Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Stockach (Lorettokapelle), Kreis Konstanz, Baden-Württemberg:

Gedenktafel aussen an der Lorettokapelle (Kapelle geschlossen)

Stockach (Lorettokapelle), Foto © 2010 W. Leskovar

Inschriften:

Am Ende der Tage wird es geschehen:
da schmieden sie Pflugscharen aus ihren Schwertern und Winzermesser aus ihren Lanzen.
Man zieht nicht mehr das Schwert,
Volk gegen Volk,
und übt nicht mehr für den Krieg.
(Aus dem Propheten Micha)

In den letzten Tagen des April 1945 lag Bangen und Entsetzen über unserer Stadt. Großes Unheil drohte über die Bevölkerung hereinzubrechen. Nur dem mutigen und selbstlosen Eintreten von tapferen Männern unserer Stadt, wie dem kommissarisch eingesetzten Bürgermeister Ernst Sigel und dem damaligen Pfarrverweser der Pfarrei St. Oswald, Alois Mutz ist es zu verdanken, daß großes Leid erspart blieb. Zur Erinnerung an diese Schreckenstage und las Dank gelobte man alljährlich das Potroziniums der Loretokapelle, den 8. September, als Dankfest der Stadt zu begehen.
Bedenkt die Geschichte, lernt aus ihr. Geht nicht Wege, die ins Verderben führen. Geht dem Frieden des Herrn entgegen.

MARIA, Hilfe der Christen bitte für uns

gestiftet 1987
Erich Baumann

Datum der Abschrift: 21.02.2010

Beitrag von: W. Leskovar
Foto © 2010 W. Leskovar