Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Weitenung, Stadt Bühl, Landkreis Rastatt, Baden-Würtemberg

PLZ 77815

Friedhof. Denkmal in Form von durch ein Inschriftenband verbundene Namenstafeln an der Außenwand der Aussegnungshalle

Inschriften:


UNSERE VÄTER
BRÜDER SÖHNE
DIE WIR VERLOREN

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Gefreiter d. Reserve

BIRNBREUER

Bernhard

Weitenung

07.08.10.1914

Hess.I.Leib.R. Nr.117, 2.Kp.

Gefallen

Sergeant

BÜCHEL

Leo

22.03.1876 Weitenung

20.10.1918

Pr.Fußart.Btl. Nr.158, 3.Batt., Mun.kol.

Inf. Krankheit, Kriegsgräberstätte Vladslo, Belgien, Block 6, Grab 213

Musketier

DEISSLER

Karl

30.06.1893 Weitenung

05.11.1914 04.11.1914 Illies, Feldlaz.

Bad.I.R.Nr.142, 2.Kp.

Inf. Verwundung (Bauch, dch. G.G.), Landwirt, ledig, Kriegsgräberstätte Illies, Frankreich, Block 6, Grab 24

Sergeant

DROLL

Friedrich

11.07.xx Weitenung

30.06.1918

Inf. Verwundung, Kriegsgräberstätte Illfurth, Frankreich, Block 4, Grab 310

EDELMANN

Alois

19.09.xx Weitenung

08.09.1917

Vermisst

Ers.reservist

ERNST

F. Franz Anton

27.09.1888 Weitenung

11.05.1915 Lorettohöhe

Bad.Gren.R. Nr.110, 7.Kp.

Vermisst, Landwirt, ledig

Wehrmann

ERNST

Josef

15.07.1882 Weitenung

17.04.1915 Obersept

Bad.Ldw.I.R. Nr.109, 10.Kp.

Vermisst, Landwirt, verh., 1 K.,

Kriegsfreiw.

ERNST

Josef

11.10.1897 Weitenung

23.02.1916 Feldlaz. 2 der 52.I.D.

Bad.I.R.Nr.169, 6.Kp.

Inf. Krankheit (Lungenentzündung), Landwirt, ledig

Gefreiter

FRIEDMANN

August

27.03.xx Weitenung

09.04.1918

Gefallen

FRIEDMANN

Wendelin

10.09.xx Weitenung

10.04.1917

Inf. Krankheit

Unteroffizier

FRIEDMANN

Wendelin

12.06.1887 Weitenung

28.05.1916 La Boisselle

Bad.R.I.R.Nr.110, 2.Kp.

Gefallen (dch. Mine), Landwirt, ledig, EK II, Bad.VM, Kriegsgräberstätte Neuville-St. Vaast, Frankreich, Block 9, Grab 58

Füsilier

FRIETSCH

Karl

02.04.1894 Weitenung

13.08.1917 vor Verdun (Ornes)

Pr.Füs.R.Nr.40, 1.Kp.

Gefallen (Verschüttung, dch. A.G.), Landwirt, ledig

FRIETSCH

Karl

19.07.xx Weitenung

18.07.1918

Ldst.mann

FRIETSCH

Otto

27.11.1880 Weitenung

20./21.03.1916 Olisniki, Schlacht am Narotsch-See

Bad.R.I.R.Nr.250, 1.Kp.

Gefallen (Verschüttung, dch. A.G.), Landwirt u. Gastwirt, verheiratet, 4 K.

Unteroffizier

FRIETSCH

Stefan

23.12.xx Weitenung

27.12.1917

Gefallen

HERTWECK

Anton

10.12.xx Weitenung

19.07.1917

Inf. Krankheit

Reservist

HERTWECK

K. Karl Johann

15.02.1887 Weitenung

16.09.1914 Tübingen, Laz.

Bad.R.I.R.Nr.109, 2.Kp.

Inf. Verwundung, Landwirt, ledig

HETTLER

Alois

18.09.1918

Gefreiter d. Reserve

HETTLER

Friedrich

23.04.1891 Weitenung

30.10.1914 La Qinque Rue

Pr.Füs.R.Nr.40, 11.Kp.

Gefallen (Hals, dch. G.G.), Landw. Gehilfe, ledig

Sergeant

HUCK

Alois

19.09.xx Weitenung

31.05.1918

Gefallen

HUCK

Franz

27.10.1882 Weitenung

Inf. Krankheit

Kriegsfreiw.

HUCK

Franz

06.03.1897 Weitenung

04.03.1915 Notre Dame de Loretto

Bad.I.R.Nr.142, 7.Kp.

Gefallen, Landwirt, ledig

Gefreiter

HUCK

Josef

Weitenung

25.06.1916

Hess.I.R.Nr.118, 9.Kp.

Gefallen

HUCK

Karl

16.07.1918

HUCK

Karl

IBACH

Josef

Weitenung

Pr.R.I.R.Nr.206, 6.Kp.

Inf. Verwundung

Füsilier, Reservist

IBACH

Karl

30.10.1890 Weitenung

20.08.1914 b. Niederweiler

Pr.Füs.R.Nr.40, 11.Kp.

Zunächst vermisst, später auf dem Schlachtfeld tot aufgefunden, Landwirt, ledig, Kriegsgräberstätte Lafrimbolle, Frankr., „Kameradengrab“

KOENIG

Heinrich

03.03.1915

KOHR

Karl

12.06.1897 Weitenung

05.05.1917

Vermisst

KRENZKE

K. Karl Viktor

30.09.1916

Gefreiter, Krankentr.

MUTZ

Albert

20.05.1887 Weitenung

07.10.1916 St. Quentin

Bad.I.R.Nr.142, 2.Kp.

Gefallen (Kopf, dch. A.G.), Heilgehilfe, ledig, w. Steinbach, Kriegsgräberstätte Maissemy, Frankr., Block 6, Grab 353

Reservist

RECK

Anton

03.05.1891 Weitenung

30.07.1915 Dombrowka, Res.Feldlaz. 97

Bad.R.I.R.Nr.249, 9.Kp.

Inf. Verwundung (Kopf, dch. G.G.), Landwirt, ledig

VOLLMER

Ludwig

12.08.1918

Musketier

WARTMANN

Franz

28.10.1918 29.10.1918

Kriegsgräberstätte Marseille-„St. Pierre“, Reihe 10, Grab 15

WEBER

Adolf

05.02.xx Weitenung

14.08.1917

Gefallen

Grenadier, Reservist

WEBER

Albert

07.10.1890 Weitenung

30.08.1914 Gerbeviller

Bad.Leib.Gren.R. Nr.109, 9.Kp.

Gefallen (Hals, dch. G.G.), Landwirt, ledig

WEBER

Alois

20.06.1895 Weitenung

09.10.1916

Bad.I.R.Nr.114

Gefallen, Dienstknecht, ledig

WEBER

Franz

18.08.xx Weitenung

09.10.1918

Gefallen

Wehrmann

WEBER

Karl

18.02.1877 Weitenung

01.04.1915 La Boiselle

Bad.R.I.R.Nr.109, 2.Kp.

Gefallen (dch. A.G.), Eisenbahnarbeiter, verheiratet, 9 K., w. Malsch

WEBER

Karl

21.01.xx Weitenung

12.10.1917

Gefallen

Ldst.mann

WEINGARTNER

Jos. Josef

20.09.1893 Weitenung

26.03.1917 27.03.1917

Gefallen, Kriegsgräberstätte Maissemy, Frankr., Block 1, Grab 1039

Pionier

WEINGARTNER

Karl

Weitenung

12.06.1916

Pr.R.I.R.Nr.237, 12.Kp.

Gefallen, Kriegsgräberstätte Langemark, Belgien, Block B, Grab 18942

Grenadier

WILD

F. Franz Anton

27.08.1896 Weitenung

14.10.1916 Schlacht an der Somme

Bad.R.I.R.Nr.110, 5.Kp.

Vermisst, später für tot erklärt (1921), Metzger, ledig, Kriegsstammrolle: Franz Josef, Kriegsgräberstätte Fricourt, Frankreich, Block 3, Grab 1249

Grenadier

WILD

F. Friedrich Wilhelm

26.03.1895 Weitenung

19.07.1916 Biaches

Bad.Gren.R. Nr.110, 12.Kp.

Gefallen (Leib u. be. Oberschenkel, dch. A.G.), Landwirt, ledig

WILD

Karl

28.09.1918

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Grenadier

ABT

Guido

05.12.1924 Weitenung

12.12.1943 19.12.1943 Krassn. Bereg

Kriegsgräberstätte Schatkowo, Belarus, Block 27, Reihe 16, Grab 608

BREHME

Otto

Gefreiter

DEISSER DEISSLER

Adolf

12.06.1925 Weitenung

08.02.1945 30 km ostw. Neusohl

DEISSLER

Anton

Gefreiter

DEISSLER

E. Eugen Richard

11.12.1919 Weitenung

18.07.1941 i. Raum Karolyi

DROLL

Johann

15.08.1947

EBERLE

Lorenz

Gefreiter

ECKERLE

Bernhard

04.03.1914 Eisental-Millenbach

22.02.1942 Komintern, Russland

EDELMANN

Alfred Anton

10.12.1922 Weitenung

15.10.1942 Stalingrad

EDELMANN

Alois

21.03.1942

*

EDELMANN

F. Anton

**

EDELMANN

Franz

**

EDELMANN

Josef

Soldat

ERNST

Erich

08.05.1921 Weitenung

14.08.1941 Seljonij-Jar

Kriegsgräberstätte Charkow, Ukraine, Block 12, Reihe 2, Grab 197

O‘gefreiter

FRIEDMANN

Anton

12.01.1915 Weitenung

17.09.1944 b. Misa, Lettland

O‘gefreiter

FRIEDMANN

Franz

16.09.1910 Weitenung

09.08.1946 Brest, Belarus

Kriegsgefangenschaft

FRIEDMANN

Josef

FRIEDMANN

Josef

O‘gefreiter

FRIEDMANN

Konrad

16.01.1915 Weitenung

13.07.1941 23.07.1941 Andruzewka

Kriegsgräberstätte Kiew-Sammelfriedh., Block 5, Reihe 23, Grab 1967

FRIEDMANN

Wendelin

31.10.1946

FRIETSCH

Albert

22.11.1903

06.1943 Stadt Stalingrad

Vermisst

Gefreiter

FRIETSCH

Bernhard

17.07.1920 Weitenung

24.08.1942 Kirejkowo, H.V.Pl. d. Sanko 2/26

Oberjäger

FRIETSCH

Eduard

13.10.1920 Weitenung

23.12.1944

Kriegsgräberstätte Andilly, Frankreich, Block 2, Reihe 14, Grab 1022

Gefreiter

FRIETSCH

Franz

19.02.1923 Weitenung

27.03.1943 Myschako-Berg

Gefreiter

FRIETSCH

Gerhard

24.01.1922 Weitenung

16.03.1943 16.06.1943 Prikubansky, 3,5 km n. ö. Adajum

Kriegsgräberstätte Krasnodar-Apscheronsk, Russl., wahrscheinlich unter den Unbekannten

FRIETSCH

Hermann

Gefreiter

FRIETSCH

Josef

21.11.1911 Weitenung

21.03.1942 Goruschka

Kriegsgräberstätte Korpowo, Russland, Block 17, Reihe 5, Grab 257

FRIETSCH

Leopold

12.08.1944

O‘gefreiter

FRIETSCH

Markus

25.04.1914 Weitenung

18.04.1942 Smolensk, Kriegslaz. 2/551

Kriegsgräberstätte Smolensk-Nishnjaja Dubrowinka, Russland

FRIETSCH

Otto

FRIETSCH

Rud.

FRIETSCH

Stefan

03.05.1944

FRIETSCH

Stefan

GLÖCKLER

Erich

GROSSMANN

Josef

11.02.1943

O‘gefreiter

HERTWECK

Bernhard

22.01.1913 Steinach

26.06.1941 Iasi

Kriegsgräberstätte Iasi, Rumänien, wahrscheinlich unter den Unbekannten

HERTWECK

Josef

O‘gefreiter

HETTLER

Adolf

23.08.1915 Weitenung

15.09.1944

Kriegsgräberstätte Bourdon, Frankreich, Block 39, Reihe 8, Grab 127

Oberschütze

HETTLER

Alfons

28.03.1926 Weitenung

17.01.1945

Kriegsgräberstätte Bergheim, Frankreich, Block 2, Reihe 5, Grab 233

HUBER

F. Anton

HUBER

Georg

06.11.1943

HUBER

Konrad

17.10.1944

HUCK

Adolf

06.11.1943

HUCK

Alois

21.07.1943

Gefreiter

HUCK

Bernhard

28.11.1911

07.02.1944 Dünaburg, Kriegslaz. 1/608

Kriegsgräberstätte Daugavpils (II. WK), Lettland

HUCK

Erich

HUCK

Franz

28.09.1942

HUCK

Franz

19.11.1941

HUCK

Johann

12.04.1945

HUCK

Johann

10.09.1945

HUCK

Josef

HUCK

Martin

Schütze

HUH

Rudolf

13.04.1922 Weitenung

27.06.1941 Orany b. Varena, Litauen

Kriegsgräberstätte Kaunas, Litauen, Block 7, Reihe 2, Grab 102

Gefreiter

IBACH

Karl

26.02.1903 Weitenung

28.05.1942 Lutschenki, Bez. Welish, Russland

KOHR

Anton

25.01.1902 Weitenung

13.09.1945 11.10.1945 Kgf.Lager Karelien 339/489

KOHR

Ludwig

29.09.1905 Weitenung

25.10.1946 Morschansk, Kgf.Lager 64

O‘gefreiter

KRUMM

Oskar

08.09.1921 Baden-Baden

05.08.1943 Feldlazarett

Kriegsgräberstätte Charkow, Ukraine, Block 9, Reihe 15, Grab 648

Leutnant

LAUK

Anton

29.06.1915 Renchen

05.10.1941 Roslawl, Russl., Kriegslaz. 3/605

LAUK

Franz

15.09.1941

LORENZ

Hermann

O‘gefreiter

LORENZ

Karl

17.11.1912 Weitenung

06.07.1943 Feldlazarett 573

Kriegsgräberstätte Charkow, Ukraine, wahrscheinlich unter den Unbekannten

MANZ

Wilhelm

23.10.1943

O‘gefreiter

MEIER

Anton

13.06.1912 Weitenung

29.06.1944 zwischen Baranowitsche u. Brest-Litowsk

Beh.Laz.Zug 017 Transport

O‘gefreiter

MEIER

Franz Josef

23.01.1908 Weitenung

28.02.1942 Jeskowo, Russl.

MEIER

Friedr. Max

MEIER

Gottfried

MEIER

Hubert

MEIER

Ludwig

23.08.1944

O‘gefreiter

MEIER

Roman

30.07.1913 Weitenung

30.06.1942 b. Kraslewitschi

Kriegsgräberstätte Duchowschtschina, Russland, Block 16, Reihe 10, Grab 567

Unteroffizier

MUSSLER

Alfons

25.11.1904 Weitenung

19.08.1945 Vrsac, Serbien

PFEIFER

Eugen

Schütze

RECK

Franz

18.09.1921 Weitenung

04.03.1942 Porchow, Kriegslazarett

Kriegsgräberstätte Sebesh, Russland, Block 8, Reihe 14, Grab 1227

Pionier

RECK

Helmut

11.05.1922 Weitenung

07.11.1942 16 km südwestl. Höhe 842 in Chatyps

Kriegsgräberstätte Krasnodar-Apscheronsk, Russl., Block 2, Reihe 3, Grab 146

Schütze

RECK

Julius

12.04.1920 Weitenung

04.09.1941 b. Uborki, Ukraine

RESCH

Josef

RESCH

Stefan

SAURER

Hermann

SIMON

Oskar

03.02.1943

STECHER

Johann

O‘gefreiter

STECHER

Josef

29.03.1911 Weitenung

08.03.1942 1 km westlich Nowosjelowski

Kriegsgräberstätte Krasnodar-Apscheronsk, Russl., Block 8, Reihe 21, Grab 1015

Schütze

STECHER

Konrad

14.11.1921 Weitenung

14.12.1941 B. Bogorodizk, Russland

Schütze

WARTMANN

Bernhard

09.08.1923 Weitenung

14.10.1942 Chrebet-Rücken nördlich Chatyps, Russland

WARTMANN

Franz

Gefreiter

WILD

Franz

18.10.1909 Weitenung

17.12.1942 Pischtschikowo, Sanko 2/32

Kriegsgräberstätte Sebesh, Russland, Block 14, Reihe 20, Grab 2583

O‘feldwebel

WILD

Hermann

02.05.1913 Weitenung

15.02.1944 15.08.1944

Kriegsgräberstätte La Cambe, Frankr., Block 35, Reihe 7, Grab 263

O‘gefreiter

WILD

Maximilian

28.01.1911 Weitenung

19.01.1944 Osaritschi, Belarus

ZELLENKOWITSCH

Christof

Anmerkung: In der katholischen Pfarrkirche Heilig Blut in Weitenung befindet sich ebenfalls ein
Kriegerdenkmal für die in den beiden Weltkriegen ums Leben Gekommenen. Leider war die Kirchentür
bei meinem Besuch verschlossen, deshalb musste ich die entsprechenden Namen und Sterbedaten von
einer im Internet verfügbaren Fotografie abschreiben bzw. vergleichen (dabei ganz wenige
Veränderungen aufgrund von Eintragungen in den jeweiligen Kriegsstammrollen). Auf den Tafeln in der
Kirche stehen aber weniger Namen als auf den Tafeln an der Außenmauer des Aussegnungshalle. Siehe
dazu im Internet: commons.wikimedia.org/wiki/File:Buehl-Weitenung-Heilig_Blut-70-Kriegerdenkmal
gje.jpg (abgerufen am 15.12.2019)

Erläuterungen (* / ** in der Spalte „Bemerkungen“)
:
* Auf dem Denkmal in der katholischen Pfarrkirche taucht der Name Alois Edelmann zweimal auf: Der
eine Namensträger fiel am 21.03.1942, der andere am 03.03.1944.
** Eine genaue Zuordnung ist nicht gegeben, wer hier gemeint ist: Es gibt nämlich auf dem Denkmal in
der katholischen Pfarrkirche zweimal den Namen Franz Edelmann: Der Obergefreite Franz
Edelmann, geboren am 18.11.1918 in Weitenung, fiel am 14.10.1942 auf den Chrebet-Höhen
nördlich Chatyps, der Obergefreite Franz Edelmann, der am 17.05.1913 in Weitenung zur Welt kam,
starb am 13.08.1943 in der Krankensammelstelle Merefa.

Ergänzungen in Rot: Eigene Recherchen (v. a. Kriegerdenkmal in der katholischen Pfarrkirche,

Verlustlisten Erster Weltkrieg bei genalogy.net, GLAK, Kriegsstammrollen)
Ergänzungen in Blau: Daten aus  www.volksbund.de/graebersuche.html

Datum der Abschrift: 17.12.2019

Verantwortlich für diesen Beitrag: Alfred Hottenträger
Foto © 2019 Alfred Hottenträger

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten