Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

Hamburg-Duvenstedt:

3 Denkmäler in Hamburg-Duvenstedt:

1. Kriegerdenkmal 1914/18: Duvenstedter Damm (gegenüber Haus Nr.42) Entw. von Oberbaurat Wilh. Klupp. Ein Klinkermonument mit Keramikkreuz und Namenstafeln in Keramik (32 Namen) auf einem bepflanzten Hügel, zu dem eine 16-stufige Klinkertreppe führt. Inschrift auf einem Findling vor dem Monument: „Die dankbare Gemeinde Duvenstedt ihren Söhnen 1914 – 1918“

Hamburg-Duvenstedt, Foto © 2004 Uwe Schärff

2. Kriegerdenkmal 1939/45: Hinter dem Kriegerdenkmal 1914/18 in kleiner Anlage: Backsteinmauer (Hartklinker). Die Steine tragen Namen und Daten von 94 Kriegstoten.  Entw. von Oberbaurat a.D. Wilh. Klupp Inschrift auf der Hartklinkermauer: „1939   Unseren Toten   1945“ und auf der Rückseite: „Unseren Toten geweiht am 18. November 1962“ und “Erbaut von Vereinigung ‚Haus der Jugend‘, hervorgeg. aus Festkom. 700 Jahre Duvenstedt“. An den Schmalseiten der Mauer die Namen der ehemalige deutschen Lande „Danzig – Ostpreußen – Westpreußen – Schlesien – Sudetenland – Ostbrandenburg“

3. Kriegerdenkmal 1848 (Erhebung Schleswig-Holsteins) und 1870/71: Standort: An einer Eiche Tangstedter Weg / Lohe in Duvenstedt.  Inschrift auf einer kleinen Tafel an der Eiche: „24. März 1898“.  Vor der Eiche ein Naturstein mit der Inschrift „22. März 1871“.  Dieses Denkmal in wenig pfleglichem Zustand. Das ehemals auf dem Stein befindliche Eiserne Kreuz ist verschwunden, ebenso die Kanonenkugel an der Umfassung des Steines.

Text nach V.Plagemann „Denkmäler in Hamburg“

Inschriften:

„Die dankbare
Gemeinde Duvenstedt
ihren Söhnen
1914-18“

„1939  Unseren Toten  1945“

Namen der Gefallenen des 1. Weltkrieges:

Name

Vorname

WIEBROW

Herm.

DRECKMANN

Heinr.

BECKMANN

Hugo

HOLM

Otto

SCHILLING

Walter

HATTEN

August.

DABELSTEIN

Heinr.

HASSHAGEN

Emil

BARCKMANN

Karl

HASSHAGEN

Jul.

KRÄHHAGEN

Oskar

SEYDEL

Emil

TIMMERMANN

Rud.

JDEN

Gust.

DREVES

Wilh.

KABEL

Hinrich

KÖNIG

Thilo

OEHLRICH

Herm.

ORHLRICH

Karl

BAUMGART

Hans

WIEBROW

Karl

JDEN

Hans

ZANDER

Alfred

JAKSCHTAT

Hans

BALTBARDIS

Carl

POGGENSEE

Hans

BARCKMANN

Hans

STEFFEN

Karl

OBERTOPP

Gustav

JDEN

Paul

BISS

Hans

BECKMANN

Herm.

BÜNZ

Friedr.

Namen der Gefallenen des 2. Weltkrieges:

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum

Bemerkungen

SCHMIDT

Ulrich

18.10.1920

16.06.1940

 

SEYDEL

Werner

17.09.1912

20.06.1940

 

LYCK

Walter

29.08.1915

09.07.1941

 

SEYDEL

Karl-Heinz

11.05.1922

15.12.1943

Vermisst

SEYDEL

Walter

15.11.1914

15.12.1945

 

SEYDEL

Willi

19.02.1911

14.02.1945

 

KELB

Gustav Otto

18.10.1912

13.02.1941

 

TESSMER

Walter

02.08.1912

03.11.1941

 

BECKMANN

Wilhelm

30.12.1911

1943

Vermisst

BECKMANN

Ernst

22.07.1909

08.10.1941

 

ALPEN

Hans

25.10.1921

08.09.1941

 

PEINIGER

Fritz

04.12.1915

25.09.1941

 

RISKE

Hans

20.11.1916

21.07.1941

 

MENSING

Wolf

13.07.1918

30.06.1942

 

RIETZ

Herbert

18.03.1921

30.05.1942

 

PEETZ

Willi

30.03.1909

27.12.1944

 

PEETZ

Johann

30.07.1907

20.03.1942

 

BOHNHOFF

Helmut

04.10.1919

25.01.1942

 

SCHILLING

Heinrich

18.01.1916

19.01.1943

Vermisst

SCHERFF

Karl-Heinz

26.07.1919

05.01.1943

Vermisst

MEIER

Willi

26.12.1924

05.01.1943

Vermisst

PEEMÖLLER

Klaus

04.03.1922

27.11.1942

 

MÖSING

Reinhold

11.05.1922

25.11.1942

 

KRAESE

Heinz

14.02.1922

16.08.1942

Vermisst

POGGENSEE

Herbert

29.01.1914

11.07.1943

 

BLUM

Ernst

25.03.1922

06.1943

Vermisst

ZANDER

Friedrich

13.07.1917

12.06.1943

Vermisst

KRAMP

Walter

02.07.1923

06.03.1943

 

STOFFERS

Emil

12.11.1914

26.01.1943

 

KOCK

Max

25.03.1923

01.09.1943

 

BECKER

Oskar

23.06.1896

29.07.1943

 

SCHRÖDER

Hermann

30.05.1921

25.07.1943

 

KABEL

Klaus

06.03.1924

24.07.1943

 

KÜNEKE

Günther

04.12.1922

09.05.1944

beschädigt *

KÜNEKE

Rolf

16.01.1921

14.07.1943

 

STEFFEN

Walter

06.05.1925

1945

Vermisst

STEFFEN

Willi

13.04.1924

28.09.1943

 

KÖRNER

Heinrich

27.10.1917

24.09.1943

 

GUTTKORN

Erich

16.10.1927

03.1945

Vermisst

GUTTKORN

Karl

19.11.1909

21.09.1943

 

SCHAARSCHMIDT

Walter

17.04.1909

15.12.1943

 

BLUNCK

Albert

09.06.1922

15.12.1943

 

WÖLFLE

Thomas

22.05.1914

28.10.1943

 

OEHLRICH

Bodo

15.06.1923

12.10.1943

Vermisst

WOLGAST

Erich

31.12.1925

1945

Vermisst

WOLGAST

Max

92.12.1921

1943

 

KLOPP

Gustav

20.03.1907

07.04.1944

Vermisst

RAMM

Manfred

28.07.1923

08.03.1944

 

KÖHLER

Werner

21.12.1919

15.02.1944

Vermisst

SCHULZ

Otto

09.01.1904

21.01.1944

 

DIRKS

Hans

29.08.1921

15.01.1944

Vermisst

PAHL

Curt

05.05.1923

08.09.1944

 

LÜHMANN

Rudolf

24.10.1915

07.09.1944

 

HATTEN

Alfred

27.10.1924

29.08.1944

 

RUGE

Ernst

24.08.1920

26.07.1944

 

HEIDTMANN

Hans

24.03.1911

22.07.1944

Vermisst

POGGENSEE

Ewald

21.05.1912

17.04.1944

 

SCHULZ

Gerhard

22.02.1924

25.03.1945

Vermisst

SCHULZ

Johannes

30.08.1926

10.12.1944

Vermisst

EVERS

Hermann

14.03.1927

05.10.1944

Vermisst

BIEL

Günther

23.11.1925

22.09.1944

 

JDEN

Hans

11.07.1923

12.09.1944

 

LENSINGER

Johannes

19.10.1893

22.11.1944

 

RÖHRIG

Karl-Heinrich

27.09.1909

12.1944

 

VOSS

Günter

04.03.1912

27.12.1944

 

SIELING

Werner

29.09.1917

1944

Vermisst

HENTZE

John

02.04.1912

1944

Vermisst

MÜNSTER

Klaus

17.01.1923

1944

Vermisst

WOLF

Paul

02.10.1900

 

Vermisst

KROHN

Karl-Heinrich

17.09.1920

01.1945

Vermisst

RATHLOFF

Ewald

16.05.1904

17.01.1945

 

OEHLERICH

Heinz

07.05.1917

13.02.1945

 

JDEN

ARTHUR

05.12.1912

13.02.1945

 

DOOSE

Hans

23.04.1921

17.03.1945

 

SIEVERS

Rolf

12.11.1926

30.03.1945

 

EICHHORN

Hellmuth

05.07.1903

30.03.1945

 

HAMANN

Walter

19.01.1907

03.1945

Vermisst

HARTZ

Bruno

16.02.1927

02.04.1945

 

KIRK

Günther

25.12.1919

24.04.1945

 

ELLERBROCK

Rolf

30.07.1925

28.04.1945

 

VORBACH

Rudolf

01.08.1915

1945

 

WRAGE

Rudolf

22.04.1919

24.05.1945

 

DETLEFS

Uwe

07.07.1924

1945

 

FRANZ

Erwin

13.03.1910

1945

 

APPEL

Franz

22.10.1921

1945

Vermisst

KALK

Jonni

04.01.1906

1945

Vermisst

EGGERT

Arthur

26.05.1921

 

Vermisst

HAECKS

Werner

31.03.1926

22.06.1946

i. Gefangenschaft

OBERTOPP

Emil

01.10.1911

22.08.1946

Rücktr.

REIK

Kurt

01.01.1920

1947

Vermisst

SCHROEDER

Detlef

21.07.1925

27.03.1944

 

POELCHOW

Paul

17.03.1909

01.1945

Vermisst

RIEDEL

Heinz

10.05.1927

1945

 

STALLZUS

Werner

03.04.1920

16.01.1942

 

* Die Angaben auf dem Ehrenmal sind durch Beschädigung nicht eindeutig lesbar. Beim Abgleich über www.volksbund.de/graebersuche  ergaben sich die folgende Ergänzungen:

Günther Küneke, Unteroffizier, geboren am 04.12.1922 in Hamburg, Todesdatum 09.05.1944, Todesort: Armee Feldlaz. mot. 3/562 Stanislau.  Günther Küneke wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort:  Iwano - Ukraine.

Datum der Abschrift: Februar 2004

Beitrag von: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Uwe Schärff)
Foto © 2004 Uwe Schärff

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten