustav und Amanda Sichau Edmund und Emma Teschke Eduard und Olga Schmidt als Schwager und Schwestern Frieda und Lidia Schmidt als Schwestern

ÄGGER

Willy

Beim Feindflug, seiner Staffel voraus

Thorn, Weißhofer. str. 48, 16.10.1943

Ehefrau: Hanna Ä. geb. Heimsoth; Schwiegereltern: Oberstleutnant Heem u. Frau.

Gefreiter

ALTERSDORF

Fredig

Bei den Kämpfen um Stalingrad

Thorn, 2.5.1943

Schwester: Erika

Oberschütze

ALTROCK

Georg

21 Jahre

14.5.1942 Ostfront

Pfeilsdorf, Kreis Briesen, 9.6.1942

Verwandte: Otto Altrock, Schneider, und Gertrud, geb. Haß; Konrad Altrock,

Soldat

ANHORN

Hugo

19 Jahre

18.10.1942 Ostfront

Laubengarten, Gemeinde Kickelsee, Kreis Leipe, 1.1.1943

† an den Folgen einer bei den Kämpfen um Stalingrad erlittenen Verwundung im Lazarett. Eltern: David A. und Mathilde, geb. Mantau; Bruder: Helmut A.; seine Großmütter geb. in Bersina (Bessarabien)

Scharfschütze

ARNDT

Wilhelm

35 Jahre

13.11.1943 im Osten

Luben 11.1.1943

Ehefrau: Juliane, geb. Minke; Eltern: Gustav A. und Katharine ?; Brüder: Heinrich, Jakob (vermißt), Fritz. je drei Schwager und Schwägerinnen.

Oberschütze

ARNING

Friedrich

30 Jahre

30.9.1942 im Kaukasus (Osten)

Wittenburg 29.10.1942

Ehefrau: Hildegard, geb. Düver nebst Kindern.

ASPHAL

Erhard

19.02.1913

28.11.1944 an Verwundung im Osten

Bülz, Kreis Briesen 28.12.1944

Eltern: Otto A. und Frau Martha.

O.T.-Mann

BACH

Herbert

36 Jahre

13.1.1943 im Lazarett an der Ostsfront infolge schwerer Kranheit.

Thorn 26.1.1943

Ehefrau: Edith B. geb. Lauren; Kinder: Marika, Christa und Peter

BACHMANN

Arnold

16.5.1918 in Teplitz (Bessarabien)

14.8.1943 im Feldlazarett

Thorn 28.8.1943

Mutter: Jakobine B.: Bruder: Johannes B.; Schwester; Cäcilie Schmidtke, geb. Bachmann; Schwageer; Albert Schmidtke; Neffe: Horst Schmidtke.

Gefreiter

BALCEREK

Heinrich

33 Jahre

27.08.1944

Thorn, Gerechte Gasse 37, 4.10.1944

Ehefrau Margaret B. geb. Weidner, Kinder: Marian, Christel.

Fabrikbesitzer, Ingenieur

BANNASCH

Woldemar

17.5.1915 Tarutina (Bessarabien)

19.11.1943 im Osten nach schwerer Verwundung

Litzmannstadt, Schlageterstr. 193, 18.12.1943

Beerdigt auf einem Heldenfriedhof. Anzeigender: Leutnant d. R. Rudolf und Wanda Bannasch.

Oberwachtmeister

BARKE

Otto

35 Jahre

22.5.1943 im Osten

Thorn, Schillerstr. 25, 14.7.1943

Ehefrau Wanda, geb. Grahn, Söhnchen Horst. Eltern: Gustav u. Emma B.

BARSTIES

Franz

Im noch nicht vollendeten 22 Lebensjahr

22.1.1842

Thorn 23.2.1942

An seiner 3. Verwundung; Eltern: Martin B. und Helene, geb. Leppert. Geschwister: Horst (z. Zt. im Osten), Erna, Heinz, Erwin, Bruno, Gerda, Wally, Christel, Werner, Ursula und Reinhard.

BARTEL

Eugen

Im 20. Lebensjahr

18.10.1942 bei Malgobek (Kaukasus)

Luben, 5.3.1943

SS-Panzergrenadier

BATH

Ernst

17 Jahre

16.08.1944

Thorn, Kulmer Landstr. 53/55, Berlin, Wolgast 2.10.1944

Eltern: Postbetriebswart Richard B. u. Frau, geb. Grube.

Obergefreiter

BATKE

Reinhold

25 Jahre

13.10.1943 durch schwere Erkrankung in einem Feldlazarett im Osten

Borkenau, Kreis Thorn, 18.10.1943

Ehefrau: Susanne B. geb. Jabs; Bruder: Hermann (z. Zt. im Felde)

BECKER

Thilo

42 Jahre

5.12.1941 nach schweren Verwundungen bei den harten Kämpfen und grimmiger Kälte an der Spitze seines Bataillons

Munster-Lager, Berlin, Chemnitz, Kulm a. W. März 1942

Inh. des Eisernen Kreuzes II. Kl. 1914-18. Ehefrau: Erna B. geb. Leibreiter.

Gefreiter

BEGLAU

Emil

22.10.1915 Matildendorf (Bessarabien)

18.8.1944 im Osten

Thorn-Papau 29.8.1944

Ehefrau: Lydia, geb. Sawall

Grenadier

BELSKI

Edmund

18 Jahre

03.09.1944

Kulmsee im Sept. 1944

Johann Belski, Franz Belski, Martha Krenziszewski, geb. Belski, Helene u. Jamina Belski

BERGMANN

Benno Heinrich von

3.7.1924 in Purro bei Dorpat, Estland

13.8.1943 am Ladogasee

Gut Heidefeld Post Tülchau Kreis Leipe / Wpr. 28.8.1943

Banjamin von Bergmann Margi von Bergmann geb. Birgmann, Gefreiter Bergmann, Carl Adolf von vermißt seit 8.2.1942 im Osten Dr. Palm von Bergmann z.Zt. U-Arzt im Osten nebst Frau Ingrid geb. Schilder und Sohn Carl Adolf

BETHKE

Herbert Willi Waldemar

27 Jahre

01.02.1942

Neubruch 17.3.1942

Ehefrau: Erna; Geschwister Irmgard B, Heinz B.

BETKE

Gustav

Im 22. Lebensjahr

27.05.1942

Siemon, Kreis Thorn Juni 1942

Etlern: Emil B. und Frau, geb. Neumann.

BETKE

Reinhold

26 Jahre

7.9.1942 Rußland

Kelp, Kreis Briesen 15.10.1942

Ehefrau: Else B.., geb. Ewald

BEUTLER

Edgar

23.9.1943 im Osten

Thorn, Breite Gasse 6, 23.10.1943

Ehefrau: Maria B. geb. Bigolke, Geschwister: Lore, Klara, Annemarie, und Hans Heinrich (z. Zt. im Felde)

BEYERSDORF

Heinz

Fast 19 Jahre

11.8.1943 im Osten

Thorn 1.9.1943

Beruf: Betriebsführer bei der „Thorner Freiheit“; Mutter: Adele B., geb. Rahn, Schwester: Frieda Peters, geb. Beyersdorf, Brüder: Ewald, Otto Wilhelm (z. Zt. bei der Wehrmacht, Rudi (z. Zt. im Osten

Grenadier

BIEBEL

Hermann Horst

28 Jahre

04.03.1943

Thorn, Gotenhafen, Dortmund, Warschau, 12.4.1943

Mutter: Hedwig Meyer; Schwestern: Irmgard und Gertrud B.

Grenadier

BIELITZ

Arthur Alfred

19 Jahre

7.7.1944 im Westen

Dobrin, Kreis Leipe, Juli 1944

Eltern: Julius und Juliane B. geb. Kempf. Geschwister: Else, Natalie, Selma, Adele, Erhard

Gefreiter

BIELITZ

Herbert

31.10.1913

14.9.1943 im Osten

Beruf: 1. Filmvorführer, Betriebsobmann, Thorner Filmtheater; Mutter Agnes B.

Schütze

BIERMANN

Artur

38 Jahre

24.Juli 1941 im Osten

Thorn 25. Juli 1941

Gestorben infolge eines Unglücks. Gertrud Biermann, Willi, Sofie, Käthe als Kinder

Grenadier

BIERMANN

Wilhelm

19 Jahre

28.2.1943 im Lazarett, Franreich

Schönsee 10.3.1943

Eltern: Wilhelm um Alma B.

Gefreiter

BIGALK

Herbert

7.3.1943 bei den schweren Winterkämpfen bei Staraja Russja

Thorn, Melissenstr. 49 a. 1.4.1943

Irmgard Pusch (Braut)

Grenadier

BIPPUS

Emil

Bessarabien, 19 Jahre

Benkau über Kulm 2.4.1943

Eltern: Karl und Magdalena B.

Panzer-Grenadier

BIPPUS

Johannes

Bessarabien, 25 Jahre

Scharkau, Kreis Kulm, 16.3.1943

Eltern: Johannes und Kathrine B.; Braut: Lili Dahlke

Gefreiter

BIRKHOLZ

Willi

Im 20. Lebensjahr

13.1.1943 im Osten

Blondau, Kreis Kulm, 2.2.1943

Angehöriger einer SS-Polizeidivision,

Grenadier

BLAIBER

Andreas

Wittenburg (Bessarabien) 19 ½ Jahre

28.8.1943 bei den schweren Kämpfen im Osten

Michelsbach, Kreis Leipe, 4.10.1943

Eltern: Erhard und Maria B. geb. Widmer, Geschwister: albert (z. Zt. Wehrmacht), Hulda u. Martin.

Gefreiter

BLANK

Adolf

22 ½ Jahre

infolge einer am 1.4.1943 nw Kursk erlittenen Verwundung

Juppsdorf, Bergleibisch, Kreis Leipe, 20.7.1943

Eltern: Peter und Karoline B.; Bruder: Albert; Schwestern: Martha, Alma, Melina. Schwager: Adolf Böhm (z. Zt. im Felde)

Grenadier

BLOCK

Artur

36 Jahre

3.10.1943 bei den schweren Kämpfen im Osten

Pohlsfeld, Kreis Leipe, 3.12.1943

Ehefrau: Alma, geb. Golnick; Söhnchen: Ewald. Eltern: Rudolf und Helene Harbart; Brüder: Rudolf, Arnold, Wilhelm, Erich (z. Zt. Wehrmacht), Swchwestern: Olgaund Martha. Schwiegereltern: Ludwig und Emilie Golnick,

BLÜCHER

Erich

25 Jahre

5.1.1942 im Osten

Drzonowko, Kreis Kulm, Falkenstein, Kreis Thorn, 17.2.1942

Ehefrau: Else B. geb. Freimuth, Eltern: Ernst Domke u. Frau Emma, geb. Friese; Brüder: Kurt und Heinz B. Halbbruder: Erin Domke (z. Zt. Lazarett).

BLUM

Herbert

22 Jahre

Im Osten

Briesen, 23.2.1942

Erna Gorski, geb. Blum (Schwester?). Schwager: Alex Gorski.

Unteroffizier

BLUM

Manfred

19 Jahre u. ein Monat

28.9.1943 bei schweren Abwehrkämpfen im Osten

Weburg, Kreis Kulm, 811.1943

Vater: Oskar B.; Schwester: Helga B.

Gefreiter

BLÜMKE

Roman

28 Jahre

4.7.1943 bei schweren Kämpfen im Osten

Neudorf, Kreis Leipe, 27.8.1943

Er folgte seinem Bruder Emil. Ehefrau: Elsa, geb. Böttcher. Tochter: Erika-Irma, Bruder Juius (z.Zt. Wehrmacht); Schwestern: Emilie und Hulda.

BLUMKOWSKI

Felix

16.8.1908 Briesen

15.10.1943 bei schweren Abwehrkämpfen im Osten

Michelsfeld, 10.11.1943

Ehefrau: Anastasie B., geb. Dulsk. Kinder: Danuta und Dionese; Mutter: Cäcilie Liebelt.

SS Unterscharführer

BOETZEL

Karl

25.04.1923

14.12.1942

Strelau, Kr. Bromberg Januar 1943

Inh. E.K. I u. E.K.II d. Ostmedaille des silb. Verwundetenabz. u. d. Sturmabzeichens. Johannes Boetzel, Anna Boetzel geb. Volgt, Waltraut und Erika Boetzel, Has S. Kannt

BOJANOWSKI

Boleslaus

20 Jahre

31.7.1943 im Osten

Heynrode, 30.8.1943

Gefreiter

BOJANOWSKI

Felix

31.05.1914

19.9.1944 im Südosten

Lehmberg, Kreis Kulm, Januar 1945

Valerie B. (Ehefrau?)

BOMBKE

August

Kurz vor Vollendung seines 30. Lebensjahres

Im Feldlazarett nfolge seiner am 26.2.1943 erlittenen schweren Verwundung

Kulmischneugut, 28.5.1943

Emma B., geb. Deffke (Ehefrau?);

Gefreiter

BONKOWSKI

Albert

26 Jahre

2.8.1942 im Osten

Schönwald, Kreis Leipe, 7.11.1942

SS-Mann, Freiwilliger

BONKOWSKI

Helmut

7.9.1920 Schönwald

30.7.1941 bei harten Kämpfen im Osten

Swientoslaw, 15.8.

Adolf B, Inda B., geb. Sonnenberg, Harwig B., Adolf B., Artur B., Trude B., Wilhelmine Sonnenberg, geb. Barts.

BONKOWSKI

Siegmund

Kurz vor 19. Geburtstag

20.10.1942 bei schweren Kämpfen in Stalingrad

Grauendorf (Grabiny), Kreis Leipe, 23.11.1942

Pflegeeltern: Adolf u. Euphrosine Meyer

BOROWSKI

Martin

28 Jahre

Thorn, 21.7.1943

BORRMANN

Gerd

18 Jahre

Schönsee, Martinshof, 15.7.1943

† bei einem Kraftfahrunfall Folgte seinem vor Jahresfrist im Osten gefallenen Bruder; Eltern: Walter B. und Frau Liesbeth, geb. Thimm

BORRMANN

Helmut

21 Jahre

4.6.1942 im Osten (Feldlazartt)

Schönsee, Kreis Briesen, 15.6.1942

Eltern: Walter B. und Frau Liesbeth, geb. Thimm

Unteroffizier

BÖSE

Gottfried

21 Jahre

Thorn, 2.4.1943

Einziges Kind, Eltern: Landrat Böse u. Frau

Gefreiter

BÖTTCHER

Emil

37 Jahre

Bei schweren Kämpfen im Osten

Neudorf Post Wilgen, Kreis Leipe, Januar 1945.

Ehefrau: Ottilje B., geb. Schulz, Töchter: Helene, Amanda; Brüder: d Adolf, Karl, Gustav (im Felde) B., vier Schwestern.

BRANDENBURG

Edwin

im Osten

Czarne, Kreis Leipe, 24.11.1941

Eltern: Ludwig B. u. Frau Ottilie

Obergefreiter

BRAUNER

Ernst

27 Jahre

Thorn, 22.1.1943

Ruht auf dem deutschen Ehrenfriedhof in Charkow; Edith B. und Söhnchen Horst, Martha Forderung, Familien Brauner u. Maltzahla.

Soldat

BREDLAU

Adolf

34 Jahre

3.2.1943 bei den Kämpfen im Osten

Rippin, Strasburg (Westpr.), Duisburg, Pirna, Litzmannstadt, Berlin, Graudenz, Lingen, 19.3.943

Ehefrau. Olga B., geb. Kuhn.

BREDOW

Erhard

13.5.1943 im Osten

Kulmsee, 24.5.1943

Ehefrau: Gertrud, geb. Elsner

Gefreiter

BRIßKE

Gottfried

Tarutino (Bessarabien), 34 Jahre

22.8.1943 im Osten

Schönsee, 7.9.1943

Ehefrau. Adele B., geb. Mutschall; Kinder: Edwin, Ingrid, Buno-Paul.

BRISSKE

Rudolf

22 Jahre

2.12.1942 um Toropez

Treziano, Kreis Briesen, 15.1.1943

Mutter: Rosine B., geb. Rath. Geschwister: Wilhelm (z.Zt. im Osten), Helene, Frieda.

Gefreiter

BROESE

Erwin

27 Jahre

Deutsch-Rogau, 15.6.1941

eins Falschirmjäger-Regiments, Mutter: Elise B., geb. Ulrichs; Schwester u. Schwager. Elli Rathke, geb. Brose u. Karl Radtke, Bruder u. Schwägerin: Gustav B. und Elfriede, geb. Syllal.

Gefreiter

BROKOP

Erich

19 Jahre

27.9.1943 im Osten

Wittgen, 4.12.1943

† an schwerer Verwundung. Beigesetzt auf dem Heldenfriedhof. Eltern: Otto B. u. Marta geb. Richert, vier Brüder, drei Schwestern

BROMUNDT

Eduard

25 Jahre

30.12.1941 bei schweren Kämpfen im Osten

Kaschorek, 30.3.1943

SS-Oberschütze

BRÜSCHKE

Emil

22 Jahre

20.2.1942 im Osten

Unislaw, Kreis Kulm, 13.6.1942

Mutter: Ottilie B.

BUCHHOLZ

Wilhelm Kurt

26 Jahre u. fünf Monate

Im Osten

Za-Radowski, Post Zielen, Kreis Briesen, 15.6.1942

Ehefrau: Emma, geb. Treichel; Schwiegereltern: Johann u. Pauline Tr.

BUDAU

Ernst

Im 22. Lebensjahr

10.7.1941 im Osten

Unser 11. Kind, Bruder: Gottlieb B. u. Frau Anna, geb. Krause; Brüder: Helmut, Erwin und Edwin B.; Bessarabischer Rückwanderer in Rheinsberg am 3.9.1941

BUDDE

Walter

05.01.1914

25.2.1943 bei den schweren Kämpfen vor Leningrad an den Folgen einer Verwundung.

Bischofsrode, Wittenburg, 17.3.1943

Hedwig Budde (Ehefrau?)

BÜLOW

Edmund

29 Jahre

In einem Feldlazarett 12.3.1943 an seiner am gleichen Tage erlittenen Verwundung

Plangenau, 24.5.1943

Eltern: Julius B. nebst Frau; Brüder: Friedrich, Albert, Willi. Schwestern: Hildegard, Herta, Erna, Ruth.

Gefreiter

CHMIELEWSKI

Alexander

Fast 22 Jahre

Im Norden gefallen

Schems (Post Gollub), 3.6.1944

in einem Grenadier-Regiment Leonhard Ch. und Geschwister

CHOCHLOFF

Adolf

24 Jahre

18.3.1942 in einem Feldlazarett im Osten an einer schweren Verwundung.

Kompanie, 7.4.1942

Mutter: Auguste Chochloff

Gefreiter

CHOINSKI

Herbert

05.08.1922

24.7.1943 bei schweren Abwehrkämpfen in Osten als Melder

Kulmsee, 25.8.1943

Inhaber des Verwundetenabzeichens; Eltern: Arthur Ch. und Frau Klara, geb. Moldenhauer. Schwester: Christel.

Schütze

CHRZANOWSKI

Joseph

32 Jahre

22.9.1942 bei schweren Kämpfen im Osten

Thorn, Am Weinber 42/44, 7.10.1942

Hildegard Chrzanowski, geb. David nebst allen Angehörigen.

Schütze

CICHOCKI

Stefan

Im Dezember 1944

Thorn, Alemannenstr.. 4, 2.1.1945

Ehefrau: Leokadia Cichocki, geb. Szymanski.

Gefreiter

CZEMPISZ

Conrad Max

35 Jahre

6.11.1943 bei schweren Abwehrkämpfen im Osten

Thorn Süd, Hohensalzaer Str. 14/20, 6.12.1943

Wurde auf einem Heldenfriedhof beigesetzt. Ehefrau: Irene Cz.; Eltern: Wanda u. Wladislaus Cz.; Schwiegermutter: Valerie Nowinski. Arbeitgeber: Fleischereigenossenschaft e.G.m.b.H. Thorn

Grenadier

CZERWINSKI

Thaddäus

23 Jahre

3.2.1943 bei Kämpfen vor Charkow

Ehefrau: Petrunela Cz., Töchterchen: Christine, Vater: Franz Cz., sieben Brüder, vier Schwestern. Mitunterzeichner: Dachdeckermeister Alfred Thiele.

CZOSSEK

Fritz

269.1943 bei schweren Kämpfen an der Spitze seines Bataillons im Mitelabschnitt der Ostfront.

Malken, Kreis Strasburg/Wpr., Oktober 1943

Mutter: Hulda Czossek; Schwester: Hanny Pokrandt, geb. Cz.; Nichte: Eva.Maria P., Neffe: Hans-Ulrich P.

Obergrenadier

DAMM

Bruno

31 Jahre

14.07.1944

Paparzyn, Kreis Kulm, Post Gottersfeld, 22.8.1944

Ehefrau: Antonie D., Brüder: Wladislaus, Eduard, Johann.

Grenadier

DANNERT

Bruno

20 Jahre

26.8.1943 bei schweren Kämpfen im Osten

Rentfin, Kreis Rippin, Sept. 1943

in einem Grenadierbataillon, Inhaber des Verwundetenabzeichens. Eltern: August und Hulda D.; Gefreiter Erwin Dannert (z.Zt. Frankreich), Oberfeldwebel der Schutzpolizei Edm.D. (z.Zt. Graudenz). Welda u. Frieda D.

Gefreiter

DASCHKOWSKI

Adolf

20 Jahre

21.8.1943 infolge einer schweren Verwundung im Osten

Rubens, Kreis Kulm, 17.9.1943

Eltern: Adolf u. Emma D., Geschwister: Emma, Berta, Amalie.

DECKER

Herbert

18.8.1919 Beresina (Bessarabien)

18.03.1943

Rüschbruch, Gemeinde Hallingen, Kreis Leipe, 6.5.1943

Gottfried Decker, zwei Schwestern, sech Brüder, zwei Schwägerinnen und ein Schwager.

DEDEK

Konrad

19 Jahre

Im Osten

Thorn, September 1943

Eltern: Bernhard Brosch u. Frau, verw. Dedek; Geschwister: Hildegard, Cäcilie, Alfons (Oberfeldwebel); Schwager: Sanitäts-Hauptfeldwebel Hans Hagen; Cousine: Hedwig Bolasz; Tante und Onkel: Maria u. Julius Wanski

Gefreiter

DEHLAU

Rudolf

21.07.1941 im Osten

Polkau 14.08.1941

Witwe Luise Delau und Geschwister

DEHNKE

Egon

33 Jahre

27.01.1942

Schloss Golau, Strelno, 21.3.1942

Der dritte Bruder, der sein Leben im Krieg opfern mußte. Geschwister: Karl D., Wilhelmine Meyer, geb. Dehnke.

Oberschütze

DEMAD

Kurt

20 Jahre

24.10.1942 an einer schweren Verwundung in Stalingrad

Klein-Bösendorf, 24.12.1942

Mutter: Emma D.

Gefreiter

DEMBSKI

Max

23 Jahre

20.11.1943 im Osten

Thorn, Grudenzer Str. 114, 30.12.1943

Mutter: Julie D.; Schwestern: Gertrud u. Halina

Soldat

DERKOWSKI

Franz

23 Jahre

15.3.1943 Charkow

Briesen, Walstra. 25, 1.4.1943

Mutter: Wwe. Marta D. nebst fünf Söhnen und drei Töchtern.

Gefreiter

DERWANZ

Otto

21 Jahre

1.3.1944 im Osten

Plangenmau, Kreis Kulm, 15.1.1945

Adolf D. u. Frau Ottilie, geb. Bartz, Paul u. Heinz (z.Zt. im Felde), Hildegard Danielmeyer u. Irma Stiege, beide geb. Derwanz; Elfriede Derwanz, Heinrich Danielmeyer.

Obergefreiter

DERWANZ

Reinhold

Fast 30 Jahre

1.3.1944 im Osten bei schweren Abwehrkämpfen

Plangenau, Kreis Kulm, 14.4.1944

Adolf u. Ottilie D., geb. Bartz; Geschwister: Paul, Heinz und Otto (z.Zt, im Felde), Hildegard, Irma, Elfirede, Erna Ziemann, geb. Nehling.

DETHER

Horst-Walter

24 Jahre

Hochdorf, Kreis Briesen, 5.11.1943

† nach drei schweren Verwundungen. Eltern: Jonathan D. u. Gertrud, geb. Goldmann. Bruder: Heinz D. (z. Zt. bei der Luftwaffe); Ruth Jahanhanwar und Elisabeth Pehlke.

Schütze

DEUBLE

Erich

19 Jahre

11.8.1942 im Kriegslazarett im Osten nach Verwundung am 16.7.1942

Siegfriedsdorf, 20.8.1942

Vater: Willi D., Geschwister: Charlotte u. Walter Trenkel, Hildegard u. Alfred D.

Gefreiter

DIEDRICH

Max

28 Jahre

9.2.1943 bei schwern Kämpfen im Osten

Wiedeband, Kreis Leipe, 15.3.1942

Adolf Mielke u. Frau Meta, geb. Diedich.

DIEFENBACHER

Karl Friedrich

17.10.1878

Opfer eines Angriffs am 11.9.1944

Darmstadt, Thorn, Meliienstr. 5, 10.10.1944

Text: Einem Angriff fielen am 11.9.1944 zum Opfer: Enkel, Schwester, Onkel. Ruppert, Ludwig, geb.am 25.8.1882. Franz Dieffenbacher und Familie. – Darmstadt, Thorn, Meliienstr. 5, 10.10.1944

DIEFFENBACHER

Hildegard Elfriede

14.07.1924

Opfer eines Angriffs am 11.9.1944

Darmstadt, Thorn, Meliienstr. 5, 10.10.1944

Text: Einem Angriff fielen am 11.9.1944 zum Opfer: Enkel, Schwester, Onkel. Ruppert, Ludwig, geb.am 25.8.1882. Franz Dieffenbacher und Familie. – Darmstadt, Thorn, Meliienstr. 5, 10.10.1944

DIEFFENBACHER

Luise, geb. Ruppert

5.7.1885

Opfer eines Angriffs am 11.9.1944

Darmstadt, Thorn, Meliienstr. 5, 10.10.1944

Text: Einem Angriff fielen am 11.9.1944 zum Opfer: Enkel, Schwester, Onkel. Ruppert, Ludwig, geb.am 25.8.1882. Franz Dieffenbacher und Familie. – Darmstadt, Thorn, Meliienstr. 5, 10.10.1944

Matrose

DOMBROWSKI

Johann

28 Jahre

29.9.1944 nach schwerer Verwundung.

Thorn, 17.10.1944

Inhaber des Verwundetenabzeichens in Silber. Mutter: Antonie Krause; Vater verschollen. Bruder Max; Braut: Helene Golumbowski.

DOMIN

Ewald

21 Jahre

28.1.1942 an der Ostfront.

Osiek, Kreis Rippin/Westpreußen, 6.3.1944

Johann D., Lehrer (z. Zt. im Felde), Angela D., geb. Strauss; Ella, Elfriede, Margarete u. Ernst D.

Gefreiter

DONDALSKI

Damasus

23.11.1944 im Osten

Thorn, Fuchsstr. 13, 8.1.1945

Witwe Martha D., geb. Jaguschewski; Geschwister: Halina, Stefan, Eduard (z. Zt, im Süden).

Gefreiter

DÖRING

Adolf

30 Jahre

30.6.1944 im Osten

Oberausmaß, Kreis Kulm, 21.7.1944

Robert u. Hulda D., geb. Klawitter nebst allen Geschwistern u. Verwandten

Gefreiter

DORN

August

26 Jahre

18.7.1943 bei schweren Kämpfen im Osten nach einem Granat-Volltreffer.

Leipe, 18.8.1943

Erfolgte seinem einzige Söhnchen. Ehefrau: Emma D., geb. Klatt. Eltern (?), acht Schwestern u. ein Bruder (z. Zt. bei der Wehrmacht)

Obergefreiter

DÖTTINGER

Emil

3.8.1922 in Bessarabien

22.9.1943 Griechenland

Frankenhain, Kreis Graudenz, 9.11.1943

Mutter: Luise D., geb. Ehni; Geschwister: Emma, Lilli Bertha, Alma, Maria, Herbert und Oskar D.

DRAZEK

Czeslaw

20 Jahre

5.4.1943 auf dem Transport ins Feldlazarett, nach schwerer Verwundung bei Leningrad

Kulmsee, 21.4.1943

Eltern: Konstantin D. u. Frau Anna, geb. Guzicki, dtrei Brüder, zwei davon im Osten, und zwei Schwestern.

Schütze

DRAZKOWSKI

Leo

19 Jahre

25.3.1943 bei Charkow

Grubno, Alte Schule, Kreis Kulm, 21.4.1943

Eltern: Stanislaus u. Marie D.

DUMKE

Erich

27.12.1941 an den Folgen einer Verletzung auf dem Transport zum Feldlazarett an der Ostfront.

Kulm, 26.1.1942

Paul Dumke, Obersteuerinspekteur, Hedwig Dumke, geb. Felswch, Erika Dumke (Luftnachrichtehelferin)

Pionier-Gefreiter

DUSDAT

Erich

23 Jahre

04.12.1942

Kieslingswalde, 1.2.1943

Eltern: Samel Dusdat u. Olga, geb. Peters; Brüder: Helmut u. Arnold, beide z. Zt. In Ostpreußen

Genadier

DUWE

Heinz

27 Jahre

30.7.1943 im Osten

Scharnau, 28.8.1943

Träger des Verwundetenabzeichens; das Eiserne Kreuz II. Kl. wurde ihm zugedacht. Eltern Friedrich u. Anna D.

Gefreiter

DYBOWSKI

Bernhard

41 Jahre

14.12.1944 in vorderster Front in Osten

Thorn, Januar 1945

Ehefrau: Anna D., geb. Zyminski.

Obergrenadier

DYLEWSKI

Nikodem

Kurz vor seinem 22. Lebensjahr

24.8.1944 im Westen

Thorn, An den Eichbergen 13, 17.10.1944

Ehefrau: Janina D., geb. Biedrzynski

Oberfeldwebel

EBEL

Kurt

07.08.1943

Thorn, 27.8.1943

Flugzeugführer in einem Kampfgeschwader an der Ostfront; Ehefrau: Ilse Ebel; Töchterchen: Christina;

ECKERT

Wilhelm

18.7.1921 Tarutino (Bessarabien)

28.11.1942 in den schweren Kämpfen südwestl. von Belyj.

Schönsee, Kreis Briesen

Eltern: Franz E. u. Emilie, geb. Getler. Brüder: Emanuel (z. Zt. an der Ostfront); Emil.

Oberleutnant

EDELBÜTTEL

Klaus

25 Jahre

10.11.1941 in Russland

Thorn im Dez. 1941

Komp.-Chef, Egon Edelbüttel Oberst u. Wehrbezirkskommand., Charlotte Edelbüttel, geb. Schmidt, Ruth Prehm, geb. Edelbüttel, Gustav-Rudolf Prehm Oberleutnant, Kp.-Chef

Lauren

EDGAR

34 Jahre

im Osten

Thorn Sömmering Str. 35 W6 14.5.1943

Herta Lauren geb. Behring als Frau Gunther und Hans-Jürgen als Kinder, Eltern:Theodor Lauren und Frau Martha geb. Salzmann, Herbert Bach und Frau Edith geb. Lauren Dagmar und Ilse als Geschwister

Unteroffizier

EGGERT

Erich

30 Jahre

10.8.1943 im Osten

Renskau, 11.9.1943

Eltern: Karl u. Wanda E.; Geschwister: Erna, Karl, Wanda, Elfriede, Edmund, Adolf.

EGGERT

Herbert

11.10.1941 im Osten

Thorn, 13.11.1941

Straßenbahnfahrer; Anzeige: Oberbürgermeister, Werkleitunt und Gefolgschaft der Stadtwerke Thorn.

SS-Mann

EHNI

Daniel

11.3.1925 Borodino (Bessarabien)

8.11.1943 im Osten

Heinbrunn, 13.12.1943

Eltern: Daniel u. Bertha E., geb. Kalmbach; Bruder: Arnold E. (z.Zt. Wehrmacht); Schwestern: Alma u. Helene

Leutnant

EICHLER

Georg

Heinbrunn, 13.12.1943

Onkel. Daniel und Bertha Ehni geb. Kalmbach als Eltern, Arnold Ehni z.Zt. Wehrmacht, als Bruder, Alma und Helene als Schwestern

Leutnant

EICHLER

Gerhard

29.6.1944 im Osten

Naumburg, Saale 28.7.1944

Kompaniechef. Rechsbahninspektor. Hildegard Eichler geb. Petsch und Söhnchen Manfred

Gefreiter

ELGERT

Gustav

14.05.1909

15.2.1943 bei den schweren Kämpfen um Szwatogorowka

Beberen/Westpr., 14.4.1943

Frau Emilie Elgert geb. Blümke

Gefreiter

EPDING

Walter

23 Jahre

18.4.1942 in einem Feldlazarett

erlitt am 16.4.1942 eine schwere Verwundung bei den Abwehrkämpfen im Osten

Schütze

ERDMANN

Arthur

19 Jahre

4.12.1942 bei einem Gefecht bei Schukowo im Osten

Groß-Reichenau Kreis Briesen 20.1.1943

Bessarabien-Umsiedler aus Tarutino Eltern: Gustav Erdmann und Frau geb. Gust

ERDMANN

Johannes

19 Jahre

12.09.1942 im Osten

Kulm 15.10.1942

Obergefreiter

ESCHNER

Otto

29 Jahre

Griebenau Kreis Kulm Oktober 1943

Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse und anderer Auszeichnungen Bruno Hartkopp und Frau Ernestine geb. Schlachter verw. Eschner

Schütze

ESSIG

Heinz

22 Jahre

27.7.1941 im Lazarett

Kulm 12.8.1941

† an den im Osten erlittenen schweren Verwundungen

Kanonier

ESSLINGER

Friedrich

*15.7.1923

24.2.1943 in einem Feldlazarett bei Orel

Saschen Kreis Rippin 2.3.1943

erlag seiner an der Ostfront am 19.2.1943 erlittenen Verwundung Eltern Gottfried und Margarete Esslinger geb. Kämpf

Gefreiter

FAGIN

Alfred

32 Jahre

bei Kämpfen im Osten

Michelsfeld Kreis Briesen 16.8.1944

Frau Maria Fagin, geb. Köpke, Töchter Christel und Erika

FAGIN

Walter

22.01.1918

29.10.1943 im Osten

Hohenkirch Dezember 1943

seit Kriegsbeginn im Osten

Obergefreiter

FALLAK

Wilhelm

24 Jahre

07.07.1941 im Osten

Osnowo 24.07.1941

Inh. de E.K. 2. Klasse. Eltern Geschwister

FAST

Herbert

20 Jahre

27.9.1942 an der Ostfront

Briesen (Westpr.) 27.10.1942

Frau Marie Fast, geb. Neufeld und die Kinder Annemarie, Hans-Gerhard, Ingelore und Liselotte

Leutnant

FELDT

Herbert

04.04.1914

3.10.1943 in einem Feldlazarett im Osten

Pensau Kreis Thorn 16.10.1943

verstorben, Frau Edith Feldt geb. Krüger, Klein-Sybillchen Inhaber des Verwundeten-Abzeichens, Frau Edeltraut Fengler. geb. Lawrenc nebst Kindern

Obergefreiter

FENGLER

Erwin

33 Jahre

Wilhelmsbruch, Kreis Kulm 7.10.1944

FENSKE

Emil

39 Jahre

im Osten

Thorn 27.7.1944

durch Unglücksfall, Frau Helene Fenske, geb. Fender, Kinder Willi und Horst

Obergefreiter

FENSKE

Joachim

27 Jahre

23.7.1943 im Osten

Schwarzendorf, Kreis Thorn 26.8.1943

Mutter Emma Fenske, geb. Rennwanz

FENSKE

Oskar

18 Jahre

11.6.1944 im Westen

Beberen, Kreis Leipe Juli 1944

Oberkanonier

FENSKE

Willi

23 Jahre

30.1.1943 im Feldlazarett bei schweren Kämpfen um Leningrad

verstorben Mutter: Emma Fenske geb. Rennwanz

Kanonier

FILIPSKI

Alfons

20 Jahre

Kulmsee 11.1.1945

infolge einer schweren Verwundung im Osten gestorben Mutter Franziska Filzikowski

Gefreiter

FISCH

Albert

34 Jahre

im Osten

Kölln, Kreis Kulm 7.5.1943

Frau: Else Fisch, Margot und Georg als Kinder

FISCH

Erwin

im 22. Lebensjahr

4.10.1942 im Osten

Amtal 9.11.1942

FISCHBUCH

Friedrich

29.5.1944 bei Kämpfen im Süden

Pflugsdorf 19.7.1944

Eva Fischbuch und Tochter Hannelore, Vater: Johann Fischbuch

Panzergrenadier

FLADER

Erich

18 Jahre

14.2.1944 im Süden

Litzensgrund, Kreis Leipe Kleinnessau 23.4.1944

Frau Juliane, geb. Maas

Gefreiter

FLAMANG

Alfred

33 Jahre

00.09.1943 im Osten

Methausen Kreis Leipe November 1943

an seiner schweren Verwundung. Sophie Flamang geb. Samulewitsch, Kinder Karin und Alfred

Oberschütze

FLAR

Ewald

22 Jahre

21.10.1942 in den Kämpfen um Stalingrad

Korobia Kreis Leipe 22.11.1942

Gefreiter

FLEGEL

Emanuel

1.9.1919 in Borotino (Bessarabien)

12.08.1943

Erlkreisen Kreis Kulm 3.9.1943

ruht auf dem Heldenfriedhof in Ferdiosa (Halbinsel Krim), Else Flegel geb. Bollinger, Eltern: David und Maria Flegel

Gefreiter

FOCHT

Alfred

19 Jahre

3.10.1943 im Osten

Briesen 5.11.1943

Eltern: Eduard und Hulda geb. Schendel

Gefreiter

FOLGMANN

Heinrich

29.04.1917

30.9.1943 im Osten

Kickelsee Kreis Leipe 18.12.1943

Frau Genoveva Folgmann Eltern: Friedrich und Pauline Folgmann

FÖLLNER

Werner

27 Jahre

24.11.1943 im Osten

Halle und Berlin 11.12.1943

Gerda Föllner, geb. Trost

Soldat

FÖRSTER

Bruno

20 Jahre

22.09.1941

Bzuze 11.10.1941

FÖRSTER

Ulrich

20 Jahre

8.12.1941 im Osten

Weburg Kreis Kulm 1.1.1942

Eltern Paul Förster und Frau Aenne, geb. Dingerdissen

FOSS

Karl

08.03.1943

Kickelsee Kreis Leipe 9.5.1943

nach einer schweren Verwundung im Osten

FOTH

Heinrich

32 Jahre

Podwitz Kreis Kulm 30.5.1943

nach 14-monatiger Krankheit infolge einjer im Osten erlittenen schweren Verwundung verstorben. Mutter Hulda Foth, geb. Will

Soldat

FRÄHLKE

Albert

34 Jahre

20.10.1942 im Osten

Lichten-Räumung (Jasien-Ausbau) 13.11.1942

Helene Frählke geb. Patz sowie Kind

Feldwebel

FRANKE

Werner

08.05.1917

09.07.1943

Kulmsee, Dresden, Breslau, Swinemünde 20.07.1943

Sturzkampfgeschwader, Eva Franke, geb. Brewing, Max Franke

FREDER

Hans-Joachim

21 Jahre

am Terek

Thorn 20.12.1942

Eltern Fritz Freder, Elfriede, geb. Hagedorn

Obergefreiter

FREDER

Willi

kurz vor seinem 29. Geburtstag

26.12.1942

Guttau Kreis Thorn 27.1.1943

nach einem Bombenangriff Richard Freder und Frau Ottilie, geb. Wieknig

Gefreiter

FREDRICH

Otto

22 Jahre

07.07.1942

Polkau Kreis Briesen 20.7.1942

infolge seiner schweren Verwundung im Osten Mutter Berta Fredrich geb. Klebs

Gefreiter

FREIMUTH

Ewald

27 Jahre

28.02.1943

Zasady Kreis Rippin 4.4.1943

Agnes Freimuth, geb. Fanslau, Gerhard und Christel Freimuth

Prüfmeister

FREIMUTH

Hans

30 Jahre

Thorn 8.12.1942

bei einem Flugzeugunglück gestorben Martha Freimuth geb. Reiß nebst Kindern

Schütze

FRICK

Otto

18.2.1942 in den schweren Kämpfen im Osten

Kulmsee 8.4.1942

Schütze

FRÖHLICH

Rudi

19 1/2 Jahre

7.11.1941 im Osten

Kulm 24.11.1941

Obergrenadier

FROMMHOLZ

Franz

18.4.1943 im Osten

Thorn-Süd 18.5.1943

Frau Cäcilie Frommholz, Kinder Eleonore und Gerhard

FUNK

Gerhard

1.9.1942 im Osten

Schönau 1.11.1942

verstarb auf dem Transport zum Feldlazarett Eltern Johann und Martha Funk, geb. Nerlich

GAGLIN

Erich

20 Jahre

10.9.1942 im Osten

Lausen Kreis Thorn 21.10.1942

Obergrenadier Melder

GAISER

Albert

12.7.1908 in Teplitz (Bessarabien)

15.3.1943 Kompanie-Gefechtsstand am Dnepr

Schönsee Kreis Briesen 3.4.1943

Erna Gaiser geb. Koth als Frau nebst den Kindern Ilse, Edith und Erhard Mutter: Elisabeth Gaiser, geb. Haase

Gefreiter

GANG

Heinz

15.7.1942 im Osten

Thorn-Süd Posener Str. 323 26.8.1943

Am 17.7.1943 wurde er auf dem Heldenfriedhof Glasunowka mit allen militärischen Ehren beerdigt. Friedrich und Ida Gang geb. Gerth, zwei Brüder im Felde

Obergefreiter

GEHRING

Friedrich

24 Jahre

06.05.1943

Niewitten Kreis Kulm 20.5.1943

Friedrich Gehring Rosalie Gehring, geb. Reder als Eltern

Gefreiter

GEORGE

Walter

30 Jahre

20.6.1943 im Osten

Wittenburg, Kreis Briesen 3.7.1943

Eltern: Gustav George und Frau Berta, Irmgard George als Schwester, Hauptwachtmeister Heinz George z.Zt. im Osten Irmgard George geb. Krebs als Schwägerin.

Feldwebel

GERKEN

Wilhelm

in nicht vollendetem 27. Lebensjahr

im Osten

Thorn 2.3.1942

Grete Felske und Lothar Felske

Gefreiter

GIESE

Ernst

16 Tage vor seinem 34. Geburtstag

Nov 43

Albert Giese und Frau Breisen Obergefreiter Heinz Giese z.Zt. Hamburg Frieda Vetter geb. Giese und Otto Vetter nebst Tochter Neuzittlau Gustav Giese und Frau Litzmannstadt Alfred Giese und Frau nebst Kindern Briesen Adolf Giese Danzig Gefreiter Hugo Giese z.Zt. Norwegen

Gefreiter

GILL

Rudolf

40 Jahre

16.8.1941 im Osten

Berlin-Zehlendorf Groß-Reichenau Kreis Briesen 27.8.1941

infolge einer schweren Verwundung verstorben. Marie Gill nebst Familie

Kanonier

GIMINSKI

Luzian

34 Jahre

29.11.1944 bei schweren Kämpfen im 10.8.1944 im Osten Westen

Amtal 3.1.1945

Anastasia Giminski geb. Kaminski Kinder und Verwandte

Grenadier

GLAUBERT

Henrik

18 Jahre

10.08.1944 im Osten

Thorn 30.8.1944

jüngster Sohn. Helene Glaubert nebst Geschwistern.

GÖBEL

Fritz

kurz vor Vollendung seines 19. Lebensjahres

22.1.1942 im Osten

Thorn Ludwigshafen am Rhein 27.2.1942

M.Göbel, Meister der Schutzpolizei und Frau Maria geb. Fischer. Geschwister Anni Hubert und Josef

Gefreiter

GOGOLIN

Heinrich

30 Jahre

8.8.1943 bei schweren Kämpfen im Osten

Schemmensee Kreis Leipe 22.9.1943

Martha Gogolin geb. Westfal als Ehefrau Waldemar und Heinrich als Kinder. Gerhard und Hedwig als Pflegekinder Karl Gogolin als Vater

Pionier

GÖHNER

Friedrich

19.8.1919 in Beresina (Bessarabien)

28.9.1944 im Osten

Dez 44

an den Folgen seiner vierten Verwundung verstorben. Matthäus Göhner und Frau Martha geb. Bertsch, Bruder Jakob z.Zt.Wehrmacht, Braut Martha Härter

Gefreiter

GOSZKA

Walter

30 Jahre

30.7.1943 in einem Feldlazarett im Osten

Briesen Danzig 3.9.1943

starb an den Folgen seiner schweren Verwundung. Hildegard Goszka geb. Nehrenheim und Kinder Siegfried Waltraud und Ulrich Franz und Johann Nehrenheim Schwiegereltern Horst Gehrmann Schwager z.Zt.

Gefreiter

GOTTZEUT

Albert

21 Jahre

06.09.1944 im Osten

Inh. E.K. 2 Kl. Emilie Gottzeut, Geschwister Natalie, Josef u. Sigismund

GRABOWSKI

Eduard

21 Jahre

24.08.1941

Leipe Breite Strasse 14, 19.09.1941

Johann Grabowski, Wally Grabowski, Schwester Terese Grabowski

Matrosengefreiter

GRAMS

Gustav

19 Jahre

19.2.1943 den Seemannstod

Drewenzwinkel Kreis Thron 30.8.1943

Einziger Sohn. Inhaber des Uboot-Hoheitsabzeichens. Eltern Gustav Grams und Frau Amalie geb.Weiß

GRAPATIN

Erich

23 Jahre

8.2.1943 bei schweren Kämpfen im Raum von Charkow

Schönwald Kreis Rippin Sasse Fleißacker Kornkammer im Felde 16.3.1943

Karolina Grapatin

Gefreiter

GREGER

Herbert

13.10.1942

Schillno 11.11.1942

Rudolf Greger und Frau Anna geb. Gorning als Schwestern Hildegard und Frieda Charlotte Radtke geb.Göllner

SS-Grenadier

GRIGULAK

Peter

19 Jahre

ostwärts der Stadt Charkow

Thorn Pabiansgasse 14, W3; 28.4.1943 28.4.1943

starb nach einer schweren Verwundung. Pauline Grigulak als Mutter Johann Alex und Max z.Zt. im Felde. Simon Heinrich und Jakob als Brüder. Marie Olga Anni als Schwestern und Martha Hildegarth als Schwägerin

Soldat

GRONEWALD

Jan

27 Jahre

26.12.1942 an großen Donbogen

Thorn Mellienstr. 10/21 und Norden (Ostfriesland) 17.1.1943

Maria Gaber, geb.Reder

GROSSMANN

Ferdinand

21 1/2 Jahre

13.3.1942 im Osten

Lisek 18.4.1942

Gefreiter

GRZOMBKA

Eduard

21 Jahre

8.10.1943 bei schweren Kämpfen im Osten

Thorn 1.11.1943

Leo Grzombka nebst Frau Kindern und Verwandten

GUBICH

Heinrich

17 1/2 Jahre

9.7.1941 im Osten

Kulm 30.8.1941

Vincenz Gubich und Frau Elisabeth, Joachim Gubich

Obergefreiter

GUETH

Heinz

29 Jahre

11.2.1942 bei einem Spähtruppunternehmen im Osten

Thorn lmmelmannstr. 11 und Kyllburg Kreis Trier (Rheinl.) am 30.3.1942

Bau-Ingenieur in einem schweren Artillerie-Regiment. Gertrud Gueth geb. Nowikowski Anna Gueth Mutter, Witwe des Hauptlehrers i.R. Heinrich Gueth. Resi Enders geb. Gueth Peter Enders und Schwiegereltern

GUST

Erwin

26 Jahre

15. Oktober 1942 in Stalingrad

Arnoldsdorf 21.11.1942

Friedrich Gust und Frau Auguste geb. Hostmann

Obergefreiter

GUTOWSKI

Paul

24 Jahre

17.7.1943 im Osten

Borken Kreis Kulm 13.8.1943

auf einem Heldenfriedhof beigesetzt, Träger der Ostmedaille und des Verwundeten-Abzeichens. Emma Gutowski Mutter, Elsbeth Gutowski Schwester, Kurt Gutowski Bruder, Getrud Gutowski Heinz Schwägerin

Gefreiter

GUTZEIT

Heinz

32 Jahre

20.11.1944 bei schweren Abwehrkämpfen

Thorn Marienburg Königsberg 21.12.1944

Er folgte seinem jüngsten Bruder der am 20.7.1943 fiel

SS-Sturmmann

HAMMEL

Alfred

19.1.1923 in Tarutino (Bessarabien)

15.2.1943 im Osten

Koppelgrund (Konojad), Kreis Strasburg Westpr. 5.7.1943

Justine Hammel geb. Bogner nebst allen Geschwistern

HAMMEL

Andreas

Torutino (Bessarabien), 33 Jahre

23.8. 1944 im Osten

Koppelgrund, Kreis Strasburg September 1944

Er folgte seinem gefallenen Bruder Alfred. Mutter: Natalie Hammel geb. Bogner

Gefreiter

HARBARTH

Erich

21 Jahre

2.2.1943 südlich des Ladogasees

Hohensteinau, Kreis Thorn 5.3.1943

Eltern: Alice und Karl Harbarth

HARTKOPP

Bruno

22 Jahre

19.3.1943 bei einem Aufklärungsflug am Kubanbrückenkopf

Griebenau, Kreis Kulm 3.4.1943

Bruno Hartkopf und Frau Ernestine geb. Schlachter Otto als Bruder z.Zt. im Felde

HAUSER

Heinz Hans

21 Jahre

11.07.1941 im Osten

Thorn-Popau 23.07.1941

Gefreiter

HAWRANKE

23 Jahre

6.12.1941 bei Kämpfen um Leningrad

Rebkau 6.1.1942

Obergrenadier

HELL

Leopold

35 Jahre

an der Ostfront

Arnoldsdorf 20.4.1943

Herta Hell, geb. Schielmann als Gattin Renate und Rita als Kinder

Grenadier

HELLWIG

Willi

19 Jahre

22.10.1943 bei schweren Abwehrkämpfen im Osten

Blandau Kreis Kulm 29.11.1943

Eltern: Johann und Hermine Hellwig, Geschwister Martha Geske geb. Hellwig, Helga und Johann

Soldat

HEMBRUCH

Gerhard

kurz nach Vollendung seines 20.Lebensjahres

16.Oktober 1942 bei schweren Kämpfen in Stalingrad

Luben 21.11.1942

Gottlieb Hembruch und Frau

Gefreiter

HENTRICH

Josef

32 Jahre

26.3.1943 bei schweren Abwehrkämpfen bei Leningrad

Unislaw Kreis Kulm 17.4.1943

Eltern: August Hentrich und Frau Ludwika, geb.Tonklewicz, Marta und Elisabeth als Schwestern, Franz als Bruder z.Zt. bei der Wehrmacht in Afrika

Leutnant

HERBRECHTER

Karl

23 Jahre

02.07.1941 im Osten

Karl Herbrechter, Ruppin, Anna Herbrechter, Alfred Doennig, Ernst Doenig, Joachim Herbrechter, Olli Rittersbacher als Braut

Gefreiter

HERMANN

Albert

15.8.1924 in Tarutino (Bessarabien)

21.07.1944

Michelsfeld Dezember 1944

David Hermann und Frau Katharina, Lilli. Alma. Elfi. Elfriede. Emma. Elvire und Erich

Oberschütze

HERMANN

Daniel

27 Jahre

20.4.1942 bei den schweren Kämpfen im Osten

Nusdorf und Silberdorf Kreis Briesen 15.5.1942

Eltern: Daniel und Frau Pauline geb. Neumann, Ottilie, Waldemar z.Zt. Wehrmacht, Eugenie, Renate, Artur, Leokadie, Siegmund, Otto und Angelika als Geschwister.

Obergefreiter

HERMANN

Waldemar

20.8.1919 in Tarutino (Bessarabien)

05.06.1944

Michelsfeld Dezember 1944

Else Hermann nebst Kindern David Hermann und Frau Katharina Geschwister

Gefreiter

HERRMANN

Albert

33 Jahre

15.12.1942 in einem Lazarett in Smolensk

Stäben Post Dübeln Kreis Kulm 9.1.1943

starb an den Folgen seiner schweren Verwundung die er am 30.11.1942 erlitt. Auf dem dortigen Heldenfriedhof beerdigt. Gustav Herrmann nebst Frau und Geschwistern

HERRMANN

Heinz

21 Jahre

08.12.1940

Thorn-Mocker Dezember 1940

Fliegertod

Schütze Grenadier

HERRMANN

Otto

28 Jahre

21.2.1943 in einem Reserve-Lazarett

Trebis-Kulm 1.3.1943

starb infolge einer Verwundung bei schweren Abwehrkämpfen um Woronesh. Hedwig Herrmann als Mutter und Geschwister

HERRMANN

Otto

18.7.1918 in Bessarabien

7.2.1943 im Osten

Gutsassen 77a Kreis Briesen 27.5.1943

Eltern: Rudolf Herrmann und Frau Gertrude, geb. Becker, Schwestern Helene, Olga, Almma, Bruder Rudolf als z.Zt. in Urlaub Emma Herrmann, geb. Zehmer als Schwägerin und Else Wilhelm als Braut.

Schütze

HERRMANN

Otto

28 Jahre

in einem Reserve-Lazarett

Glasau 25.2.1943

Edith Herrmann, geb. Reinhold

HEß

Christian

29.4.1915 in Borodino (Bessarabien)

17.10.1943

Kalthaus Kreis Kulm 9.11.1943

durch einen Unglücksfall, Frau: Emma Heß geb. Schütt, Sohn: Eduard, Eltern: Christian Heß und Emilie, Geschwister Otto, Elisabeth, Regine, Martha, und Marie, Schwiegereltern: Eduard und Wilhelmine Schütt

Gefreiter und Offiziers-Anwärter

HEYDEMANN

Harry

2.6.1943 im Reserve-Lazarett in Thorn

Thorn 3.6.1943

die Kameraden sowie Dienstgrade und Schwestern des Reserve-Lazaretts Thorn Kr. Abt. I c

Grenadier

HILDEBRAND

Robert

22 Jahre

28.12.1942 an der Ostfront

Rüden Kreis Kulm 29.4.1943

Eltern: Ludwig Hildebrand und Frau, Geschwister: Alma, Anna, Albert und Erika

HILLEMEIER

August

41 Jahre

7.12.1944 bei schweren Abwehrkämpfen im Osten

Wittenburg Kreis Briesen 3.1.1945

Frieda Hillemeier, geb. Bruns, Anneliese, Gert, Irmgard, Siegfried und Klein-Brunhilde. Charlotte Hillemeier Geschwister

HILLER

Kurt-Heinz

21 Jahre

19.6.1943 im Osten

Schonenfelde Kreis Kulm August 1943

Ida Stepper

Unteroffizier Offiziers-Anwärter

HILLMEISTER

Frank

23 Jahre

im Süden

Brosau Kreis Kulm Weißenfelde Kreis Schüttau 13.7.1944

Franz Hillmeister und Frau Marie, geb. Karsten, Schwester Christel Hoffmann, Ruth Wagner Braut

Oberschütze

HINKELMANN

Hugo

30 Jahre

14.9.1942 im Kaukasus bei einem Abwehrkampf

Hohenkirch 25.11.1942

Gattin Gertrud Hinkelmann, geb. Zöllmann und Söhnchen Norbert

Gefreiter

HINTENBERG

Gustav

25 Jahre

12.10.1941 im Osten

Briesen 28.10.1941

Gerda Hintenberg geb. Templin

Soldat

HINZ

Johann

14.6.1923 in Tarutino (Bessarabien)

im Osten

Brückendorf Kreis Briesen 11.9.1943

Eltern: Wilhelm und Alwine Hinz, Willi Hinz Bruder Hilde Hinz und Leonide Birowny geb. Hinz Schwestern, Emil Birowny Schwager, Klein-Annelise Nichte, Julianna Hinz Großmutter

Gefreiter

HOFFMANN

Lebrecht

26 Jahre

8.8.1943 im Osten

Gostgau August 1943

in einem Kavallerie-Regiment, Eltern: Lebrecht Hoffmann und Frau

Leutnant Flugzeugführer

HOFFRICHTER

Otto

22 Jahre

Schönsee (Westpreußen) 5.11.1942

P. Hoffrichter und Frau Liesbeth geb.

HOHMANN

Paul

31 Jahre

6.3.1942 bei Kämpfen an der Ostfront

Thorn Graudenzer Str. 44/57 Erfurt Mühlhausen i.Thür. 14.4.1942

Jac. Hohmann nebst Frau Alma, geb. Eisenhardt, Walter Hohmann Obergefreiter z.Zt. im Osten, Rudolf Hohmann Gefreiter z.Zt. im Osten, Lotte Hohmann, Wilhelm Zimmer und Frau Margarete geb. Hohmann, Wilhelm Eisenhardt und Frau als Großeltern, Martha Hohmann als Frau und Sohn Claus

Gefreiter

HÖLLWARTH

Oskar

19.4.1914 in Gnadental (Bessarabien)

24.2.1943 im Osten

Kornrade/Warthegau April 1943

Elli Höllwarth, geb. Schock, Armin, Eltern, Schwiegereltern Arnold und Hugo als Brüder z.Zt. bei der Wehrmacht Schwestern

Grenadier

HOSTMANN

Kurt

28 Jahre

Segensberg Kreis Briesen 10.4.1943

starb an einer am 10.3.1943 erlittenen schweren Verwundung bei einem Stoßtruppunternehmen Berta Hostmann, Brüder Herbert und Kuno

Grenadier

HUXOL

Kurt

34 Jahre

1.2.1943 östlich Kursk

Lindhof Kreis Briesen 1.6.1743

vermißt seit 26.1.1943, Mutter: Karoline Huxol geb. Homke Schwestern: Frieda und Lina

Jäger

IRION

Andreas

in Wittenberg (Bessarabien) 21 Jahre

Godenfeld Kreis Leipe 12.4.1943

Johannes und Frau Mathilde Irion, Geschwister: Johannes Arnold Friedrich z.Zt. im Felde, Olga, Hanna

Gefreiter

ISENSEE

Joachim

34 Jahre

28. August 1942 im Osten

Braunschweig Thorn Leibitzscher Str. 32 am 1.12.1942

Frieda Isensee, geb. Stielow Heinrich Hans und Kurt Isensee, Jutta Nowakowski

SS-Sturmmann

IWAN

Leo

18 Jahre

in einem Reserve-Lazarett

Luben 20.3.1942

Joseph Iwan Meister der Gendarmerie Frau Gertrud, geb. Bieber und Schwester Waltraud

Gefreiter

JABLONSKI

Eduard

26 Jahre

26.3.1943 bei schweren Kämpfen im Osten

Wieghold Kreis Leipe 20.4.1943

August Jablonskli und Frau Pauline, geb. Rinas Geschwister Schwager

Soldat

JABLONSKI

Heinrich

20 Jahre

23.8.1944 im Westen

Thorn Oktober 1944

Joseph Jablonski nebst Frau Valerie, geb. Wojciechowski und Geschwister

Soldat

JABS

Adolf

20 Jahre

29.11.1942

Kreis Leipe Januar 1943

gestorben nach schwerer Verwundung am 6.10.1942 im Osten Mutter Pauline Jabs, geb. Tetzlaff

JABS

Heinrich

29 Jahre

25.09.1942

Lonke Kreis Leipe 3.2.1943

Oberfeldwebel Inhaber des Eisernen Kreuzes II.Klasse, Lehrer in Ligau (Ligowo). Mutter: Wilhelmine Jabs, geb. Krampitz, Frau: Gerda Jabs, geb. Lentz

Grenadier

JABS

Walter

31 Jahre

19.4.1943 bei schweren Kämpfen südlich von Noworossijsk

Ziegelwiese Kreis Thorn 27.5.1943

Elli Jabs, geb. Bahn und Töchterchen Waltraud

Gefreiter

JAEKEL

Gerhard

31 Jahre

24.9.1943 im Osten

Nußdorf Kreis Briesen 18.10.1943

Geschwister

Unteroffizier

JÄGER

Hermann

22 Jahre

2.1.1943 in der Schlacht um Leningrad

Thorn und Allenbeken in Westpr.1 8.1.1943

Auf dem dortigen Heldenfriedhof beerdigt. August Jäger nebst Frau und Kind

Gefreiter

JAGODZINSKI

Edmund

21 Jahre

11.5.1943 im Osten

Plutowa Kreis Kulm 24.5.1943

in einem Grenadier-Regiment, Paul Jagodzinski mit Angehörigen

Gefreiter

JAGODZINSKI

Felix

21 Jahre

15.07.1943

Külpen Kreis Kulm 16.8.1943

Träger des Eisernen Kreuzes II. Klasse und des Verwundeten-Abzeichens, Braut Steffi Szczesniewski, Eltern: Franz Jagodzinski und Frau Sofie, geb. Plasecki, Geschwister: Kasimir, Franz, Beno, Stefan, Helene, Sofie, Barbara, Margarete, Geslaw, Genor, und Wefa Jagodzinski

JAHNKE

Heinz

29 Jahre

bei schweren Abwehrkämpfen im Osten

Osterbitz 9.9.1943

Er wurde auf einem Heldenfriedhof begraben, Eltern Ernst und Emma Jahnke, geb. Klapproth, Bruder Soldat Rudolf Jahnke, Schwestern Herta Lißner, Elly Henschel, Irmgard Dahmer und Ilse Jahnke, Schwager Soldat Herbert Lößner Unteroffizier, Ewald Henschel und Unteroffizier Erwin Dahmer

Obergrenadier

JAKUBECK

Jakob

29 Jahre

06.09.1941 im Osten

Oberhausen, Thorn, Bromberg, Konitz, Soldau, Danzig, Düsseldorf, Berlin, Polinitz, Golzau, Bottrop 24.09.1941

nach schwerer Verwundung gestorben, Vincenz Jakubeck, u. Frau Luzia, geb. Wirkus, Marga Jakubeck, Luzie Riemer, geb. Jakubeck, Adolf Riemer

Grenadier

JANKE

Eduard

35 Jahre

15.9.1943 im Osten

Kölln Kreis Kulm 5.10.1943

Erna Janke geb. Krüger als Gattin, Erika und Gustav als Kinder, Otto Richard und Gustav Janke als Brüder z.Zt. im Felde

Grenadier

JANOWSKI

Edmund

29 Jahre

9.8.1943 bei schweren Kämpfen im Osten

Gollub 25.8.1943

Er ist auf dem Ehrenfriedhof seiner Division in Szabliwo beigesetzt, Franz Janowski und Frau Anna, geb. Zadorynski, Erika als Schwester, Großeltern

Oberschütze

JANTZ

Hermann

20 1/4 Jahre

9.2.1942 im Osten

Grabowitz Kreis Thorm an 25.3.1942

In einem Panzer-Regiment. Eltern und Geschwister Schwager Schwägerinnen

Unteroffizier

JARUSCHEWSKI

Franz

24 Jahre

19.9.1941 in Frankreich

Flugzeugführer, Jaruschewski und Kinder Essen Katernberg, Willibald Jaruschewski Gollub, Konrad Jaruschewski Rippin

Gefreiter

JAWORSKI

Franz

25 1/2 Jahre

8.7.1944 in einem Feldlazarett im Westen

Thorn Mielau 29.7.1944

Nach einer schweren Verwundung, Helen Jaworski, geb. Zielinski Eltern und Geschwister

Soldat

JAWORSKI

Johann

22 Jahre

im Osten

Thorn Oberstrelitz 25.4.19441944

Ww. Marie Jaworski geb. Olszewski. Elisabeth Siegfried und Alfons z.Zt. Wehrmacht

JESCHKE

Walter

21 Jahre

12.11.1943 im Osten

Leben Kreis Briesen 28.12.1943

Er wurde auf einem Heldenfriedhof zur Ruhe gebettet. Friedrich Jeschke und Agathe geb. Neumann als Eltern, Alfred z.Zt. im Felde Artur Hugo und Edmund als Brüder, Wanda und Agathe als Schwestern und Wanda Jeschke, geb. Rinas als Schwägerin

Grenadier

JESKE

Erich

19 Jahre

Leipe 18.8.1944

Rudolf und Mathilda Jeske Agnes Jeske

Oberfeldwebel der Luftwaffe

JEZIERSKI

Paul

07.01.1945

Thorn Immelmannstraße 14 Königsberg 7.1.1945

Leni Jezierski geb. Briselkowski Auguste Jezierski Mutter,Familie B.

Sanitätsunteroffizier

JOB

Artur

28 Jahre

30.9.1942 im Osten

Briesen 19.10.1942

Wilhelm Job

Lange

JOHANN

03.12.1944

bei einem Bombenangriff auf Heilbronn

Posen Garten Str. 12 W27

gestorben

Leutnant

JUHNKE

Werner

27 Jahre

28.1.1942 in Rußland

Kulm / Weichsel 6.3.1942

Carl Juhnke und Familie

Grenadier

JUNG

Wilhelm

27 Jahre

um Ssjetschewska bei Zaliza im Osten

Rippin 23.1.1943

Marie Jung geb. Brunkal, Richard ,Gerhard, Artur und Tochter Gerda Jung (nach seinem Tode geboren)

Matrose

KACZMAREK

Stefan

24.11.1913

12.11.1944

Thorn Kosakenberg 1 b Januar 1945

Helene Kaczmarek, geb. Orlowski

Oberfeldwebel

KAHL

Willy

26 Jahre

04.04.1942

Thorn Mackensenstr 29 / Berlin-Britz Neukölln 23.5.1942

Flugzeugführer, Martha Kahl geb. Hanne als Gattin Klein-Giesela als Töchterchen Wilhelm und Pauline Kahl Eltern, Walter und Grete Höflich geb. Klütke als Schwiegereltern Ernst Kahl z.Zt. Wehrmacht als Bruder, Gerhard Hanne z.Zt. im Felde als Schwager, Hildegard Höflich als Schwägerin Joachim Kahl als Neffe

Gefreiter

KAHRKLIT

Alfred

21 Jahre

Dünaburg

Thorn 08. Juli 1941

Karl Kahrklit u. Frau geb. Auz

KANNENBERG

Herbert

19 Jahre

29.10.1942 in den Kämpfen um Stalingrad

Wangerin 17.11.1942

Eduard Kannenberg und Frau geb. Germann und 4 Geschwister

Obergrenadier

KANNERT

Heinz

21 Jahre

23.08.1943 bei schweren Kämpfen im Osten

Briesen Schillerstr Neubau 2 13.12.1943

Eltern: Karl Kannen (Kriminal-Sekretär) und Anna geb. Wendt, Helga und Christel Kannert als Schwestern

Oberschütze

KANTHACK

Gerd

bei den Kämpfen im Osten

Nov 41

Lehrer Lau – Ortsvorsteher

KATZBICHLER

Leonhard

21 1/2 Jahre

6.2.1943 im Kriegslazarett Stalino

Fürth München Thorn 27.2.1943

(An den am) 28.12.1942 in den schweren Kämpfen in Südrußland erlittenen Verwundungen gestorben, Familie Franz Katzbichler

Kanonier

KAUSCH

Otto

25 Jahre

02.10.1941

Thorn 11.11.1941

In einem Artillerie-Regiment, Wachtmeister der Schutzpolizei, Mathile Kausch, geb. Tscheme

Obergefreiter

KAUSCHE

Fritz

27 Jahre

28.10.1942 bei Kämpfen um Stalingrad

Thorn-Süd Posener Str. 91 28.11.1942

Irene Kausche und Tochter Eltern Schwiegereltern und Verwandte

Gefreiter

KENNIG

Artur

28.08.1908

24.2.1943 im Osten

Kulmsee Nakel Wilhelkmsdorf 2.4.1943

Hilde Kennig, geb. Werk nebst Kindern, Eltern: August Kennig und Frau Olga, geb. Meyer nebst Schwiegereltern

Soldat

KERSKI

Willy

21 Jahre

20.7.1941 bei Kämpfen im Osten

Thorn Ohm Str. 53 15.4.1942

In einem Infanterie-Regiment, Hermann Kerski und Frau Emma, geb. Borutta Käte als Schwester

Grenadier

KETZ

Johann

26 Jahre

bei schweren Kämpfen südwestlich Miljatino Rollbahn-Juchnow

Neumark Thorn Gotenhafen 28.4.1943

Witwe Anna Ketz als Mutter Marie Tretau, geb. Ketz und Steffi als Schwestern, Franz als Bruder

Unteroffizier

KINDEL

Ewald

22 Jahre

2.12.1943 im Osten bei schweren Kämpfen

Heiligenbach Kreis Leipe 28.12.1943

Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse und des Sturmabzeichens, Sigismund Kindel und Wanda, geb. Wollschläger als Eltern, Alma Adam, geb. Kindel Aline Haberer geb. Kindel, Hilde und Amanda Kindel als Schwestern, Edmund als Bruder, Helene Kindel, geb. Schwabe als Schwägerin, Reinhold Haberer und Ewald Adam als Schwager, Danida Dreger als Braut

Unteroffizier

KINDEL

Ewald

22 Jahre

2.12.1943 im Osten bei schweren Kämpfen

Heiligenbach Kreis Leipe 28.12.1943

Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse und des Sturmabzeichens, Sigismund Kindel und Wanda, geb. Wollschläger als Eltern, Alma Adam, geb. Kindel Aline Haberer, geb. Kindel Hilde und Amanda Kindel als Schwestern, Edmund als Bruder, Helene Kindel, geb. Schwabe als Schwägerin, Reinhold Haberer und Ewald Adam als Schwager, Danida Dreger als Braut

Oberpionier

KIRSTE

Willi

39 Jahre

03.11.1944

Guttau Kreis Thorn Januar 1945

Infolge einer Verwundung im Osten, Anna Kirste, geb. Wicking, Heinz Christel Ingrid und Gisela (4 Wochen), Eduard Kirste

Oberpionier

KIRSTE

Willi

39 Jahre

03.11.1944

Guttau Kreis Thorn Januar 1945

Infolge einer Verwundung im Osten, Anna Kirste geb. Wicking, Heinz Christel Ingrid und Gisela (4 Wochen), Eduard Kirste

KITTLER

Walter

21 Jahre

24.08.1942

Zoppot Scheffler Str. 12

seiner schweren an der Ostfront erlittenenen Verwundung (erlegen). Inhaber des E.K. 2. Klasse und des Verwundeten-Abzeichens, Eduard Kittler und Frau Anna geb. Dietz, Regie-Assessor Arno Kittler z.Zt. im Felde und Frau Ilse geb. Roeder, Dipl.-Ing. Hans Bünning z.Zt. im Felde und Frau Nora geb.Kittler

KITTLER

Walter

21 Jahre

24.08.1942

Zoppot Scheffler Str. 12

seiner schweren an der Ostfront erlittenene Verwundung (erlegen). Inhaber des E.K. 2. Klasse und des Verwundeten Abzeichens, Eduard Kittler und Frau Anna geb. Dietz, Regie-Assessor Arno Kittler z.Zt. im Felde und Frau Ilse geb. Roeder, Dipl.-Ing. Hans Bünning z.Zt. im Felde und Frau Nora geb.Kittler

Gefreiter

KLAMMER

Kurt

28 Jahre

25.11.1942 nordostwärts von Sytschewka

Schwarzbruch Kreis Thorn 18.12.1942

Familie Klammer nebst allen Angehörigen, Theodora Budzinski als Braut

Gefreiter

KLAMMER

Kurt

28 Jahre

25.11.1942 nordostwärts von Sytschewka

Schwarzbruch Kreis Thorn 18.12.1942

Familie Klammer nebst allen Angehörigen, Theodora Budzinski als Braut

Flugzeugführer

KLAMROTH

Ekkehard

02.08.1942

Thorn, Ostmark Str. 21

In einem Sturzkampfgeschwader, Inhaber des Eisernen Kreues II. I. Klasse und der Frontflugspange in Bronze kehrte von einem Feindflug nicht zurück. Er folgte seinem am 11.2.1942 nicht zurückgekehrten Buder Harald Breslau 13, Charlotten Str. 20. Klamroth Oberstleutnant d.R. z.Zt. im Felde und Frau Dorothea geb. Glaeser, Almut Wisbeu geb. Klamroth, Felicitas Wolff

KLANNAND

Heinz Frd.

21 Jahre

im Osten

Adlig Waldau 1.1.1943

Robert Klannandt und Frau Hulda geb. Güldenstern, Hans-Joachim z.Zt. im Osten als Bruder, Ursula als Schwester

Gefreiter

KLEBS

Waldemar

18 Jahre und 4 Monate

03.05.1944

Briesen Juni 1944

Gestorben an einer schweren Verwundung im Osten Er folgte seinem am 5.9.1939 ermordeten Vater und Bruder. Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse und des Panzersturm-Abzeichens, Karoline Klebs geb. Malke Geschwister

Gefreiter

KLEE

Heinrich

23 Jahre

bei Kämpfen im Osten

Kulm am 23.2.1942

In einem Infanterie-Regiment, Rudolf Klee nebst Frau und Kindern

SS-Schütze

KLEIN

Alex

19 Jahre

18.1.1943 bei Kämpfen im Osten

Klein Bolumin 7.4.1943

Wilhelm und Dorothea Klein geb. Glatzer nebst Brüdern und Schwestern

KLEINSASSE

Ewald Freimuth

27 Jahre

28.02.1943

Betriebsführung und Gefolgschaft der Güterverwaltung I Rippin

Pionier

KLEINSCHMIDT

Henryk

20 Jahre 5 Monaten

4.11.1944 in den Kämpfen im Osten

Thorn Fischerweg 17 11.1.1945

Johann Kleinschmidt, z.Zt. Wehrmacht, Frau Anna geb. Kwaterowski , Norbert z.Zt. Wehrmacht, Maria Verwandte

Gefreiter

KLEISS

Horst

29 Jahre

29.11.1942 im Osten

Leipe 17.12.1942

In einem Panzer-Grenadier-Regiment, Familie Kleiss

Gefreiter

KLIMMEK

Heinrich

30 Jahre

29.3.1943 im Osten

Thorn 9.4.1943

Er ruht auf dem Heldenfriedhof in Lobno Karl und Auguste Klimmek Helene und Elisabeth als Schwestern

Gefreiter

KLINGBEIL

Alfred

24.04.1921

23.11.1944 bei schweren Kämpfen im Osten

Kulmsee Dezember 1944

Auf dem Regimentsfriedhof beerdigt. Emil Klingbeil und Frau Ottilie geb. Streich Geschwister

Grenadier

KLINGNER

Reinhard

37 Jahre

18.09.1943

Hintz Kreis Briesen 19.10.1943

Frau Herta Klingner geb. Kirschke Kinder und Geschwister

Gefreiter

KLOSS

Willi

31 Jahre

10.3.1943 in einem Feldlazarett an der Ostfront

Hohenkirch 18.3.1943

Infolge seiner schweren Verwundung. Er wurde auf dem Ehrenfriedhof Stalino beerdigt. Friedrich Kloss und Frau Marie geb. Jahnke als Eltern

Gefreiter

KLUGE

lvo-Pitt

30.6.1923 in Arensburg bei Oesel

26.7.1944 im Osten

Georg Kluge, z.Zt. Wehrmacht Melitta Kluge geb. Wildenberg

KNAUER

Gerhard

12.9.1923 in Bessarabien

27.2.1943 an der Ostfront

Hohensteinau 7.3.1943

Karl Knauer und Frau Amelie Otto Eckert und Frau Else Fritz Ermisch und Frau Eleonore Walli Knauer

Gefreiter

KNORR

Anton

22 Jahre

bei den schweren Kämpfen im Osten

Hohenhausen August 1943

Früherer Wachtmeister. Eltern: Johann und Amalie Knorr Erich Richard und Ewald als Geschwister

Gefreiter

KOELBER

Erhard

3.11.1943 an der Ostfront

Sengen, Kreis Leipe 7.12.1943

August und Berta Koelber Eltern, Alma Irma Eugenie Brigitte als Schwestern, W. Klatt und H. Lemke Schwager, Irene Lisa Richard und Horst Nichten und Neffen

Pionier-Leutnant

KOGE

Siegfried

26 Jahre

11.5.1942 an der Ostfront

Thorn Bender Str. 32 27.5.1942

Wilhelm Koge und Frau geb. Preuße

Grenadier

KOHLS

Adam

27 Jahre

bei schweren Abwehrkämpfen im Osten

Neusaß Kreis Kulm 4.12.1943

Emma Kohls, geb. Kühn als Frau Erika als Tochter, Juliane Kohls als Mutter, Pauli Emil Adolf als Geschwister

Soldat

KOLECKI

Bruno

34 Jahre

18.6.1944 im Westen

Thorn-Süd 28.7.1944

Pelagie Kolecki, geb. Rafinski, Kasimir und Hubert als Kinder

Obergefreiter

KOLL

Heinz

21 Jahre, 9 Monate

2.11.1943 in Süditalien

Thorn Leibitscher Str. 42 20.12.1943

In einem Fallschirmjäger-Regiment. Eltern: Friedrich und Helene Koll, Klara Waltraud und Hildegard als Schwestern, Horst als Bruder, z.Zt. im Osten

Gefreiter

KOMM

Albert

38 Jahre

7.4.1943 im Osten

Glashof Kreis Leipe 24.4.1943

Amalie Komm, geb. Ebner und Kinder

KONERT

Kurt

30 Jahre

bei Kämpfen in Süditalien

Pr. Stargard Danzig Schellmühl Lüderitz Str. 5 5.10.1943

Steuerinspekteur, Lotte Konert, geb. Banck, Stadtinspektor Richard Konert und Frau Forst (Lausitz), Constantin Konert und Frau Thorn Frau M Fägenstädt Danzig, Obergefreiter Gerhard von Damaros und Frau

KONTAG

August

28 Jahre

24.02.1943

Grabe Kreis Thorn 15.3.1943

Eltern und Geschwister im Namen aller Hinterbliebenen

Soldat

KÖRNER

Bronislaus (Paweslki)

25 Jahre

16.3.1943 bei den Kämpfen am Ilmsee

Hohenkirch 2.4.1943

Nach seiner schweren Verwundung, Peter Lewandowski und Frau Rosalie verw. Pawelski nebst allen Geschwistern und Verwandten, Marta Laskowski als Verlobte

KORSCHEWSKI

Hans

41.Geburtstag

25.3.1942 im Osten

Thorn Wiener Str. 6 am 1.4.1942

Untergruppenführer der Ortsgruppe Thorn, Maria Korschewski als Frau im Namen aller Hinterbliebenen.

Gefreiter

KORTHALS

Edwin

im Osten

Neudorf Kreis Schönberg Mecklenburg Scharnese Kreis Kulm 28.8.1944

Inhaber des Eisernen Kreuzes 2. Klasse, Freia Korthals, geb. Grabig, Andreas Korthals und Frau Frieda, geb. Drawer

KOSLOWSKI

Ewald

9.3.1913 20.9.1943 in einem Feldlazarett

Brodnowo Kreis Hermannsbad 5.10.1943

starb an einer schweren Verwundung. Er wurde auf dem Heldenfriedhof in Rußland beigesetzt

H. Koslowski als Frau Lili und Christel Töchterchen, Eltern: Emil und Emilie Koslowski, Alice Mey Schwester, Kurt Mey Schwager z.Zt. im Felde

Gefreiter

KOSTBAR

Alfred

21 Jahre

18.7.1943 im Osten

Neubruch 3.9.1943

Emilie Kostbar, geb. Kulmann als Mutter, die Geschwister

Feldwebel

KOWALLIK

Siegfried

2.5.1914 in Essen-Borbeck

2.12.1944 im Westen

Thorn Nürnberger Str. 27 Bottrop 12.1.1945

Felicitas Kowallik, geb. Ohsoling, Brigitte, Gerd-Volker

Gefreiter

KOWALSKI

Alwin

28.06.1912

5.12.1944 im Süden

Thorn-Süd Posener Str. 117 2.1.1945

Martha Kowalsk,i geb. Punktsinski, Johanna Kowalski Bruder nebst Frau Therese und allen Verwandten

Oberwachtmeister

KOWALSKI

Karl

32 Jahre

22.11.1943bei Kämpfen im Osten

Kulmischneugut Kreis KuIm 1.12.1943

Eltern: Jakob und Auguste Kowalski, Eva Kowalski, geb. Janke als Gattin, Horst und Roswitha als Kinder, Alexander Kowalski als Bruder z.Zt. im Felde, Eugenie Semke geb. Kowalski, Lydia und Hildegard als Geschwister

Schütze

KOZLOWSKI

Johann

17.03.1910

24.12.1944 im Südosten

Thorn Seglergasse 6 12.1.1945

Pelagia Kozlowski geb. Mianowicz, Tochter Lidia

Gefreiter

KRAFFKE

Gerhard

26.3.1944 bei schweren Abwehrkämpfen im Osten

Elwenthal Kreis Kulm 19.4.1944

Paul Kraffke und Frau geb. Wunter Brüder

KRAFFT

Willi

32 Jahre

18.8.1942 bei schweren Kämpfen im Osten

Mittwalde am 6.11.1942

Erika Krafft

Reiter

KRAHN

Albert

23 Jahre

18.3.1943 im Osten

Scheppenfeld Kreis Leipe 20.4.1943

Eltern: Michael Krahn Emilie Krahn, Sylwia Ucher geb. Krahn, Elsa und Ida als Schwestern, Reinhold und Erich als Brüder, Leopoldine Rindfleisch geb. Krahn, Eduard Weber Schwager

KRAHN

Hermann

20 Jahre

Schwarzbruch 3.5.1943

infolge einer in Rußland erlittenen Verwundung nach einer schweren Operationn gestorben, Eltern: Otto und Margarete Krahn, Else und Erwin als Geschwister

Obergefreiter

KRAHN

Reinhold

21.7.1944 im Osten

Scheppenfeld Kreis Leipe September 1944 Michael und Emilie Krahn Geschwister

Grenadier

KRÄMER

Emil

6.4.1924 in Helenowka (Bessarabien)

26.3.1944 im Osten

Konzendorf Kreis Thorn Juni 1944

Gustav Krämer und Frau Lydia geb. Fandrich Geschwister und Verwandte

Panzer-Jäger

KRAMPIZ

Eduard

20 Jahre

30.7.1943 im Osten

Thorn Schulitz 31.8.1943

Starb infolge seiner schweren Verwundung. Martha Krampiz geb. Timm als Mutter, Friedrich Krampiz als Vater z.Zt. bei der Wehrmacht im Osten, Wilhelm Krampiz als Bruder bei der Wehrmacht im Westen, Hilmar und Heinz als Brüder, Paula Timm als Oma

Obergrenadier

KRAWECZINSKI

Vinzenz

21 Jahre

bei schweren Kämpfen im Osten

Thorn-Schönwald Juni 1944

Franz und Anna Kraweczinski geb. Wuttke, Anna Hedwig Wladislawa, Johann Wladislaus Kraweczinski, Czeslawa Braszklewicz Braut

KRICKE

Karl Heinz

20 Jahre

26.02.1942

Thorn Neustädtischer Ring 21 9.3.1942

Karl Kricke und Frau Ida geb. Kuglin, Reinhard Kricke als Bruder

KRIENKE

Heinrich

19 Jahre

28.10.1942 bei Kämpfen um Stalingrad

Klein-Bösendorf 24.11.1942

Fritz Kausche und Frau nebst Gechwistern

Soldat

KRIESEL

Alexander

32 Jahre

10.3.1944 im Osten

Kornkammer Graudenz Ritterhausen Hamburg Juni 1944

Mutter 6 Geschwister Schwägerinnen

KRIESEL

Hans-Joachim

22 Jahre

12.1.1943 im Raum von Stalingrad

Thorn Kulmer Land Str. 52 W3 Schlochau Wien 16.3.1943

Adolf Kriesel und Frau Elisabeth geb. Weikert, Ruth Remus geb. Kreisel Bruno Remus

Feldwebel

KRISMANN

Willy

1.3.1942 bei schweren Abwehrkämpfen im Osten

Kulm Wilten Iserlohn Lippstadt 20.3.1942

Inhaber des E.K. I und II. Klasse des Infanterie-Sturmabzeichens und des Verwundetenabzeichens. Getrud Krissmann geb. Schule, Vater, Mutter, Irma Gretel Dela als Schwestern, Egon als Bruder z.Zt. Kriegsmarine, Gustav Schule und Frau geb. Schmalgemeier, Tante Mimi

Gefreiter

KROLL

Egon

21 Jahre

29.4.1943 im Osten

Kulmischwenzlau Kreis Kulm 31.5.1943

Eltern: Karl Kroll und Hulda geb. Baumann, Hellmuth z.Zt. im Felde, Brigitte Karl Heini Paul als Geschwister

Oberschütze

KROLL

Otto

26 Jahre

bei schweren Kämpfen im Osten

Thorn Kloßmann Str. 22/24 8.4.1942

Ida Kroll geb. Wollermann als Frau, Otto Friedrich Kroll als einziges Söhnchen, Vater Schwiegereltern Schwägerinnen und Schwager

Gefreiter

KRONENBERGER

Wilhelm

20 Jahre

26.11.1942 bei schweren Abwehrkämpfen vor Stalingrad

Borkenau Kreis Thorn 2.2.1943

Eltern: Friedrich Kronenberger und Kristine geb. Freiheit, Olga Emma und Friedrich als Geschwister und Angehörige

Gefreiter

KRÜGER

Albert

14.11.19824 in Borodino

2.4.1944 bei Kämpfen im Süden

Plangenau Kreis Kulm 6.6.1944

Emanuel und Friederike Krüger geb. Müller, Alwine und Elfriede sowie alle Angehörigen

Grenadier

KRÜGER

Emil

4.5.1928 in Borodino

27.3.1944 im Osten

Plangenau Kreis Kulm Juni 1944

Ida Krüger geb. Lange Artur, Eltern

Soldat

KRÜGER

Johann

19 Jahre

01.01.1943

Gramtschen Kreis Thorn 15.1.1943

Familie Franz Krüger

Gefreiter

KRÜGER

Paul

28 Jahre

25.3.1943 bei den Abwehrkämpfen am Ladogasee

Klein Bösendorf 17.4.1943

Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse des Infanterie-Sturmabzeichens der Ostmedaille und des Verwundeten-Abzeichens. Charlotte Krüger geb. Rohde Elisabeth und Gisela als Kinder

Jäger

KRÜGER

Rudolf

5.1.1912 in Tarutino (Bessarabien)

04.03.1943

Wangerin Kreis Briesen 28.3.1943

Johann und Juliana Krüger Schwester Brüder (einer z.Zt. Im Osten) und Schwager

KRULL

Heinrich

22 Jahre

3.2.1943 im Osten

Luben 3.3.1943

Eltern: Wilhelm Krull und Frau Hedwig, Soldat Fritz Krull z.Zt. Wehrmacht, SS-Grenadier Hellmut Krull z.Zt. im Osten als Bruder und Verwandte

Oberschütze

KRUSCHINSKI

Max

27 Jahre

2.2.1942 im Osten

Heinrich Kruschinski und Frau Anna geb. Rakowski, Charlotte als Schwester, Erich Weiss als Schwager z.Zt. im Felde und Frau Hedwig geb. Kruschinski, Willi Sommermeier z.Zt. im Lazarett und Frau Margarete geb. Kruschinski nebst Töchterchen Renatchen, Albert Mielke und Frau Frieda geb. Kruschinski nebst Kindern Artur Kruschinski als Bruder z.Zt. Wehrmacht und Frau Ruth geb. Polz.

Gefreiter

KSCHESCHINSKI

Reinhard

21 Jahre

bei schweren Kämpfen im Mittelabschnitt der Ostfront

Lonke Post Skempe Kreis Leipe 4.5.1943

Inhaber des Eisernen Kreuzes II. Klasse des Infanterie-Sturmabzeichens und des Verwundeten-Abzeichens. Heinrich und Wanda Kscheschinski geb. Schmidt Alfred Luzian Siegismund Eugen und Felix als Brüder, Irene Melitta und Erika als Schwestern

Gefreiter

KUHN

Reinhold

24 Jahre

28.9.1943 im Osten

Sichelberg 4.11.1943

Eltern: Adolf Kuhn und Augusta geb. Kleinfeld, Arthur Kuhn z.Zt. auf Urlaub als Bruder, Lidia Eugenia und Lotte als Schwestern

Schütze

KÜHN

Otto

29 Jahre

28.12.1944 im Osten

Hohenkirch Januar 1945

Edeltraud Kühn, Anna Kühn Otto Bobrowski Geschwister

Gefreiter

KÜHNE

Ernst

33 Jahre

3.7.1943 in Kolm

Kaldus-Pippingsee 16.7.1943

In einem Panzer-Regiment, Eltern: Paul und Emma Kühne, Erwin z.Zt. Wehrmacht, Elly und Hilde Knodel geb. Kühne als Geschwister, Willy Knode als Schwager, Erdmute Margit und Siegfried als Nichten und Neffen

KUJATH

Richard

27.08.1908

starb 23.10.1943 im Osten

Hohenkirch 30.11.1943

Hedwig Kujath geb. Gahr als Frau, Luise, Irma, Ernst und Walter als Kinder

Obergefreiter

KULICK

Max

34 Jahre

6.9.1944 im Osten

Berlin Heinrichsberg Oktober 1944

Wald(?) Kulick geb. Tauber, Familie Kulick und Familie Tauber

KUNDA

Klauser

20 Jahre

18.10.1942

Seinen schweren vor Stalingrad erhaltenen Verwundungen erlegen

Schütze

KUNZ

Walter

24 Jahre

13.10.1943

Thorn Posener Str. 71 13.11.1943

Er wurde auf einem Heldenfriedhof beigesetzt, Familie Erich Kunz

Grenadier

LAABS

Alfred Oskar

33 Jahre

21.9.1943 in einem Kriegslazarett im Osten

Rehden Kreis Graudenz 20.10.1943

In einem Infanterie-Regiment, Margarete Laabs geb. Büttner

Gefreiter der Waffen-SS

LAABS

Rudi

22 Jahre

bei Kämpfen im Osten

Polkau am 1.3.1942

Eltern: Erich Laabs und Frau Elisabeth geb. Benert, Obergefreiter Walter Laabs, Soldat Artur Laabs z.Zt. im Felde, Amalie Laabs geb. Grüneberg als Schwägerin, Charlotte und Ilse als Schwestern

Grenadier

LADWIG

Georg

18 1/2 Jahre

in einem Feldlazarett im Osten

Thorn Kloßmann Str. 18/20

Nach einer schweren 26.10.1944 erlittenen Verwundung, Olga Ladwig geb. Eichorst, Siegfried z.Zt. RAD, Alfred Sigismund

Gefreiter

LADZIK

August

32 Jahre

12.8.1943 bei schweren Kämpfen im Osten

Papenfeld Kreis Leipe 23.8.1943

Er folgte seinem Bruder der am Tag vorher starb, Melina Ladzik geb. Gertz als Frau, Lilli als Töchterchen Eltern: Julius und Wilhelmine Ladzik Anna Gertz als Schwiegermutter, Brüder Schwestern Schwager und Schwägerinnen

LADZIK

Bernhard

34 Jahre

11.8.1943 im Lazarett in Stalino

Papenfeld Kreis Leipe 23.8.1943

An seiner schweren Verwundung gestorben

Gefreiter

LANGE

Harry

22 Jahre

16.9.1942 im Osten

Althelfgott Kreis Leipe 3.10.1942

lda Lange geb. Knopf, Eduard Lange z.Zt. Sonderführer und die Brüder Egon und Benno

Pionier

LANGE

Helmut

20.11.1943

Schillno Kreis Thorn, Dortmund 31.12.1943

Mutter Auguste Lange geb. Teschke zwei Schwestern fünf Brüder und Verwandte.

Oberleutnant der Gebirgstruppe

LANGE

Hubert

27.09.1943

Großreichenau 7.10.1943

Als Kriegsfreiwilliger nach 2 1/2 jährigen Einsatz im Osten, Schulleiter, Elfriede Lange geb. Baer, Werner Gertraud Walter Hartmut Ingrid

Gefreiter

LANGE

Kurt

20 Jahre

25.7.1943 bei den Abwehrkämpfen im Osten

Strutzwein Kreis Kulm 22.8.1943

Eltern: Friedrich und Juliane Lange nebst allen Geschwistern

Richtchütze

LASKOVSKI

Gustav

25 Jahre

8.12.1942 bei Alagier

Greifbach Kreis Rippin 8.1.1943

Eltern: Paul Laskovski und Frau Helene geb. Leide, Brüder: Heinrich z.Zt. im Osten, Bruno Kriegsmarine und Siegfried, Schwestern: Amanda Edith Margarete

LAUBE

Herbert

32 Jahre

6.9.1943 im Osten

Kulm 29.9.1943

Bäckermeister, Fachlehrer, Hildegard Laube geb. Pastewski als Frau, Eltern: Arnold Laube und Frau geb. Manthey, Artur Pastewski und Familie Marie und Kurt Laube als Geschwister

Schütze Panzerjäger

LEHMANN

Erwin

19 Jahre

17.12.1942 im Osten

Thorsfelde Thorn 11.1.1943

Er folgte seinem vor einem Jahr im Osten gefallenen Bruder, Eltern und Geschwister Familien Lehmann und Schäpsmeier

Gefreiter

LEHWALDT

Paul

38 Jahre

in einem Lazarett im Osten

Thorn Königsberg 3.1.1945

nach einer schweren Verwundung am 16.12.1944 gestorben, Helene Lehwald geb. Brzezinski, Minna Frieda Berta und Otto Lehwaldt

Kradschütze

LEMANOWICZ

Kasimir

23 Jahre

im Süden

Briesen 8.12.1943

Eltern: Franz Lemanowicz und Frau, Geschwister; Wir verlieren einen treuen Arbeitskollegen dessen Andenken wir stets in Ehren halten werden, Betriebsführer und Gefolgschaft der Firma A. Thiele Bedachungsgeschäft.

Gefreiter

LEMKE

Kurt

26 Jahre

13.11.1942

Kottenau Kreis Kulm 18.11.1942

Nach langer Krankheit verstorben, Eltern: Gustav Lemke und Frau, nebst Geschwistern

Pionier

LEMKE

Norbert

21 1/2 Jahre