Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Heikendorf (Möltenort), Landkreis Plön, Schleswig-Holstein:

U-Boot-Ehrenmal Möltenort

U-70

Typ VII C, Einhüllern Hochseeboot 7. U-Flottille, Kiel u. St. Nazaire

 U-Boot, Typ VII C, 2. Weltkrieg

Kommandant:

Kapitänleutnant Joachim MATZ

Besatzung:

45 - 20 Tote, 27 Überlebende

Verbleib:

Am 07.03.1941 im Nordatlantik südostwärts Island durch britische Korvetten versenkt

Bemerkungen:

U 70 war eines von vermutlich 4 U-Booten, die den Geleitzug OB-293 angriffen. Es wurde durch einen Rammstoß der holländischen „Mijdrecht“ beschädigt und anschließend durch Wasserbomben der Korvetten „Arbutus“ und „Camelia“ zum Auftauchen gezwungen. Es sank, nachdem die Überlebenden von Bord gegangen waren.  Quelle: Die deutschen und österreichischen U-Boot-Verluste in beiden Weltkriegen (Paul Kemp, 1997)

Namen der Gefallenen:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Weitere Bemerkungen

MaschOGfr

BREITER

Heinz

01.01.1920

07.03.1941

 

OMaschMt

BRINKMANN

Wilhelm-Friedrich

24.01.1914

07.03.1941

 

O.Sts.Mt

HAMPEL

Alfons

05.03.1916

07.03.1941

 

MtrGfr

HITZENBERGER

Ludwig

28.01.1921

07.03.1941

 

MaschOGfr

HÖNA

Heinz

30.04.1920

07.03.1941

 

OMasch

HOSBACH

Horst

11.08.1915

07.03.1941

 

MaschMt

JAHN

Werner

01.06.1918

07.03.1941

 

OFahnr.z.S

JÖRGENSEN

Christoph

15.04.1920

 

irrtümlich auf dem U-Boot-Ehrenmal aufgelistet: er kam in Gefangenschaft. Quelle: http://www.ubootwaffe.net/index.html

MtrOGfr

KAMPF

Richard

20.12.1920

07.03.1941

 

MaschOGfr

LEHMANN

Herbert

23.04.1920

07.03.1941

 

MaschMt

MÖNNICH

Rudolf

27.07.1915

07.03.1941

 

MechGfr

SCHLAUSS

Robert

11.01.1921

07.03.1941

 

OMasch

SCHOLZ

Werner

20.05.1917

07.03.1941

 

Lt.z.S

SEYDLITZ

Edgar, von

10.06.1916

07.03.1941

 

MtrOGfr

STEUBER

Karl

21.04.1921

07.03.1941

 

OLt.z.S

WENGERT

Erhard

16.12.1913

07.03.1941

 

OStrm

WEYHE

Ernst, von

17.04.1911

07.03.1941

 

BtsMt

WITTIG

Arthur

13.01.1915

07.03.1941

 

FkMt

WRODARCZYK

Alfred

21.03.1918

07.03.1941

 

MaschOGfr

ZDUNEK

Paul-Kurt

30.07.1919

07.03.1941

 

MaschOGfr

ZÖLLNER

Franz

07.10.1918

07.03.1941

 

Kriegsgefangene (Quelle: http://www.ubootwaffe.net/index.html)

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum

Bemerkungen

FkHGfr

ANDRESEN

Günther

 

07.05.1990

 

OBtsMt

BALLENTHIEN

Claus

 

 

 

Ostrm

BORCHERT

Jurgen

 

 

 

OFkMt

BRUHN

Hermann

 

 

 

MechHGfr

DORN

Kurt

 

 

 

OMechMt

HAASE

Gerhard

31.07.1914

26.10.2000

 

OMaschMt

HERMANN

Heinz

 

 

 

MaschOGfr

HUPERTZ

Alfons

 

 

 

OFahnr.z.S

JÖRGENSEN

Christoph

15.04.1920

 

irrtümlich auf dem U-Boot-Ehrenmal aufgelistet: er kam in Gefangenschaft. Quelle: http://www.ubootwaffe.net/index.html

MtrHGfr

JÜRGENS

Wilhelm

 

 

 

Lt.z.S

KLAGGES

 

 

 

 

MechOGfr

KOLLMANN

Paul

 

 

 

FkHGfr

KRENGEL

Wilhelm

 

 

 

MtrHGfr

MALESKA

Hans

 

 

 

KKapt

MATZ

Joachim

01.10.1913 Magdeburg

22.08.1996

 

OStrm

MÜLLER

Ernst

 

 

 

MaschHGfr

PIOTROWSKI

Hans

 

 

 

MaschHGfr

REIBOLDT

Helmut

 

 

 

MaschHGfr

RICHTER

Heinz

 

 

 

MaschHGfr

SCHMIDT

Wilhelm

 

 

 

MaschOGfr

SCHRÖDER

Hans

 

 

 

OMaschMt

SEEGITZ

Karl

 

 

 

MaschHGfr

STOLL

Gerhard

 

 

 

MaschOGfr

ULLRICH

Wolfgang

 

 

 

OFahnr

VOGLER

Otto

 

 

 

MechOGfr

WAGNER

Hans

 

 

 

OLt.Ing

WALL

Gerhard

 

 

 

MtrOGfr

ZEH

Siegfried

 

 

 

Datum der Abschrift: Mai 2005

Beitrag von: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Karin Offen)

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten