Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Wulkow bei Trebnitz (KZ) ,Gemeinde Neuhardenberg, Landkreis Märkisch-Oderland , Brandenburg

PLZ 15320

Am Ortseingang von Wulkow befindet sich ein Gedenkstein zur Erinnerung an ein Außenlager des KZ Theresienstadt. Am 2.3.1944 wurden über den Bahnhof Trebnitz Häftlinge heran gefahren, um im Wald bei Wulkow ein Lager zu errichten. Durch das Heranrücken der Roten Armee wurde dieses am 3.2.1945 wieder geräumt. Zeitweise wurden hier bis zu 260 Häftlinge, vor allem jüdische aus Deutschland (40 %) sowie aus Böhmen und Mähren (60 %) interniert.

Inschriften:

Zur Erinnerung an das Leiden der jüdischen Häftlinge im KZ-Außenlager Wulkow 1944-1945

Nie wieder Menschenverfolgung, Rassenhaß und Tod

Datum der Abschrift: 21.06.2011

Beitrag von: Wolfgang KW Garz , www.garz.de.vu
Foto © 2011 Wolfgang KW Garz

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2011 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten