Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Dehlingen, Stadt Neresheim, Ostalbkreis, Baden-Württemberg

PLZ 73450

Kirche mit Friedhof: An der Friedhofmauer linke Steinplatte mit den Namen des Ersten und Zweiten Weltkriegs, rechte Steinplatte mit den Namen des Zweiten Weltkriegs,
in der Mitte ein Steinkreuz, oben eine Inschrift, unten Stahlhelm mit Eichelblättern.
In der Kirche Gedenktafel Zweiter Weltkrieg.

Inschriften:


ZUM
GEDENKEN AN UNSERE
IN DEN BEIDEN WELTKRIEGEN
1914 – 1918 UND 1939 – 1945
GEFALLENEN UND VERMISSTEN
HELDEN

In der Kirche
HERR ERBARME DICH JHRER
1939 1945
Den Gefallenen und Vermissten der Teilgemeinde
DEHLINGEN
zum ehrenden Gedenken
(Fotos und Namen der Gefallenen und Vermissten)

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Vize Fw

LUTZ

Franz August

15.09.1894 Dehlingen

29.09.1916
bei Grandcourt

I.R. 180
7.Komp.

Findbuch M 468
Kriegsstammrolle Band 28 Bild 234 
25.06.1915 der Komp. überwiesen
15.08-29.09.1916 Schlacht an der Somme durch Halsschuss gefallen
liegt im Kampffeld bei „Feste Schwaben“ Höhe 151
Wohnort: Allmendingen
Bankbeamter / ledig
Name nicht auf Denkmal von Dehlingen siehe Allmendingen

MINDER

Josef

1894

1918
Frankreich

Fahrer vom Bock

MINDER

Otto

06.02.1891 Dehlingen

28.09.1918
Frankreich

Etappen Fuhrparkolonne 520

Findbuch M 536
Kriegsstammrolle Band 62 Bild 104 
27.10.1917 zu Württbg Et. Fuhrp. Kolonne 520
am 28.09.1918 durch Kopfschuss eines Fliegers M.G. auf Straße De Ruiter-Roeselare um 9.30 Uhr vormittags getötet
begraben auf dem Ehrenfriedhof im Rumbeke (Flandern)
Wohnort: Aalen
Bauer / ledig / 170 cm

Musketier

SCHNEIDER

Johann

01.06.1985 Dehlingen

15.07.1918
Frankreich
vor Prosnes

I.R. 121
7.Komp.

Findbuch M 461
Kriegsstammrolle Band 23 Bild 859 
16.09.1917 zur 7/121
gefallen Kopfschuss I.G.
E.K. II. Kl. 16.12.1917
V.A. schwarz 23.06.1918
Maler / ledig

Grenadier

SCHÖNHERR

Karl

13.12.1895 Dehlingen

17.09.1918
Schw. Gmünd
Res Laza I

G.R. 123
12.Komp.

Findbuch M 463
Kriegsstammrolle Band 12 Bild 333 
30.11.1915 in die 12/123 eingeteilt
am 26.08.1917 in der Abwehrschlacht in Flandern 1917 schwer verwundet Kopf u. Schulter A.G.
nachts 12 Uhr gestorben
E.K. II. Kl. 23.04.1917
Bauer / ledig

Ers Res

TRAUTWEIN

Wilhelm

24.05.1887 Ohmenheim

26.10.1914
Belgien
bei Vieux-Chien

R.I.R. 247
4.Komp.

Findbuch M 481
Kriegsstammrolle Band 11 Bild 102 
16.09.1914 dem RIR 247 überwiesen
21-26.10.1914 Schlacht an der Yser (Vieux-Chien, Kruseike)
Laut Schreiben vom
18.01.1916 wurde Trautmann auf dem Kriegerfriedhofe Zwaanhoek Grab Nr 100 beerdigt
die Leiche wurde durch vorgefundene Briefe festgestellt
Sterbefall=Auszug am 01.02.1916 dem Batl. mitgeteilt
Bauer / ledig
Name nicht auf Denkmal von Ohmenheim
Deutsche Verlustlisten 5702 vom 06.04.1915 bisher schwer verwundet, vermisst
Deutsche Verlustlisten 11522 vom 04.03.1916 zuerst verw., dann vermisst, gefallen

Musketier

WEBER

Alois

13.07.1879 Schechingen

09.05.1916
Frankreich
Res Laza 53 Romagne

Landwehr Inftr Rgt 122
5.Komp.

Findbuch M 486
Kriegsstammrolle Band 7 Bild 203 
06.08.1914 zur LIR 122
21.02-29.04.1916 Schlacht von Verdun
am 09.05.1916 nachmittags 7.40 Uhr infolge seiner am 29.04.1916 erhaltenen Verletzungen durch A.G. gestorben
beerdigt am 10.05.1916 nachmittags 4 Uhr auf dem Kriegerfriedhof in Romagne
Schreiner / verh

Landsturmmann I

WÖHRLE

Jakob

28.08.1879 Dehlingen

22.08.1915
bei Tykozin

R.I.R. 120
9.Komp.

Findbuch M 477
Kriegsstammrolle Band 34 Bild 81 
19.08.1915 zur 9/120
19-22.08.1915 Narew-Bobr-Schlacht
19-22.08.1915 Kämpfe bei Tykozin u. Zoltki gefallen durch A.G.
Wohnort: Dorfmerkingen
Bauer / verh
Name nicht auf Denkmal von Dehlingen siehe Dorfmerkingen

2. Weltkrieg

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

BRENNER

Engelbert

1922

02.03.1943
Russland

Denkmal und in der Kirche

BRENNER

Franz

1823

14.12.1943
Russland

Denkmal und in der Kirche

DÜRR

Anton

1908

1944
Rumänien

vermisst

DÜRR

Eugen

1925

13.08.1944
Russland

Denkmal und in der Kirche

DÜRR

Philipp

1908

1944
Zwickau

EGGSTEIN

Albert

1919

19.12.1941
Russland

vermisst; Denkmal und in der Kirche

KIENINGER

Josef

1903

05.03.1946 Russland

Denkmal und in der Kirche

MINDER

Richard

1911

08.09.1943
Russland

vermisst; Denkmal und in der Kirche

SCHNEIDER

Josef

1926

18.12.1944
Ungarn

vermisst; Denkmal und in der Kirche

TEUBER

Josef

1920

1942
Russland

THURNER

Anton

1908

01.1945
CSR

vermisst; Denkmal und in der Kirche

TRAUTWEIN

Alexander

1912

1945
02.1946
Russland

Denkmal und in der Kirche

TRAUTWEIN

Michael

1914

15.10.1943
Russland

vermisst; Denkmal und in der Kirche

VOAG

Friedrich

1924

09.08.1944
Russland

vermisst; Denkmal und in der Kirche

VOAG

Johann

1913

05.03.1944
Russland

Denkmal und in der Kirche

VOAG

Josef

1911

04.09.1944
Italien

vermisst; Denkmal und in der Kirche

WEBER

Hermann

1911

01.1942
Russland

vermisst; Denkmal und in der Kirche

WENGERT

Josef

1922

02.02.1943
Russland

vermisst; Denkmal und in der Kirche

ZELLER

Anton

1897

19.02.1945
Dehlingen

Denkmal und in der Kirche

Angaben in Rot: Ergänzungen aus Kriegsstammrollen, Verlustlisten und aus Ehrenbuch

Datum der Abschrift: 21.06.2023

Verantwortlich für diesen Beitrag: Werner Lippke
Foto © 2023 Werner Lippke

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003 - Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten