Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Bad Rotenfels (Friedhof), Stadt Gaggenau, Landkreis Rastatt, Baden-Württemberg

PLZ 76571

Friedhof. Das viereckige Denkmal befindet sich unmittelbar neben der Leichenhalle und weist an jeder Seite eine Namenstafel auf. Den Abschluss des Denkmals bildet eine Kugel mit einem Metallkreuz. Die Inschriften an den Sockel- und an den oberen Abschlussseiten sind so stark verwittert, dass sie nur sehr schwer oder gar nicht mehr zu entziffern sind.

Inschriften:

Oberer Rand
Zum Gedenken der Gefallenen
--- Gemd. Rotenfels
--- (unleserlich)
--- (unleserlich)

Sockel
Die Liebe hört nimmer auf (?)
Den Helden zur Ehr
--- (unleserlich)
--- (unleserlich)

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Gardepionier

BAUMSTARK

Franz

15.08.xx
Rotenfels

02.09.1917

Inf. Verwundung, Kriegsgräberstätte Daugmale Wewer, Lettland, Grab 37

Gefreiter

BILD

Josef Franz

13.03.1886 Rotenfels

17.02.1918

Unfall, Kriegsgräberstätte Sissonne, Frankreich, Block 7, Grab 383

Sergeant

BRACHT

Karl

19.09.xx
Gaggenau

1918
b. Gosy

Gefallen

Wehrmann

BUSAM

Bernhard

05.08.xx
Haslach

30.09.1914

Preuß.I.R. Nr.99, 3.Kp.

Gefallen

Reservist

EISELE

Ernst

12.04.1890 Rotenfels

03.03.1915
Lorettohöhe, b. Ablain

Preuß.Füs.R. Nr.40, 9.Kp.

Vermisst, Taglöhner, led.

FEININGER

Anton

19.01.xx
Rotenfels

21.10.1914

Vermisst, gerichtlich für tot erklärt

Reservist

FEININGER

Nikolaus

08.08.1888 Rotenfels

1917
Russland

Gefallen, Taglöhner, led., w. Mannheim

Ldw.mann

FÖRDERER

Simon

31.10.1881 Rotenfels

27.03.1915
Freiburg, Chirurg. Klinik

Bad.Ldw.I.R. Nr.110,Ers.Btl., 2.Kp.

Gestorben inf. Blinddarmentzündung, Steinhauer, verh., 4 K., w. Oberweier

Kanonier

FÜTTERER

Albert

11.10.1884 Rotenfels

15.07.1918
Soissons Sault

Kriegsgräberstätte Asfeld, Frankreich, Block 1, Grab 140

Kraftfahrer

FÜTTERER

Karl

25.06.1895 Rotenfels

09.04.1917
Mörchingen, Reservelazarett

Inf. Krankheit, Kriegsgräberstätte Saarbrücken, Hauptfriedhof, Grab 232

Ldw.mann

GANTER

Josef

1915
b. Ablain

Musketier

GRÄSSLE

Josef

17.12.1898 Rotenfels

09.06.1917
b. Lens

Gefallen, Kriegsgräberstätte Dourges, Frankreich, Block 2, Grab 147

Unteroffizier d. Reserve

GRÖNER

Gottlob

14.07.1887 Bernbach

09.10.1916
b. Thiepval

Bad.R.I.R. Nr.110, 3.Kp.

Gefallen (Kopfverletzung dch. I.G.), Schreiner, verh., 3 K., w. Rotenfels

Torpedo-Masch.Maat

HARTMANN

Josef Anton

1917
in der Nordsee

Tot (Minenexplosion)

Ldst.mann

HIRTH

Emil

1919
Baden-Baden

Gestorben

Füsilier

HIRTH

Karl Anton

30.12.1889 Rotenfels

03.09.1914
Nossoncourt

Preuß.Füs.R. Nr.40, 1.Kp.

Gefallen (Brustverletzung dch. Granatsplitter), Fabrik-Taglöhner, led.

Gefreiter

HIRTH

Otto

28.10.1894 Rotenfels

1917
vor Verdun

Preuß.Füs.R. Nr.40?

Gefallen Schlosser, led.

Gefreiter

HOFFART

Franz

04.01.xx
Rotenfels

20.04.1918
Nordfrankreich

Gefallen, Kriegsgräberstätte Lens-Sallaumines, Frankreich, Block 5, Grab 305

Gefreiter

HUBER

Ludwig

Rotenfels

1916
Rastatt

Feldluftschiffer-Truppe

Inf. Krankheit

Reservist

KLUMPP

Josef

23.12.1887 Rotenfels

12.04.1915
b. Mametz, Höhe 110

Bad.R.I.R. Nr.110, 3.Kp.

Gefallen (inf. Minensprengung), Ziegler, led.

KNÖRR

Karl

Reservist

KOHLBECKER

Wendelin

Rotenfels

1915
Augustow, Russland

Preuß.I.R. Nr.17, 1.Kp.

Gefallen

Ldst.mann Wehrmann

KRETZ

Josef

15.08.1884 Rotenfels

31.11.1917 30.11.1917
b. Banteux

Bad.Leib.Gren. R.Nr.109, 4.Kp.

Gefallen (Kopfverletzung dch. G.G.), Maschinenarbeiter, verh., 3 K., Kriegsgräberstätte Selvigny, Frankreich, Block 4, Grab 1223

KROTZ

Johann

Reservist

KULL

Karl Christian

19.06.1892 Rotenfels

14.01.1915
b. Ablain

Bad.I.R.Nr.111, 5.Kp.

Gefallen (Kopfverletzung dch. G.G.), Schreiner, led.

Gefreiter

LAUB

Friedrich

04.06.1894 Rotenfels

1917?

Gefallen

Gefreiter

LAUB

Wendelin

18.10.xx
Rotenfels

1918
Mainz

Inf. Verwundung

Grenadier

LEHMANN

Johann Christian

11.02.1893
Freiburg

20.08.1914
Bruderdorf

Bad.Leib.Gren. R.Nr.109, 8.Kp.

Gefallen (Kopfverletzung dch. G.G.), Fabrikarbeiter/Heizer, led., w. Rotenfels, Kriegsgräberstätte Lafrimbolle, Frankreich, „Kameradengrab“

LEHMANN

Karl

Vermisst

Unteroffizier d. Landwehr

MERKEL

Anton

21.06.1876 Rotenfels

21.01.1915
b. Mametz

Bad.R.I.R. Nr.110, 4.Kp.

Gefallen (Genickverletzung dch. G.G.), Metallschleifer, verh., 5 K., w. Oos, b. Baden-Baden

Gefreiter

MERKEL

Heinrich

1917

Reservist

MERKEL

Siegfried

06.02.1891 Rotenfels

26.08.1914
in Lothringen

Bad.I.R.Nr.142, 3.Kp.

Vermisst, gerichtlich für tot erklärt (1921), Drehereigehilfe, led.

Gefreiter

MITZEL

Wilhelm

28.05.1889 Rotenfels

07.04.1918

Ballonzug Nr.76

Inf. Verwundung, Kriegsgräberstätte Montaigu II, Frankreich, Grab 486

Unteroffizier

PFISTNER

Moritz

09.07.1887
Ottenau

1918
am Kemmel

Wagner, verh., 1 K., w. Rotenfels, bei Kriegsbeginn im Bad.R.I.R.Nr.109, 3.Kp.

Ldw.mann

RAUENBÜHLER

Johann

21.02.1881 Rotenfels

13.10.1916
b. St. Pierre Divion

Bad.R.I.R. Nr.110, 8.Kp.

Gefallen (dch. A.G.), Schreinermstr., verh., 1 K., w. Ottersdorf

Schütze

REICHENBACH

Karl Ludwig

26.08.1897 Rotenfels

1917
b. Chereux

Gefallen

Gefreiter

RIEDINGER

Franz

1918
Kriegslaz.58

Gestorben

Reservist

RIEGER

Gustav Adolf

06.02.1888 Michelbach

08.10.1914
b. Banoni

Bad.I.R.Nr.111, 11.Kp.

Gefallen (Kopfverletzung dch. G.G.), Installateur, verh., 1 K., w. Rotenfels

Unteroffizier

SALZMANN

Josef

19.03.1892 Rotenfels

21.03.1916
b. Blisniki, am Narotschsee

Bad.R.I.R. Nr.250, 3.Kp.

Gefallen (Kopfverletzung dch. I.G.), Fabrikarbeiter, led.

SCHATZ

Jakob

Grenadier

SCHERER

Adolf

Rotenfels

1914
b. Klein-Wisch

Bad.R.I.R. Nr.109, 3.Kp. (Lt. Pr.VL)

Gefallen

Kanonier

SCHMADEL

Karl

Rotenfels

1916
Straßburg

Fußart.R.Nr.14, Ers.Btl., 3.Batt.

Gestorben

Reservist

SCHMITT

Friedrich Ludwig

1914
b. Fricourt

Sergeant

SCHMITT

Heinrich

Nordfrankreich

Bei einem Eisenbahnunglück

Reservist

SCHNEIDER

Bertold

1916
Bad Ems

Gestorben

Unteroffizier

SCHOTTMÜLLER

Karl

22.05.1895 Rotenfels

04.10.1918
b. Romagne

Preuß.F.A.R. Nr.270, 5.Batt.

Gefallen, Kriegsgräberstätte Buzancy, Frankreich, Block 6, Grab 34

Musketier

STAHLBERGER

Franz

02.07.1893 Rotenfels

26.10.1914
Neuve Chapelle

Bad.I.R.Nr.142, 8.Kp.

Vermisst, Taglöhner, led.

Kriegsfreiw.

STAHLBERGER

Karl

14.02.1897 Rotenfels

30.04.1915
b. Ablain

Bad.I.R.Nr.111, 8.Kp.

Gefallen (Verwundung beider Beine u. Arme, Rücken dch. Granatsplitter), Taglöhner, led.

San.gefreiter

STAHLBERGER

Ludwig August

Rotenfels

23.04.1916
Konstantinopel

MG-Kp.Nr.607

Inf. Krankheit, Kriegsgräberstätte Tarabya, Türkei, Grab 22

Kanonier

STAHLBERGER

Markus

07.06.1873 Rotenfels

1917
b. Courcelles

Gefallen

Obergefreiter

ULLRICH

Ernst

21.07.xx
Rotenfels

01.09.1918
b. Soissons

Gefallen, Kriegsgräberstätte Mons-en-Laonnois, Frankreich, Block 12, Grab 86

Reservist

ULLRICH

Franz

26.10.1887 Rotenfels

29.10.1914
b. Lorchies

Preuß.Füs.R. Nr.40, 3.Kp.

Gefallen (Kopfverletzung dch. G.G.), Eisendreher, verh., 2 K.

Musketier

ULLRICH

Karl

26.03.1893 Rotenfels

1916
b. Allaines

Gefallen

VÖGELE

Julius

WAGNER

Karl

Rotenfels

Garde.Gren.R. Nr.3

Vermisst (Lt. Pr.VL Nr.637)

Musketier

WÜSTEL

Ernst

Rotenfels

1914
b. Walmolen

Bad.R.I.R. Nr.238, 5.Kp.

Gefallen

Weitere Namen von Gefallenen, die durch Geburt in Beziehung zum Ort standen

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Matrosen-Artillerist, Kriegsfreiw.

BRAUN

Franz Leopold

Rotenfels

16.08.1918
Karlsruhe

1.Matrosen-Artillerie- Abt., 1.Kp.

Gestorben (Verwundung li. Hand, Zellgewebeentzündg.), Metzger, led., w. Aue, Kriegsgräberstätte Karlsruhe, Hauptfriedhof, Block D, Reihe 7, Grab 24

Kraftfahrer

FÜTTERER

Karl

25.06.1895 Rotenfels

09.04.1917
Mörchingen, Reservelazarett

Inf. Krankheit, Kriegsgräberstätte Saarbrücken, Hauptfriedhof, Grab 232

Unteroffizier

HOLL

Franz

31.01.1870 Rotenfels

03.09.1916

Inf. Krankheit

Unteroffizier

IMHOFF

Ludwig

Rotenfels

1916

Ldw.F.A.R.Nr.5, 7.Batt.

Gefallen

Kriegsfreiw.

KARCHER

Karl

28.02.1895 Rotenfels

17.03.1915
Montauban

Bad.R.I.R. Nr.40, 2.Kp.

Gefallen, Fabrikarbeiter, led., w. Hörden

Gefreiter d. Reserve

KIEFER

Emil

20.08.1890 Rotenfels

08.10.1914
b. Meurchin

Preuß.Füs.R. Nr.40, 10.Kp.

Gefallen (Rückenverletzung dch. A.G.), Koffermacher, led., w. Kuppenheim, Kriegsgräberstätte Meurchin, Frankreich, Block 1, Grab 29

Vzfeldwebel

KRAUSS

Christian Leonhard

17.07.1876 Rotenfels

21.07.1916
b. Biaches

Preuß.Füs.R. Nr.40, 3.Kp.

Gefallen, Schreinermstr., verh., 7 K., w. Rastatt

Unteroffizier

KRIEG

Josef

05.11.1889 Rotenfels

04.09.1914
Menil

Bad.I.R.Nr.170, MG-Kp.

Gefallen (dch. A.G.), Lehrer, led., w. Freiburg, Breisgau

Reservist

SCHMIDT

Josef

Rotenfels

1914

Bad.R.I.R. Nr.109

Tot

Vzfeldwebel

SCHMITT SCHMIDT

Albert

23.04.1871
Rotenfels

14.10.1915
Zeithan, Reservelazarett

3.Ldst.I.Ers.Btl. Bruchsal (XIV.26.), 3.Kp.

Inf. Krankheit, Kaufmann, verh., 2 K., w. Mannheim

Gefreiter

WALDECKER

Julius

Rotenfels

Bad.R.I.R. Nr.110, 7.Kp. (Lt. Pr.VL)

Gefallen, jedoch nicht in der Kriegsstammrolle gefunden

Ergänzungen in Rot: Daten von www.denkmalprojekt.org, Verlustlisten Erster Weltkrieg bei genalogy.net,
Kriegsstammrollen bei GLAK.
Ergänzungen in Blau: Daten aus www.volksbund.de/graebersuche.html.

Datum der Abschrift: 12.06.2020

Verantwortlich für diesen Beitrag: Alfred Hottenträger
Foto © 2020 Alfred Hottenträger

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten