Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Nordwestuckermark-Schönermark, Landkreis Uckermark, Brandenburg:

1813-1815: In der Kirche eine bemalte Marmortafel mit oben einem Spitzbogen  für 1813-15.
1. Weltkrieg: Vor der Kirche ein großer, aus einem Findling herausgeschlagener Stein mit vorne einem Eisernen Kreuz.
2. Weltkrieg: Auf dem Platz vor dem Kirchengelände ein großer Findlingsstein mit Inschrift.

Nordwestuckermark-Schönermark, Foto © 1994 Joachim WoltersNordwestuckermark-Schönermark, Foto © 1994 Joachim WoltersNordwestuckermark-Schönermark, Foto © 1994 Joachim Wolters

Inschriften:

Auf der Marmortafel:
Mit Gott für König und Vaterland haben in den Kriegen gegen den Erbfeind deutscher Nation 1813-15 das Ehrenkreuz erstritten: (Namen), den Heldentod erlitten: (Namen). Den Heldensöhnen des Kirchspiels Schönermark widmen dies Denkmal bei Restauration d. Kirche der Patron Alb. Graf Schlippenbach u. Gemahlin Emma, geb. Gräfin Plessen.

Denkmal 1.Weltkrieg:
Sie fielen mit Gott für König und Vaterland im Weltkrieg 1914-1918. Getreu bis an den Tod. In Dankbarkeit die Kirchengemeinde Schönermark.

Denkmal 2. Weltkrieg:
Zum Gedenken an die Opfer des 2. Weltkrieges 1939-1945

 

Namen der Gefallenen:
(Ergänzt durch Angaben aus der 1924 von Richard Arndt herausgegebenen „Ehren-Chronik der Gefallenen“ aus der Uckermark):

1813-15:

Das Ehrenkreuz erstritten

Name

Vorname

Bemerkungen

SCHLIPPENBACH

Carl Graf von

 

SCHLIPPENBACH

Wilhelm Graf von

 

RATZBURG

Gottl.

 

(Siehe zu allen Grafen Schlippenbach Fußnote 1)

Den Heldentod erlitten

Name

Vorname

BADE

Carl

LABEISUS

Joh.

KLEINOW

Aug.

KUMM

Wilh.

MAGNUS

Carl

NAREN

Friedr.

WAREN

Friedr.

RADLOF

Christian

RATZBURG

Carl

SCHMIDT

Friedr.

SCHMIDT

Georg

SCHULZE

Friedr.

1870/71[i]

Das Ehrenkreuz erstritten

Name

Vorname

SCHLIPPENBACH

Friedr. Graf von

SCHLIPPENBACH

Carl I. Graf von

SCHLIPPENBACH

Hans II. Graf von

SCHLIPPENBACH

Mortimer II. Graf von

SCHLIPPENBACH

Otto II. Graf von

RUTHENBERG

Mart.

Den Heldentod erlitten

Name

Vorname

MOSBACH

Wilh.

DÖRING

Christian

STELTER

Friedr.

1. Weltkrieg:

Dienstgrad

Name

Vorname

Alter

Todesdatum

Bemerkungen

Musketier

BENGELSDORF

Franz

26 Jahre

23.11.1914

 

Musketier

GÖRSCH

Friedrich

19 Jahre

20.9.1917

 

Musketier

GÖRSCH

Max

26 Jahre

29.5.1916

 

Grenadier

GRENSING

August

221 Jahre

3.5.1915

vermisst

Pionier

HINTZE

Franz

20 Jahre

6.3.1916

 

Grenadier

KRICKOW

Hermann

46 Jahre

26.2.1916

 

Füsilier

KÜSTER

Gustav

 

24.3.1918

 

Musketier

LETZIEN

Ernst

27 Jahre

15.8.1915

 

Musketier

LINDEMANN

Franz

 

17.7.1918

 

Musketier

MEIßNER

Karl Wilhelm Hermann

 

19.5.1915

 

Gefreiter

MÜNN

Wilhelm

 

18.8.1918

 

Artill.

SCHWALBE

Albert

24 Jahre

15.8.1918

 

Musketier

SCHWALBE

Hermann

20 Jahre

9.10.1915

 

Musketier

UHLIG

Max

40 Jahre

23.4.1917

 

Wehrmann

WIELAND

Julius

39 Jahre

10.4.1915

 

Musketier

ZIMMERMANN

Arthur

21 Jahre

22.4.1917

 

2. Weltkrieg:

Keine Namen

[i] In der Spalte „Das Ehrenkreuz erstritten“ stehen auf der Denkmalplatte unter 1870-71 folgende Einträge, die ich nicht genau deuten konnte:

Friedr. II. Cl. Linie  Carl
Carl  I. Cl.      
–    Wilhelm
Hans II. Cl     . –    Ernst
Mortimer II. Cl .−  )
Otto  II. Cl.       −  ) Otto
               Grafen
               Schlippenbach

Ich nehme an, daß es sich bei allen Personen um Grafen Schlippenbach handelt und bei den ersten Namen um die jeweiligen Vornamen, bei den 2. Namen um die Namen der jeweiligen Linie und bei den dazwischen stehenden (kleiner geschriebenen) Angaben mit I. Cl (usw.) um eine Angabe der Klasse des Ehrenkreuzes.

Datum der Abschrift: 1994-99 / Januar 2006

Beitrag von: Olof von Randow aus
Joachim Wolters „Die Kriegerdenkmäler der Uckermark aus dem alten Kreis Prenzlau“.
Fotos © 1994 Joachim Wolters

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten