Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Steinbach, Stadt Baden-Baden, Baden-Württemberg

PLZ 76534

Auf dem Friedhof befindet sich ein schlichtes modernes Denkmal für die Toten der beiden Weltkriege.
Das steinerne Denkmal für die Toten des Ersten Weltkriegs aus Steinbach (und Umweg) ist an einer Außenseite der Leichenhalle angebracht.
Es besteht aus der plastischen Darstellung der Pietà auf einer Art Altar und einer Tafel mit den zumeist alphabetisch aufgeführten Namen der Kriegstoten links davon.
Zudem gibt es noch ein privates Gedenken an einen Gefallenen des Zweiten Weltkriegs.

Inschriften:

Weltkriege
DEN OPFERN
BEIDER
WELTKRIEGE

1. Weltkrieg
ZUM
1914 FROMMEN ANDENKEN 1918
DER IM WELTKRIEGE GEFALLENEN U. VERMISSTEN
KRIEGER DER GEMEINDE STEINBACH

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

BAUER

Karl

21.04.18xx
Umweg

inf. Verwundung

Grenadier

BERGER

Johann

Steinbach

Brig.Ers.Btl.Nr.55, 3.Kp.

BIERENBREIER

Markus

25.04.1896 Steinbach

BILGER

Karl

10.12.1876 Steinbach

Bad-Res.Inf.Rgt. Nr.239, 9.Kp.

Wehrmann I

BIRNBRÄUER

Karl

23.02.1883 Steinbach

17.10.1914
b. Vermelles

Bad.Leib.Gren.Rgt. Nr.109, 4.Kp.

Brust, dch. A.G., Landwirt, led., w. Steinbach;
Name BIRNBREIER

BIRNBREIER

Adf.

Musketier

BIRNBREIER

Friedrich

11.06.1894 Steinbach

28.04.1916
b. Mokriza

Bad.Res.Inf.Rgt. Nr.249, 4.Kp.

Brust, dch. G.G., Landwirt, led., w. Steinbach

Gefreiter

BIRNBREIER

Karl

01.11.1887 Steinbach

Musketier

BLÖDT

Franz

22.09.1894 Steinbach

02.09.1918
Libermont (?)

Bad.Res.Inf.Rgt. Nr.249, 7.Kp.

vermisst, Landwirt, led., w. Steinbach, EK II

BLÖDT

Konrad

26.11.18xx Steinbach

BLÖDT

Theodor

Steinbach

5.Niederschl.Inf. Rgt. Nr.154, 10.Kp.

BOHN

Josef

17.02.18xx Steinbach

BRAUN

Anton

BRAUN

Wilhelm

Steinbach

Preuß.Res.Inf.Rgt. Nr.69, 2.?

DINGER

Otto

*)

Leutnant d. Reserve

DROLL

Hugo

15.11.1894 Steinbach

01.10.1918
Roulers

Res.Feldart.Rgt. Nr.52, 6.Batt.

inf. Verwundung, Kriegsgräberstätte Langemark, Kameradengrab

Kanonier

DROLL

Josef

13.03.1875 Steinbach

08.09.1917
Ornes, Mangiennes

1.Bad.Feldart.Rgt. Nr.14, 6.Batt.

Bauchschuss, Landwirt, led., w. Steinbach
Kriegsgräberstätte Mangiennes, Block 1, Grab 137

Reservist

DROLL

Matthäus

13.09.1890 Steinbach

25.10.1914
Festubert

Hohenz.Füs.Rgt. Nr.40, 9.Kp.

vermisst, Landwirt, led., w. Steinbach; Vorname Mathäus

ECKERLE

Franz

19.04.1890 Steinbach

ECKERLE

Friedrich

Steinbach

**)

Musketier

ECKERLE

Gottfried

15.01.1892 Steinbach

17.03.1915
b. Serafin

Bad.Res.Inf.Rgt. Nr.249, 9.Kp.

Landwirt, led., w. Steinbach

Schütze

ECKERLE

Hermann

24.05.1894 Steinbach

01.07.1916
b. La Boisselle

Bad.Res.Inf.Rgt. Nr.110, 2.MG-Kp.

vermisst, Landwirt, led., w. Steinbach

Gefreiter d. Reserve

ECKERLE

Josef

Steinbach

11.08.1918
Martinpuich

Marine.Inf.Rgt.Nr.1, 3.Kp.

Reservist

ECKERLE

Pius

21.05.1891 Steinbach

24.08.1914
b. Pexonne

Hohenz.Füs.Rgt. Nr.40, 12.Kp.

Kopf und Brust, dch. A.G.), Landwirt. Gehilfe, led., w. Steinbach

Landsturmpflichtiger (Ldst.II)

ECKERLE

Wilhelm

23.05.1874 Steinbach

21.07.1916
Steinbach

4.Ldst.Inf.Ers.Btl. Mosbach (XIV.30.), 3.Kp.

auf Urlaub inf. Krankheit (Herzfehler), Gisermeister, verh., 3 K., w. Steinbach

ECKERLE

Wilhelm

***)

Obergefreiter

ERNST

Josef

09.05.1886 Steinbach

inf. Verwundung

FISCHER

Philipp

16.05.1893 Steinbach

inf. Verwundung

GEIGES

Anton

GÖCKEL

Otto

GUNZ

Joseph

HARBRECHT

Adolf

Wehrmann II

HERR

Karl

13.06.1877 Steinbach

03.07.1916

Bad.Res.Inf.Rgt. Nr.111, 10.Kp.

vermisst, Tagner, led., w. Steinbach

Gefreiter d. Landwehr

HOCH

Anton

18.09.1889 Steinbach

01.07.1916
b. La Boisselle

Bad.Res.Inf.Rgt. Nr.110, 1.Kp.

Kaufmann, verh., 1 S., w. Steinbach, Bad.SVM

Musketier

HÖLL

Bernhard

30.07.1894 Steinbach

31.05.1915
b. Souchez

7.Bad.Inf.Rgt. Nr.142, 9.Kp.

inf. Verschüttung, Landwirt, led., w. Steinbach

Vizefeldwebel

HÖLL

Karl

22.06.1889 Steinbach

04.10.1918

3.Bad.Inf.Rgt. Nr.111, 3.Kp.

vermisst, Dienstknecht, led., w. Steinbach, EK II, Bad.SVM, Verw.abz. (Schwarz)

Musketier

HÖLL

Wendelin

15.04.1899 Steinbach

01.06.1918
Verneuil sur Marne

3.Bad.Inf.Rgt. Nr.111, 3.Kp.

vermisst, Landwirt, led., w. Steinbach

Leutnant d. Reserve

HUCK

Franz

10.12.1891 Steinbach

28.09.1916
Le Vergnier, Feldlaz. 10

Hohenz.Füs.Rgt. Nr.40, 3.Kp.

inf. Verwundung, Kriegsgräberstätte Maissemy, Block 3, Grab 1972

HUCK

Johann

Gefreiter

HUCK

Karl

19.07.1891 Steinbach

20.08.1914
b. Saarburg

6.Bad.Inf.Rgt. Nr.114, 9.Kp.

Landwirtsch. Gehilfe, led., w. Steinbach

Musketier

KELLER

Adolf

04.07.1891 Steinbach

14.01.1915
b. Bethune

8.Bad.Inf.Rgt. Nr.169, 9.Kp.

gest. in englischer Gefangeschaft Landwirt, led., w. Steinbach, Kriegsgräberstätte Bethune, Block G, Reihe A, Grab 8

KELLER

Emil

KELLER

Franz

Musketier

KERN

Gustav

Steinbach

Bad.Res.Inf.Rgt. Nr.240, 11.Kp.

KNOPF

Josef

Steinbach

Preuß.Res.Inf.Rgt. Nr.233, 7.Kp.

Kriegsfreiwilliger

KNOPF

Peter

25.06.1895 Steinbach

30.09.1915
29.09.1915
Hentrégiville, Feldlazarett 5

4.Bad.Inf.Rgt. Nr.112, 7.Kp.

inf. Verwundung (Kopf, dch. A.G.), Landwirt, led., w. Steinbach, Kriegsgräberstätte Warmèriville, Block 2, Grab 986

Wehrmann II

KOCH

Friedrich

23.04.1876 Steinbach

11.10.1916
Wladimir-Wolycisk, k.u.k. Feldspital 7/3

Bad.Res.Inf.Rgt. Nr.250, 3.Kp.

inf. Verwundung (Kopf, dch. A.G.), Bierbrauer, verh., 2 K., w. Sasbach

Offizierstellvertreter

LANG

Karl

23.12.1882 Steinbach

inf. Krankheit

Unteroffizier

LORENZ

Karl

Umweg-Steinbach

Bad.Res.Inf.Rgt. Nr.238, 7.Kp.

Musketier

MAIER

Franz

20.07.1894 Steinbach

17.09.1915
b. Zukanzc

Bad.Res.Inf.Rgt. Nr.249, 2.Kp.

Brust, dch. G.G., Säger, led., w. Steinbach

MAST

Franz

12.08.18xx Steinbach

Kanonier

MATTES

Hermann

01.10.1894 Steinbach

16.03.1918
H.V.Pl.

(Preuß.) Feldart. Rgt.Nr.261, 1.Batt.

inf. Verwundung (Zerreißung d. linken. Unterschenkels u. a.), Schlosser, led., w. Steinbach, EK II, Kriegsgräberstätte Sissonne, Block 10, Grab 87

MEIER

Josef

MUTZ

Albert

Obergefreiter

NESSELHAUF

Josef

08.10.18xx Steinbach

NESSELHAUF

Otto

09.11.1896 Steinbach

OSER

Franz

Gefreiter

OSER

Karl

Steinbach

Bad.Res.Inf.Rgt. Nr.238, 7.Kp.

Musketier

REINBOLD

Adolf

11.02.1894
Umweg, Steinbach

16.12.1915
Wittstock, Vereinslaz. 3

Bad.Res.Inf.Rgt. Nr.250, 9.Kp.

inf. Verwundung (li. Oberschenkelschuss), städt. Arbeiter, led., w. Umweg, 18.12.1915: bestattet in Wittstock

SCHEMPP

Karl

SCHENZ

Franz Josef

29.10.18xx Steinbach

Kanonier

SCHENZ

Karl

06.11.1891 Steinbach

19.11.1918

2.Bad.Feldart.Rgt. Nr.30, 2. Batt.

inf. Verwundung (li. Fuß, li. Unterarm und Schulter, dch. A.G.), Landwirt, led., w. Steinbach, EK II

SCHWEINFURTH

Friedrich

Ersatzreservist

VELTEN

Josef

15.10.1889 Steinbach

03.04.1915
Lorettohöhe

2.Bad.Gren.Rgt. Nr.110, 6.Kp.

Kopf, dch. A.G., Landwirt, ld., w. Steinbach

VOLLMER

Josef

WÄLDELE

Adolf

Musketier

WÄLDELE

Albert

02.08.1893 Steinbach

20.07.1915
Res.San.Kp. 55

Bad.Res.Inf.Rgt. Nr.249, 1.Kp.

inf. Verwundung (Bauch, dch. G.G.), Theologe, led., w. Freiburg

Reservist

WÄLDELE

Karl

25.11.1889 Steinbach

04.02.1915
Feldlaz. 10

2.Bad.Gren.Rgt. Nr.110, 2.Kp.

inf. Verwundung (re. Brustseite), Landwirt, led., w. Steinbach, Kriegsgräberstätte Lens-Sallaumines, Kameradengrab

Unteroffizier

WÄLDELE

Konrad

17.09.1894 Steinbach

28.05.1918
Guyencourt, Verbandsplatz

3.Bad.Gren.Rgt. Nr.111, 1ß.Kp.

inf. Verwundung (Brust, dch. G.G.), Landwirt, led., w. Steinbach, EK II, Bad.Silb.MVM

Unteroffizier

WÄLDELE

Ludwig

03.11.18xx Steinbach

vermisst

WÄLDELE

Philipp

04.05.1884 Steinbach

WALTER

Karl

Kanonier

WALTER

Max

Steinbach

05.03.1915

Art.Mun.kolonne 4 d. XIV.A.K.

Sergeant

WALTER

Otto

02.11.18xx Steinbach

Ersatzreservist

WEITNER

Friedrich

05.03.1884 Steinbach

07.04.1915

Preuß.Ldw.Inf.Rgt. Nr.40, 8.Kp.

vermisst, gerichtl. für tot erklärt (1919), Bierbrauer, verh., w. Gerolsau

WERR

Alfred

Musketier

WILDERSINN

Wilhelm

Steinbach

2.Kurhess.Inf.Rgt. Nr.82, 10.Kp.

inf. Verwundung

Unteroffizier

ZIEGLER

Bernhard

21.09.1895 Steinbach

25.10.1917
Chaillevois

3.Bad.Inf.Rgt. Nr.111, 1.MG-Kp.

inf. Verwundung (Kopf, dch. A.G.), Landwirt, led., w. Steinbach, EK II

ZIEGLER

Leo

26.05.1890 Steinbach

2. Weltkrieg (Einzelgedenken)

Foto

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

BEST

Hans

1908

1941

Anmerkungen: *) Es könnte sich um den aus Kappelrodeck gebürtigen Wehrmann Otto Dinger aus der 7. Kompanie des Reserve-Infanterie-Regiments Nr. 238 handeln, der wohl im Jahr 1915 fiel.
**) In den Verlustlisten finden sich zwei aus Steinbach gebürtige Gefallene des Namens: Es gab einen Gefreiten und Krankenträger Friedrich Eckerle in der 5. Kompanie des Reserve-Infanterie-Regiments Nr. 208 und einen Soldaten gleichen Namens im Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 110. Eine Zuordnung ist somit nicht möglich.
***) Ein Grenadier Wilhelm Eckerle, geboren in Baden-Baden, diente in der 4. Kompanie des Reserve Infanterie-Regiments Nr. 202, er fiel wahrscheinlich im Jahr 1915.
Ergänzungen in Rot: Eigene Recherchen, v. a. Verlustlisten Erster Weltkrieg bei genalogy.net und GLA Karlsruhe, Kriegsstammrollen.
Ergänzungen in Blau: Daten aus www.volksbund.de/graebersuche.html.

Datum der Abschrift: 07.08.2020 / 05.11.2023, 02.12.2023, 09.02.2024 (Ergänzungen)

Verantwortlich für diesen Beitrag: Alfred Hottenträger
Foto © 2019, 2023 Alfred Hottenträger

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003 - Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten