Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Westerland (Gedenkbuch), Kreis Nordfriesland, Schleswig-Holstein

PLZ 25980

Gedenkbuch: Es wurde 1930 von R. Steffen, dem Pastor der Kirchengemeinde Westerland-Sylt, als Druckversion des in der Gemeinde vorhandenen Gefallenengedenkbuches herausgegeben.

Inschriften:

Zum Gedächtnis
unserer Gefallenen
1914-18

Wir gedenken -
der Sylter Männer, die hinausgezogen,
um fern im Feindesland für uns zu kämpfen,
und die mit ihrem Blute, da sie starben,
die Heimat doppelt heilig machten
und neu erwarben.

Wir gedenken -
der Kämpfer, die in Krieges Nacht und Grauen
gering geachtet ihre eignen Leiden -
gering den Tod, gering ihr junges Leben,
das sie für Deutschlands Ehre
zum Pfand gegeben.

Wir gedenken
des Pfandes - daß sein nicht vergessen werde
noch unsrer ernsten Pflicht, es einzulösen -
uns täglich zu erinnern und zu streben:
wie jene starben, haben wir zu leben
für Deutschlands Ehre.

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

ANDRESEN

Anton Nicolai

23.11.1883

Mitte 03.1916

Inf. Regt. 60, 3. Bat., 11. Komp.

Tischler; vermisst (vermutl. bei der Panzerfeste Vaux - b. Verdun - gefallen); Ehefrau: Dorothea *Jansen (4 Kinder)

ANDRESEN

Heinrich Friedrich

18.03.1899

23.04.1918
bei Locon

Ers.-Pionier-Batl. 9

Zimmermannslehrling; Hilfsbriefträger; Granatvolltreffer; begr. a.d. Soldatenfriedhof in Salome bei La Bassee, Feld O, Reihe H, Nr. 1; Eltern: Martin Carsten Andresen u. Irene *Bundis

4-jährig Freiwilliger

ANDRESEN

Max Erwin

09.04.1893

24.01.1915
nordwestl. vor Helgoland

Panzerkreuzer "Seydlitz"

zunächst begr. in Wilhelmshaven, später nach Westerland überführt; Eltern: Peter S. Andresen u. Anna *Jürgensen

Kriegsfreiwilliger

BEIER

Johannes Fritz Willi

02.04.1896

06.05.1917
am Winterberg

Königin-Augusta-Garde-Gren.-Regt. 4

Schüler; E.K. II u. I, Bayer. Verdienstkreuz 2. Klasse m. Schwertern; Eltern: Gustav Beier (+vor 1917) u. Emma *Stredicke

BENDIXEN

Wilhelm Thomas

27.01.1894 

24.03.1916
bei St. Marie à Py

Inf. Regt. 31, 12. Komp.

Kaufmann, Filialleiter; vermisst; Eltern: Hans Bendixen u. Julie *Dircks

BOYSEN

Emil Mathias

26.09.1895

28.04.1917
bei Arlon

Inf. Regt. 266, 3. Bat., 9. Komp.

Kaufmannslehrling / E.K. II; Granatvolltreffer; begr. a.d. Friedhof in Dourges; Eltern: Mathias Boysen, Bauunternehmer u. Christine *Erichsen

BOYSEN

Jens Peter

01.05.1899

24.04.1918
im Lazarett

Ers.-Pionier-Batl. 9

Zimmermannslehrling; nach schwerer Verwundung bei Locon durch Granatvolltreffer; begr. a.d. Soldatenfriedhof in Annouillin bei La Bassee, Grabnr. 975; Eltern: Dirk Boysen u. Elise Marie *Feddersen - Bruder von Peter Lorenz Boysen

BOYSEN

Peter Joachim

23.12.1893

25.09.1915
i. d. Argonnen

Landwehr-Inf. Regt. 85, 1. Bat., 1. Komp

bei e. Sturmangriff; Eltern: Bernhard Adolf Boysen u. Merry *Lassen

BOYSEN

Peter Lorenz

19.12.1888

21.05.1918
bei Merville

Res. Inf. Regt. 233, 3. Komp.

Zimmermann; durch Artilleriegeschoss; Eltern: Dirk Boysen u. Elise Marie *Feddersen - Bruder von Jens Peter Boysen

Maschinistenmaat

BRANDT

Willy

14.02.1891

01.06.1916
im Skagerrak

Linienschiff "Pommern"

Seemaschinist; in der Seeschlacht am beim Untergang der "Pommern" durch Torpedotreffer; Eltern: Friedrich Brandt u. Ida *Truhels

BRODERSEN

Adolf

02.05.1880

14.08.1916
im Lazarett Frankfurt/Main

Res. Inf. Regt. 253, 1. Bat., 2. Komp. u. Inf. Regt. 81

Selbständiger Kaufmann; nach Erkrankung an Hirnhautentzündung im April 1916; Ehefrau Berta *Wünschmann (3 Kinder)

Landsturmmann

BRODERSEN

Christian Bendix

21.04.1883

31.07.1917
bei Zonnebek-Langemarck

Res. Inf. Regt. 60

Selbständiger Tischler; E.K. II; Ehefrau: Käthe *Uhl (1Tochter)

CARSTENSEN

Max William

04.10.1880

12.09.1915
im Lazarett in Kiel

Matrosen-Division, Kiel, bei der Küstenwache

Selbständiger Tischler in Tondern; Ehefrau: Marie *Müller. Er erkrankte während eines Urlaubs, am 2.8.1915, wurde ins Lazarett nach Kiel gebracht, wo er an perniziöser Anaemie verstarb.

CHRISTIANSEN

Heinrich

25.01.1889

18.11.1918
bei Metz

Feldartillerie, Nahkampf-Batterie 211

Tischlergeselle in Westerland / E.K. II; an Grippe u. Lungenentzündung gestorben; begr. a.d. Friedhof in Metz; Eltern: Max Christiansen u. Ingeburg *Carstensen

Freiwilliger

CLAUSEN

Arthur Christoph Ferdinand

23.10.1897

17.04.1918
bei Cambrai

Bayer. Res. Inf. Regt. 22, Maschinengew.-Abt.

Kellner; E.K. II; Eltern: Gottlieb Clausen u. Rosa *Lüthje

Freiwilliger

CORDT

Heinrich 

10.10.1895

09.09.1917
bei Beauchamp/Argonnen

Inf. Regt. 85

Zimmermann; E.K. II; nach schwerer Verwundung im Lazarett; Eltern: Heinrich Tams u. Merry *Cordt

Unteroffizier

DECKER

Karl Wilhelm

28.04.1890

20.07.1916
a.d. Somme

Inf. Regt. 85, 1. Komp.

Uhrmacher; E.K. II; Eltern: Hans Decker u. Anna Elisabeth *Hansen

Jäger

DEICKE

Karl Heinrich

13.11.1890

30.07.1918
beim Müllerwald nordöstl. Rouchères

Inselwache auf Sylt; Jäger-Regt. 3

Koch; durch Infanteriegeschoss; Eltern: Friedrich Deicke u. Mathilde *Petersen

GLAUTH

Theodor

24.12.1894

25.09.1915
i.d. Argonnen

Landwehr-Inf. Regt. 85, 1. Bat., 3. Komp

begr. in Servon; Eltern: Friedrich Wilhelm Glauth u. Klara Luise *Heicksen

Marineoberschreiber

HANSEN

Christian Andreas

20.11.1893

24.01.1915
Nordsee bei der Doggerbank

Panzerkreuzer "Blücher"

Verwaltungslehre; Eltern: Hans Hansen, Dünenaufseher u. Helene *Hansen

Landsturmmann

HANSEN

Hans Nissen

31.01.1882

09.11.1915

Landsturm Inf. Regt. 85

Zimmerer im Rangstrup; Ehefrau: Anna *Erichsen (1 Sohn) - Er war wg. Herzfehlers nicht felddienstfähig, wurde im Inland an Brücken u. wichtigen Punkten der Eisenbahn eingesetzt; starb beim Ausmarsch seine Truppe plötzlich am Herzschlag

HANSEN

Lorenz Obsen

07.07.1896

18.09.1916
a.d. Somme

Res. Inf. Regt. 213

Eltern: Martin Hansen u. Engel *Momsen

HANSEN

Magnus Nicolaus

05.01.1895

06.09.1916
a.d. Somme

Königin-Augusta-Garde-Gren.-Regt. 4

Kaufmann in Heide; durch Artilleriegeschoss (Herzschuss), begr. am Nordrande des Douage-Waldes; Eltern: Hermann Hansen u. Anna Katharina *Petersen

Offizier-Stellvertreter

HANSEN

Max

18.06.1889

21.01.1915
am Hartmannsweilerkopf

Inf. Regt. 84, 2. Bat., 5. Komp.

Postassistent; E.K.II; Eltern: Martin Hansen u. Gondeline *Deutscher 

Landsturm-Rekrut

HANSEN

Thies

27.02.1888

19.06.1915
ca. 18 km nordwestl. von Lemberg

Landwehr-Inf. Regt. 84

Geschäftsführer in Husum; beim Sturm auf die Höhe von Stawki; begr. beim Dorf Stawki; Eltern: Hans Hansen u. Herrlich *Thomsen

Schütze

HARTWIGSEN

Carl Ludwig

25.06.1899

25.08.1918
bei Flers

1. Maschinengew.-Komp. des Inf. Regt. 53

durch Artilleriegeschoss; Eltern: Jürgen Hartwigsen u. Anna *Norden

Kanonier

HEINSEN

Karl

03.06.1897

10.10.1917
a.d. Somme

Inf. Regt. 162; Inf. Regt. 31, 4. Komp.; Fußart.-Bat., 1. Batt.

Eltern: Peter Heinsen u. Anna *Hug

IPSEN

Boy Niels Anders

23.03.1889

04.04.1916

Pionier-Batl. 9

nach Verwundung Anf. Febr. bei St. Marie à Py; Eltern: Samuel Ipsen u. Catharina *Brammsen  - Bruder von Carl August u. Eduard Hermann Ipsen

Kriegsfreiwilliger

IPSEN

Carl August

09.12.1895

11.09.1916
a.d. Somme

Inf. Regt. 85, Inf. Regt. 211, Leichte Minenwerferabt.

Eltern: Samuel Ipsen u. Catharina *Brammsen - Bruder von Boy Niels Anders u. Eduard Hermann Ipsen

Freiwilliger

IPSEN

Eduard Hermann

09.03.1892

24.08.1915
bei Wolkostawive

Landwehr-Inf. Regt. 11, 8. Komp.

Eltern: Samuel Ipsen u. Catharina *Brammsen - Bruder von Boy Niels Anders u. Carl August Ipsen

Vizefeldwebel

JACOBSEN

Andreas

22.01.1893

15.04.1918

Maschinengew.-Komp. 163

Zimmermann; E.K. II; verschüttet durch Volltreffer i.e. Hohlweg; begr. ca. 800 m südl. von Morisel a.d. Avre; Eltern: Andreas Jacobsen (+ vor 1918) u. Christine Ingeline *Wulffsen; einziger Sohn

Freiwilliger

JACOBSEN

Max Julius

03.10.1898

29.08.1918
bei Zeebrügge

U-Boot 109

Seemann; durch Untergang des U-Bootes nach Auflaufen a.e. Mine; begr. auf Sylt; Eltern: Jacob Jacobsen, Seemann u. Jenny *Cordt

Flugzeugobermatrose

JANSEN

Hinrich

13.01.1891

24.09.1918
bei Geestemünde

Schnellboot d. Fliegerkommandeurs, Minenleger a. Torpedoboot

Matrose; durch Schiffsunglück (gerammt von Kreuzer "Stuttgart"); Ehefrau: Anna Luise *Gantzel (oo 3.2.1915) (1 Sohn)

Husar, Jagdflieger, Offizier

JANSSEN

Claudius Waldemar

19.01.1890

17.03.1918
über Flandern

Husaren-Regt. 16

E.K. II u. I; Flugzeugführerabzeichen; Ritterkreuz 2. Kl. d. Friedrichsordens mit Schwertern; zw. Poelchapelle u. Passchendaele, durch Abschuss des Flugzeuges; begr. a.d. Ehrenfriedhof Kortryk; Eltern: Claudius Waldemar Janssen u. Katharine *Voß

Meldereiter

JARS

Hermann Karl

10.05.1896

11.04.1918
bei Messines

Regimentsstab d. Inf. Regt. 162

Handlungsgehilfe im Kaufhaus H.B. Jensen; E.K. II; durch Maschinengewehrschuss in die Brust; Eltern: Johann Jakob Jars u. Marianne *Andresen

JENSEN

Boy Eduard

11.08.1892

02.09.1916
a.d. Somme

1. Masch.-Gewehr-Komp. 85

durch Granatbeschuss; Eltern: Erich Jensen u. Inken *Schmidt

JESSEN

August Schmidt

13.04.1893

30.09.1918
im Feldlazarett 12 auf Schloss Beckenhoog (Flandern)

Landwehr-Inf. Regt. 85, 5. Komp.

Schmied, Hufschmied; E.K. II; nach Gasvergiftung; Eltern: August Friedrich Jessen u. Anna Wilhelmine *Volquardsen

Kriegsfreiwilliger

JOHANNSEN

Gottlieb Wilhelm

02.06.1894

04.04.1918
a.d. Straße von Amiens

Inf. Regt. 84

E.K. II; durch Volltreffer; Verlobte: Christine Jepsen aus Hadersleben

JÜRGENSEN

Wilhelm

09.09.1896

09.04.1918

Bayer. Sturmbataillon 6, 2. Sturmkomp.

beim Sturm auf Festubert; Eltern: Paul Jürgensen u. Marie *Lorenzen

Freiwilliger

KÜNNE

Karl Hermann

08.03.1877

28.09.1915

Res.-Inf. Regt. 266, 10. Komp.

nach Verwundung (Bauchschuss) am 27.9.1915 beim Angriff auf Michnitschi, begr. Am Ortsausgang von Ponay; Ehefrau: Marie *Jensen (2 Kinder)

Gefreiter

LEWERENZ

Wilhelm Julius

03.12.1879

13.05.1917
im Feldlazarett 335 in Adfelde

Res. Inf. Regt. 216; Sturmbtl. 3. Armee

Kaufmann, Kellner, E.K. II; nach schwerer Verwundung Mitte März bei St. Eloi (Amputation beider Beine); Eltern: Friedrich Theodor Lewerenz u. Karoline *Michelsen

LORENZEN

Bernhard

25.07.1879

22.01.1917
in Rantum/Sylt

Inselwache auf Sylt

Selbständiger Kaufmann in Westerland, Bismarckstr.; am Gehirnschlag gestorben; Ehefrau: Beate *Jensen (2 Kinder)

LÜTZEN

Hans Anton

20.08.1894

25.09.1915

Inf. Regt. 85

Tischler; bei e. Gefecht i.d. Argonnen; Eltern: Hans Lützen u. Emma *Prott

Pionier

MARTENS

Karl

16.06.1889

16.03.1915

Res.-Pionier-Komp. 87

Bautechniker a.d. Baubüro der Reichsbank; i.e. Gefecht bei Somme-Py; Eltern: Heinrich Martens u. Nikoline *Petersen

MARTINSEN

Herman Ernst

29.01.1895

17.12.1915
i.d. Ostsee

Kreuzer "Bremen"

Seemann; durch Auflaufen auf eine Mine; Eltern: Ferdinand Martinsen u. Cäcilie *Ludwigsen

MAYER

Friedrich Karl

18.08.1897

01.04.1917

Inf. Regt. 54, 1. Bat, 1. Komp.

Gärtnereiarbeiter; beim Stellungskampf bei Lipica Dolna in Galizien durch eine Schrapnellkugel; begr. Am Südwestabhang der Höhe 426 in Galizien; Eltern: Wilhelm Mayer, Gärtnereibesitzer u. Anna *Bossen

Neunjährig-Freiwilliger

MAYER

Wilhelm Gottlob

11.04.1893 

19.01.1915
im Marinelazarett in Kiel

Linienschiff "Schleswig-Holstein"

Bildhauer; gest. an Lungenentzündung; Eltern: Wilhelm Mayer, Gärtnereibesitzer u. Anna *Bossen

Gefreiter (Freiwilliger)

MEYER

August

24.12.1896

29.08.1915

Landwehr-Inf. Regt. 4, 14. Komp.

Lehrling im Maschinenbaufach; E.K. II; nach schwerer Verwundung östl. Bocki (Rußland); begr. a.d. linken Seite der russ. Kirche in Bocki; Eltern: Julius Robert Meyer u. Mathilde *Lassen

Schreiber

MEYER

Robert Max

28.03.1895

02.10.1918
bei St. Marie à Py

Füs.-Regt. 90

Kaufmann, Filialleiter; durch Fliegerbombe; Eltern: Robert Max Meyer u. Marie *Thöm

MÖLLER

Jörgen Meinert

03.10.1896
Tinnum (Sylt)

28.10.1916
im Lazarett Longuyon

Inf. Regt. 84, 3. Bat., 10. Komp.

Schuhmacher; an Gasbrand nach Verwundung bei Donaumont (Verdun) durch Granatenbeschuss; Eltern: Meinert Möller, Maurer u. M. Hendrike *List

Kammerunteroffizier

NAGEL

Wilhelm Claus

24.01.1872

04.01.1918
im Lazarett

8. Kgl Bayerisch. Inf. Regt.; Inselwache auf Sylt

Schuhmachermeister; an Halsentzündung gestorben; Ehefrau: Marie, verw. Stallbaum

Musketier

NIELSEN

Hans Christian

22.09.1882

20.09.1915
vor Wilna

Res. Inf. Regt. 253

Brauereibesitzer; beim Sturma auf e. Anhöhe durch Oberschenkel- u. Bauchschuss; Ehefrau: Margarethe Marie *Matzen (4 Kinder)

NIELSEN

Heinrich Peter

01.11.1886

22.08.1915

Res. Inf. Regt. 86

Schlosser; nach schwerer Verwundung im Lazarett; begr. a.d. städtischen Friedhof in Roselare (Flandern), Plan-Nr. 822; Ehefrau: Andrea *Franzen

Vizefeldwebel

NIELSEN

Max

18.07.1895 Westerland

07.04.1916
bei Wytschaete

Res. Inf. Regt. 213

durch Granattreffer im Schützengraben; Eltern: Nicolai Nielsen, Kaffeebesitzer u. Meta *Jakobsen

OLESEN

Otto

01.12.1879

29.08.1916
a.d. Somme

Inf. Regt. 76, ^2. Komp.

begr. am Bahndamm von Morval; Eltern: Ole Olesen u. Anna *Brunn

OTZEN

Johann Ludwig Friedrich

01.06.1899

12.11.1917
im Lazarett

Res. Inf. Regt. 206, 3. Komp.

Schlosser; nach schwerer Verwundung bei Passchendaele (an Lunge u. bd. Beinen); begr. a.d. Militärfriedhof Iseghem; Eltern: Christian Lausten u. Merry *Otzen

PETERS

Emil

30.05.1896

16.10.1917
in Flandern

Ers.-Batl. Inf. Regt. 84

Landwirtsch. Arbeiter; E.K. II; durch Gasvergiftung; Eltern: Karl Manuel Peters, Landwirt u. Hilda *Boysen

PETERS

Karl

17.01.1893

25.09.1915

Inf. Regt. 85

Landwirtsch. Arbeiter; bei e. Gefecht i.d. Argonnen; Eltern: Karl Manuel Peters, Landwirt u. Hilda *Boysen - Bruder von Max Peters

Maschinengewehrschütze

PETERS

Max

01.11.1898

19.07.1918
in Frankreich

1. Komp. der M.G.S.S. 44

vermisst; Eltern: Karl Manuel Peters, Landwirt u. Hilda *Boysen  - Bruder von Karl Peters

PETERSEN

Ingwer Cornelius

13.12.1880

10.01.1918
in Cleve

Bäckerei in Cleve

Selbständiger Bäcker in Westerland; an einem Magenleiden gestorben; begr. in Westerland; Ehefrau: Anna *Saupe (6 Kinder). War nicht felddienstfähig und kam in eine Bäckerei nach Cleve, um den eingezogenen Bäcker zu ersertzen

Musketier

PETERSEN

Johann

30.10.1898

14.08.1917

Inf. Regt. 394, 8. Komp.

Landwirtsch. Arbeiter; nach Gasvergiftung bei Chapelles (Verdun); Eltern: Hans Christian Petersen u. Trude *Stankus

PETERSEN

Johannes Heinrich

18.10.1896

22.10.1916

Res. Inf. Regt. 215, 7. Komp.

Kellner in Westerland; E.K. II; vermisst bei den Kämpfen von Ableincourt (Somme); Eltern: Hans Petersen u. Elisabeth Marie *Sobiela

Offiziersaspirant

PETERSEN

Karl

19.08.1884

25.11.1916
a.d. Somme

Inf. Regt. 394, 8. Komp.

Lehrer a.d. Norddörfer Schule; Eltern: Christian Petersen u. Ingeborg *Andresen

PETERSEN

Konrad Manuel

09.10.1893

31.12.1916
im Lazarett in Muskau/Schlesien

Landwehr-Inf. Regt. 31, 6. Komp.

Autoführer (Chauffeur), Ausbildung in Chemnitz; an Lungenentzündung; begr. in Westerland; Eltern: Peter Matz Petersen u. Moiken *de Vries

Freiwilliger

PETERSEN

Waldemar Christian

10.10.1895

16.07.1915

Landwehr-Inf. Regt. 85, 5. Komp.

Zimmermann; nach schwerer Verwundung (Bauchschuss) im Feldlazarett i.d. Argonnen; begr. In La Mare; Eltern: Konrad Petersen u. Christine *Brink

Freiwilliger, Schütze

SCHLÜTER

Johann Bernhard

18.06.1899

25.08.1918
bei Flers

1. Maschinengew.-Komp. des Inf. Regt. 53

Hilfsbriefträger; durch Artilleriegeschoss; Eltern: Johann Bernhard Schlüter u. Jenny *Westphal

Kriegsfreiwilliger

SCHOLLENBRUCH

Karl Walter

27.10.1893

13.01.1915

Inf. Regt. 163, 2. Batt.

Seminarist (Lehrer); vermisst nach der Schlacht von Soissons; Eltern: Rudolf Schollenbruch u. Rosa *Hermann

SÖNKSEN

Ernst Heinrich

05.11.1893

12.08.1915

Landwehr-Inf. Regt. 85

nach Verwundung auf dem Transport zum Hauptverbandplatz i.d. Argonnen; Eltern: Julius Sönksen u. Magdalene *Thomsen 

Landsturmmann

SÖRENSEN

Andreas Christian

11.08.1880

30.04.1918
bei Amiens

Füs. Regt. 86, 9. Komp.

Bühnenarbeiter in Westerland; durch Volltreffer; Ehefrau: Anna *Thomsen (3 Kinder)

SPARBOOM

Karl 

04.06.1894

17.02.1915
in Bois de Ville bei Cernay (Argonnen)

Landwehr-Inf. Regt. 85, 1. Komp.

Maler; bgr. beim Bahnhof Cernay; Eltern: Dirk Sparboom u. Therene *Föh

STALLBAUM

Georg

17.03.1894

25.09.1915

Landwehr-Inf. Regt. 85, 1. Bat., 1. Komp

bei e. Gefecht i.d. Argonnen; Eltern: Wilhelm Stallbaum u. Marie *Wobbe

STEINHAUER

Johann Wilhelm Hermann

11.12.1885

21.03.1918
bei St. Quentin

Res. Inf. Regt. 211, 1. Bat., 2. Komp.

Seit Ostern 1913 Mittelschullehrer in Westerland; durch Granatsplitter a.d. Weg zum Schützengraben; begr. in St. Quentin-Land, Sammelgrab 23; Ehefrau: Anne *Beck (2 Kinder)

THOMSEN

Friedrich Nicolaus

10.12.1883

30.11.1918
im Lazarett in Aachen

Res. Inf. Regt. 84, 3. Bat., 9. Komp.

E.K. II; nach schwerer Verwundung durch mehrere Maschinengewehrkugeln sowie Lungenleiden; Eltern: Johann Thomsen, Müller u. Karoline *Jensen

Vizefeldwebel, Reservist

TRAUTMANN

Otto Heinrich

05.07.1885

30.08.1916
im Lazarett Hasenheide in Berlin

Res. Inf. Regt. 80

Maurer in Tondern; E.K. II; nach Verwundung durch Kopfschuss am 28.7.1916 a.d. Somme; Eltern: Georg Trautmann u. Wilhelmine *Siemens

Vizefeldwebel

VOGEL

Karl Gustav

18.01.1876

16.07.1915

Landwehr-Inf. Regt. 85, 2. Bat., 9. Komp.

seit 7.1.1912 Pastor in Westerland, vorher Pastor in Holebüll; nach schwerer Verwundung i.d. Argonnen am 13.7.1915 durch Granatsplitter in Bauch u. Rücken; begr. bei der Kirche von Monchentin; Ehefrau: Margarete Hedwig Luise *Hertel

Neufassung aus redaktionellen Gründen am 20.07.2022.

Datum der Abschrift: August 2005

Verantwortlich für diesen Beitrag: gghh.genealogy.net (Wiebke Dannenberg)
Foto © 2005 Wiebke Dannenberg

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003 - Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten