Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Ebringen (Am Bohl), Kreis Breisgau-Hochschwarzwald, Baden-Württemberg:

PLZ 79285

Am Waldrand über Ebringen am Bohl ein Kreuz mit einer Metalltafel zum Gedenken an die blutige Schlacht am 3. August 1644 zwischen Bayern und Franzosen bei dem Kampf um Freiburg im Breisgau. Frankreich gewann einen verlustreichen Sieg mit 1000 Gefallenen gegenüber 300 gefallenen Bayern.

Es steht an Stelle des Beinhauses, wo man erst 30 Jahre nach der Schlacht die auf dem ganzen Berg verstreut liegenden Gebeine der Gefallenen bestattete. Das Massengrab entwickelte sich zu einem Wallfahrtsort. Es wurde daher später aufgelöst.

Ebringen (Schlachtenkreuz), Foto © 2009 Silke Guckes

Inschriften:

Schlachtenkreuz
Zur Erinnerung an die hier in der Schlacht am Bohl
am 23.
August 1644 gefallenen Bayern und Franzosen
Gemeinde Ebringen
1908 1980

Datum der Abschrift: 16.03.2009

Beitrag von: Silke Guckes
Foto © 2009 Silke Guckes

 

 

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten