Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Bad Dürrenberg-Kirchfährendorf, Saalekreis, Sachsen-Anhalt:

PLZ 06231

Auf einem Fundament aus Beton erhebt sich auf 2 Stufen der gedrungene Rumpf, von 4 Pfeilern markiert, daß aus Muschelkalkstein errichtete Denkmal. Abgeschlossen wird das Ganze von einem schräg aus-ladenden Fries, der von einem kubisch ausgearbeitetenEisernen Kreuz gekrönt wird. Anm.: Das Eiserne Kreuz, sowie ein Stahlhelm mit Lorbeerkranz auf der Vorderseite, wurden 1945/46 entfernt. Die Einweihung erfolgte am 23.05.1920

Die Namen der Gefallenen einschließlich der Daten, sowie auch die vorstehend genannten Inschriften, sind wegen zu großer Erosion und bedingt durch Kriegseinwirkungen, nicht mehr lesbar und nachvollziehbar. Selbige wurden durch langjährige Recherchen ermittelt und auf einer Gedenktafel in der hiesigen Kirche, wo auch die Gefallenen des 2. Weltkrieges genannt werden, dargelegt.

Bad Dürrenberg-Kirchfährendorf, Foto © 2008 Lothar Wagner Bad Dürrenberg-Kirchfährendorf, Foto von der Einweihungsfeier aus dem Jahr 1920

Inschriften:

Die Vorderseite trug die Widmung:
IHREN GEFALLENEN SÖHNEN
DIE GEMEINDE KIRCHFÄHRENDORF
1914 -1918

Die Rückseite trug die Inschrift:
Und wer den Tod im heiligen
Kampfe fand,
ruht auch in fremder
Erde im Vaterland

(Namen auf den Seitenflächen)

(Außerdem gab es auf der Rückseite einen Hinweis darauf, dass der Initiator und Förderer für die Erstellung des Denkmales im Jahre 1920, der Ortsrichter Ferdinand Hartung war.)

Namen der Gefallenen:

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

ANDRAE

Paul Max

27.01.1885, Fährendorf

19.04.1918, zu Horeuil (F)

ANDRAE

Paul Willi

31.07.1887, Fährendorf

06.10.1916, Somme (F)

BAUER

Friedrich Karl

30.04.1888, Fährendorf

15.02.1915, bei Warschau

BAUER

Max Reinhold

18.10.1891, Fährendorf

04.08.1915, Laz. Koblenz

BILLIGER

Otto Richard

18.03.1891, Fährendorf

06.10.1915, Didi El Aidi, Marokko

FRITZSCHE

Friedrich Otto

28.10.1882, Fährendorf

13.08.1819, Bapaume

FRITZSCHE

Max Franz

06.01.1887, Fährendorf

22.06.1915, Laz. Lorvicz

HARTUNG

Franz Ferdinand Richard

12.04.1891, Fährendorf

24.11.1915, bei Beauvai-, gues (F)

HARTUNG,

Friedrich Karl

20.04.1888, Fährendorf,

07.10.1918, Laz. Merseburg

HARTUNG

Reinhold Willi

17.05.1890, Spergau

12.06.1915, bei Corcenica

JUNGE

Hermann Friedrich

18.05.1893, Zorbau

16.02.1915, bei Dolski

MAASCH

Friedrich Wilhelm

17.05.1892, Fährendorf

11.08.1915, bei Sarvin, (Rußl.)

SCHMIDT

Franz Hermann

14.11.1882, Fährendorf,

05.01.1915, im, Argonnerwald

SCHMIDT

Friedrich Hugo

14.08.1891, Fährendorf

06.09.1914, an der Marne

SCHWARZBACH

Franz Paul

13.02.1893, Kirchdorf

11.11.1914, bei Blanchy

SPIEGEL

Johann Friedrich Karl

15.10.1895, Fährendorf

06.06.1916, Laz. Azannes

STEPS

Friedrich Otto

08.06.1877, Kirchdorf

15.03.1915, bei Ziomeck, (Rußl.)

WAGNER

Gustav Adolf, Hermann

18.11.1896, Fährendorf

27.07.1917, bei Loos (F)

WEINERT

Wilhelm Ernst

23.11.1898, Fährendorf

14.10.1818, Laz. Cüstrin

Datum der Abschrift: 2008

Beitrag von: Lothar Wagner
Foto © 2008 Lothar Wagner

(Foto von der Einweihungsfeier aus dem Jahr 1920: Allgemeingut)

 

 

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten