Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Landwehr-Infanterie-Regiment Nr. 31 (1. Weltkrieg)
S-Z

Quelle: Erinnerungsblätter deutscher Regimenter.
Hier: Geschichte des Landwehr-Infanterie-Regiments Nr. 31 im Weltkriege; bearbeitet auf Grund der amtlichen Kriegstagebücher auf Veranlassung des Reichsarchivs durch Wilhelm Suhrmann, Hauptmann d. Ldw. a. D., Flensburg / Oldenburg I. O. / Berlin 1928

Inschriften:

Ehrentafel
der gefallenen Kameraden
des Landwehr-Infanterie-Regiments Nr. 31.
Zusammengestellt von
Oberleutnant d. Ldw. a. D. Rixen

(Aufgrund der großen Zahl der Namen wurden sie alphabetisch gegliedert)

Landwehr-Infanterie-Regiment Nr. 31 A-G 
Landwehr-Infanterie-Regiment Nr. 31 H-L 
Landwehr-Infanterie-Regiment Nr. 31 M-R 

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Ers.-Res.

SABALLUS

Max

27.8.1888 Karkoreiten, Heydekrug

12.8.1915 im Kriegslaz. in Johannisburg

7. Komp.

30.7.1915 bei Male Cwaline Msciwuje verwundet

Ldstm.

SAHLMANN

Peter

1.12.1886 Raa, Pinneberg

15.9.1915 bei Zarjeczane

7. Komp.

gefallen

Gem.

SANDERSEN

Heinrich

1915 im Res.-Laz. in Altona

3. Komp.

infolge Krankheit gestorben

Wehrm.

SAß

Johann

22.9.1879 Bramfeld, Stormarn

30.7.1915 bei Male Cwaline Msciwuje

5. Komp.

gefallen

Uffz.

SATTLER

Fritz

28.9.1881 Haffkrug, Lübeck

24.9.1915 bei Sabielawcy

1. Komp.

gefallen

Füs.

SAUER

Karl

2.12.1899 Wiesbaden

17.4.1918 im Houthoulster Wald

12. Komp.

gefallen

Schütze

SAWALL

Karl

4.4.1889 Radom, Obornik

29.5.1918 bei Ypern

3. M.-G.-K.

gefallen

Ers.-Res.

SAWALLISCH

Hermann

30.9.1893 Hamburg

1.9.1915 vor Grodno

9. Komp.

gefallen

Res.

SAWATZKI

Friedrich

24.9.1899 Georgenburg, Rastenburg

7.4.1918 in Flandern

1. Komp.

gefallen

Uffz.

SAWITZKI

Gustav

11.12.1878 Kesken, Angerburg

4.3.1915 bei Grabowek

9. Komp.

gefallen

Ldstm.

SCHAACK

Albert

2.1.1881 Hamburg

11.9.1917 im Feldlaz. in Maly Holoby

7. Komp.

infolge Krankheit gestorben

Ldstm.

SCHAACK

Leopold

21.11.1873 Hamburg

11.9.1916 am Stochod

7. Komp.

gefallen

Musk.

SCHACHT

Heinrich

17.6.1880 Bargteheide, Stormarn

3.9.1915 in Grodno

7. Komp.

gefallen

Gefr.

SCHACHT

Richard

19.3.1895 Wismar

10.11.1918 bei den Abwehrkämpfen an der Maas

6. Komp.

vermißt

Wehrm.

SCHACHT

Wilhelm

4.9.1877 Geestendorf, Bremerhafen

2.5.1916 im Feldlaz. in Geilitt

10. Komp.

1.5.1916 bei Stolan verwundet

Musk.

SCHÄFER

Karl

1916 im Res.-Laz. in Wandsbek

5. Komp.

infolge Krankheit gestorben

Wehrm.

SCHARRER

Anton

3.2.1877 München

3.9.1916 am Stochod

11. Komp.

gefallen

Musk.

SCHAUB

Leo

10.8.1896 Rixheim, Mülhausen

6.5.1917 im Res.-Laz. in Schweidnitz

9. Komp.

infolge Krankheit gestorben

Wehrm.

SCHECK

August

23.4.1880 Meckendorf, Oldenburg

1.9.1915 vor Grodno

1. Komp.

gefallen

Wehrm.

SCHEER

Heinrich

24.4.1880 Altona

14.7.1918 im Res.-Laz. in Altona

Ers.-Batl.

infolge Krankheit gestorben

Musk.

SCHEERBAUM

Wilhelm

16.4.1892 Breslau

18.3.1916 in russischer Gefangenschaft

8. Komp.

gestorben

Gem.

SCHEIDEREITER

Otto

1915 im Res.-Laz. in Göttingen

5. Komp.

infolge Krankheit gestorben

Gefr.

SCHERING

Karl

19.7.1877 Beteln

4.11.1914 im Kriegslaz. in Lötzen

7. Komp.

29.10.1914 in Stare verwundet

Wehrm.

SCHIERBECK

Heinrich

20.3.1881 Scheidekathe

17.2.1915 bei Koziki

10. Komp.

gefallen

Gefr.

SCHIERHORN

Bernhard

20.1.1884 Meiendorf, Stormarn

22.10.1914 bei Kutowina

10. Komp.

gefallen

Ers.-Res.

SCHIMMROHM

Kurt

22.8.1889 Dresden

1.9.1915 vor Grodno

4. Komp.

gefallen

Musk.

SCHLEDER

Bernhard

12.1.1899 Cöln-Deutz

5.7.1918 in Flandern

6. Komp.

gefallen

Wehrm.

SCHLEE

Otto

10.11.1878 Lichtenthal, Baden

12.9.1914 bei Neuendorf

11. Komp.

vermißt. Durch Ausschlußurteil des Amtsgerichts Ahrensburg v. 25.9.1917 für tot erklärt

Offz.-Stellv.

SCHLICHTING

Fritz

29.3.1878 Kabelhorst, Oldenburg

9.7.1918 bei Zillebeke

10. Komp.

gefallen

Gefr.

SCHLIEBEN

von

12.9.1914 bei Lyck

8. Komp.

gefallen

Ers.-Res.

SCHLUMM

Rudolf

9.11.1885 Jewitz, Tuchel

7.11.1918 bei Flabas

9. Komp.

gefallen

Wehrm.

SCHLÜNSEN

Heinrich

7.2.1884 Sarsdorf, Rendsburg

4.3.1915 bei Grabowek

1. Komp.

gefallen

Uffz.

SCHLÜTER

Erich

17.3.1899 Sennheim, Thann

24.10.1918 bei Flabas

12. Komp.

vermißt

Wehrm.

SCHLÜTER

Heinrich

11.3.1881 Hemdingen, Pinneberg

20.2.1915 bei Grabowek

6. Komp.

gefallen

Wehrm.

SCHLÜTER

Joachim

1.6.1876 Nettelau, Plön

9.3.1915 im Ldw.-Feld-Laz. 2 in Stawiski

11. Komp.

4.3.1915 bei Grabowek verwundet

Wehrm.

SCHLÜTER

Johann

21.8.1879 Lutzhorn, Pinneberg

14.3.1915 in einem Res.-Laz.

8. Komp.

20.2.1915 bei Grabowek verwundet

Wehrm.

SCHLÜTER

Wilhelm

17.9.1883 Elmshorn

3.9.1915 in Grodno

6. Komp.

gefallen

Ldst.-Rekr.

SCHLUTTER

Hermann

27.9.1892 Linnenkamp, Holzminden

11.6.1916 an der Düna

1. Komp.

gefallen

Wehrm.

SCHMAHL

27.11.1914 im Res.-Laz. in Greifswald

10. Komp.

gestorben (Meldung unvollständig)

Gefr.

SCHMEDJE

Heinrich

5.2.1876 Kamerland, Steinburg

3.9.1915 in Grodno

6. Komp.

gefallen

Wehrm.

SCHMELTER

Th.

12.9.1914 bei Neuendorf

11. Komp.

gefallen

Musk.

SCHMID

Anton

27.4.1896 Mittelneufnach, Schwaben

17.4.1918 in Flandern

8. Komp.

gefallen

Ers.-Res.

SCHMIDT

7.1.1915 im Res.-Laz. in Braunsberg

3. Komp.

infolge Krankheit gestorben

Ers.-Res.

SCHMIDT

E.

1.9.1915 vor Grodno

10. Komp.

gefallen

Offz.-Stellv.

SCHMIDT

Emil

31.7.1885 Kiel

10.8.1915 bei Wyschiki

4. Komp.

gefallen

Wehrm.

SCHMIDT

F.

28.8.1914 bei Hohenstein

9. Komp.

gefallen

Res.

SCHMIDT

Friedrich

27.9.1914 vor Ossowiecz

3. Komp.

gefallen. 3. Komp. zugeteilt. Vom Res.Inf.Regt. 2 versprengt

Musk.

SCHMIDT

Fritz

24.11.1895 Rosengarten, Lauenburg

25.9.1915 bei Sabielawcy

1. Komp.

verwundet und später im Marinelaz. in Hamburg gestorben

Musk.

SCHMIDT

Heinrich

13.12.1895 Tesperhude, Lauenburg

3.9.1915 in Grodno

1. Komp.

gefallen

Ldstm.

SCHMIDT

Hermann

19.6.1888 Aschersleben

26.2.1917 im Res.-Laz. in Hamburg

Ers.-Batl.

infolge Krankheit gestorben

Musk.

SCHMIDT

Johann

10.2.1897 ?

12.10.1918 am Bahnhof Lissey-Ecurey

11. Komp.

verwundet und am gleichen Tage im Feldlaz. 101 gestorben

Gefr.

SCHMIDT

K.

28.12.1916 am Stochod

9. Komp.

gefallen

Ldstm.

SCHMIDT

Max

14.12.1889 Hamburg

1.9.1915 vor Grodno

3. Komp.

verwundet und am gleichen Tage im Feldlaz. 5 I A.K. gestorben

Wehrm.

SCHMIDT

Nikolaus

12.6.1881 Tolkjer, Hadersleben

6.10.1914 bei Bakalarzewo

3. Komp.

gefallen

Ers.-Res.

SCHMIDT

Wilhelm

11.9.1887 Ziegenhain

1.9.1915 vor Grodno

3. Komp.

verwundet und an demselben Tage im Feldlaz. 5 I. A.K. in Nowy Dwor gestorben

Wehrm.

SCHMIESCHECK

Josef

31.1.1881 Poln. Krawowo

1.9.1915 vor Grodno

10. Komp.

gefallen

Vizef.

SCHMITT

Georg

23.4.1895 Gebweiler

17.10.1918 vor Verdun

4. Komp.

gefallen

Schütze

SCHMITZ

Franz.

14.3.1899 Cöln-Ehrenfeld

17.4.1918 in Flandern

2. M.-G.-K.

gefallen

Gefr.

SCHMITZ

Josef

30.5.1885 Kipshoven, Erkelenz

11.3.1918 im Kriegslaz. in Veldegen

12. Komp.

infolge Krankheit gestorben

Gefr.

SCHMITZ

Nikolaus

21.8.1881 Heiligkreuz

30.7.1915 bei Male Cwaline Msciwuje

6. Komp.

gefallen

Wehrm.

SCHMOLINSKI

Theodor

24.6.1877 Wilhelmshaven

25.9.1915 bei Sabielawcy

2. Komp.

gefallen

Musk.

SCHNECK

Ernst

2.8.1899 Crefeld

5.12.1918 im Res.-Laz. in Kreuznach

2. M.-G.-K.

infolge Krankheit gestorben

Hornist

SCHNEIDER

Hugo

28.3.1895 Kellinghusen

19.8.1916 in Toboly

4. Komp.

gefallen

Ers.-Res.

SCHNÖRRINGER

Friedrich

5.10.1884 Schweigen, Berg Zabern

7.5.1918 im Houthoulster Wald

10. Komp.

gefallen

Wehrm.

SCHNUR

Gustav

25.11.1879 Wandsbek

20.2.1915 im Landw.-Feldlaz. 2 in Stawiski

5. Komp.

19.2.1915 bei Karwowo verwundet

Uffz.

SCHOCKER

Klaus

17.2.1892 Büdelsdorf

25.2.1918 im Res.-Laz. in Schleswig

12. Komp.

infolge Krankheit gestorben

Ers.-Res.

SCHÖN

August

8.5.1887 Aschersleben

17.7.1915 bei Grabowek

3. Komp.

gefallen

Ldstm.

SCHÖN (SCHOEN)

Anton

21.5.1885 Leierwitz, Schlesien

23.10.1915 im Kriegs-Laz. in Lipnischki

11. Komp.

24.9.1915 bei Krupowitsche verwundet

Musk.

SCHÖNECKER

Nicolaus

8.1.1895 Engelfangen, Saarbrücken

6.9.1915 im Feldlaz. in Nowy Dwor

11. Komp.

3.9.1915 in Grodno verwundet

Wehrm.

SCHOOF

Ludwig

26.7.1874 Hamburg

28.4.1916 im Res.-Laz. in Wandsbek

Ers.-Batl.

infolge Krankheit gestorben

Uffz.

SCHOTTLER

Hermann

29.5.1879 Kattenthurm, Bremen

18.9.1916 am Stochod

5. Komp.

gefallen

Uffz.

SCHÖTTLER

Hermann

22.7.1882 Schwaan i. M.

4.3.1915 in Grabowek

4. Komp.

gefallen

Wehrm.

SCHRADER

Berthold

19.8.1878 Hannover

3.8.1915 bei Maly Plock

12. Komp.

gefallen

Wehrm.

SCHRAMM

Friedrich (Theodor?)

30.11.1879 Kiel

29.4.1918 in russischer Gefangenschaft

4. Komp.

infolge Krankheit gest.

Wehrm.

SCHRAMM

P.

12.9.1914 bei Neuendorf

11. Komp.

gefallen

Ers.-Res.

SCHREIER

Heinrich

9.6.1884 Hohenfelde, Plön

15.8.1915 bei Krituly

10. Komp.

gefallen

Wehrm.

SCHRÖDER

August

6.9.1881 Puttgarden, Oldenburg

10.8.1915 bei Wyschiki

1. Komp.

gefallen

Musk.

SCHRÖDER

Georg

22.6.1899 Rückenbrock, Paderborn

17.4.1918 in Flandern

8. Komp.

gefallen

Ldstm.

SCHRÖDER

Gustav

17.8.1877 Lütjenburg

17.4.1918 im Feldlaz. 279 in Wiendaale

12. Komp.

22.3.1918 bei Dixmuiden verwundet

Gefr.

SCHRÖDER

Hermann

17.10.1886 Rellingen, Pinneberg

17.2.1915 bei Koziki

10. Komp.

gefallen

Musk.

SCHRÖDER

Johann

19.12.1894 Meinstedt, Bremervörde

15.8.1915 bei Krituly

4. Komp.

verwundet und später im Fest.-Laz. in Königsberg i. Pr. gestorben

Wehrm.

SCHRÖDER

Johann

5.7.1879 Glinde, Stormarn

7.3.1915 im Feldlaz. in Szczuczin

5. Komp.

4.3.1915 bei Karwowo verwundet

Gefr.

SCHRÖDER

Ludwig

12.10.1884 Lübeck

29.4.1918 in Flandern

1. Komp.

vermißt

Wehrm.

SCHRÖDER

Ludwig

13.9.1882 Heppstedt, Zeven

20.8.1916 am Stochod

9. Komp.

gefallen

Schütze

SCHRÖDER

O.

4.10.1916 am Stochod

3. M.-G.-K.

gefallen

Ers.-Res.

SCHRÖDER

Wilhelm

23.3.1883 Hamburg

15.8.1915 bei Krituly

12. Komp.

gefallen

Füs.

SCHROEDER

Bruno

19.5.1895 Hamburg

5.9.1915 im Res.-Laz. in Ingolstadt

4. Komp.

10.8.1915 bei Wyschiki verwundet

Kriegsfr.

SCHUBERT

Max

6.11.1895 Breslau

21.2.1915 bei Grabowek

1. Komp.

gefallen

Schütze

SCHULER

Adolf

2.6.1899 Forsthaus Wahlerscheidt a./Eifel

26.5.1918 in Flandern

2. M.-G.-K.

gefallen

Musk.

SCHÜLLER

Franz

8.9.1899 Cöln-Lindenthal

17.4.1918 im Houthoulster Wald

4. Komp.

gefallen

Wehrm.

SCHULSKI

Franz

22.9.1883 Dortmund

28.8.1914 bei Hohenstein

12. Komp.

vermißt

Uffz.

SCHULTZ

Johannes

10.9.1883 Berlin

5.11.1914 bei Schloß Rominten

9. Komp.

gefallen

Wehrm.

SCHULZ

Adolf

21.9.1882 Eichholz, Heiligenbeil

22.2.1915 bei Grabowek

2. Komp.

gefallen

Füs.

SCHULZ

Ernst

6.1.1895 Otterndorf, Hadeln

25.9.1915 bei Sabielawcy

4. Komp.

gefallen

Gefr.

SCHULZ

Johann

2.1.1880 Märzdorf, Dt. Krone

7.11.1918 bei Flabas

9. Komp.

gefallen

Uffz.

SCHULZ

Otto

21.1.1880 Königsberg i. Pr.

4.3.1915 bei Grabowek

11. Komp.

gefallen

Musk.

SCHULZ

Robert

5.6.1899 Frankfurt a.M.

17.4.1918 in Flandern

6. Komp.

gefallen

Gefr.

SCHULZE

Ernst

16.6.1882 Elberfeld

31.8.1915 vor Grodno

6. Komp.

gefallen

Wehrm.

SCHULZIK

Paul

18.8.1879 Krebbel . M.

21.2.1915 bei Karwowo

7. Komp.

gefallen

Musk.

SCHUMACHER

Friedrich

31.5.1895 Zeetz i. M.

30.7.1915 bei Male Cwaline Msciwuje

6. Komp.

gefallen

Wehrm.

SCHUMACHER

Johann

18.2.1878 Hassendorf, Rotenburg

1.10.1915 auf dem Transport zum mobilen Regiment

Ers.-Batl.

infolge Krankheit gestorben

Musk.

SCHUMACHER

Wilhelm

23.2.1892 Elberfeld

27.7.1916 bei Gorodyschtsche

8. Komp.

gefallen

Wehrm.

SCHÜMANN

Heinrich

2.2.1877 Nege[r]nbötel, Segeberg

7.4.1918 in Flandern

3. Komp.

gefallen

Ers.-Res.

SCHÜMANN

Julius

19.10.1888 Wandsbek

22.8.1915 bei Tykotzin

3. Komp.

gefallen

Wehrm.

SCHÜNEMANN

Hermann

31.8.1914 im Res.-Laz. in Marienburg

10. Komp.

28.8.1914 bei Hohenstein verwundet

Ldstm.

SCHURB

August

15.3.1878 Hattingen

21.10.1918 in der Abwehrschlacht an der Maas

5. Komp.

gefallen

Res.

SCHÜTT

Gustav

25.12.89

15.8.1915 bei Krituly

4. Komp.

gefallen

Musk.

SCHÜTT

Heinrich

25.11.1894 Gr. Parin, Fstt. Lübeck

19.8.1916 bei Toboly

3. Komp.

gefallen

Wehrm.

SCHWAB

Rudolf

16.12.1881 Neckargartach, Heilbronn

4.3.1915 bei Grabowek

8. Komp.

gefallen

Vizef.

SCHWARCK

Johann

13.4.1884 Heiligenhafen, Oldenburg

5.3.1915 bei Grabowek

10. Komp.

vermißt. Durch Ausschlußurteil des Amtsgerichts Altona v. 15.12.17 für tot erklärt

Wehrm.

SCHWARTEN

Johann

25.8.1879 Rathjensdorf, Plön

4.11.1914 bei Gr.-Budzschen

2. Komp.

gefallen

Gefr.

SCHWARTZ

Gustav

13.10.1880 Schwartau b. Lübeck

6.10.1914 bei Bakalarczewo

1. Komp.

gefallen

Gefr.

SCHWARZ

August

13.3.1885 Lnosen, Braunschweig

22.11.1917 im Res.-Laz. in Altona

Ers.-Batl.

infolge Krankheit gestorben

Uffz.

SCHWARZ

Heinrich

2.4.1889 Rethwischdorf, Stormarn

30.6.1918 in Flandern

1. M.-G.-K.

gefallen

Ldstm.

SCHWEIGAARDT

Otto

20.12.1876 Hamburg

13.9.1916 am Stochod

7. Komp.

gefallen

Gefr.

SCHWEIM

Benno

28.1.1882 Koselau

12.8.1915 in einem Feldlaz.

1. Komp.

10.8.1915 bei Wyschiki verwundet

Ldstm.

SCHWEIM

Otto

17.4.1877 Kiel

20.10.1918 vor Verdun

2. Komp.

gefallen

Ers.-Res.

SEEKAMP

Henry

20.2.1887 Hamburg

4.3.1915 in Grabowek

2. Komp.

gefallen

Wehrm.

SEEL

Josef

28.12.1878 Bispech, Altkirch

27.2.1915 in einem Lazarett in Munkacs in Ungarn

Ers.-Batl.

infolge Krankheit gestorben

Ers.-Res.

SEELIGER

Felix

20.2.1887 Lahn, Löwenberg

4.3.1915 bei Grabowek

10. Komp.

gefallen

Ldstm.

SEEMANN

Adolf

3.5.1893 Osdorf, Eckernförde

13.8.1915 bei Maly Plock

12. Komp.

gefallen

Res.

SEIFERT

Gottlieb

23.10.1887 Alt Liebichau, Waldenburg

11.8.1915 bei Janczewo

2. Komp.

gefallen

Ldstm.

SEXTRO

Johannes

7.2.1884 Oldenburg

3.9.1915 in Grodno

6. Komp.

gefallen

Schütze

SEYER

Richard

4.10.1891 Rostock

8.7.1918 bei Ypern

3. M.-G.-K.

gefallen

Wehrm.

SIECK

Wilhelm

3.12.1880 Dannau, Plön

1.11.1914 bei Blindgallen

2. Komp.

verwundet und später im Feldlazarett Goldap gestorben

Ers.-Res.

SIEGERT

Robert

20.9.1884 Zanthier, Saatzig

10.11.1918 bei den Abwehrkämpfen an der Maas

6. Komp.

vermißt

Leutn. d. L.

SIEM

Claus Hinrich

12.6.1881 Hellingstedt [Hollingstedt], N.-Dithm.

23.8.1916 bei Toboly

8. Komp.

gefallen

Gefr.

SIEMER

Georg

24.6.1883 Bremen

8.7.1918 bei Ypern

9. Komp.

gefallen

Gem.

SIEMS

Wilhelm

9.9.1886 Edendorf, Uelzen

29.3.1915 in russischer Gefangenschaft

4. Komp.

gestorben

Wehrm.

SIETAS

23.5.1882 Brakhude, York

28.8.1914 bei Hohenstein

9. Komp.

vermißt

Ers.-Res.

SIETZ

Heinrich

9.3.1887 Schönberg i. M.

4.3.1915 bei Grabowek

9. Komp.

gefallen

Wehrm.

SIEVECKE

Adolf

11.7.1881 Osterheide, Schötmar

12.9.1914 bei Sybba

11. Komp.

gefallen

Gefr.

SIEVERS

Gustav

29.4.1881 Rellingen, Pinneberg

27.7.1916 bei Gorodyschtsche

6. Komp.

gefallen

Wehrm.

SIEWEKE

Albert

28.8.1914 bei Hohenstein

11. Komp.

vermißt

Wehrm.

SIEWER

Anton

6.9.1878 Herpel, Olpe

6.10.1914 bei Kamionka

2. Komp.

gefallen

Wehrm.

SIEWERT

Johannes

26.8.1880 Bredow-Randow

4.3.1915 bei Karwowo

7. Komp.

gefallen

Musk.

SLUGA

Max

23.12.1894 Breslau

10.9.1915 bei Kaszubinze

11. Komp.

gefallen

Füs.

SOLTAU

Ernst

12.7.1895 Neu Harmhorst, Plön

15.8.1915 bei Krituly

4. Komp.

gefallen

Wehrm.

SOLTAU

Heinrich

22.11.1879 Gr. Schwansee, Grevesmühlen

9.11.1918 bei den Abwehrkämpfen an der Maas

8. Komp.

gefallen

Ers.-Res.

SOLTAU

Hugo

12.12.1893 Willinghusen i. Holstein

3.9.1915 in Grodno

8. Komp.

gefallen

Wehrm.

SOLTZIN

Adolf

2.2.1882 Waren i. M.

29.8.1914 bei Hohenstein

12. Komp.

vermißt. Durch Ausschlußurteil des Amtsgerichts Altona v. 29.5.20 für tot erklärt

Ldstm.

SOMMERFELD

Otto

16.1.1888 Buschlukatz, Filehne

15.8.1918 im Res.-Laz. in Stettin

6. Komp.

infolge Krankheit gestorben

Uffz.

SONS

Wilhelm

30.1.1894 Elberfeld

17.4.1918 in Flandern

2. M.-G.-K.

verwundet und später gestorben

Ldstm.

SÖRENSEN

C.

2.9.1915 im Feldlaz. I. A.K.

11. Komp.

1.9.1915 vor Grodno verwundet

Wehrm.

SPAHN

Gustav

22.5.1877 Wandsbek

13.10.1918 bei Flabas

12. Komp.

gefallen

Ers.-Res.

SPANGENBERG

Oskar

20.2.1887 Altona

2.12.1914 in der Angerapp

9. Komp.

auf einem Patrouillengange ertrunken

Schütze

SPARBIER

Hermann

12.4.1894 Kölzin, Hagenow

8.5.1915 im Feldlaz. in Stawiski

M.-G.-K.

2.5.1915 bei Karwowo verwundet

Ldstm.

SPECHT

Karl

17.4.1895 Gebweiler

17.4.1918 im Houthoulster Wald

12. Komp.

gefallen

Musk.

SPEER

Richard

27.7.1894 Breslau

20.2.1915 bei Grabowek

1. Komp.

gefallen

Uffz.

SPERLICH

Max

17.6.1884 Lüben i. Schles.

28.8.1916 am Stochod

1. Komp.

gefallen

Gefr.

SPERLING

Karl

14.12.1881 Hamburg

20.2.1915 bei Grabowek

6. Komp.

gefallen

Gefr.

SPETH

Wilhelm

16.4.1880 Schönberg, Plön

11.8.1915 bei Janczewo

1. Komp.

gefallen

Schütze

SPIEKERMANN

Gottfried

2.3.1893 Bruckhausen, Dinslake

4.3.1915 bei Grabowek

M.-G.-K.

gefallen

Leutn. d. L.

SPRECHER

Friedrich

30.12.1881 Tangermünde, Stendal

10.2.1915 bei Buddern

4. Komp.

gefallen

Leutn. u. M.G.-Offz.

SPRINGER

-.12.1918 auf dem Rückmarsch in die Heimat

b. Stabe

gestorben

Musk.

SPROTTE

Arthur

10.10.1894 Breslau

15.8.1915 bei Krituly

9. Komp.

gefallen

Ers.-Res.

STAACK

Adolf

23.11.1888 Kiel

5.3.1915 bei Grabowek

1. Komp.

gefallen

Wehrm.

STAAß

Hermann

3.5.1879 Schönberg i. M.

28.9.1914 bei Cyemmoszyje-Ossowiecz

10. Komp.

gefallen

Offz.-Stellv.

STAATS

12.9.1914 bei Lyck

7. Komp.

gefallen

Wehrm.

STADTER

Hans

13.2.1883 Stuttgart

3.9.1915 in Grodno

7. Komp.

gefallen

Wehrm.

STAHL

Johannes

28.9.1893 Altona

20.10.1917 im Feldlaz. 146

11. Komp.

18.10.1917 am Stochod verwundet

Musk.

STAHLBAUM

Friedrich

22.3.1893 Lübeck

30.7.1915 bei Male Cwaline Msciwuje

7. Komp.

gefallen

Wehrm.

STAMER

August

1916 im Res.-Laz. in Hamburg

Ers.-Batl.

infolge Krankheit gestorben

Wehrm.

STAMER

Rudolf

2.5.1880 Altona

3.7.1918 bei Ypern

Nachr.-Zug III

gefallen

Uffz.

STARKE

Ernst

30.5.1883 Altona

1.4.1916 im Stellungsabschnitt Nordgruppe der 41. Inf.-Div. im Osten

1. M.-G.-K.

gefallen

Uffz.

STEEN

Hinrich

2.10.1881 Neumünster

4.3.1915 bei Grabowek

4. Komp.

gefallen

Ers.-Res.

STEENBOCK

Otto

24.1.1888 Neubrandenburg i.M.

17.2.1915 bei Koziki

9. Komp.

gefallen

STEFFEN

Johann

23.8.1897 Blakendorf [Blekendorf??], Plön

25.9.1915 bei Sabielawcy

2. Komp.

gefallen

Ers.-Res.

STEHR

Nicolaus

24.7.1888 Dockenhuden, Pinneberg

11.9.1916 am Stochod

3. Komp.

gefallen

Ers.-Res.

STEIER

Franz

15.7.1894 Bladen, Leobschütz

5.3.1915 auf dem Verb.-Platz in Dzierzbie

M.-G.-K.

4.3.1915 bei Grabowek verwundet

Wehrm.

STEIN

Heinrich

24.1.1876 Diepholz

15.9.1916 am Stochod

7. Komp.

gefallen

Ldstm.

STEINACKER

Bernhard

4.12.1884 Pfleinfeld, Weißenburg

15.8.1915 bei Krituly

11. Komp.

vermißt, später als in russischer Gefangenschaft infolge Krankheit gestorben gemeldet

Füs.

STEINKAMP

Karl

10.10.1895 Jünningfeld, Wattenscheid

15.8.1915 bei Krituly

4. Komp.

gefallen

Musk.

STENDER

August

1.12.1894 Grammdorf, Oldenburg

25.9.1915 bei Sabielawcy

1. Komp.

verwundet und gleich darauf bei der San.-Komp. 10 in Juraschiski gestorben

Wehrm.

STENDER

Detlef

7.7.1883 Hohenwestedt, Rendsburg

25.9.1915 bei Sabielawcy

1. Komp.

gefallen

Gefr.

STENDER

P.

3.4.1917 am Stochod

10. Komp.

gefallen

Musk.

STERNBERG

Robert

25.5.1894 Hamburg

25.9.1915 bei Sabielawcy

2. Komp.

verwundet und später in einem Res.-Laz. gest.

Ers.-Res.

STOCK

Wilhelm

17.3.1887 Altona

4.3.1915 bei Grabowek

2. Komp.

gefallen

Wehrm.

STOHPAGEL

12.9.1914 bei Lyck

11. Komp.

vermißt

Ers.-Res.

STÖHR

Wilhelm

24.8.1888 Hagen, Isenhagen

17.4.1918 in Flandern

6. Komp.

gefallen

Wehrm.

STÖLKEN

Theodor

21.4.1885 Hamburg

15.8.1915 bei Krituly

3. Komp.

gefallen

Gefr.

STOLL

Hermann

13.1.1889 Hugsmeier, Bayern

17.4.1918 in Flandern

8. Komp.

gefallen

Ldstm.

STOLLEY

H.

24.10.1916 am Stochod

11. Komp.

gefallen

Wehrm.

STOLP

Heinrich

21.4.1882 Pinneberg

15.8.1915 bei Krituly

11. Komp.

gefallen

Gefr.

STÖLTING

Adolf

5.7.1881 Bockhorn, Plön

12.8.1915 im Feld-Laz. 2

4. Komp.

10.8.1915 bei Wyschiki verwundet

Gefr.

STOPPELBERG

Heinrich

2.12.1879 Lehe

25.9.1915 bei Krupowitsche

10. Komp.

gefallen

Leutn. d. Res.

STORM

3.4.1917 am Stochod

10. Komp.

gefallen

Wehrm.

STRAHMANN

Johann

27.6.1885 Oiste

1.9.1915 vor Grodno

9. Komp.

gefallen

Ers.-Res.

STREBLOW

Otto

9.6.1882 Trauenhorst, Uckermünde

10.8.1915 bei Jeziorki

11. Komp.

gefallen

Gefr.

STRICH

Ludwig

6.7.1881 Wittenborn, Segeberg

5.4.1915 bei Grabowek

3. Komp.

gefallen

Gefr.

STRUBE

Willy

17.2.1882 Elberfeld

12.5.1918 im Feldlaz. in de Ruiter

4. Komp.

3.5.1918 in Flandern verwundet

Wehrm.

STRUVE

Hermann

4.11.1876 Overndorf, Steinberg

15.8.1915 bei Krituly

12. Komp.

gefallen

Musk.

STRUZINA

Alfred

19.1.1893 Breslau

20.8.1916 am Stochod

6. Komp.

gefallen

Gefr.

STÜBNER

Gustav

20.9.1883 Revenow, Kammin

15.7.1918 in Flandern

4. Komp.

gefallen

Wehrm.

STUDIER

Otto

11.2.1881 Kiel

10.2.1915 bei Buddern

4. Komp.

gefallen

Ers.-Res.

STUHR

Albert

22.5.1886 Altona

18.8.1915 im Feldlaz. I. A.K.

10. Komp.

15.8.1915 bei Krituly verwundet

Wehrm.

STÜHRWOLDT

Hans, Hinrich

9.10.1880 Bockhorn, Segeberg

6.10.1914 bei Bakalarczewo

3. Komp.

vermißt. Durch Ausschlußurteil des Amtsgerichts Segeberg F 9/19 für tot erklärt

Wehrm.

STÜMER

Gustav

17.3.1915 im Res.-Laz. in Kolnitz

1. Komp.

an einer früher erlittenen Verwundung gestorben

Musk.

STUTE

Theodor

11.11.1899 Rheydt

17.4.1918 in Flandern

8. Komp.

gefallen

Ldstm.

SUHR

Wilhelm

9.1.1885 Bockhorn, Segeberg

12.10.1918 beim Bahnhof Lissey-Ecurey

12. Komp.

gefallen

Leutn. d. L.

SUHRBERG

Walter

5.3.1878 Hamburg

30.7.1915 bei Male Cwaline Msciwuje

6. Komp.

gefallen

Wehrm.

SÜNKENBERG

Heinrich

3.8.1876 Bahrenbostel, Uchte

3.9.1915 in Grodno

7. Komp.

gefallen

Füs.

SZULC

Josephat

7.11.1893 Storchnest, Posen

11.8.1915 bei Janczewo

4. Komp.

gefallen

Wehrm.

TAMM

Fritz

13.12.1884 Ascheberg

6.10.1914 bei Bakalarczewo

1. Komp.

gefallen

Gefr.

TEEGEN

Rudolf

29.6.1876 Heiderfeld

1918 in Flandern

6. Komp.

gefallen

Ers.-Res.

TEIGELKÖTTER

Paul

21.8.1889 Lünen, Dortmund

27.7.1916 bei Gorodyschtsche

8. Komp.

gefallen

Wehrm.

TERREY

Gustav

1915 im Res.-Laz. in Bromberg

8. Komp.

infolge Krankheit gestorben

Gefr.

TESCH

Richard

12.10.84

12.9.1914 bei Neuendorf

11. Komp.

gefallen

Ers.-Res.

TEWS

Emil

19.5.1882 Fürstenflagge

21.8.1916 im Feldlaz. in Huta Borowienska

10. Komp.

20.8.1916 am Stochod verwundet

Ldstm.

TEWS

Paul

30.1.1884 Blankenfelde b. Berlin

24.9.1915 bei Sabielawcy

3. Komp.

gefallen

Gefr.

THAER

Friedrich

5.11.1887 Berlin

17.2.1915 bei Koziki

10. Komp.

gefallen

Musk.

THAUER

B.

18.8.1915 im Feldlaz. I. A.K.

11. Komp.

15.8.1915 bei Krituly verwundet

Ers.-Res.

THIEDE

Hermann

22.3.1882 Dahlenberg. Bleckede

27.7.1916 bei Gorodyschtsche

8. Komp.

gefallen

Wehrm.

THIELE

Hans

13.11.1880 Mittweida i. Sa.

10.5.1916 bei Jacobstadt

6. Komp.

gefallen

Leutn. d. Res.

THIEME

Johannes

11.6.1895 Catharinenherd, Eiderstedt

17.8.1915 im Res.-Laz. in Altona

9. Komp.

15.8.1915 bei Krituly verwundet

Wehrm.

THIES

Diedrich

27.11.1879 Leutförden, Segeberg

6.10.1914 bei Kamionka

2. Komp.

gefallen

Wehrm.

THIES

Wilhelm

4.7.1880 Elmshorn

17.10.1914 bei Kamionka

7. Komp.

vermißt. Durch Ausschlußurteil des Amtsgerichts Elmshorn v. 28.11.22 für tot erklärt

Ldstm.

THOMSEN

Heinrich

11.8.1890 Drellsdorf, Husum

3.9.1915 in Grodno

10. Komp.

gefallen

Wehrm.

THRON

H.

30.12.1885 Altona

28.8.1914 bei Hohenstein

12. Komp.

gefallen

Musk.

THÜRMER

Oswald

6.11.1892 Neurode i. Schl.

23.8.1915 im Feldlaz. 1 XX. A.K. in Rutki

7. Komp.

21.8.1915 bei Njetzjetzi verwundet

Offz.-Stellv.

THYS

Bendix

29.8.1880 Hüpstedt, Borbis

3.9.1915 in Grodno

6. Komp.

gefallen

Wehrm.

TIEDEMANN

Klaus

28.8.1877 Schwinge, Stade

19.2.1915 bei Grabowek

5. Komp.

vermißt. Durch Ausschlußurteil des Amtsgerichts Stade F 12/18 für tot erklärt

Gefr.

TIETGEN

Heinrich

12.6.1879 Osdorf, Pinneberg

21.8.1915 bei Njetzjetzi

7. Komp.

verwundet und später im Res.-Laz. in Bremen gestorben

Wehrm.

TIETGEN

Wilhelm

19.9.1880 Osdorf, Pinneberg

3.9.1915 in Grodno

7. Komp.

gefallen

Ldstm.

TIETJEN

Georg

19.8.1893 Schormbachstotel, Osterholz

18.10.1917 im Res.-Laz. in Berlin

9. Komp.

infolge Krankheit gestorben

Wehrm.

TIMM

Eduard

18.3.1881 Grönwohld, Stormarn

6.10.1914 bei Kamionka

11. Komp.

gefallen

Wehrm.

TIMM

Georg

27.2.1878 Quickborn i. H.

27.7.1916 bei Gorodyschtsche

8. Komp.

gefallen

Ldstm.

TIPKE

Lütje

23.4.1885 Oersdorf, Stade

15.8.1915 bei Krituly

4. Komp.

gefallen

Schütze

TOMHAVE

Klaus

30.8.1876 Otterndorf, Stade

20.2.1915 bei Karwowo

M.-G.-K.

gefallen

Leutn. d. L. u. Komp.-F.

TOPP

Wilhelm

7.3.1878 Westerberg, Alfeld

8.9.1919 in Barenstorf

8. Komp.

an einer im Felde sich zugezogenen Krankheit gestorben

Wehrm.

TRABOLT

Franz

31.7.1878 Uetersen, Pinneberg

13.9.1914 bei Sybba

7. Komp.

gefallen

Wehrm.

TRAMM

22.3.1879 Gr.-Niendorf, Segeberg

8.12.1914 im Festungslaz. in Danzig

5. Komp.

3.11.1914 bei Staatshausen verwundet

Wehrm.

TRAMPE

Georg

30.7.1881 Hamburg

6.10.1914 bei Kamionka

7. Komp.

gefallen

Ers.-Res.

TRAPPE

Willi

28.1.1888 Brandenburg

20.8.1916 im Feldlaz. in Huta-Borowienska

4. Komp.

19.8.1916 bei Toboly verwundet

Wehrm.

TRETTAU

Martin

15.2.1880 Pinneberg

21.2.1915 im Feldlaz. in Stawiski

7. Komp.

20.2.1915 bei Karwowo verwundet

Gefr.

TROBITZSCH

Heinrich

26.3.1877 Altona

16.10.1918 vor Verdun

4. Komp.

gefallen

Gefr.

TROJANOWSKI

Stanislaus

1.1.1915 im Res.-Laz. in Bartenstein

12. Komp.

infolge Krankheit gestorben

Ldstm.

TRUMPF

D.

2.9.1915 in Grodno

12. Komp.

gefallen

Wehrm.

TSCHIERSKE

Friedrich

1.6.1882 Saarlouis

4.3.1915 bei Grabowek

11. Komp.

gefallen

Ers.-Res.

TUCHLER

Max

23.2.1890 Lissewo, Kulm

15.8.1915 bei Krituly

12. Komp.

gefallen

Ers.-Res.

TÜMPTNER

Georg

30.4.1884 Münchberg

14.10.1918 im Feldlaz. 101

12. Komp.

12.10.1918 beim Bahnhof Lissey-Ecurey verwundet

Wehrm.

TWIESEL

Friedrich

5.8.1878 Jeddingen, Rotenburg

30.8.1916 bei der San.-Komp. 10

6. Komp.

27.8.1916 am Stochod verwundet

Wehrm.

UEBER

Georg

24.2.1872 Maubach, Rostfeld

2.12.1916 im Res.-Laz. in Altona

Ers.-Batl.

infolge Krankheit gestorben

Uffz.

UECKER

Detlef

9.8.1878 Gottorf

4.10.1917 am Stochod

7. Komp.

gefallen

Ldstm.

ULBRICH

Friedrich

31.10.1892 Magdeburg

28.8.1916 bei der San.-Komp. 10

6. Komp.

26.8.1916 am Stochod verwundet

Leutn. d. L.

UNGER

Bruno

6.1.1880 Ludwigslust

25.9.1915 bei Krupowitsche

10. Komp.

gefallen

Wehrm.

VANDRè

Karl

4.11.1877 Stettin

4.3.1915 bei Karwowo

7. Komp.

gefallen

Hauptm. d. L.

VARENKAMP

Wilhelm

1.6.1869 Orsoy, Düsseldorf

29.8.1914 bei Hohenstein

12. Komp.

gefallen

Gefr.

VAßHOLZ

Theodor

7.3.1880 Wobrow, Kolberg

20.6.1918 in Flandern

8. Komp.

vermißt

Schütze

VICK

Friedrich

9.3.1888 Itzehoe

8.7.1918 bei Ypern

3. M.-G.-K.

gefallen

Wehrm.

VIETENSEE

Wilhelm

13.11.1895 Neu Dargum i.M.

18.1.1916 in russischer Gefangenschaft

6. Komp.

gestorben

Wehrm.

VOGEL

Karl

15.2.1880 Sieben, Pr.-Eylau

19.2.1915 bei Karwowo

5. Komp.

gefallen

Ldstm.

VOGT

E.

3.4.1917 am Stochod

12. Komp.

gefallen

Musk.

VOGT

Heinrich

4.11.1893 Breslau

4.3.1915 bei Grabowek

11. Komp.

gefallen

Musk.

VOGT

Karl

6.5.1894 Turkshof, Templin

25.9.1915 bei Sabielawcy

2. Komp.

gefallen

Gefr.

VOIGTLÄNDER

Helmuth

23.11.1887 Bölken, Güstrow

19.8.1916 bei Toboly

4. Komp.

vermißt, später am 14.5.1917 vor einer wiedergewonnenen russischen Stellung als Leiche aufgefunden

Schütze

VOIT

Franz

25.3.1899 Fulda

29.5.1918 bei Ypern

3. M.-G.-K.

gefallen

Leutn. u. Adj.

VOLCKMAR

Kurt

24.5.1892 Hamburg

1.9.1915 vor Grodno

II. Stab

gefallen

Musk.

VÖLKEL

Hermann

24.6.1893 Breslau

19.2.1915 bei Karwowo

9. Komp.

verwundet und an demselben Tage im Feldlaz. in Stawiski gestorben

Wehrm.

VOLKMANN

G.

3.4.1917 am Stochod

11. Komp.

gefallen

Wehrm.

VOLLSTEDT

Johannes

8.10.1914 im Festungslaz. in Thorn

5. Komp.

an seiner früher erlittenen Verwundung gestorben

Wehrm.

VOß

Christian

21.1.1886 Altona

14.4.1915 in russischer Gefangenschaft

10. Komp.

gestorben

Ers.-Res.

VOß

Christian

23.1.1887 Bergstedt, Rendsburg

26.4.1918 in Flandern

3. Komp.

gefallen

Sergt.

VOß

Josef

9.8.1889 Mettingen

8.7.1918 bei Ypern

11. Komp.

gefallen

Ers.-Res.

VOß

Otto

25.6.1888 Hamburg

4.3.1915 bei Grabowek

2. Komp.

gefallen

Ers.-Res.

WABNIK

Wilhelm

20.4.1889 Berlinchen, Königsberg i. Nm.

29.8.1915 bei Szolemjanka

7. Komp.

gefallen

Wehrm.

WÄCHTLER

P.

12.9.1914 bei Neuendorf

11. Komp.

gefallen

Ers.-Res.

WAEDOW

Wichard

7.7.1888 Quitzow i.M.

30.7.1915 bei Male Cwaline Msciwuje

6. Komp.

gefallen

Ers.-Res.

WAGNER

Alfons

14.9.1915 im Feldlaz. 1 XX. A.K.

10. Komp.

10.9.1915 bei Pamicki verwundet

Ldstm.

WAGNER

Ernst

28.1.1882 Altenburg

3.9.1915 in Grodno

5. Komp.

gefallen

Ldstm.

WAGNER

Otto

22.4. Berlin

25.9.1915 bei Sabielawcy

2. Komp.

gefallen

Gefr.

WAGNER

Wilhelm

30.3.1897 Langenselbold, Hanau

12.10.1918 beim Bahnhof Lissey-Ecurey

11. Komp.

verwundet und am gleichen Tage im Feldlaz. 101 gestorben

Wehrm.

WAHN

Karl

17.6.1877 Langenfelde, Pinneberg

5.9.1914 im Res.-Laz. in Stettin

8. Komp.

28.8.1914 bei Hohenstein verwundet

Ers.-Rekr.

WALD

Friedrich

9.12.1889 Kieholm, Flensburg

17.2.1915 bei Koziki

9. Komp.

gefallen

Ldstm.

WALDMANN

Wilhelm

9.6.1888 Hamburg

3.9.1915 in Grodno

7. Komp.

gefallen

Wehrm.

WALENDY

Adam

22.2.1879 Soesken, Oletzko

19.10.1919 in russischer Gefangenschaft

1. Komp.

gestorben

WANSCHER

3.9.1915 in Grodno

7. Komp.

gefallen

Wehrm.

WARLICH

Richard

1915 im Res.-Laz. in Stade

12. Komp.

infolge Krankheit gestorben

Ldstm.

WARNECKE

Otto

7.4.1870 Braunschweig

4.10.1916 im Res.-Laz. in Hamburg

Ers.-Batl.

infolge Krankheit gestorben

Wehrm.

WASNER

Albert

28.12.1882 Schillgallen, Heydekrug

19.12.1914 bei Kl. Sunkeln

8. Komp.

gefallen

Schütze

WAßMANN

Otto

26.6.1879 Parchim i.M.

20.8.1916 am Stochod

2. M.-G.-K.

gefallen

Ldstm.

WAWRZYNIAK

Michael

18.8.1892 Hamburg

29.4.1918 in Flandern

1. Komp.

vermißt

Ers.-Res.

WEBER

Hermann

11.3.1883 Flieden, Fulda

1.11.1918 im Morimontlager

11. Komp.

gefallen

Schütze

WEBER

Paul

26.10.1898 Altona

29.5.1918 bei Ypern

3. M.-G.-K.

gefallen

Ers.-Res.

WEGNER

H.

1.11.1918 im Morimontlager

11. Komp.

gefallen

Wehrm.

WEHDE

J.

28.8.1914 bei Hohenstein

10. Komp.

gefallen

Musk.

WEICHERT

Walter

8.12.1892 Breslau

4.3.1915 bei Grabowek

11. Komp.

gefallen

Ers.-Res.

WEIGAND

Johann

9.1.1883 Fröhstockheim, Bayern

15.8.1915 bei Krituly

10. Komp.

gefallen

Musk.

WEIGEL

Franz

7.10.1894 Cöln

7.11.1918 bei Flabas

9. Komp.

vermißt

Wehrm.

WEIß

Albin

8.12.1876 Eisenstein, Oesterreich

20.10.1914 bei Kamionka

8. Komp.

gefallen

Wehrm.

WELZIN

Adolf

19.11.1878 Ludwigslust

4.3.1915 bei Karwowo

7. Komp.

gefallen

Wehrm.

WENDELBORN

Karl

1.1.1882 Segeberg

6.10.1914 bei Kamionka

2. Komp.

vermißt. Durch Ausschlußurteil des Amtsgerichts Segeberg v. 25.10.16 für tot erklärt

Musk.

WENDLING

Michael

23.3.1894 Niedermodern, Zabern

3.9.1915 in Grodno

7. Komp.

vermißt. Durch Ausschlußurteil des Amtsgerichts Zabern v. 16.9.22 für tot erklärt

Wehrm.

WERBER

A.

13.9.1914 bei Sybba

10. Komp.

gefallen

Wehrm.

WERDA

Joseph

12.4.1878 Gut Jerzewo, Marienwerder

20.10.1914 bei Kamionka

6. Komp.

verwundet und später im Feldlaz. 5 I. A.K. gestorben

Wehrm.

WERKMEISTER

Georg

12.9.1914 bei Neuendorf

11. Komp.

gefallen

Musk.

WERNER

Georg

17.11.1892 Breslau

24.9.1915 bei Krupowitsche

12. Komp.

gefallen

Uffz.

WERNICKE

Erich

10.5.1891 Bollersleben, Apenrade

28.4.1918 in Flandern

4. Komp.

vermißt

Wehrm.

WESTPHAL

W.

3.9.1915 im Feldlaz. in Nowy Dwor

10. Komp.

1.9.1915 vor Grodno verwundet

Wehrm.

WESTPHAL

Wilhelm

15.8.1879 Wiemerskamp, Stormarn

10.2.1915 bei Buddern

4. Komp.

gefallen

Füs.

WESTPHAL

Wilhelm

4.12.1887 Marlow, Ribnitz

12.5.1916 im Kriegslaz. in Mitau

6. Komp.

10.5.1916 bei Jacobstadt verwundet

Ldstm.

WETJEN

Adolf

8.11.1880 Altona

28.4.1918 in Flandern

4. Komp.

gefallen

Musk.

WETZIG

Franz

3.10.1896 Spandau

13.5.1918 in Flandern

6. Komp.

gefallen

Schütze

WICHMANN

Robert

3.11.1880 Oldenburg

15.8.1915 bei Krituly

M.-G.-K.

gefallen

Uffz.

WICHURA

Albert

7.4.1883 Suschenkammer, Gr.-Wartenberg

15.8.1915 bei Krituly

11. Komp.

gefallen

Uffz.

WIECKHORST

Karl

7.9.1879 Westerhorn, Pinneberg

5.3.1915 bei Grabowek

2. Komp.

vermißt

Wehrm.

WIECZOREK

Paul

29.4.1883 Szelejewo, Znin

10.11.1918 vor Verdun

3. Komp.

vermißt

Uffz.

WIEDOW

Arnold

7.9.1883 Friedrichsruhe, Schwerin

25.9.1915 bei Sykowitsche

12. Komp.

gefallen

Wehrm.

WIEGERT

Karl

14.8.1878 Kämmerich, Malchin

24.10.1914 in russischer Gefangenschaft

5. Komp.

6.10.1914 bei Kamionka verwundet und vermißt

Wehrm.

WIEGRATZ

Heinrich

13.12.1884 Mattuben, Tilsit

19.2.1915 bei Karwowo

5. Komp.

vermißt

Wehrm.

WIELAND

Arthur

14.9.1877 Rathenow, Westhavelland

28.8.1914 bei Hohenstein

6. Komp.

gefallen

Wehrm.

WIELERT

Jakob

23.9.1879 Bremervörde

4.3.1915 bei Karwowo

7. Komp.

gefallen

Wehrm.

WIENANDT

Willi

17.7.1878 Berlin

4.3.1915 bei Grabowek

11. Komp.

gefallen

Leutn. d. L.

WIERING

Paul

12.11.1883 Schwerin

26.4.1918 bei Paschendale

Regts.-Stab

gefallen

Gefr.

WIESE

Fritz

10.12.1879 Loitz, Stargard

4.3.1915 bei Grabowek

1. Komp.

gefallen

Wehrm.

WIESE

Heinrich

20.10.1878 Wisch, Plön

5.3.1915 bei Grabowek

2. Komp.

gefallen

Wehrm.

WIESE

Johannes

10.8.1878 Rendsburg

17.2.1915 bei Koziki

10. Komp.

gefallen

Leutn. d. Res. u. Adj.

WILHELMI

Friedrich

3.9.1889 Güstrow i.M.

20.2.1915 bei Karwowo

III. Stab

gefallen

Wehrm.

WILHELMSEN

12.9.1914 bei Lyck

11. Komp.

vermißt

Wehrm.

WILKE

B.

12.9.1914 bei Neuendorf

11. Komp.

gefallen

Ldstm.

WILKE

Hermann

6.9.1884 Alt Jamel, Schwerin

25.9.1915 bei Krupowitsche

11. Komp.

gefallen

Ldstm.

WILLERDING

Hermann

5.9.1871 Renslage, Bersenbrück

26.3.1917 im Res.-Laz. in Altona

Ers.-Batl.

infolge Krankheit gest.

WILLERT

Georg

3.9.1915 in Grodno

6. Komp.

vermißt

Wehrm.

WILLESEN

Peter

25.12.1877 Holm, Sonderburg

13.10.1918 vor Verdun

3. Komp.

gefallen

Wehrm.

WILLNER

Fritz

10.5.1879 Geppersdorf, Strehlen

1.9.1915 vor Grodno

1. Komp.

gefallen

Wehrm.

WINDHORN

Heinrich

14.5.1880 Wietzen, Nienburg

13.9.1916 am Stochod

3. Komp.

gefallen

Wehrm.

WINTERBOER

2.1.1877 Elmshorn, Pinneberg

3.9.1915 in Grodno

5. Komp.

gefallen

Gefr.

WITT

12.9.1914 bei Lyck

7. Komp.

gefallen

Gefr.

WITT

August

16.10.1878 Allermöhe, Hamburg

3.5.1918 bei Paschendale

11. Komp.

gefallen

Sergt.

WITT

Christian

30.11.1884 Thürk, Fstt. Lübeck

31.5.1918 in Flandern

1. Komp.

gefallen

Wehrm.

WITT

Heinrich

9.12.1878 Harksheide, Stormarn

28.8.1914 bei Hohenstein

5. Komp.

gefallen

Wehrm.

WITT

Heinrich

29.6.1878 Negenkarie [Negenharrie], Kiel

7.9.1915 bei Koniewicze

10. Komp.

gefallen

Wehrm.

WITT

Jürgen

24.12.1879 Ritscher Moor, Kehdingen

28.10.1914 bei Stare Bolesti

12. Komp.

gefallen

Musk.

WITTERN

Wilhelm

22.1.1888 Lang-Niendorf, Stormarn

11.9.1915 bei Njekrasze

7. Komp.

gefallen

Wehrm.

WITTGRÄFE

Heinrich

25.9.1878 Heiden, Amt Lage

6.9.1915 im Feldlaz. 5 I. A.K.

8. Komp.

3.9.1915 in Grodno verwundet

Ldstm.

WITTMAACK

Hans

7.3.1884 Hamburg

19.2.1918 im Res.-Laz. in Chelm

11. Komp.

infolge Krankheit gestorben

Wehrm.

WITTORF

Hermann

28.8.1914 bei Hohenstein

5. Komp.

gefallen

Ldstm.

WOBBE

Hermann

17.9.1888 Kirchwärder, Hamburg

30.7.1915 bei Male Cwaline Msciwuje

7. Komp.

gefallen

Musk.

WOHLERS

Karl

4.7.1892 Eidelstedt, Pinneberg

3.9.1915 in Grodno

7. Komp.

gefallen

Wehrm.

WOHLERT

Friedrich

5.9.1882 Höpsdorf [Högsdorf], Plön

12.2.1915 im Feldlaz. 5 in Angerburg

4. Komp.

10.2.1915 bei Buddern verwundet

Kriegsfr.

WOISCHKE

Alfred

19.11.1892 Bunzlau, Liegnitz

20.2.1915 bei Grabowek

1. Komp.

gefallen

Musk.

WOLF

Gustav

9.8.1889 Frommersbach, Gummersbach

9.11.1918 bei den Abwehrkämpfen an der Maas

5. Komp.

gefallen

Kriegsfr.

WOLFF

Berthold

11.2.1879 Altona

1.6.1916 im Feldlaz. 2 XX. A.K.

1. Komp.

infolge Krankheit gestorben

Gefr.

WOLGAST

Johann

12.9.1914 bei Neuendorf

11. Komp.

gef.

Ldstm.

WOLLSCHLÄGER

Bernhard

7.9.1887 Eickvier, Schlochau

10.9.1915 bei Kaszubinze

11. Komp.

verwundet und am gleichen Tage im Feldlaz. in Schidomlja gestorben

Wehrm.

WRAGE

Karl

10.11.1876 Ahrensburg

2.9.1915 auf dem Hauptverb.-Platz

12. Komp.

1.9.1915 vor Grodno verwundet

Ers.-Res.

WRIEDT

Karl

20.4.1888 Wandsbek

22.8.1915 bei Tykotzin

3. Komp.

gefallen

Wehrm.

WULF

Hermann

22.10.1882 Kowall, Grimmen

6.11.1914 in der Romintener Heide

12. Komp.

gefallen

Gefr.

WULFF

Friedrich

13.10.1878 Kl. Offenseth, Pinneberg

4.3.1915 bei Karwowo

7. Komp.

gefallen

Gefr.

WULFF

Friedrich

2.1.1877 Hohenfelde

17.2.1915 bei Koziki

10. Komp.

gefallen

Musk.

WULFF

Heinrich

24.1.1895 Sternruh, Britzenburg

30.7.1915 bei Male Cwaline Msciwuje

6. Komp.

gefallen

Ers.-Res.

WULFF

Heinrich

18.4.1888 Appen, Pinneberg

20.2.1915 bei Grabowek

2. Komp.

gefallen

Wehrm.

WULFF

Johannes

15.12.1882 Kl. Offenseth, Pinneberg

6.10.1914 bei Kamionka

6. Komp.

gefallen

Ers.-Rekr.

ZACHARIAS

Hans

5.5.1892 Königsberg

19.2.1915 bei Karwowo

12. Komp.

gefallen

Wehrm.

ZAKRZEZEWSKI

Johann

9.10.1879 Gollub, Briesen

13.10.1918 im Res.-Laz. in Essen

3. Komp.

infolge Krankheit gestorben

Ers.-Res.

ZALLYS

Willy

24.3.1884 Hamburg

15.8.1915 bei Krituly

10. Komp.