Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Gernsbach (Kath. Friedhof: Einzelgräber), Landkreis Rastatt, Baden-Württemberg

PLZ 76593

Katholischer Friedhof bei der römisch-katholischen Liebfrauenkirche. Soldatengräber, deren Grabplatten teilweise sehr stark verwittert sind. Zudem Gedenken auf einem privaten Familiengrabstein.

Namen der Gefallenen:

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Obergefreiter

BAUSCH

Alfred

27.11.1920 Gernsbach

29.12.1943
Rastatt

Aufkl.Ers.Abt.18 Bad Cannstatt, 1.Gen.Schwadron

Gefreiter

BEYER

Helmut

27.01.1918 Hermsdorf

14.12.1939
Rheinstelle Hügelsheim

Inf.Reg.Nr.287, 11.Kp.

Selbstmord durch Erschießen

Gefreiter

BÜTTNER

Willi

29.01.1914 Magdeburg

10.01.1940
Laz. Gernsbach

Stab III A.R.196

Gefreiter

DITTMANN

Walter Erich

30.04.1924 Gernsbach

27.12.1943 28.12.1943
Wesendorf

Schüler-Kp., Flugzeugführer-Schule B 36

Soldat

EISENMANN

Georg

23.04.1899 Geroldshausen

07.10.1939 10.10.1939
Feldlaz. Gernsbach

1.Krankentransp.-Kp.551

Schwere Rippenfell- u. Lungenentzündg

Obergefreiter

FREISLER

Erich

08.09.1909 Luckenwalde

01.04.1945
Gernsbach

Schütze

FUHRMANN

Karl

12.11.1919 Lübbenau

14.06.1940
Feldlaz. Gernsbach

Inf.Ers.Batl.338, 1.Kp.

Blinddarmoperation

Gefreiter

GÄRTNER

Nikolaus

30.12.1909 Wilhelmsfeld

11.05.1943
Reservelaz. Rastatt

Fliegertechnischer Lehrgang Detmold

Magenkrebs

Soldat

GRABMEIER

Josef

05.10.1913 Dingolfing

17.10.1939
Feldlaz. Gernsbach

1.Krankentransp.-Kp.551

Krankheit

HETZEL

Karl Ludwig

16.04.1888 Gernsbach

25.03.1945
Gernsbach

Gärtner

Oberfeldwebel

KRÄMER

Willi

11.01.1917 Gernsbach

06.09.1945

Fallschirmjäger

Obergefreiter

KUGEL

Adolf

13.12.1922 Gernsbach

13.11.1944
Reservelaz. Rastatt

Nachr.E.u.A.Kp.f. Pz.Gr.16

Krankheit

LANG

Udo

13.01.1928
Rastatt

22.11.1944 Kemps b. Istein

Flakhelfer

Volkssturmm.

LEMMERMEIER

Friedrich

22.02.1897 Gernsbach

11.04.1945
Gernsbach

VI.V.-St.Btl., 1.Kp.

Unteroffizier

MAIER

Helmut Karl

09.05.1920

24.03.1945
Gernsbach

Leutnant Oberleutnant

MARTIN

Herbert Georg Hans

03.10.1921 Gernsbach

09.06.1943
Garziga, Lauenburg

Fernaufklärer-Gruppe

Flugzeugabsturz (Unfall)

Unteroffizier

MERKEL

Hermann

12.12.1921 Langenbrand

09.08.1944
Liegnitz

Artillerie

Obergefreiter

OLINGER

Karl-Heinz

12.12.1924 Gernsbach

15.04.1945
Wackershofen

REISER

Anna Maria

18.06.1908 Besenfeld

15.04.1945
Gernsbach

Fabrikarbeiterin

Schütze

SCHANK

Peter

27.03.1915 Saarbrücken

28.11.1939

I/283

Beerdigt am 28.11.

Obergefreiter

SCHLACHTER

Kurt

13.05.1916 Schramberg

20.12.1944
Kittlingen

SEVENHECK

Ferdinand

10.04.1909
Den Haag

12.04.1945
Gernsbach

Bautechniker, Holländer, getötet d. Infanteriegeschoss beim Einmarsch der französischen Truppen

Obergefreiter

STUBBE

Hermann

18.02.1912
Plau, Mecklenburg

27.11.1939
Ottersdorf

Inf.Reg.Nr.283, 8.Kp.

Selbstmord durch Pistole („keine unehrenhaften Beweggründe“)

Grenadier

UNGEHEUER

Rudolf

29.01.1907
Durlach

22.12.1944
Heuberg

Gren.Ers.Btl., Marschkp.

Truppenübungsplatz

Gefreiter

ZÖLLICH

Dr. Martin Sylvester

31.12.1913
Berlin-Tiergarten

29.03.1940
Rhein, Werk 47

Art.Reg.Nr.196, IV.Abt.

Gefallen zwischen Rhein-Km. 162,9 - 163

Privates Gedenken

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Unteroffizier

SCHWANZ

Helmut Otto

08.12.1917 Villingen

12.08.1943
Orel-Dorf, HV.Pl.299.I.D.

Panzerjäger-Abt.178, 2.Kp.

Gefallen, gestorben inf. Verwundung (Bauch), verh.

Anmerkungen: Laut der Unterlagen (Stand: 21.12.1953) gab oder gibt es zudem ein Sammelgrab mit einer (damals) unbekannten Anzahl von Toten. Da die Mehrzahl der Grabplatten inzwischen so verwittert ist, dass die darauf vermerkten Angaben kaum noch zu entziffern sind, werden in der obigen Aufstellung die Daten aus der Kriegsgräberliste von 1953 verwendet. Auch die Dienstgrade, die nicht auf allen Grabplatten stehen, wurden ergänzt. Ob die Zahl der Grabstätten mit der der Namen in der Liste übereinstimmt, kann überdies nicht gewährleistet werden. In einigen wenigen Fällen (wie bei Herbert Martin) wird bei Begräbnisstätte der Evangelische Friedhof in Gernsbach angegeben.
Ergänzungen in Rot: StAL, EL 20/1 VI Bü 716 Friedhof Gernsbach / www2.landesarchiv bw.de/ofs21/bild_zoom/zoom.php und Deutsches Bundesarchiv, Berlin, Kartei der Verlust- und Grabmeldungen gefallener deutscher Soldaten 1939 - 1945 (- 1948). Ergänzungen in Blau: Daten aus www.volksbund.de/graebersuche.html.

Datum der Abschrift: 31.05.2020

Verantwortlich für diesen Beitrag: Alfred Hottenträger
Foto © 2020 Alfred Hottenträger

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten