Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Ketzin/Havel (1813-1918), Landkreis Havelland, Brandenburg

PLZ 14669

Gedenktafeln 1813-1815 und Erster Weltkrieg in der Kirche. Denkmal für die Gefallenen von 1864-1871, Obelisk mit krönendem Adler auf dem Marktplatz (nach 1945 abgerissen). Denkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkriegs (Felsblock mit eingelassener Namenstafel) an der Straßenkreuzung Nauener und Falkenrehder Straße.


Inschriften:

Denkmal 1864-1871
Für König und Vaterland
starben aus der Stadt Ketzin
1864
(Name)
1870-71
(Namen)
Den gefallenen Kriegern zum Dank.
Dem Vaterland zum Ruhm.
Der Nachwelt zum Gedächtnis.

Denkmal 1. Weltkrieg
1914 1918
Ketzin
Seinen im Weltkriege gefallenen Helden

Kirche Tafel 1813-1815 (1)

Zum heiligen Kampf für König und Vaterland gerufen
kehrten nicht mehr zurück.
(Namen)
Makkab. 9, V. 10: Das sey ferne dass wir fliehen sollten.
Ist unsere Zeit gekommen, so wollen wir ritterlich sterben,
um unserer Brüder willen, und unsere Ehre nicht lassen
zu Schanden werden. Jacob. 5 V. 11.
Siehe wir preisen seelig, die erduldet haben.

Kirche Tafel 1813-1815 (2)

Herr Gottlieb Friedrich Frensche,
geb. den 29. August 1785 in Zachow,
jetzt Ackerbürger hier in Ketzin,
diente als Füselier im Leibreg. 1812-1816,
und fochte mit in den Schlachten 1813 bey Gr. Görschen,
Bautzen, an der Katzbach, Bunzlau und Wartenburg.
1814 bey Chatteau, Thierry, Laon und Montmartre.
1815 bey Wavre, Belle Alliance und Versailles,
und erhielt hier im July 1815
den Orden des Eisernen Kreuzes.

Tafel 1. Weltkrieg
                
Aus dieser Gemeinde starben den Heldentod
fürs Vaterland im Weltkriege:
(Namen)
Sei getreu bis an den Tod,
so will ich dir die Krone des Lebens geben.

Gedenkbuch 1. Weltkrieg
Heldenehrenbuch der
Stadt Ketzin/Havel
Den gefallenen Helden
der Stadt Ketzin
(Gedenkblätter mit Daten und Fotos)

Namen der Gefallenen:

1813-15

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Grenad.

BIER

Christ. Fr.

22.08.1780

1814
Lazarett Oehlfeld

Leib Inf. R.

Soldat

BIER

Joh. Fr.

12.01.1778

09.02.1814
Lazarett Frankenhausen

5. Brandenb. Landw. Inf. R.

Soldat

FEUERHERDT

Christ. Fr.

26.12.1793

1813
Lazarett Bautzen

2. Brandenb. Inf. R.

Husar

OTTE

Joh. Fr.

27.07.1786

19.05.1813
Brandenburg

2. Leib-Husaren R.

an seinen Wunden

RIELIG

Carl Gottlieb

1778
Schlesien

09.12.1813
Lazarett Potsdam

Chirurg

Train Soldat

SCHMICKE

Joachim Christian

26.09.1780

03.08.1813
bei Oranienburg

ertrunken in der Havel

Musketier

SCHÜLER

Christian Fr.

1797

16.10.1813
bei Leipzig

12. Schles. Res. Reg.

Musketier

SCHÜLER

Michael Fr.

1785

1813
bei Bischofswerder

12. Schles. Res. Reg.

Musketier

SPRINGER

Johann Leopold

18.06.1781

04.11.1813
Lazarett Halle

12. Schles. Res. Reg.

verwundet 16.10.1813 bei Leipzig

Ulan

THAU

Ludwig

Ketzin bei Nauen

23.08.1813
bei Goldberg

Brandenburg. Ulanen Reg.

nur in offizieller Verlustliste

Musketier

WENDEL

Georg Fr.

24.12.1792

22.08.1813
bei Dresden

1. Schles. Inf. Reg.

1813-1815(Kriegsteilnehmer)

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Füsilier

FRENSCHE

Gottlieb Friedrich

29.08.1785
Zachow

1864-1871

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort, Alter

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Musketier

HETSCH

Christian

13.06.1846
Kemnitz, Belzig

16.08.1870
bei Vionville

2./IR 24

ruht auf einer Kriegsgräberstätte in Frankreich

Unteroffizier

KRAATZ

Friedrich

13.05.1837
Tremmen

05.10.1870
im Feld-Laz. Epernay

4./LIR 24

Pionier

KRÜGER

Wilhelm

1870/71
in Lazarett in Frankreich

an Typhus

Garde Husar

MÜLLER

Albert

07.04.1843
Glindow

20.04.1864
im Laz. Kolding

Leib-Garde Hus. Regt.

an Lungenentzündung

Train-Soldat

MÜLLER

Carl Friedrich Wilhelm

24 J.

18.06.1871
im Laz. in Berlin

Train-Ers. Abt. 3, Berlin

nur im Kirchenbuch, nicht auf Denkmal, 1871 zur Truppe eingezogen

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort, Alter

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Gefr.

ALTENSTEIN

Wilhelm

02.05.1896
Ketzin

16.10.1918
bei Haussy nördl. Solesmes – Frankr.

2.Radf. Kp./ Gde. Jäg. Batl.

Zimmerer

Gren.

ARKUSCHEWSKI

Joseph

13.09.1896
Ketzin

25.07.1916
bei Longueval, Somme

2./Gren. Regt. 12

Schiffer

Musk.

BEHREND

Reinhold

03.08.1897
Ketzin

04.05.1917
bei Reims

1./IR 52

Arbeiter

Füs.

BERTZ

Karl

07.07.1891
Ketzin

06.12.1914
im Res. Laz. Allenstein

4./Füs. Regt. 33

Konditor

Gefr.

BORCHARD

Paul

05.10.1886
Ketzin

25.03.1918
bei Falin-Pargny, Somme

1./Pion. Batl. 3

Maurer

Gefr.

BÖTTCHER

Ferdinand

31.10.1889
Ketzin

03.08.1916

1./Pion. Batl: 3

Zimmermann

Kanonier

BRÄTZ

Otto

11.11.1886
Ketzin

30.06.1917
im Forges-Wald

2./RFAR 6

Krankenpfleger

Res.

BRAUN

Hermann

24.09.1887
Lippehne, Krs. Soldin

02.11.1914
vor Chavonne

3./Füs. Regt. 35

Arbeiter

Musk.

BUDICK

Paul

28.06.1896
Ketzin

11.04.1918
bei Richebourg

1./RIR 205

Arbeiter

Obgefr.

BUSE

Wilhelm

07.07.1877 Hornhausen, Oschersleben

11.11.1917
im Res. Feldlaz. 112 in Yseghem

3./Fuß Art. Batl. 150

Betriebsaufseher, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Menen - Belgien

Garde-Füs.

CIESLIK

Richard Michael

21 J.,
Braunschweig

24.11.1914
bei Borowo

12./Garde Füs. Regt.

nur im Sterberegister

Pionier

COLLIN

Adolf

10.04.1887
Ketzin

10.11.1918
im Krankenhaus Berlin-Friedrichshain

Pion. Batl. 1

Schiffer

Kriegs-Freiw. (Pionier)

COURTOIS

Franz

24.03.1895
Berlin

16.11.1914
bei Les Grinons an der Aisne - Frankreich

3./Pion. Batl. von Rauch

Buchbinder, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Soupir - Frankreich

Ers. Res.

DINGETHAL

Robert

32 J.,
Bruns, K. Kreuzburg/O.S.

10.03.1916
in Nauen

II./IR 24

bei einen Brand verunglückt, nur im Sterberegister

Gefr.

DOBBERKAU

Ernst

05.10.1894
Ketzin

29.04.1917
zw. Nauroy u. Moronvillers - Champagne

2./Pion. Batl. 3

Schiffbauer

Musk.

DÖRING

Albert

30.09.1882
Paretz

30.10.1915
bei Tahure - Frankreich

2./IR 49

Kutscher

Ers. Res. (Musk.)

DORN

Max

13.10.1890
Ketzin

20.08.1917
bei Lens, nordöstl. Arras

IR 99

Dekorations-Maler, ruht auf Kriegsgräberstätte in St.-Laurent-Blangy - Frankreich

Vize-Feldw.

DREWICKE

Paul

18.06.1887
Ketzin

09.06.1915
auf Gut Kibarty bei Tirecki - Russland

7./RIR 20

Bahnassistent

Vize-Feldw.

DÜRRE

Albert

17.11.1872
Ketzin

15.02.1915
bei Wola-Szyslowiecka – Russland

6./RIR 225

Müllermeister

Musk.

EWALD

Kurt

20.07.1897
Ketzin

21.10.1918
im Laz. Spandau

IR 452

in Ketzin Erbbegräbnis bestattet, nicht erhalten

Vize-Feldw.

FALK

Paul

27.10.1894 Woldenberg, Neumark

21.10.1918
bei Forrest-Croix (vermisst)

1.MGK/RIR 208

Kassengehilfe

Ers. Res.

FEHLOW

Arnold

18.12.1882 Knoblauch

06.05.1915
in Juljanopol bei Molodzieszyn, Russl.

Gren. Regt. 6

Wirtschaftsgehilfe

Gefr.

FRANITZA

Walter

27.11.1898 Marienwerder

05.12.1918
im Faldlaz. 1/12 in Reims - Frankreich

4./Leib Gren. Regt. 8

Schreiber, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Berru - Frankreich

Wehrm.

FRANKE

Johann

39 J.,
Koschmin

05.09.1916
auf der Stara Wiepczyna bei Kirlibaba

6./Gren. Regt. 3

nur im Sterberegister

Gefr.

FRAUBÖSE

Karl

28.05.1894
Pritzerbe

20.08.1917
bei Forges vor Verdun

1./Pion. Batl. 3

Schiffer

Gefr.

FREIBERGER

Paul

Ketzin

16.07.1918

Dienstgrad aus offiz. Verlustliste

Musk.

FRICKE

Fritz

27.11.1896
Ketzin

17.04.1918
im Res. Laz. München-Gladbach

9./R.I.R. 207

Kaufmann, 22.04.1918 in Ketzin bestattet, Grab erhalten

Untffz.

FRICKE

Walter

13.02.1891
Ketzin

02.11.1914
bei Chavonne - Frankreich

3,/R.I.R. 20

Kaufmann, Gedenken auch auf Familiengrab

Gefr.

FUHRMANN

Bruno

28.12.1895
Ketzin

20.04.1917
bei Achevillers bei Arras

5.Garde Gren. Regt.

Sattler, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Billy-Montigny – Frankreich

Kanonier

GAST

Paul

15.10.1897
Etzin

18.10.1919
in Ketzin in seiner Wohnung an Kriegsfolgen gest.

Feldart. Ers.Truppe Jüterbog

Schmied, in Ketzin „Kriegsgrabstelle Nr.3“ bestattet, nicht sichtbar

Füs.

GELLERT

Wilhelm

17.11.1894
Wioska, Krs. Bomst

23.04.1917
östl. Gavrelle, Artois

13./IR 90

Schiffer, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Dourges - Frankreich

Musk.

GERBITZ

Fritz.

27.08.1893
Ketzin

04.03.1919
in Ketzin in seiner Wohnung an Kriegsfolgen gest.

7./IR 20

Zimmerer, in Ketzin privat bestattet, Grab nicht erhalten

Fahrer (Kanonier)

GERICKE

Otto

03.08.1894
Ketzin

18.10.1918
im Feldlaz. 220 in Juvigny sur Loison

8./FAR 39

Schiffer

Pionier

GERICKE

Paul

25.01.1890
Genthin

12.01.1915
bei der Mougarny Farm bei Soissons

1./Pion. Batl.3

Schiffer, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Vauxbuin - Frankreich

Uffz.

GREITER

Friedrich


Ketzin

20.06.1915

10./RIR 269

Musk.

GRENZEL

Albert

25 J.,
Ketzin

07.10.1918
bei Cunel

11./RIR 207

Landarbeiter, beurk. Stdsa. Uetz

Pionier

GRÜNEFELDT

Otto

20.04.1884
Ketzin

01.08.1918
im Festgs. Laz. Glogau

Pion. Batl. 5

Schiffer, 07.08.1918 in Ketzin „Kriegsgrabstelle Nr.1“ bestattet, nicht sichtbar

Musk.

GUST

Ferdinand

27.08.1893
Ketzin

09.02.1919
in Ketzin in seiner Wohnung an Kriegsfolgen gest.

5./IR 52

Landarbeiter, in Ketzin „Kriegsgrabstelle Nr.4“ bestattet, nicht sichtbar

Uffz.

HARRE

Wilhelm

29.09.1884
Heiden, Lippe

21.05.1915
bei Szawle - Russland

6./RIR 24

Ziegelmeister

Wehrm.

HARTJE

Ernst

31 J.,
Lichtenborn, Krs. Northeim

22.06.1916
im Feldlaz. d. 13.A.K. in Montmedy

4./Jäg. Batl. 10, Alpen Kps.

nur im Sterberegister, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Montmédy - Frankreich

Wehrm.

HEETSCH

Friedrich

19.04.1878
Ketzin

22.11.1914
bei Tonzin bei Lodz - Russland

Pion. Komp. 50

Schiffbauer

Wehrm.

HEIDEMANN

Karl

21.11.1886
Ketzin

13.05.1915
in Les Esparges - Frankreich

11./IR 48

Maurer

Musk.

HEIDEMANN

Wilhelm

16.05.1883
Ketzin

12.06.1918
bei Bessonssour Matz (Ferme)

10./IR 423

Gärtner, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Vignemont - Frankreich

Ers. Res.

HEINRICH

Gustav

26 J.,
Gommern, Bz. Magdeburg

08.04.1917
in Feldlaz. 4 in Anneuellin

2./LIR 35

nur im Sterberegister, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Meurchin - Frankreich

Gefr.

HEINTZ

Karl

04.06.1890
Ketzin

18.01.1919
im Res. Laz. II in Spandau

Gren. Regt. 6

Maurer, in Ketzin „Kriegsgrabstelle Nr.2“ bestattet, nicht sichtbar

Gren.

HOYZER

Peter

27.11.1885
Wollstein, Krs. Bomst

27.07.1916
im Bois Delville an der Somme

5./Gren. Regt. 12

Heizer

Musk.

IGEL

Emil

24.02.1900
Ketzin

05.01.1919
im Laz. C in Thorn-Rudack

MGK/IR 21

Arbeiter, an Lungenentzündung

Jäger

JÜLICHER

Paul

01.12.1893
Ketzin

20.03.1915
im Laz. Dun an der Maas

3./Jäg. Batl. 5

Kaufmann, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Dun-sur-Meuse - Frankreich

Vize-Feldw.

KÄHNE

Friedrich

16.06.1881
Ketzin

04.10.1914
bei Ronichia bei Lille (Lesquin)

IR 20

Rendant, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Lambersart – Frankr.

Musk.

KANT

Fritz

22.08.1893
Ketzin

09.10.1916
südl. Ligny bei Tilloy - Frankreich

2./IR 24

Heizer

Res.

KLAUSE

Otto

16.12.1888 Josephshof, Krs. Freystadt

20.09.1917
im Feldlaz. 300 der 208. Inf. Div. Hooglede

10./IR 452

Arbeiter, nur in Gedenkbuch, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Hooglede - Belgien

Landstrm.

KLIEM

Gustav

08.10.1889
Ketzin

27.11.1917
südwestl. Cambrai

3./RIR 46

Arbeiter, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Cambrai - Frankreich

Schütze

KOPPE

Fritz

08.02.1899
Ketzin

15.07.1918
bei Trotte-Parenil, Marneschlacht

3.MGK/RIR 237

Fischer

Res.

KRAATZ

Otto

08.04.1889
Haage

06.09.1914
bei Montceau

3./Füs. Regt. 35

Baggerführer

Uffz.

KRÜGER

Richard

18.08.1890
Ketzin

30.09.1915
Höhe 199 südl. Cernay - Frankreich

1./Füs. Regt. 35

Zimmermann

Musk.

KRZYZANSKI

Paul

13.04.1893
Ketzin

29.11.1915
in Feldlaz. in Frankreich

6./IR 67

Kutscher

Musk.

KUBO

Fritz

20 J.,
Muskau, Kr. Rothenburg

25.05.1915
im Res. Feldlaz.119 in Jankowice

5./RIR 270

nur im Sterberegister

Kanonier

KÜHNE

Kurt

20.04.1899
Priort

30.04.1919
im War Hospital Dartford, Kent - England

1./Fuß Art. Batl. 163

Kutscher

Musk.

KYRING

Wilhelm

05.01.1877
Ketzin

15.10.1918
in Gourgies - Frankreich

7./RIR 269

Maurer

Gren.

LUCKE

Paul

07.02.1894
Paretz

20.08.1918
im Res. Laz. Frankfurt/M.

Gde. Gren. Regt. 3

Maurer, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Frankfurt/Main-Hauptfriedhof

Kanonier

LUTTER

Otto

05.03.1884
Schönow, Krs. Niederbarnim

04.06.1916
auf H.V.Pl. der 2. Landw. Div.- Bois de Therry - Frankreich

Fußart. Batt. 328

Maurer

Musk.

MELZOW

Alfred

10.12.1897
Ketzin

07.10.1914
bei Ney - Frankreich

9./IR 140

vermisst, Kaufmann, Geburtsdaten von Familiengrab

Uffz.

MELZOW

Otto

16.12.1892
Ketzin

31.01.1917
bei der San. Komp. 5 I

4./IR 44

Gedenken auch auf Familiengrab, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Klievenhof - Lettland

Gefr.

MORITZ

Wilhelm

11.02.1897
Werder

27.08.1918
im bayr. Kriegslaz. 60 Lembeck-Escandsendies

2.Gde.Res. Pion. Kp.

Schiffer, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Cambrai - Frankreich

Kanonier

MÜLLER

Otto

30.08.1889
Ketzin

02.03.1915
in Puisieux au Mont bei Arras

Mun.Kol.2/ 2. Garde F.A.R.

Kaufmann

Musk.

NEMITZ

Hermann

31.08.1897
Bredow

11.04.1918
bei Lacouture, Somme

2./RIR 208

vermisst, 1920 für tot erklärt, Bäcker

Res.

OLSZEWSKI

Josef

07.03.1888 Königsbrunn, Krs. Strelno

23.12.1914
an der Bzura

6./RIR 35

Maurer

Musk.

OSZEWSKI

Ludwig

07.02.1881 Hohensalza

10.10.1916
bei Genermont, Somme

1./RIR 206

Arbeiter

Landstrm.

OTT

Albert

07.04.1880
Lutzig, Krs. Belgard

05.07.1916
südöstl. Kekken - Russland

8./RIR 24

Ziegelmeister

Musk.

PAECH

Karl

10.11.1886
Ketzin

08.01.1915
im Argonnenwald

12./IR 98

Maurer

Wehrm.

PARNACK

Paul

07.03.1897 Hartmannsdorf, Krs. Lübben

22.04.1915
im Festungs-Laz. III in Lille

4./LIR 35

Briefträger, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Lille-Süd - Frankreich

Gefreiter

PENNEWISS

Willy

30.04.1890
Ketzin, Kr. Osthavelland

26.10.1918
im Lager Aus – Deutsch Sudwest-Afrika gestorben

Pionier-Batl. 15

nicht auf Tafel oder Denkmal, lt. Kolonialehrenmal, ruht auf Kriegsgräberstätte in Aus - Namibia

Fahrer, Trainsoldat

RASCH

Eduard

15.01.1890
Bisdorf, Krs. Kalbe/Saale

09.03.1916
südl. Ornes - Frankreich

Div. Brücken Train 6

Sattler

Uffz.

RAU

Max

31.08.1888
Klein Kreutz

14.02.1917
südw. Reaulencourt, Somme

4./IR 360

Fischer, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Neuville-St.Vaast - Frankreich

Musk.

REDLICH
REDLIG

Wilhelm

07.10.1894
Ketzin

31.12.1916
in Baile Slanic

9./IR 189

Bäcker, in Zachow beurkundet mit Namen Redlig

Gefr.

REUTHER

Ernst

29.12.1891
Ketzin

15.05.1916
Höhe 199 nördl. Massiges - Frankreich

10./Füs. Regt. 35

Arbeiter, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Séchault - Frankreich

Gefr.

RIEDEL

Hermann

07.02.1893
Koritten, Krs. Oststernberg

05.08.1917
bei Langemarck

8./RIR 263

Schuhmacher, nur im Gedenkbuch, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Vladslo - Belgien

ROSIN

Franz

10.03.1893 Marquardt

02.09.1915

Maler

SAAK

Wilhelm

22.05.1896
Tremmen

18.09.1918
bei Gonzeaucourt

2./Drag. Regt. 2

vermisst, nur in Hinterbliebenenakten

Ers. Res.

SATTLER

Fritz

09.10.1882
Stolp, Pomm.

24.07.1915
bei Modseli

3./IR 330

Zigarrenmacher

Füsilier

SAUER

Willi

19.04.1892
Ketzin

18.10.1914
bei Les Loges

10./IR 140

vermisst, Postaushelf.

Ers. Res.

SCHILLER

Paul

12.08.1883
Haynau, Schlesien

15.08.1915
bei Sokoly - Russland

1./IR 330

Eisenbahn-Schaffner

Matrose

SCHMELKUS

Gustav

30.03.1892
Stettin

01.11.1914
vor den Falklandinseln

SMS Scharnhorst

Schiffer, gesunken

Husar

SCHNEIDER

Willy

22 J.,
Klein Rückerswalde, Erzgebirge

08.09.1914
bei La Forte - Frankreich

1./2. Leib Hus. Regt.

nur im Sterberegister

Pionier

SCHÖNEFELD

Friedrich

24.02.1883
Ketzin

30.01.1918
bei St. Etienne in der Champagne

4./Pion. Batl. 1

Maurer

Füs.

SCHRÖDER

Hugo

12.05.1885
Nieder-Schönhausen

18.05.1915
am San bei Radowa

7./Füs. Regt. 35

Schweizer

Musk.

SCHULZ

Wilhelm

23.03.1894
Ketzin

08.05.1916
nordw. Verdun, Höhe 304

9./IR 149

Bäcker

Gren.

SCHULZE

Wilhelm

03.10.1890
Ketzin

18.03.1915
bei Cierpienka - Russland

4./Gren. Regt. 4

Telegraphenarbeiter

Musk.

SEEGER

Fritz

04.07.1897
Köritz, Ruppin

27.04.1915
bei Ypern

RIR 204

Hausdiener

Musk.

SEEGER

Willi

05.12.1899
Köritz, Ruppin

27.07.1918
bei Avce-Ancre an der Somme

7./IR 18

Arbeiter, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Proyart - Frankreich

Res.

SEEWOHL

Richard

15.06.1887
Ketzin

29.08.1915
bei Kowno

6./RIR 262

Heizer, nur in Gedenkbuch

Musk.

SOMMER

Willi

18.09.1893 Werder/Havel

31.05.1915
bei Prszemysl

11./IR 20

Maler

Pionier

SOTTEK

Karl

17.03.1894
Ketzin

29.05.1918
im Wald von Arrachis

1./Pion. Batl. 3

Dachdecker, ruht auf der Kriegsgräberstätte Montdidier - Frankreich

Gefr.

SOTTEK

Paul

23.08.1890
Ketzin

22.09.1915
bei Griwenjek-Szilamjek - Russland

2./Res. Jäg. Batl. 3

Dachdeckermeister

Musk.

SPYCHALA

Franz

08.01.1895
Ketzin

31.08.1916
bei Kortnica - Russland

5./IR 108

Maurer

Gefr.

STOCK

Erich

20.01.1892
Spandau

11.05.1917
bei La Maison-Rouge

4./Garde FAR

Handlungsgehilfe, ruht auf Kriegsgräberstätte in Montaigu I. – Frankr.

Kanonier

STREITHORST

Peter

14.09.1899
Boemen

31.03.1918
bei Nouroy

6./1.Garde Fuß-AR

Kupferschmied, ruht auf Kriegsgräberstätte Maissemy - Frankreich

Gefr.

SWIERKOWSKI

Paul

16.11.1877
Golina, Posen

21.03.1916
bei Louvemont

7./RIR 39

Bergmann

Jäger

TACKMANN

Otto

18.01.1885
Ketzin

00.09.1914
bei St. Quentin

3./Jäg. Batl. 9

Kaufmann

Musk.

THEIL

Karl

20.12.1894
Ketzin

25.09.1915
bei Tahure in Gefsch. erschossen

9./IR 53

Friseur

Schütze

TREGER

Otto

04.02.1887
Gleissen, Oststernberg

15.12.1914
in Obory an der Weichsel

MGK/RIR 35

Heizer

Füs.

TROST

Wilhelm

18 J.,
Cönnern, Saalkreis

04.07.1918
bei Sailly-Laurette

10./RIR 201

nur im Sterberegister, ruht auf Kriegsgräberstätte Proyart – Frankr.

Armier.-Soldat

TRÖSTER

Otto

04.02.1887
Minden

15.09.1917
im Laz. Neumünster gest.

IR 84

Friseur, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Neumünster

Seesoldat

UCKEL

Fritz

18.02.1897
Ketzin

23.04.1917
im Polder-Abschnitt

Sturmabt. Marinekorps Polder Abs.

Arbeiter

Landstm.

UNGER

Karl

05.01.1877
Lehnin

25.01.1917
bei Allaines an d. Somme

9./IR 112

Schiffer, ruht auf der britischen CWGC Kriegsgräberstätte in Roisel - Frankreich

Musk.

WALOSIK

Albert

09.03.1893
Zachow

17.08.1914
bei Stallupönen

4./IR 43

Schlosser

Musk.

WALTER

Alfred

16.10.1896
Siebau, Landshut

27.04.1917
am Pölberg in der Champagne

2./IR 24

Schornsteinfeger

Musk.

WALTHER

Erich

05.01.1898 Brandenburg/H.

21.07.1918
im Res. Laz. Ohlau an Tbc

12./IR 451

Kontorist, 25.07.1918 in Ketzin bestattet, Grab nicht erhalten

WITTE

P.

1919

Gefr.

WOHLBRÜCK

Karl

06.12.1891
Ketzin

10.09.1916
bei Belloy en Santerre

9./IR 90

Kaufmann

Uffz.

WUNDAHL

Erich

14.03.1884
Ketzin

02.03.1915
Feldlaz. 12 d. 1.A.K. in Also-Verecke - Ungarn

2./R.Fuß AR 11

Schlachtermeister, an Typhus

Musk.

ZWADE

Otto

17.09.1897
Ketzin

16.03.1917
bei Plessis-Cacheleux

2./RIR 205

Arbeiter

1. Weltkrieg (Kriegsgefangene)

Name

Vorname

Alter

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

BESOURIN

Henri

37 Jahre

07.12.1918
im Krankenhaus Ketzin

Französischer Kriegsgefangener vom IR 65 aus Lager Dyrotz, eingesetzt in Neu-Falkenrehde, 18.03.1926 nach Frankreich überführt

BOIZIAN

Pierre

26 Jahre

05.12.1918
im Krankenhaus Ketzin

Französischer Kriegsgefangener aus Lager Dyrotz, eingesetzt in Paretz

GLADKIRCH

Dimitri

26 Jahre

21.11.1918
im Krankenhaus Ketzin

Russischer Kriegsgefangener aus Lager Dyrotz, eingesetzt in Ketzin

JEFIMOW

Wladimir

31 Jahre

07.12.1918
im Krankenhaus Ketzin

Russischer Kriegsgefangener aus Lager Dyrotz, eingesetzt in Tremmen

MARTINOT

Marcel

21 Jahre

23.10.1918
im Krankenhaus Ketzin

Französicher Kriegsgefangener vom IR 133 aus Lager Dyrotz, eingesetzt in Paretz, 18.03.1926 nach Frankreich überführt

SCHABANOW

Iwan

29 Jahre

10.07.1918
im Krankenhaus Ketzin

Russischer Kriegsgefangener aus Lager Dyrotz, eingesetzt in Neu-Falkenrehde

SOPRIKIN

Iwan

28 Jahre

21.11.1918
im Krankenhaus Ketzin

Russischer Kriegsgefangener aus Lager Dyrotz, eingesetzt in Uetz

Das Denkmal für die Kriege 1864-1871 wurde 1896 eingeweiht und stand auf dem Marktplatz von Ketzin.
Es wurde 1950 abgerissen. Es wurde in der Form eines Obelisken errichtet, der von einem Adler gekrönt
war. An den Seiten waren Plaketten mit Bildnissen Kaiser Wilhelms und Bismarcks angebracht. Im
Landesarchiv Potsdam ist eine Akte zum Bau des Denkmals erhalten mit einer Bauzeichnung. Leider
sind dort keine Aufzeichnungen zu der genauen Namenstafel enthalten, sondern nur Namen und einige
Daten beiläufig notiert. Im Archiv des Heimatvereins ist aber ein Zeitungsartikel zur Einweihung erhalten,
in dem Inschriften und Namen sowie zusätzliche Daten aufgelistet werden.
Das Denkmal zu Ehren der Gefallenen des 1. Weltkriegs wurde am 29.10.1922 eingeweiht. Es
verzeichnet neben den Namen nur die Todesjahre. Auf der Kirchen-Gedenktafel wurden ebenfalls nur die
Todesjahre angegeben. In Akten zur Errichtung des Denkmals und zu Kriegshinterbliebenen im
Landesarchiv wurden genaue Daten notiert. Aus dem Sterberegister wurden viele weitere Details
aufgelistet. Der Lehrer Fritz Hummel fertigte ein „Helden-Ehrenbuch der Stadt Ketzin“ an und übergab
dies 1937 der Stadt. Es wurde sogar eine Vitrine dafür angefertigt um das Buch im Rathaus auszustellen.
Heute befindet sich das Buch beim Heimatverein. Es enthält Bilder der Gefallenen und viele Daten.
Am Denkmal wurden 1923 sechs Namen und später weitere Namen nachgetragen.
Die offiziell auf der „Kriegsgrabstelle“ ruhenden Gefallenen des 1. Weltkriegs sind nicht namentlich
gekennzeichnet. Nur eine Tafel mit der Inschrift „Hier ruhen Tote des Ersten und Zweiten Weltkrieges“
weist darauf hin, dass dies wohl die Grabstelle ist.
Am 06.02.1813 wurde laut Kirchenbuch ein unbekannter französischer Soldat bei Ketzin tot aufgefunden
und am 18.02.1813 in Ketzin bestattet.

Zusätzliche Informationen in Blau vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge (www.volksbund.de/graebersuche).

Datum der Abschrift: 09.08.2011; 01.12.2011; 01.07.2020

Verantwortlich für diesen Beitrag: Wolfgang KW Garz (www.garz.de.vu) (Denkmal 1. Weltkrieg);
R. Krukenberg (www.kriegsopfergedenken.de) (Denkmal 1864-1871, Kirchentafeln, Heldenbuch, Sterberegister, Kirchenbuch, Archivdaten, VDK-Daten)
Foto © 2011 Wolfgang KW Garz; 2011, 2018 R. Krukenberg

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten