Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Verlustliste Reserve-Feldartillerie-Regiment Nr. 18

Geschichte des Reserve-Feldartillerie-Regiments 18, dargestellt von Leutnant d.R. Reimers,
Regimentsadjutant vom 29.09. bis 01.12.1918, Steglitz im Frühjahr 1919.

Inschriften:

Verlustliste der gefallenen Offiziere.
Es starben den Heldentod folgende Offiziere:
(27 Namen)

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Ltnt. d.Res.

BLOCK

07.07.1917
Wytschaete

Ltnt. d.Res.

BRÜTT

Adolf

Hamburg

01.08.1917
Wytschaete

Verwundung

Ltnt. d.Res.

BÜLAU

Max

Hamburg

30.04.1916
Givenchy-en-Gohelle

1. Battr.

Ltnt. d.Res.

CHÜDEN

Hans

21.03.1895 Merseburg

09.04.1917
Monchy-le Preux

Kompagnieführer

Ltnt. d.Res.

GERICKE

23.09.1916
Verpillières

Flieger

Ltnt. d.Res.

GORISSEN

George von

02.01.1892

11.04.1918
Armentières

vom ResFAR 17

Ltnt. d.Res.

HABERMEHL

Otto

Bingen

29.05.1918
Lustrem

1. Battr.

Ltnt. d.Res.

HOHL

Sigmund

Schw.-Hall

17.04.1918
Locon, frz. Flandern

vom FAR 51

Ltnt. d.Res.

HUBENSACK

Christian

29.08.1895
Hannover

13.10.1918
Haspres

1. Battr.

Verwundung

Ltnt. d.Res.

KÄMPE

Walter

08.03.1898
Hamburg

27.09.1918
Gheluvelt

8. Battr.

Ltnt. d.Res.

KLEMPNAUER

Hermann

Zugdam, Danziger Nied.

30.10.1917
Gheluvelt

Ltnt. d.Res.

KROHN

Otto

02.11.1895 Bahrenfeld, Hamburg

27.09.1918
Marcoing

8. Battr.

Ltnt. d.Res.

LÖHMANN

Hans

Flensburg

31.05.1916
Givenchy-en-Gohelle

1. Battr.

Verwundung Givenchy-en-Gohelle

Ltnt. d.Res.

LÜTTIG

Hugo

21.09.1888 Fürstenberg, Büren

12.04.1917
Plouvain

Ltnt. d.Res.

NAGEL

20.10.1918
Haspres

Hauptmann

POEL

Wolfgang

Adelbylund

03.10.1914
Avricourt

6. Battr.

Verwundung

Ltnt. d.Res.

RETTBERG

Walther

30.11.1891
Hamburg

28.07.1916
Pozières

9. Battr.

Verwundung

Ltnt. d.Res.

SCHEIBE

Richard

Hamburg

08.10.1918

Verwundung 02.08.1918 Marcoing

Leutnant

SCHLICHTING

Werner von

12.02.1897 Heinrichswalde, Ostpr.

01.10.1916
Breslau

Flieger, Absturz

Ltnt. d.Res.

SCHULZE

30.11.1917
Bassano, Italien

Flieger

Ltnt. d.Res.

SPENGEL

Johannes

Hamburg

06.08.1916
Courcelette

5. Battr.

Verwundung

Ltnt. d.Res.

THIEß

1917

infolge schwerer Erkrankung im Felde

Hauptmann

USLAR

Werner von

05.09.1885

12.08.1916
a.d. Somme

Battr-Führer, vom Ghzgl. meckl. FAR 60

Ltnt. d.Res.

UTERMANN

Günther

Elberfeld

30.10.1917
Gheluvet

Ltnt. d.Res.

VEHRS

Emil

Altenbruch, Hadeln

03.05.1915
Crapeaumesnil, Roye

1. Battr.

Ltnt. d.Res.

WENDEMUTH

Walter

Hamburg

21.04.1916

4. Battr.

Ltnt. d.Res.

WYNECKEN

1918
an der Westfront

Flieger

Ergänzungen in kursiv: Ehrentafel der Kriegsopfer des reichsdeutschen Adels,
Ehrenmal des preußischen Offizierskorps und Verlustlisten 1. Weltkrieg.

Datum der Abschrift: April 2005; Januar 2022 (Ergänzungen)

Verantwortlich für diesen Beitrag: Karin Offen (Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. - gghh.genealogy.net)
Foto © frei

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003 - Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten