Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Verlustliste: Feldartillerie-Regiment von Holtzendorff (1. Rheinisches) Nr. 8:

Ehrentafel des Feldartillerie-Regiment von Holtzendorff (1. Rheinisches) Nr. 8 im Weltkriege 1914 - 1918  bearbeitet und zusammengestellt von Heinz Sommerbrodt Oberstleutnant a.D. aus dem Jahre 1930.

Batterien:
(Andere Listen hier)

Namen der Gefallenen:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Kanonier

ALM

Wilhelm

23.11.1893, Oldendorf, Krs. Celle

10.08.1914, bei Pillon

3. Reitende Batterie (später 12. Batterie)

beerdigt Kriegsgräberstätte Mangiennes Frankreich, Endgrablage Kameradengrab

Kanonier

ALT

Heinrich

04.01.1882, Monzingen, Krs. Kreuznach

05.02.1917, Lazarett Kirn

1. Ersatzbatterie

infolge Krankheit

Kanonier

AMAND

Peter

20.10.1885, Holzweiler, Krs. Simmern

18.10.1918, Lazarett Hagenau

2. Ersatzbatterie

infolge Krankheit

Unteroffizier

AMBERG

Karl

17.03.1885, Elberfeld

12.03.1915, Bialowiersnie

3. Batterie

 

Gefreiter

ANTON

Matthias

27.01.1896, Oberperl, Krs. Saarburg (Rheinland)

20.07.1918, Lazarett Rufach

3. Reitende Batterie (später 12. Batterie)

infolge Krankheit, beerdigt Kriegsgräberstätte Cernay Frankreich, Endgrablage Block 8 Grab 657

Kanonier

ARENS

Ludwig

30.07.1887, Waldhausen, Krs. Arnsberg

16.05.1917, Lazarett Laon

2. Batterie

verwundet am 06.05.1917 am Chemin des Dames

Kanonier

ASSENMACHER

Theodor

15.05.1890, Neuendorf, Krs. Koblenz

08.10.1914, Lazarett Servais

3. Batterie

verwundet am 03.10.1914 bei Chilly, beerdigt Kriegsgräberstätte Luettich-Robermont Belgien Endgrablage Grab 21

Kanonier

BACH

Jakob

14.07.1886, Dehlingen, Krs. Zabern

20.10.1915, Lazarett Mainz

5. Batterie

verwundet am 21.08.1915 bei Krasna

Vizewachtmeister

BADORFF

Richard

25.04.1891, Frankfurt am Main

08.10.1914, bei Chilly

6. Batterie

 

Kanonier

BAUER

Edmund

22.04.1879, Groß Romstedt, Krs Apolda

02.02.1916, Lazarett Weimar

1. Batterie

infolge Krankheit

Unteroffizier

BECKER

Jakob

24.07.1890, Reitscheid, Krs. St. Wendel

25.09.1914, bei Hattencourt

2. Batterie

 

Gefreiter

BECKMEIER

Wilhelm

11.07.1893, Soest in Westfalen

24.05.1917, am Chemin des Dames

4. Batterie

 

Kanonier

BENOIT

Eugen

23.01.1899, Dommenheim, Krs. Chateau Salins

13.03.1918, Lazarett Hagenau

2. Ersatzbatterie

infolge Krankheit

Kanonier

BEST

Karl

10.06.1885, Laubenheim, Krs. Kreuznach

10/20/1916

1. Ersatzbatterie

als Leiche gefunden

Kanonier

BETTING

August

28.11.1896, Kappelkingen, Krs. Forbach

18.10.1918, bayr. Feldlazarett 263

1. Batterie

infolge Krankheit, beerdigt Kriegsgräberstätte Briey Frankreich Endgrablage Block 1 Grab 35

Gefreiter

BEUSQUENS

Maximilian

18.09.1889, Saarbrücken

28.10.1914, Lazarett Lille

2. Reitende Batterie (später 11. Batterie)

verwundet am 20.10.1914 bei Warneton

Kanonier

BIESEL

Nikolaus

13.08.1894, Niedersaubach, Krs. Saarlouis

24.06.1916, bei Worsy

6. Batterie

 

Kanonier

BLANKENHEIM

Franz

04.04.1891, Bonn

19.02.1915, Lazarett Tomaszow

3. Reitende Batterie (später 12. Batterie)

infolge Krankheit

Kanonier

BREITENBACH

Alfons

11.04.1885, Saaralben, Krs. Forbach

30.11.1914, bei Zierwaniece bei Lodz

1. Reitende Batterie (später 10. Batterie)

 

Kanonier

BRUSIUS

Gustav

21.10.1891, Idar (Nahe)

28.06.1917, am Chemin des Dames

4. Batterie

beerdigt Kriegsgräberstätte Laon-"Bousson" Frankreich, Endgrablage Block 4 Grab 171

Vizewachtmeister

BUMANN

Ernst

25.01.1886, Rastorf, Krs. Grevesmühlen

05.02.1918, Lazarett Wismar

2. Ersatzbatterie

infolge Krankheit

Gefreiter

CRUSIUS

Wilhelm

24.06.1893, Rüdesheim

16.10.1914, Lazarett Nesle

5. Batterie

verwundet am 04.10.1914 bei Bouzeaud

Kanonier

CZAIKA

Nikodemus

24.05.1893, Gurtschow

25.09.1914, Lazarett Dreslincourt

3. Batterie

verwundet am 24.09.1914 bei Etalon

Gefreiter

DANCO

Werner

17.04.1895, Saarbrücken

06.03.1915, Chorzele

3. Reitende Batterie (später 12. Batterie)

beerdigt Kriegsgräberstätte Saarbrücken-Hauptfriedhof, Endgrablage Grab 64

Unteroffizier

DEIBERT

Adolf

24.01.1888, Osthofen, Krs. Worms

25.05.1917, am Chemin des Dames

5. Batterie

beerdigt Kriegsgräberstätte Laon-"Bousson" Frankreich, Endgrablage Block 1 Grab 101

Kanonier

ECKER

Wilhelm

15.12.1895, Neuwied

24.02.1915, Lazarett Moselweiß

2. Ersatzbatterie

infolge Krankheit, beerdigt Kriegsgräberstätte Neuwied, Endgrablage Grab 13

Kanonier

EHLEN

Jakob

25.10.1892, Laubsdorf

13.09.1915, Bei Blacyszki

2. Batterie

 

Kanonier

ENSMINGER

Ludwig

28.01.1892, Burbach, Krs. Zabern

27.09.1914, bei Hattencourt

3. Batterie

 

Kanonier

EURICH

Heinrich

19.02.1891, Hellstein, Krs. Gelnhausen

18.03.1916, Schlacht bei Postawy

5. Batterie

 

Unteroffizier

FABER

Heinrich

27.10.1894, Völklingen

25.09.1915, bei Schostaky

2. Batterie

 

Kanonier

FAUST

Konrad

30.06.1885, Willingshausen, Krs. Ziegenhain

10.08.1914, bei Pillon

3. Reitende Batterie (später 12. Batterie)

beerdigt Kriegsgräberstätte Mangiennes Frankreich, Endgrablage Kameradengrab

Kanonier

FLACHSBARTH

Hermann

12.07.1896, Apolda

24.05.1917, am Chemin des Dames

4. Batterie

beerdigt Kriegsgräberstätte Laon-"Bousson" Frankreich Endgrablage Block 1 Grab 96

Sergeant

FLASBART

Wilhelm

21.12.1889, Linden, Krs. Borum

06.02.1917, Lazarett Koblenz

2. Batterie

infolge Krankheit, beerdigt Kriegsgräberstätte Hannover-Ricklingen, Endgrablage Reihe 3 Grab 4

Kanonier

FONTAINE

Franz

24.07.1893, Beaumarais, Krs. Saarlouis

25.09.1914, bei Hattencourt

6. Batterie

 

Gefreiter

FRANZ

Johann

30.09.1892, Heusweiler, Krs. Saarbrücken

20.08.1915, bei Ramnowo

3. Batterie

 

Kanonier

FRIES

Emil

24.07.1892, Nohfelden (Birkenfeld)

29.03.1915, Kalwarja

2. Batterie

 

Gefreiter

FRIESE

Wilhelm

30.12.1890, Altenessen, Krs. Essen

09.10.1915, Lazarett Sannart

2. Reitende Batterie (später 11. Batterie)

verwundet am 08.10.1915 bei Skuld

Kanonier

FUCHS

Peter

22.12.1876, Kreuznach

02.08.1916, Lazarett Thorn I.

5. Batterie

infolge Krankheit

Kanonier

GAUSEN

Wilhelm

26.12.1894, Lafferge, Krs. Hagen

26.08.1914, bei St. Pierremont

3. Batterie

 

Kanonier

GLÄßER

Jakob

09.05.1891, Elbingen, Krs. Westerburg

27.08.1914, Lazarett Magnières

3. Batterie

verwundet am 26.08.1914 bei St. Pierremont

Kanonier

GLINOWITZKI

Johann

31.07.1891, Bischofswerder, Krs. Rosenberg

26.02.1917, Lazarett Goducziszki

2. Batterie

verunglückt durch Artillerie-Geschoss bei Mala Olsa

Kanonier

GÖRGEN

Peter

18.11.1884, Blasweiler, Krs. Ahrweiler

06.06.1917, am Chemin des Dames

5. Batterie

beerdigt Kriegsgräberstätte Laon-"Bousson", Endgrablage Block 3 Grab 123

Kanonier

GRÜN

Peter

08.12.1891, Püttlingen, Krs. Saarbrücken

07.04.1915, bei Janowka

1. Batterie

 

Kanonier

GUTH

Josef

30.03.1892, Colmar (Elsaß)

17.08.1914, Lazarett Diedenhofen

3. Reitende Batterie (später 12. Batterie)

verwundet am 10.08.1914 bei Pillon, beerdigt Kriegsgräberstätte Thionville Frankreich, Endgrablage Block E Grab 1121

Kanonier

GUTHEIL

Fritz

11.09.1892, Seesbach, Krs. Kreuznach

12.10.1914, bei Bloiel

1. Reitende Batterie (später 10. Batterie)

 

Gefreiter

HANAU

Sally

11.07.1894, Merzig

18.09.1915, bei Trokiniki

5. Batterie

 

Unteroffizier

HANGHAMMER

Walter

16.07.1897, Krefeld

18.10.1917, Lazarett Arensburg

6. Batterie

verwundet am 13.10.1917 bei Karmel (Oesel)

Kanonier

HARTMANN

Ernst

20.03.1897, Neukirchen, Krs. Lübeck

16.07.1918, Lazarett Neukirchen

1. Batterie

infolge Krankheit, beerdigt Kriegsgräberstätte Malente-Neukirchen Landkreis Ostholstein, Endgrablage 5

Kanonier

HOFFMANN

Philipp

08.08.1892, Höchst am Main

13.09.1914, Lazarett Saarbrücken

3. Batterie

verwundet am 26.08.1914 bei St. Pierremont

Unteroffizier

HÖLTERHOFF

Eduard

26.07.1881

21.11.1915, Freiburg

2. Ersatzbatterie

infolge Krankheit, beerdigt Kriegsgräberstätte Wuppertal-Elberfeld-Am Kiesberg, Endgrablage Grab 97

Kanonier

HORCH

Paul

28.04.1888, Traben-Trarbach

15.04.1916, Lazarett Berlin-Nord

5. Batterie

verwundet am 03.04.1916 bei Rodse, beerdigt Kriegsgräberstätte Traben-Trarbach, Endgrablage dieser Friedhof

Kanonier

HÖSE

Hermann

11.02.1895, Dudweiler, Krs. Saarbrücken

15.04.1915, Szalabudscziszki

6. Batterie

 

Kanonier

HÖTZEL

Richard

10.05.1896, Polsnitz, Krs. Waldenburg

27.10.1918, Lazarett Briey

8. Batterie

infolge Krankheit

Sergeant

HUTHMACHER

Kaspar

27.11.1914, Enzen, Krs. Düren

30.11.1914, bei Zierwaniece bei Lodz

1. Reitende Batterie (später 10. Batterie)

 

Gefreiter

JECKO

Josef

21.01.1891, Zintzweiler, Krs. Hagenau

13.09.1915, Bei Blacyszki

2. Batterie

 

Kanonier

JUNGMANN

Peter

15.06.1893, Walpershofen, Krs. Saarbrücken

25.08.1914, bei St. Pierremont

6. Batterie

 

Gefreiter

KAHN

Robert

24.02.1889, Schirrhofen (Elsaß)

05.04.1915, bei Michalowka

4. Batterie

 

Kanonier

KALLÄNE

Paul

18.09.1893, Boderhagen, Krs. Hagenau

31.03.1918, Lazarett Reval

1. Batterie

infolge Krankheit

Unteroffizier

KAMPE

Otto

28.12.1881, Meitzendorf, Krs. Wolmirstedt

20.08.1915, bei Widgirele

6. Batterie

 

Kanonier

KAYSER

Alfons

12.01.1892, Großweiler, Krs. Molsheim (Elsaß)

11.04.1915, Lazarett Marjampol

5. Batterie

verwundet am 10.04.1915 bei Szylowate

Kanonier

KAYSER

Heinrich

26.03.1895, Hagen  in Westfalen

09.06.1915, Lazarett Koblenz

1. Ersatzbatterie

infolge Unglücksfall, beerdigt Kriegsgräberstätte Koblenz-Hauptfriedhof, Endgrablage Block 9 Grab 95

Kanonier

KELLER

Anton

16.03.1890, Rath, Krs. Düren

18.08.1914, Lazarett Diedenhofen

3. Reitende Batterie (später 12. Batterie)

verwundet am 10.08.1914 bei Pillon, beerdigt Kriegsgräberstätte Thionville Frankreich, Endgrablage Block F Grab 1438

Kanonier

KEßLER

Georg

08.04.1894, Königsberg

22.12.1916, Lazarett Hagenau

2. Ersatzbatterie

infolge Krankheit, Kriegsgräberstätte Haguenau Frankreich, Endgrablage Grab 14

Unteroffizier

KLASNER

Heinrich

05.09.1892, Karthaus, Krs. Trier

16.04.1915, bei Janowka

1. Batterie

 

Kanonier

KLAßMANN

Bernhard

15.11.1896, Köln-Ehrenfeld

15.10.1918, Lazarett Köln

4. Batterie

infolge Krankheit

Kanonier

KONRAD

Peter

30.08.1889, Klosterschund, Krs. Simmern

08.06.1917, Lazarett Simmern

Genesenen-Batterie

infolge Krankheit

Sergeant

KOPSHOFF

Alfred

01.12.1892, Castrop, Krs. Dortmund

28.11.1918, Lazarett Freiburg

2. Reitende Batterie (später 11. Batterie)

infolge Krankheit

Kanonier

KORWEY

Hermann

18.08.1897, Gr. Petzier, Krs. Uelzen

12.07.1918, bei Manre (Champagne)

4. Batterie

 

Kanonier

KOWALD

Friedrich

13.11.1891, Pandelwitz, Krs. Mohrungen

10.08.1914, bei Pillon

3. Reitende Batterie (später 12. Batterie)

beerdigt Kriegsgräberstätte Mangiennes Frankreich, Endgrablage Kameradengrab

Kanonier

KRONENBERGER

Alfred

05.07.1893, Dudweiler, Krs. Saarbrücken

24.09.1914, bei Etalon

3. Batterie

 

Kanonier

KÜNSTER

Johann

04.06.1897, Bassenheim, Krs. Koblenz

01.08.1916, Lazarett Boga

1. Reitende Batterie (später 10. Batterie)

infolge Krankheit

Kanonier

LAMBERTY

Nikolaus

07.03.1890, Dupach, Krs. Trier

11.08.1914, bei Lagarde

5. Batterie

beerdigt Kriegsgräberstätte Lagarde Frankreich, Endgrablage Grab 84

Kanonier

LÄMMCHEN

Johann

24.10.1890, Siegburg

27.09.1914, Lazarett Dreslincourt

3. Batterie

verwundet am 24.09.1914 bei Etalon

Unteroffizier

LANGER

Paul

05.11.1891, Irsingen, Krs. Guhrau

25.09.1914, bei Hattencourt

6. Batterie

 

Kanonier

LANGGUTH

Rudolf

29.03.1891, Traben-Trarbach (Mosel)

15.03.1915, Lazarett Tomaszow

3. Reitende Batterie (später 12. Batterie)

infolge Krankheit

Kanonier

LAUCK

Wilhelm

10.09.1897, Dudweiler, Krs. Saarbrücken

12.06.1915, bei Zotany

3. Reitende Batterie (später 12. Batterie)

 

Kanonier

LEIB

Walter

20.07.1900, Harburg an der Elbe

01.10.1918, Lazarett Hagenau

2. Ersatzbatterie

infolge Krankheit, beerdigt Kriegsgräberstätte Haguenau, Endgrablage 33

Unteroffizier

LEYBOLD

Fritz

05.09.1890, Sulzbach, Krs. Saarbrücken

26.03.1916, Schlacht bei Postawy

1. Batterie

 

Kanonier

LION

Luzian

08.06.1893, Niederwiese, Krs. Bolchen

14.08.1914, bei Ommeray

3. Batterie

 

Kanonier

LOOSEN

Josef

05.12.1889, Senhals, Krs. Zell

26.08.1914, bei St. Pierremont

3. Batterie

 

Kanonier

LORENZ

Kurt

15.09.1897, Gaithain, Krs. Leipzig

10.11.1918, in der Woevre

8. Batterie

beerdigt Kriegsgräberstätte Maizeray Frankreich, Endgrablage Block 1 Grab 155

Kanonier

MALTER

Robert

26.08.1893, Sulzbach, Krs. Saarbrücken

02.05.1915, bei Schwedhof (Kurland)

2. Reitende Batterie (später 11. Batterie)

 

Kanonier

MANNSFELD

Hermann

28.11.1892, Recklinghausen

04.10.1914, Lazarett Nesle

2. Batterie

verwundet am 30.09.1914 bei Hattencourt

Kanonier

MARNER

Ernst

07.07.1889, Essen

11.12.1914, Lazarett Kutno

1. Reitende Batterie (später 10. Batterie)

verwundet am 30.11.1914 bei Zierwaniece bei Lodz

Kanonier

MARX

Karl

15.07.1891, Costenthal

06.04.1915, bei Michalowka

4. Batterie

 

Kanonier

MAßNITZER

Viktor

13.07.1888, Bielschowitz, Krs.  Zabrze

10.07.1915, bei Bialobrzegi

4. Batterie

ertrunken

Kanonier

MASUCH

August

22.05.1892, Bodenstein, Krs. Gandersheim

29.06.1916, Lazarett Braunschweig

1. Ersatzbatterie

infolge Krankheit, beerdigt Kriegsgräberstätte Koblenz-Hauptfriedhof, Endgrablage Reihe 13 Grab 355

Kanonier

MATTERN

Eduard

23.10.1893, Hatten, Krs. Weißenburg

27.09.1914, bei Hattencourt

3. Batterie

 

Kanonier

MEIER

Georg

23.04.1896, Mühlenbach, Krs. Offenburg

23.02.1918, Lazarett Reval

1. Batterie

infolge Krankheit

Kanonier

MENZEL

Simon

10.10.1883, Dobretz (Schlesien)

07.04.1915, bei Janowka

1. Batterie

 

Kanonier

MEYER

Jakob

03.09.1893, Greverath, Krs. Bitburg

11.10.1915, Lazarett Ruhental bei Bausk

2. Reitende Batterie (später 11. Batterie)

verwundet am 10.09.1915 bei Sappel

Kanonier

MICHALAK

Paul

01.05.1893, Zirke, Krs. Birnbaum

09.12.1916, am Spornsee

3. Batterie

 

Kanonier

MOLZ

Jakob

26.06.1887, Meckenbach, Krs. Meisenheim

14.08.1914, bei Ommeray

3. Batterie

 

Kanonier

MÜLLER

Jakob

25.03.1880, Hundlingen, Krs. Saargemünd

26.08.1914, bei St. Pierremont

2. Batterie

 

Kanonier

MÜLLER VII.

Fritz

19.04.1889, Sobernheim, Krs. Kreuznach

11.09.1917, Lazarett Mitau

6. Batterie

infolge Krankheit

Kanonier

NEU

Georg

26.01.1893, Guichenbach, Krs. Saarbrücken

26.08.1914, bei St. Pierremont

3. Batterie

 

Gefreiter

NOWACK

Roman

16.11.1877, Wroniawy, Krs. Bomst

9/18/1915

1. Ersatzbatterie

infolge Unglücksfall

Kanonier

NÜRNBERGER

Alfred

08.02.1891, Buttstedt, Krs. Weimar

25.09.1914, Lazarett ?

4. Batterie

verwundet am 24.09.1914 bei Etalon

Unteroffizier

OPPENHEIM

Max

22.09.1888, Frankfurt am Main

10.02.1915, bei Labry

1. Batterie

 

Gefreiter

OST

Nikolaus

29.03.1882, Gronig, Krs. St. Wendel

10.08.1914, bei Pillon

3. Reitende Batterie (später 12. Batterie)

beerdigt Kriegsgräberstätte Mangiennes Frankreich, Endgrablage Kameradengrab

Kanonier

PAULUS

Julius

24.06.1888, Jeckenbach, Krs. Meisenheim

15.10.1918, Lazarett Lubey

2. Batterie

infolge Krankheit, beerdigt Kriegsgräberstätte Briey Frankreich Endgrablage Block 4 Grab 81

Kanonier

PFEIFER

Adam

09.09.1887, Weitersborn, Krs. Kreuznach

04.10.1914, Lazarett Nesle

5. Batterie

verwundet am 01.10.1914 bei Hattencourt

Kanonier

PFOHL

Josef

26.01.1892, Dürrenbach, Krs. Weißenburg

25.09.1914, bei Hattencourt

6. Batterie

 

Kanonier

PITZ

Peter

26.06.1890, Dudweiler, Krs. Saarbrücken

02.11.1918, Lazarett Quierschied

2. Batterie

infolge Krankheit

Kanonier

PÜTZ

Josef

 

20.05.1915, Lazarett Koblenz

1. Ersatzbatterie

infolge Krankheit

Kanonier

RÄDLER

Karl

06.08.1891, Rostock

21.05.1917, am Chemin des Dames

4. Batterie

 

Kanonier

RAUBER

Eugen

25.06.1892, Zillesheim, Krs. Mühlhausen

10.08.1914, bei Pillon

3. Reitende Batterie (später 12. Batterie)

beerdigt Kriegsgräberstätte Mangiennes Frankreich, Endgrablage Kameradengrab

Gefreiter

REHMET

Luzian

12.08.1891, Angweiler, Krs. Saarburg

10.08.1914, bei Pillon

3. Reitende Batterie (später 12. Batterie)

beerdigt Kriegsgräberstätte Mangiennes Frankreich, Endgrablage Kameradengrab

Kanonier

REINKE

Rudolf

30.07.1898, Liemerweg, Krs. Lemgo

17.07.1918, Lazarett Rufach

1. Reitende Batterie (später 10. Batterie)

infolge Krankheit

Kanonier

REMY

Michael

11.06.1883, Berthelmingen, Krs. Saarburg (Lothringen)

16.08.1916, bei Duki

3. Batterie

 

Vizewachtmeister

RENDSCHMIDT

Felix

30.07.1885, Bärwalde, Krs. Münsterberg

25.08.1914, bei Magnières

2. Batterie

 

Kanonier

RICKERT

Franz

06.11.1875, Wulfen, Krs. Recklinghausen

24.05.1917, am Chemin des Dames

4. Batterie

beerdigt Kriegsgräberstätte Laon-"Bousson" Frankreich Block 2 Grab 318

Kanonier

RISSE

Alfons

11.02.1891, Luppershausen, Krs. Saargemünd

28.08.1914, Lazarett Saargemünd

4. Batterie

verwundet am 19.08.1914 bei Losdorf, beerdigt Kriegsgräberstätte Morhange Frankreich Endgrablage Block 6 Grab 4

Sergeant

RÖSCHE

Adolf

03.10.1891, Düsseldorf

17.07.1918, Lazarett Colmar

1. Reitende Batterie (später 10. Batterie)

infolge Krankheit, beerdigt Kriegsgräberstätte Colmar Frankreich, Endgrablage Grab 885

Gefreiter

SATTLER

Wilhelm

03.02.1894, Schwalbach, Krs. Saarlouis

08.10.1915, bei Skuld

2. Reitende Batterie (später 11. Batterie)

 

Kanonier

SAUERLAND

Walter

17.07.1893, Berlin

28.08.1918, Lazarett Hagenau

2. Ersatzbatterie

infolge Krankheit, beerdigt Kriegsgräberstätte Haguenau, Endgrablage 72

Gefreiter

SCHÄCHTER

 

10.01.1895, Krahne, Krs. Zauch-Belzig

09.10.1915, bei Gulle

1. Reitende Batterie (später 10. Batterie)

 

Kanonier

SCHÄFERMEYER

Friedrich

15.07.1893, Langendreer, Krs. Bochum

19.11.1914, Skierniwiece

2. Reitende Batterie (später 11. Batterie)

 

Kanonier

SCHARRENBROICH

Johann

10.02.1892, Kalk am Rhein

19.09.1914, Lazarett Nürnberg

3. Batterie

verwundet am 26.08.1914 bei St. Pierremont, beerdigt Kriegsgräberstätte Nürnberg-Südfriedhof Endgrablage Block 19, Reihe E, Grab 18

Kanonier

SCHICK

Karl

02.01.1891, Staudernheim, Krs. Meisenheim

21.03.1916, Schlacht bei Postawy

5. Batterie

 

Kanonier

SCHLAMP

Friedrich

03.12.1889, Kreuznach

04.10.1914, Lazarett Nesle

6. Batterie

verwundet am 25.09.1914 bei Fransart

Kanonier

SCHMALZ

Karl

01.08.1890, Neuendorf, Krs. Koblenz

25.09.1914, Lazarett Dreslincourt

3. Batterie

verwundet am 24.09.1914 bei Etalon

Kanonier

SCHMIDT

Jakob

08.12.1892, Burbach bei Saarbrücken

29.03.1917, bei Rjasi

2. Reitende Batterie (später 11. Batterie)

durch Unglücksfall

Kanonier

SCHMIDT

Karl

18.10.1895, Saarbrücken-Burbach

27.03.1915, bei Berezniki

3. Batterie

 

Kanonier

SCHMIDT II

Johann

12.09.1889, Sobernheim, Krs. Kreuznach

03.04.1916, bei Rodse

5. Batterie

 

Kanonier

SCHNEIDER

Ferdinand

11.06.1890, Lautershofen, Krs. Ahrweiler

25.09.1914, bei Hattencourt

6. Batterie

 

Kanonier

SCHNEIDER

Otto

18.07.1890, Seligenstadt, Krs. Offenbach

27.09.1914, bei Fransart

4. Batterie

 

Kanonier

SCHORN

Peter

17.10.1890, Kreuznach

10.06.1917, Lazarett Graudenz

5. Batterie

infolge Krankheit

Sergeant

SCHRÖDER

Paul

29.05.1888, Mühlhausen in Thüringen

20.09.1915, bei Porakity

4. Batterie

 

Kanonier

SCHUH

Peter

21.04.1895, Weiperath, Krs. Bernkastel

11.04.1915, Lazarett Koblenz

2. Ersatzbatterie

infolge Krankheit

Unteroffizier

SCHUHMANN

Franz

06.07.1893, Saarbrücken

10.08.1914, bei Pillon

3. Reitende Batterie (später 12. Batterie)

beerdigt Kriegsgräberstätte Mangiennes Frankreich, Endgrablage Kameradengrab

Gefreiter

SCHULER

Georg

29.12.1892, Robenheim, Krs. Hagenau

01.01.1916, Lazarett Hamburg

1. Batterie

infolge Krankheit, beerdigt Kriegsgräberstätte Hamburg-Ohlsdorf, Endgrablage Block X34 Grab 160

Kanonier

SCHULZ

Albert

17.08.1886, Biesterscheid, Krs. Rocherhausen

10.08.1914, bei Pillon

3. Reitende Batterie (später 12. Batterie)

beerdigt Kriegsgräberstätte Mangiennes Frankreich, Endgrablage Kameradengrab

Kanonier

SCHULZE

Paul

14.04.1896, Rogatz, Krs. Wolwirstedt

09.05.1917, Lazarett Laon

2. Batterie

verwundet am 06.05.1917 am Chemin des Dames

Sergeant

SCHUMACHER

Paul

03.01.1884, Matersen, Krs. Rostock

10.08.1914, bei Pillon

3. Reitende Batterie (später 12. Batterie)

beerdigt Kriegsgräberstätte Mangiennes Frankreich, Endgrablage Kameradengrab

Kanonier

SCHÜßLER

Karl

21.04.1897, Denzen, Krs. Simmern

03.01.1915, Lazarett Pertain

3. Batterie

verwundet am 20.10.1914 bei Vermandovillers

Kanonier

SONNTAG

Peter

18.12.1894, Merzig

07.03.1915, Lazarett Willenberg

3. Reitende Batterie (später 12. Batterie)

verwundet am 06.03.1915 bei Chorzele

Wachtmeister

SPANIOL

Josef

07.04.1886, Schiffsweiler, Krs. Ottweiler

07.10.1918, Lazarett Saarbrücken

2. Ersatzbatterie

infolge Krankheit, beerdigt Kriegsgräberstätte Saarbrücken-Hauptfriedhof, Endgrablage 356

Kanonier

STAHLBOCK

Helmut

13.12.1899, Bitter, Krs. Bleckede

13.03.1918, Lazarett Hagenau

1. Ersatzbatterie

infolge Krankheit

Kanonier

STAPEL

Otto August

09.02.1890, Grazig, Krs. Köslin

13.03.1918, Lazarett Hagenau

2. Ersatzbatterie

infolge Krankheit, beerdigt Kriegsgräberstätte Haguenau Frankreich, Endgrablage Grab 103

Kanonier

STAUDT

Heinrich

21.10.1898, Duisburg-Meiderich

15.08.1917, Lazarett Duisburg

1. Ersatzbatterie

infolge Krankheit, beerdigt Kriegsgräberstätte Duisburg-Kaiserberg, Endgrablage Grab 269

Kanonier

STEIL

Friedrich

27.03.1890, Bissing, Krs. Saarburg (Lothringen)

16.10.1918, Lazarett Lubey

8. Batterie

infolge Krankheit

Unteroffizier

STENGER

Christian

08.10.1889, Quierschied, Krs. Saarbrücken

18.03.1916, Schlacht bei Postawy

5. Batterie

 

Kanonier

STIEHL

Otto

17.09.1893, Dortmund

03.09.1914, Lazarett Flin

2. Batterie

verwundet am 26.08.1914 bei St. Pierremont

Unteroffizier

STILLER

Albert

29.10.1879, Augsburg

16.04.1915, bei Stockmiany

1. Reitende Batterie (später 10. Batterie)

 

Kanonier

TEß

Wilhelm

20.09.1893, Lübeck

23.08.1914, Lazarett Lunéville

3. Batterie

verwundet am 23.08.1914 bei Lunéville, beerdigt Kriegsgräberstätte Gerbéviller Frankreich Endgrablage Block 3 Grab 22

Unteroffizier

THELEN

Wilhelm

15.05.1888, Stenderbusch, Krs. Köln

10.08.1914, bei Pillon

3. Reitende Batterie (später 12. Batterie)

beerdigt Kriegsgräberstäte Mangiennes Frankreich, Endgrablage Kameradengrab

Kanonier

THIEME

Franz

10.02.1895, Dessau

16.06.1916, Lazarett Schladern

1. Ersatzbatterie

infolge Krankheit

Kanonier

THOMAS

Otto

14.08.1891, Fischbach (Birkenfeld)

06.10.1914, Lazarett Nesle

2. Batterie

verwundet am 27.09.1914 bei Fouquescourt

Kanonier

VAN DOL

Wilhelm

25.02.1890, München-Gladbach

26.08.1914, bei St. Pierremont

3. Batterie

 

Kanonier

WAGNER

Karl

03.12.1898, Dieuze

21.03.1916, Schlacht bei Postawy

3. Batterie

 

Kanonier

WEIGEL

Max

26.03.1891, Uhyst, Krs. Bautzen

09.06.1915, bei Kubeli

2. Reitende Batterie (später 11. Batterie)

 

Kanonier

WEIN

Michel

08.06.1896, Pflugscheid, Krs. Saarbrücken

20.06.1915, Lazarett Schwakiany

1. Reitende Batterie (später 10. Batterie)

verwundet am 16.06.1915 bei Tryszki

Kanonier

WEINMANN

Jakob

31.04.1890, Pfaffenschwabenheim, Krs. Uelzen

25.08.1915, Lazarett Bingen

6. Batterie

infolge Krankheit, beerdigt Kriegsgräberstätte Bingen, Endgrablage Grab 17

Kanonier

WENNING

Hans

27.06.1899, Mülheim am Rhein

02.02.1916, bei Zötsche bei Jakobstadt

2. Reitende Batterie (später 11. Batterie)

 

Kanonier

WERNER

Alfred

26.10.1898, Untermhaus, Krs. Gera

06.08.1918, Lazarett Köln

1. Ersatzbatterie

infolge Krankheit, beerdigt Kriegsgräberstätte Köln-Südfriedhof, Endgrablage Reihe 34a Grab 1176

Vizewachtmeister

WESTHOFF

Josef

10.04.1892, Mülheim am Rhein

22.09.1915, bei Ugliany

2. Batterie

 

Kanonier

WÜNNEMANN

Otto

19.04.1898, Elberfeld

21.05.1917, am Chemin des Dames

4. Batterie

 

Kanonier

WURCH

Walter

14.08.1895, St. Johann-Saarbrücken

05.01.1915, Lazarett Skiernewiece

1. Reitende Batterie (später 10. Batterie)

infolge Krankheit

Kanonier

WÜRTZ

Karl

21.04.1893, Rittershofen, Krs. Weißenburg

13.03.1916, bei Rodse

5. Batterie

 

Kanonier

ZIMMER

Alois

16.04.1891, Kaisen, Krs. Ottweiler

27.08.1914, Lazarett Magnières

2. Batterie

verwundet am 26.08.1914 bei St. Pierremont

Unteroffizier

ZIMMER

Paul

29.05.1892, Lauterbach, Krs. Saarbrücken

04.06.1917, am Chemin des Dames

1. Batterie

 

Kanonier

ZIMMERMANN

Heinrich

01.04.1896, Schleiden (Eifel)

19.11.1914, Skierniwiece

3. Reitende Batterie (später 12. Batterie)

 

Kanonier

ZIMMERMANN

Ludwig

03.05.1891, Linsdorf, Krs. Forbach

28.06.1918, Lazarett Gebweiler

1. Reitende Batterie (später 10. Batterie)

infolge Krankheit

Gefreiter

ZORN

Paul

13.07.1884, Naitschau, Krs. Greiz

25.03.1918, Lazarett Gera

2. Ersatzbatterie

infolge Krankheit

Unteroffizier

ZUMPF

Otto

06.03.1893, Altenwald, Krs. Saarbrücken

06.04.1915, bei Michalowka

2. Batterie

 

Datum der Abschrift: 11.04.2007

Beitrag von: Michaela Becker/Hans Günther Sachs, Wellesweiler Arbeitskreis für Geschichte, Landeskunde und Volkskultur e.V., Hirtenstr. 26, 66539 Nk.-Wellesweiler

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten