Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Böttingen, Kreis Tuttlingen, Baden-Württemberg:

Im Friedhof; Holzkreuz mit Plakette, hinten überdachtes Hochkreuz mit Heiland

Böttingen, Foto © 2010 W. Leskovar

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg:

Dienstrang

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum & Ort

Sergeant

BENNE

Leopold

24.03.1888

17.10.1918, Frankreich

Musketier

DREßLER

Alfons

05.11.1894

08.07.1916, Frankreich

Gefreiter

DREßLER

Franz Xaver

27.05.1899

09.09.1918, Frankreich

Reservist

FLAD

Albert

21.08.1889

02.11.1914, Frankreich

Gefreiter

FLAD

Matthias

23.01.1881

04.09.1918, Frankreich

Musketier

FLAD

Max

17.07.1896

24.03.1918, Frankreich

Landsturmmann

GRIMM

Josef

28.12.1880

25.04.1917, Frankreich

Musketier

HÄRING

Heinrich

29.03.1897

17.10.1918, Frankreich

Reservist

HUBER

Friedrich

03.04.1887

16.06.1915, Frankreich

Musketier

HUBER

Otto

23.05.1896

29.09.1916, Frankreich

Musketier

KÄSTLE

Dominikus

10.10.1892

28.08.1917, Frankreich

Grenadier

KÄSTLE

Johannes

11.11.1893

22.08.1914, Frankreich

Gefreiter

KÄSTLE

Leonhard

13.08.1891

06.04.1918, Frankreich

Musketier

LEHR

Anton

10.02.1892

21.02.1916, Frankreich

Gefreiter

LEHR

Salomon

20.03.1899

02.11.1918, in Bonn

Reservist

MÄGERLE

Bonifazius

07.04.1886

17.12.1914, Frankreich

Musketier

MÄGERLE

Peter

07.09.1891

05.04.1918, Frankreich

Musketier

MATTES

Adolf

24.04.1892

15.07.1917, Frankreich

Armierungssoldat

MATTES

August

11.12.1893

27.09.1916, Frankreich

Gefreiter

MATTES

Johann

29.07.1890

09.09.1914, Frankreich

Reservist

MATTES

Johann

15.03.1889

24.12.1914, Frankreich

Musketier

MATTES

Josef

27.01.1896

08.08.1916, Frankreich

Grenadier

MATTES

Norbert

01.11.1894

02.01.1915, Russland

Wehrmann

SCHILLING

Johannes

02.02.1886

05.05.1917, Frankreich

Unteroffizier

VILLING

Josef

18.02.1884

14.09.1916, Frankreich

Musketier

VILLING

Karl

24.12.1896

14.09.1916, Frankreich

Gefreiter

VILLING

Lorenz

20.03.1886

16.06.1915, Frankreich

Musketier

VILLING

Timotheus

28.04.1894

04.08.1916, Frankreich

Musketier

WELTE

Friedrich

16.03.1896

21.07.1918, Frankreich

Grenadier

WELTE

Friedrich

31.12.1896

18.08.1916, Frankreich

Landsturmmann

WELTE

Josef

02.02.1889

15.12.1916, Frankreich

Musketier

WENZLER

Johann

10.01.1892

12.11.1914, Frankreich

2. Weltkrieg:

Dienstrang

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum & Ort

Obergefreiter

BAUCHROWITZ

Eduard

18.02.1909

27.05.1944, Russland

Pionier

BRONNER

Johann

24.08.1909

01.1945, Polen

Soldat

BÜHLER

Johannes

09.01.1903

13.10.1944, im Lazarett Tuttlingen

Obergefreiter

BÜHLER

Josef

17.03.1908

16.11.1943, Russland

Oberleutnant

BUTZ

Reinhold

17.05.1913

05.08.1944, in Galizien

Obersoldat

FLAD

Albert

07.12.1920

15.08.1941, Russland

Grenadier

FLAD

Johann

08.09.1913

03.01.1944, Frankreich

Santäts-unteroffizier

FLAD

Johannes

15.01.1911

16.02.1944, Russland

Obergrenadier

FLAD

Johannes

23.06.1913

16.12.1944, Belgien

Unteroffizier

FLAD

Johannes

15.08.1920

19.07.1944, Russland

Unteroffizier

FLAD

Josef

28.08.1916

02.10.1941, Russland

Obergefreiter

FLAD

Leopold

28.09.1911

01.1945, Russland

Obergefreiter

GRIMM

Jakob

24.07.1916

04.1944, Russland

Panzergrenadier

GRIMM

Wilhelm

09.03.1927

24.04.1945, in Berlin

Gefreiter

GUDAT

Eduard

05.06.1912

01.1945, Polen

Unteroffizier

HÄRING

Lorenz

27.10.1914

03.03.1942, Russland

Obergefreiter

HÄRING

Matthias

20.11.1921

25.03.1943, Russland

Soldat

HÄRING

Rupert

27.10.1923

03.08.1942, Frankreich

Obergefreiter

HUBER

Wilhelm

15.08.1905

01.1943, Russland

Obergefreiter

KÄSTLE

Andreas

01.03.1906

08.1944, Rumänien

Gefreiter

KÄSTLE

Martin

14.10.1903

17.11.1945, Russland

Gefreiter

KÄSTLE

Titus

05.03.1907

22.04.1943, Russland

Gefreiter

KLEIN

Julius

13.05.1908

18.10.1944, Italien

Gefreiter

LANG

Max

05.10.1922

08.1944, Rumänien

Schütze

LEHR

Friedrich

16.06.1912

03.08.1944, Dänemark

Soldat

LEHR

Josef

16.03.1905

03.06.1945, Frankreich

Obergefreiter

LEHR

Konrad

05.02.1915

Ende 11.1944, Russland

Gefreiter

LEHR

Martin

20.10.1918

28.11.1941, Russland

Unteroffizier

LEHR

Maximilian

04.02.1912

04.1945, Jugoslawien

Grenadier

LEHR

Thomas

21.12.1910

12.02.1943, Russland

Unteroffizier

MÄGERLE

Martin

14.08.1914

06.12.1944, Frankreich

Obergefreiter

MÄGERLE

Peter

07.07.1922

09.02.1944, Russland

Unteroffizier

MATTES

Albert

10.05.1908

08.1944, Russland

Unteroffizier

MATTES

Bonifazius

13.03.1911

08.1944, Russland

Unteroffizier

MATTES

Ivo

23.10.1913

21.12.1944, Russland

Obergefreiter

MATTES

Jakob

08.02.1906

18.12.1944, Russland

Soldat

MATTES

Johannes

29.12.1905

04.1945, in der Slowakei

Obergefreiter

MATTES

Johannes

21.08.1921

24.03.1944, Russland

Soldat

MATTES

Josef

31.08.1908

17.12.1941, Russland

Gefreiter

MATTES

Maximilian

19.08.1924

05.11.1943, Russland

Soldat

MATTES

Maximilian

19.08.1913

10.06.1942, im Lazarett Heilbronn

Soldat

MATTES

Roman

07.02.1906

09.07.1941, Russland

Obergefreiter

MATTES

Simon

05.08.1923

15.02.1945, in Pommern

Obergefreiter

MAYER

Leopold

25.09.1921

01.1945, Polen

Soldat

PAHS

Otto

04.05.1922

30.06.1942, Russland

Obergefreiter

ROTTLER

Hubert

16.11.1922

1945, Rumänien

Unteroffizier

SAILE

Erasimus

28.10.1914

08.12.1943, Russland

Obersoldat

VILLING

Anton

14.03.1907

28.09.1941, Russland

Obergefreiter

VILLING

Franz

01.12.1914

28.02.1945, in Emmendingen

Soldat

VILLING

Karl

19.04.1920

06.08.1942, Russland

Soldat

VILLING

Paul

26.07.1907

27.08.1945, Österreich

Oberschütze

WELTE

Johann

27.12.1920

10.10.1941, Russland

Unteroffizier

WELTE

Lorenz

06.01.1917

04.01.1945, Ungarn

Gefreiter

WENZLER

Friedrich

07.10.1923

31.12.1945, Russland

Datum der Abschrift: 16.05.2010

Beitrag von: W. Leskovar
Foto © 2010 W. Leskovar