Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

Münchehofe über Märkisch Buchholz, Kreis Dahme-Spreewald, Brandenburg:

Gemauerte Stele mit kupferner Namenplatte an der Vorderseite. Über den Namen das Relief eines Kopfes mit Stahlhelm, darunter die Jahreszahlen 1914-1918.  Am Sockel des Denkmals wurde zusätzlich eine Tafel für die Opfer aus dem 2. WK angebracht.

Münchehofe über Märkisch Buchholz, Foto © 2007 Klaus Bittschier

Inschriften:

„Für Deutschland starben den Heldentod aus unserer Gemeinde“

Unter den Namen:
„Vergiss mein Volk die teuren Toten nicht“.

 Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg:

Name

Vorname

Todesdatum

BEYER

Eduard

1915

BEYER

Paul

1915

BEYER

Wilhelm

1917

FISCHER

Fritz

1918

GNÄDIG

Ernst

1916

HENZE

Fritz

1915

JANICKE

Rudolf

1914

KIETZ

Willi

1918

KRÜGER

Wilhelm

1916

KUTSCHEWSKI

Erich

1916

NOACK

Hermann

1918

NOACK

Wilhelm

1914

PETZOLD

Albert

1915

PETZOLD

Fritz

1916

RÖLKE

Fritz

1916

SCHADOW

Paul

1916

SCHULZ

Paul

1916

SCHÜLZKE

Albert

1915

SCHÜLZKE

Fritz

1918

SCHWARZENBUCH

Conrad

1914

TINIUS

Hermann

1915

TREUE

Richard

1917

2. Weltkrieg:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

 

BECKER

Willi

13.05.1915

26.11.1941

 

Grenadier

DIEBERT

Otto

28.3.1921, Münchehofe

22.07.1941, Südlich Mogilew

Otto DIEBERT wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Mogilew - Belarus

 

EDINGER

Fritz

16.6.1922

15.8.1942

 

 

FISCHER

Alfred

20.5.1907

1945

 

 

GNÄDIG

Otto

3.5.1913

13.6.1947

 

 

KAATSCH

Werner

3.10.1920

1945

 

Feldwebel

KÖPPEN

Herbert

19.6.1914, Münchehofe

21.9.1942

Herbert KÖPPEN konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Rossoschka - Sammelfriedhof (Rußland) war somit leider nicht möglich. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofes verzeichnet.

 

KÖPPEN

Walter

15.10.1922

16.9.1942

 

 

KRAPPE

Kurt

2.6.1918

3.9.1943

 

 

LALEIKE

Ewald

2.2.1922

1944

 

Obergefreiter

LÜDTKE

Rudolf

14.2.1925, Münchehofe

29.1.1945, C.Nova di Maleto

Rudolf LÜDTKE ruht auf der Kriegsgräberstätte in Futa-Pass (Italien) . Endgrablage: Block 71 Grab 23

 

MARQUARDT

Paul

25.6.1907, Stargard / Altdamm / Damscher See / Hohenkrug / Massow / Gollnow /

1.02.1945

Nach den vorliegenden Informationen ist diese Person seit 01.02.1945 vermisst.

 

METZLER

Waldemar

(23.09.1921) 21.9.1922

7.4.1943

Waldemar METZLER ruht auf der Kriegsgräberstätte in Potsdam-Neuer Frdh. I. Weltkrieg (BRD) . Endgrablage: Reihe II Grab 78

 

MIETHLING

Willi

15.10.1901

1945

 

 

MUCKWARD

Fritz

7.12.1907

8.4.1945

 

 

MUCKWARD

Robert

8.8.1909

15.8.1942

 

 

MÜLLER

Hans

1.3.1920

9.12.1943

 

Gefreiter

NOACK

Otto

28.1.1925, Münchehofe

25.7.1944

Todesdatum: 7.2.1945, Kgf.Raum Woronesh; Otto NOACK wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Woronesh – Russland

 

NOACK

Willi

4.10.1913

1944

 

Obergefreiter

PIESKER

Richard

19.7.1922, Diensdorf

9.4.1945, Bez. Malacky/C.S.R.

Richard PIESKER ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte in Bratislava-Ruzinov (Slowakische Republik) überführt worden.

 

SCHADOW

Minna

 

28.4.1945

 

 

SCHMIDT

Hermann

28.1.1918

12.9.1943

 

Oberleutnand

SCHMIDT

Wilhelm Hermann Otto

15.7.1914

1.2.1943, Serebrjanka

Geburtsdatum: 17.07.1914, Münchehofe; Wilhelm Hermann Otto SCHMIDT wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Artemowsk - Ukraine

Arbeitsmann

SCHOLZ

Hermann

1.6.1922, Münchehofe

16.1.1943, Belodedowo

Hermann SCHOLZ wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Newel – Russland

 

SCHOLZ

Hermann

 

28.4.1945

 

 

SCHULZ

Max

 

 

 

 

SCHÜLZKE

Gerhard

4.6.1921

1945

 

 

UMLAUF

Heinz

 

 

 

 

WEHLISCH

Minna

 

28.4.1945

 

Anmerkungen in blau aus www.volksbund.de

Datum der Abschrift: August 2003

Beitrag von Olof von Randow
Ergänzungen (2. Weltkrieg) u. Korrekturen von: Klaus Bittschier (04.03.2007)
Foto © 2007 Klaus Bittschier

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten