Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Osnabrück (Dominikanerkirche), Niedersachsen:

PLZ 49074

N 52.27868 E 8.03922

„Der Gefesselte“ von Gerhard Marcks (1889-1981) ist eine Arbeit von 1964/65. Das Denkmal befindet sich neben der Kunsthalle Dominikanerkirche auf dessen südwestlicher Seite zur Bierstraße. http://wikipedia.org/Kunstwerke_und_Denkmale_in_Osnabrück.

Am Gedenktag der hingerichteten Widerstandskämpfer des 20. Juli 1944 findet immer eine offizielle Kranzniederlegung durch die Stadt Osnabrück statt. 2010 gedachte erstmalig die SPD-Ratsfraktion mit einem Kranz jener vier Osnabrücker Parteimitglieder, die ohne Zusammenhang mit dem gescheiterten Attentat interniert oder getötet worden waren.

Insgesamt wurden 52 Osnabrücker bei der Aktion „Gewitter“ ohne direkten Zusammenhang mit dem 20. Juli 1944 verhaftet.

Osnabrück (Dominikanerkirche), Foto © 2010 Michael G. Arenhövel

Inschriften:

„Den Opfern – Für Wahrheit und Freiheit“

Datum der Abschrift: 16.08.2010

Beitrag von: Osnabrücker genealogischer Forschungskreis e.V.
Foto © 2010 Michael G. Arenhövel