Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Radolfzell am Bodensee, Landkreis Konstanz, Baden-Württemberg

PLZ 78315

am Luisenplatz;
auf einem Sockel Steinplastik "Zwei Soldaten", Inschrift am Sockel, dahinter an der Wand Gedenktafeln, weiter vorne in der Grünfläche Glastafel

weitere Namen

A - K   

Inschriften:

am Denkmal:
Die Stadt Radolfzell ihren in den Weltkriegen 1914 - 1918 und 1939 - 1945
gefallenen Söhnen

an den Wandtafeln:
Ob Kind dieser Stadt
ob Heimatvertrieben
ob im Feld
auf der Flucht
in der Heimat gefallen
ob Mann Frau oder Kind
vergesst sie nie!

an der Glastafel:
Als dieses Denkmal 1938 aufgestellt wurde, waren die Planungen für den nächsten Krieg und den Holocaust schon weit fortgeschrittten. Millionen Männer, Frauen und Kinder wurden Opfer der nationalsozialistischen Unmenschlichkeit.

Stadt Radolfzell am Bodensee
Volkstrauertag 2001

Namen der Gefallenen:

2. Weltkrieg

Name

Vorname

LÄNGLE

Alfons

LANTERMANN

Paul

LANZ

Gottfried

LEDERER

Peter

LEICHER

Heinrich

LEITZ

Berthold

LEMPP

Gottfried

LENNING

Theodor

LESBACH

Otto

LINDER

Max

LOCHER

Albert

LÖFFLER

Hermann

LORENSER

Otto

LÜTZEN

Siegfried

MAHLER

Ernst

MAHLER

Otto

MAI

Kurt

MAIER

Albert

MAIER

Alfred

MAIER

Gustav

MAIER

Heinrich

MAIER

Hermann

MAIER

Johann

MAIER

Lorenz

MAIER

Walter

MARKWORTH

Ernst

MARSCHALL

Albert

MARSCHALL

Hermann

MARSCHALL

Josef

MARTIN

Erich

MARTIN

Konrad

MATEJKA

Adolf

MATTERN

Albert

MAYER

Harald

MAYER

Johann

MAYER

Otto

MAYER

Werner

MEISSNER

Siegfried

MENGELE

Josef

MENZEL

Herbert

MERTENS

Erwin

MEYENDORF

Friedrich

MIDDELDORF

Helmut

MIEZ

Rudolf

MISSENHARTER

Georg

MISSENHARTER

Josef

MOHR

Maximilian

MÖHRLE

Friedrich

MONSAME

Herbert

MORIELL

Joachim

MORIELL

Siegfried

MOSER

Friedrich

MOTZ

Edwin

MUFFLER

Heinrich

MÜHLINGHAUS

August

MÜLLER

August

MÜLLER

Ernst

MÜLLER

Gustav

MÜLLER

Johann

MÜLLER

Karl

MUTTER

Karl

MUTTER

Rudolf

NAGEL

Emil

NAGEL

Hermann

NAUJOKS

August

NESENSOHN

Ludwig

NEUER

Werner

NEUGART

Josef

NEUGART

Oskar

NOCK

Fridolin

NOLTE

Hermann

NUSSER

Walter

OBERGFELL

Linus

OPPACHER

Remigius

ORLOWSKI

Hans

OSSWALD

Friedrich

OTT

Josef

PAPPRITZ

Helmut

PAWELSKI

Otto

PEDUZZI

Eberhard

PERSCH

Alois

PFÄNDER

Albert

PFEIFFER

Heinz

PFEIFFER

Karl

PFISTNER

Alfred

PFLÜGER

Josef

PFÜLL

Wolfram

PINK

Jakob

PLUCINSKI

Marian

PREUSS

Paul

PRUTSCHER

Erwin

RATHMANN

Paul

RAUCH

Alois

RAVENSTEINER

Anton

RECK

Eugen

REDLINGER

Josef

REGER

Anton

REGER

Franz

REGER

Karl

REHM

Johann

REHM

Josef

REHMANN

Ernst

REHMANN

Josef

REICH

Wilhelm

REICHARDT

Günther

REIMANN

Walter

REINBOTH

Richard

RENKMITZ

Heinz

RENNER

Franz

RENSKY

Walter

RENZ

Paul

RENZ

Wilhelm

RICHTER

Heinz

RICHTERS

Johann

RIEDLE

Eduard

RIEF

Wolfgang

RIEGGER

Alfred

RIESTER

Friedrich

RIESTER

Josef

RIESTER

Paul

RIESTER

Wilhelm

RIETSCHLE

Heinz

RIGLING

Otto

RIHM

Gottfried

RIST

Karl

RITTER

Josef

RITZI

Karl

RÖBEN

Ernst

RÖCK

Otto

ROCKWEILER

Eugen

RÖDER

Ernst

RÖDER

Georg

RÖDER

Wilhelm

RONKAT

Berthold

RONKAT

Walter

ROSEN

Adolf-Albert

ROTHENBACHER

Georg

ROTT

Friedrich

RÜHMOR

Joachim

RÜTTNAUER

Otto

SAUMWEBER

Josef

SAUTER

Alfred

SCHÄDLER

Kurt

SCHÄFER

Hermann

SCHEIDEGG

Karl-Egon

SCHELLHAMMER

Alban

SCHELLHAMMER

Robert

SCHERER

Ludwig

SCHERER

Walter

SCHEUER

Kurt

SCHLOSSER

Friedrich

SCHLOSSER

Karl Gotthilf

SCHMAL

Richard

SCHMID

Emil

SCHMID

Flym

SCHMID

Heinrich

SCHMIDT

Erwin

SCHMITT

Friedrich

SCHMITT

Georges

SCHMITZ

Ferdinand

SCHNABEL

Theodor

SCHNOPP

Arthur

SCHNÜRCH

Karl

SCHOCH

Helmut

SCHONDELMAIER

Hermann

SCHÖNER

Willi

SCHÖNFELDER

Karl

SCHÖPPLEIN

Theodor

SCHREIBER

Karl

SCHREYER

Hans

SCHRÖDER

Heinrich

SCHRÖDER

Theodor

SCHROFF

Hermann

SCHULTHEISS

Karl

SCHULTZEK

Georg

SCHULZ

Alfred

SCHUPPEL

Wilhelm

SCHWARZ

Georg

SCHWARZ

Oskar

SCHWARZ

Werner

SCHWARZER

Werner

SCHWARZHANS

Heinrich

SCHWARZHANS

Ludwig

SCHWEIZER

Bruno

SCHWEIZER

Konrad

SCHWENNICKE

Fritz

SEEBERGER

Ludwig

SEGI

Guido

SEYFERTH

Hans

SIEBENROCK

Walter

SIEBER

Erich

SIEBERT

Friedrich

SIEGER

Willi

SIEGLE

Josef

SIMMENDINGER

Bernhard

SINDLINGER

Gerhard

SIRSCH

Winfried

SMIT

Hermann

SOLONTSCH

Herbert

SONTHEIMER

Willi

SPECK

Richard

SPLETZER

Hermann

STADLER

Norbert

STADLER

Otto

STADLER

Wilhelm

STANJURA

Erich

STEHR

Gerd

STEINKAMP

Heinrich

STEMMER

Franz

STETTER

Franz

STIEFEL

Max

STIER

Max

STIER

Wolfram

STOCKER

Paul

STOFFEL

Alfons

STOFFEL

Alfred

STOFFEL

Erich

STOFFEL

Robert

STOLL

Hermann

STÖRZER

Heinrich

STRECKER

Alois

STREHLAU

Ernst

STREICHER

Heinrich

STRÜBE

Hans

STÜMPEL

Fritz

STUMPF

Arthur

STUMPP

Franz

STURM

Arnold

TOGNY

Fritz

TREFZER

Georg

ÜBERSCHÄR

Bernhard

UMLAUF

Theodor

UTESCH

Hans

ÜTZ

Karl

ÜTZ

Karl-Theodor

VEIT

Anton

VEIT

Otto

VEIT

Rudolf

VEIT

Wilhelm

VETTER

Otto-Paul

VOCHAZER

Heinrich

VOGEL

Georg

VOGLER

Hermann

VOLLMER

Josef

WAGNER

Egon

WEBER

Anton

WEBER

Karl

WEBER

Richard

WEBER

Wilhelm

WEGNER

Wilhelm

WEISSER

Hans

WELSCHINGER

Karl

WENGER

Adolf

WENZEL

Gerhard

WESCHENFELDER

Erwin

WESS

Hermann

WESSBECHER

Eugen

WESTHOFF

Bernhard

WICK

Josef

WICK

Kurt

WIDDER

Siegfried

WIEDENBACH

Hubert

WIEGEL

Josef

WIEMANN

Heinrich

WILD

Hermann

WIMMEN

Michael

WOESTENHEMKE

Heinz

WÜNSCHMANN

Rudolf

ZIMMERMANN

Erwin

ZIMMERMANN

Hermann

ZIMMERMANN

Karl

ZIMMERMANN

Wilhelm

ZINGER

Oskar

ZINSMAIER

Adolf

ZINSMAIER

Hans

ZINSMAYER

Eugen

ZWEIGLE

Rudolf

Datum der Abschrift: 07.01.2007

Beitrag von: W.Leskovar
Foto © 2007 W.Leskovar

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten