Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Erling, Gemeinde Andechs, Landkreis Starnberg, Oberbayern, Bayern

In Ortsmitte: 7 Stufen führen zu dem mit einer Mauer umsäumten Denkmal hinauf.
1. Weltkrieg:  In der Mitte des Rondells befindet sich eine kurze Säule auf einem Sockel. Die Säule geht über in einen Quader, der vorne ein Marienbild trägt. Auf den anderen Seiten befinden sich die Namen der Gefallenen (chronologisch). Gekrönt ist das Denkmal von einem Dach, darauf ein Kranz mit Stahlhelm.
2. Weltkrieg:  An der Mauer stehen 4 Steintafeln mit den Namen der Gefallenen nach Todesjahr.
Hinweis: Der Ort unterhalb des „heiligen Berges“ heißt Erling, das Kloster Andechs.

Erling-Andechs, Foto © 2005 Karin Offen

Inschriften:

Erling seinen gefallenen Söhnen
1914 – 1918
1939 – 1945

Namen der Gefallenen WK 1:

Dienstgr.

Name

Vorname

Todesdatum

Bemerkungen

 

ARNOLD

Michael

17.08.1916

 

 

BAUER

Martin

07.05.1919

 

 

BAUR

Georg

06.11.1918

 

Uffz.

BAUR

Jakob

08.06.1916

20. IR, 2. Kp.    *16.7.92

Uffz.

BERCHTOLD

Ernst

12.04.1918

 

 

BERCHTOLD

Magnus

20.09.1915

 

 

BERCHTOLD

Otto

15.08.1917

 

Leutnant

DEML

Ottmar

10.03.1915

vgl. Herrsching

 

ECHTER

Alphons

04.11.1914

RIR 17, 6. Kp.

 

EICHNER

Anton

09.10.1918

 

Uffz.

EISENSCHMID

Ernst

04.10.1914

RIR 2, MG-Kp. (verw.02.10.) *11.5.88

 

ENZENSPERGER

Joseph

12.05.1915

 

 

ERTL

Rasso

08.01.1915

Br.OSB

Gefr.

FRANCKE

Fritz

29.05.1915

 

 

GAILER

Alphons

13.11.1916

 

 

HEUSINGER

Nikolaus

25.11.1914

Br.OSB

 

KLINGSEISEN

Eduard

31.07.1917

Kand.OSB

 

KOHLGRUBER

Jakob

26.08.1918

 

Gefr.

LINDNER

Johann

27.03.1917

 

 

MANDLINGER

Joseph

26.06.1916

 

 

MAYER

Joseph

11.05.1915

 

 

MAYER

Severin

02.11.1917

Br.OSB

 

MAYER

Xaver

11.06.1915

 

 

MAYR

Georg

02.06.1917

 

Gefr.

MITTERER

Joseph

21.10.1914

 

Vizefeldw.

MÖRTL

Ignaz

24.05.1916

 

 

MÖRTL

Urban

24.12.1916

 

 

NIKLAS

Pius

25.11.1918

 

 

RÖHRER

Franz

19.07.1916

Nov.OSB

 

SALCHER

Johann

10.08.1917

ILR, 6. Kp.  *08.1.97

 

SCHORER

Xaver

15.08.1917

Kand.OSB

 

SELZLE

Max

11.05.1915

 

 

SETZER

Johann

08.04.1917

 

 

SIGL

Ferdinand

30.06.1918

 

 

STÖCKLEIN

Gamelbert

09.05.1915

Br.OSB

 

STRAUSS

Andreas

15.12.1916

 

 

TRAUNER

Michael

20.05.1915

 

 

TRENKLER

Max

23.11.1915

 

 

ULRICH

Leander

03.11.1918

R.P.OSB

 

VÖLK

Benedikt

30.04.1915

RIR 15, 1. Kp.

Obermatrose

WESTERMAYR

Benno

09.08.1918

 

(Truppenbez. und Geburtsdaten aus anderen Quellen entnommen)

Namen der Gefallenen WK 2:

Name

Vorname

Todesdatum

Bemerkungen

AUMILLER

Paul

1944

 

BLUM Jun.

Thomas

1944

 

BLUM Sen.

Thomas

1944

 

BLÜMEL

Xaver

1944

 

BOHM

Adolf

 

Vermißt

BRENNER

Franz

1942

 

BRILL

Alexander

1945

 

BRILL

Klaus

1939

 

DIESER

Karl

 

Vermißt

DIR

Georg

1944

 

DIRR

Alois

 

Vermißt

DIRR

Johann

 

Vermißt

ECKERLE

Ludwig

1944

 

EIBERGER

Xaver

1940

 

EISENSCHMID

Hans

1940

 

FISCHER

Hans

1944

 

FREY

Anton

 

Vermißt

FUCHS

Walter

1944

 

GERSPITZER

Johann

 

Vermißt

GLÖCKNER

Walter

 

Vermißt

GMELIN

Gerd

1944

 

HAYEK

Theodor, von

1944

 

HEMBERGER

Bruno

 

Vermißt

HERRMANN

Anton

1943

 

HUTTNER

Reinhold

 

Vermißt

HUTTNER

Rudolf

 

Vermißt

JANAUSCHEK

Dr. Viktor

 

Vermißt

KASPAR

Konrad

1945

 

KERSCHER

Eugen

1943

 

KÖNIGBAUER

Georg

 

Vermißt

KREIM

Josef

1943

 

KUNZMANN

Anton

 

Vermißt

LODER

Franz Xaver

1945

 

METZ

Georg

1944

 

METZGER

Georg

1945

 

METZGER

Josef

1939

 

NIEDERHOFER

Georg

1944

 

OBERMEIER

Josef

 

Vermißt

OPP

Alois

1941

 

PROBST

August

1940

 

PUTZ

Ernst

1944

 

RADLBRUNNER

Max

 

Vermißt

RAUCH

Josef

1944

 

ROHRENBECK

Alfred

 

Vermißt

RUMMICH

Hermann

 

Vermißt

RUMMICH

Hermann

1943

 

SAGER

Wenzel

 

Vermißt

SCHATRA

Karl

 

Vermißt

SCHINDLER

Reinhard

1944

 

SCHÖLDERLE

Alfred

1945

 

SCHWAB

Martin

1947

in Kriegsgefangenschaft

SCHWEIGER

Ludwig

1945

 

SEDLMAYR

Ludwig

1945

 

STENGL

Otto

1942

 

STILL

Günter

1943

 

STOCKER

Br. Robert

 

Vermißt

STRAUSS

Hubert

1943

 

STRAUSS

Vitus

1944

 

TOSCH

Wilhelm

1942

 

TRAUNER

Franz

1944

 

TRENKLER

Georg

 

Vermißt

VOITHENLEITNER

Georg

1942

 

VOITHENLEITNER

Oskar

 

Vermißt

WAELZEL

Dr. Kurt

 

Vermißt

WAELZEL

Heinz

 

Vermißt

WEBER

Franz

1942

 

WEBER

Josefa

1943

 

WIEDENMANN

Br. Reginb

 

Vermißt

Auszug aus Meyers Orts- und Verkehrslexikon des Deutschen Reichs“ (1912):  ERLING, Dorf und Landgem., unweit des Ammersees, Bayern, Reg.Bez. Oberbayern, Bezirksamt, Amtsgericht Starnberg, Bezirkskommando Weilheim,  Eisenb. 4,3 km Herrsching, 635 Einw., Telegraph, Fernspr., Post, Postwagen: 10 km Eisenb. Feldafing, Standesamt, kath. Pfarrkirche, Spar/Darlehnskassenverein, Orgel-, Harmoniumfabr., Brauerei, Sägewerk – Dazu Weiler Andechs, Eisenb. 3,5 km, 220 Einw., Wallfahrtskirche auf dem heiligen Berg, Knabenerziehungsanstalt (St. Nikolaus), Einöden Rothenfeld, Eisenb. 7,5 km, 128 Einw., Knabenerziehungsanstalt (St. Gregorius), Wartaweil (Weiße Säule), Post Herrsching, 10 Einw., Dampfschiff: nach Grafrath und Dießen = gesamt  993 Einw. (Zählung 1910).

Nachrichtenportal für den Landkreis Starnberg: www.staland.de

Datum der Abschrift: 17.06.2000 (1. Wk) und 11.06.2005 (1. und 2. Wk)

1. Wk.: Beitrag von: ewm

1. & 2. Wk: Beitrag von: gghh.genealogy.net (Karin Offen)
Foto © 2005 Karin Offen

 

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten