Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Ravensburg (Sinti), Baden-Württemberg:

Denkmal für die deportierten und ermordeten Sinti südöstlich der kath. Pfarrkirche St. Jodok (Einweihung 1999)

Ravensburg (Sinti), Foto © 2008 Markus Hahne

Inschriften:

Zum Gedenken an die 29 Ravensburger Sinti, die am 13. März 1943 in das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau deportiert und in den Jahren 1943 und 1944 ermordet wurden.
Sie alle waren Bürgerinnen und Bürger der Stadt Ravensburg und gehörten zur Pfarrgemeinde Sankt Jodok.

Namen der Opfer:

2. Weltkrieg

Name

Vorname

Geburtsdatum

GUTTENBERGER

Albert

1919

GUTTENBERGER

Emilie

1924

GUTTENBERGER

Johann

1923

GUTTENBERGER

Tassilo

1942

JOHANN

Marie

1867

REINHARDT

Anita

1940

REINHARDT

Anna

1933

REINHARDT

Anton

1920

REINHARDT

August

1916

REINHARDT

Heinz

1931

REINHARDT

Irmela

1942

REINHARDT

Johann

1922

REINHARDT

Johanna

1879

REINHARDT

Johanna

1922

REINHARDT

Johanna

1925

REINHARDT

Karl

1920

REINHARDT

Ludwig

1878

REINHARDT

Magdalena

1898

REINHARDT

Natalie

1941

REINHARDT

Rosa

1939

REINHARDT

Salomea

1880

SCHNECK

Anna

1907

SCHNECK

Edmund

1929

SCHNECK

Ewald

1927

SCHNECK

Hyacintha

1926

SCHNECK

Kreszentia

1860

SCHNECK

Mathilde

1925

SCHNECK

Roman

1928

SCHNECK

Waltraud

1931

Datum der Abschrift: 05.02.2008

Beitrag von: Katharina Hahne
Foto © 2008 Markus Hahne

 

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten