Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Gießen (Gießener Burschenschaft Alemannia), Landkreis Gießen, Gießen, Hessen

PLZ 35390

Quelle 1: Geschichte der Giessener Burschenschaft Alemannia 1861 – 1961, Walbrach Carl, Gießen, Selbstverl. der GB Alemannia, 1961 sowie
Quelle 2: Gießener Burschenschaft Alemania: Unsere Gefallenen 1939-1945, Giessen 1966

Inschriften:

Ehrentafel unserer Gefallenen 1914-191
Ehrentafel für unsere Gefallenen 1939-1945

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Gefreiter

BANGEL

Dr. jur.Friedrich (Fritz)

Battenberg

14.08.1918

Rechtsanwalt, Krankheit

Leutnant

BRAUNEWELL

Wilhelm

-

21.10.1915

Oberlehrer

Leutnant d. Ld

CASTRINGIUS

Eduard

Essen

28.08.1914 Chemin des Dames

RIR 116

Oberlehrer

Leutnant

DÖPFER

Dr. phil.Karl

-

17.09.1914

Oberlehrer

Stabsarzt

FISCHER

Dr. med. Alex

25.02.1876 Metz

30.12.1916

IR 168

Krankheit

Leutnant

FISCHER

Hans

Baden-Baden

30.09.1916 Hermannstadt

RIR 254

Postreferendar, verw. 27.09.1916

Off-Stellv.

FLOEL

Ernst

Kesselbach, Dermbach

31.12.1914

RIR 221

Pfarrer, Lic.

Unteroff

GEIST

Willy

Rimbach

10.05.1915

IR 136

L.Ass.

Unteroff

GLOCK

Heinrich

-

15.09.1914

Gerichtsassessor

Unteroff

GROSCH

Ernst

-

10.08.1914

stud.theol.

Kriegsfrw

GUYOT

Hans

Darmstadt

24.05.1915

IR 118

stud.chem.

Gefreiter

HEINSTADT

Karl

Kl. Steinheim

26.06.1916

IR 136

Referendar

Leutnant d. Res

HILL

Ludwig

Mainz

18.11.1917 Argonnen

LIR 118

Rechtsanwalt

Vizefeldw

JORDAN

Wilhelm

-

29.11.1916

stud.math.

Marine-ObAssarzt d. Res

KARRILLON

Dr. med. Hans

Rockenhausen

03.07.1915

SMS „Albatroß“

verw. 02.07.1915

Leutnant

KLEIN

August

-

21.07.1917

cand.phil.

Feld-Hilfs-Veterinär

KLEIN

Hermann

-

12.09.1918

cand.med.vet

Leutnant

KLEIN

Wilhelm

-

22.03.1919

Referendar

Feld-Unterarzt

KREH

Karl

Butzbach

12.04.1918

cand.med.

Chefarzt

KROMBACH

Dr. med.Karl

-

27.11.1918

Hauptmann d. Ldw

KUTSCHER

Dr. med. Franz

Schwetz

21.10.1916 Courcelette

Res-Ers-Inf. Rgt 3, Stab

Vizefeldw

LEHNARI

Dr. phil.Otto

-

24.04.1916

Leutnant d. Res

NIEBERGALL

August

-

15.05.1915

Rechtsanwalt

Leutnant d. Res.

RICHTER

Dr. phil. Albert

-

08.07.1915

L.-Ref.

Unteroff

RÜHL

Hermann

-

10.09.1914

Forstassistent

Kriegsfrw

RUMPF

Hans

Butzbach

31.10.1914

IR 116

stud.phil.

Off-Stellv., Vizefeldw d. Res

SCHAFFNER

Dr. phil. Otto

Frankfurt a.M.

14.11.1914 Ypern

Kaiser Franz Gd-Gren Rgt 2

Oberlehrer

Leutnant d. Ldw

SCHARFF

Dr. phil. Heinrich

Gießen

02.09.1914 Col de Str. Marie

LIR 80

Oberlehrer

Kriegsfrw

SCHINDLER

Theodor

Gießen

16.05.1915

L.-Ref.

Leutnant d. Res

SCHMIDT

Ludwig

-

31.03.1918 Puisieux-au-Mont

I. GdRFARgt

Oberlehrer

Kriegsfrw

SCHOTT

Hugo

Mainz

05.09.1915

RIR 216

stud.theol.

Vizefeldw

SCRIBA

Dr. phil Karl

27.09.1915

L.-Ref.,

Kanonier

SEELIG

Karl

25.03.1920

stud.jur.

Leutnant d. Ld

SPITZNAGEL

Theodor

Gedern, Schotten

18.01.1915 Priesterwald

Brig-Ers-Batl. 49

L.-Ass.

Leutnant d. Res

STOCK

Dr. phil. Gustav

-

23.10.1916 Frankfurt a.M.

Ers-Fest.-MG-Komp. Straßburg

gestorben

Leutnant d. Res

WALTER

Karl

-

28.03.1918 Moyenville

IR 468

L.-Ref

Obltnt d. Res

WEISS

Heinrich

Liederbach

27.02.1916 Verdun

IR 99

Forstassistent

Leutnant d. Res

WINKLER

Adolf

Niedererlenbach

09.03.1916 Verdun

IR 81

L.-Ref.

Oberarzt

WOLF

Dr. med. Heinrich

-

30.09.1914

Reg-Tierarzt

WÖLFEL

Dr. med. vet. Kurt

-

31.08.1918

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Hauptmann

BITTNER

Edgar

15.09.1919 Trais-Horloff

27.01.1945 Bad Nauheim

gestorben im Lazarett E.K. I, Inf.-Sturm-Abz.

Oberarzt

BLÄß

Dr. Werner

08.03.1914 Viernheim

12.08.1942 bei Rshew, Rußland

gestorben auf H.V.Pl. - E.K. II, Kriegsverdienst Kreuz

Leutnant

BRAUN

Arthur

15.11.1913 Wiesbaden

13.08.1942 Rußland

Dipl.Ing.

Oberleutnant d. Res.

BUNDSCHUH

Georg

22.08.1912 Lengfeld, Odenwald

14.08.1942 B. Stelle 5. Bttr. Rußland

Amtsgerichtsrat, E.K. I, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kursk - Besedino. Endgrablage: Block 8 Reihe 30 Grab 1757

Hauptmann

BUXMANN

Karl

20.01.1914 Budesheim

05.08.1944 Panoviai, Schirwindt, Rußland

Amtsgerichtsrat, gestorben H.V.Pl. - E.K. I, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Cernjachovsk. Endgrablage: Block 1 Reihe 9 Grab 675

Feldwebel

DEXHEIMER

Dr. phil. Friedrich Philipp

09.05.1905 Wörrstadt

17.03.1943 Trofimowka Dmitrowsk, Rußland

78. Sturm-division

E.K. II, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kursk - Besedino. Endgrablage: Block 6 Reihe 8 Grab 446

Major

FISCHER

Dr. Fritz

13.04.1889 Offenburg

01.03.1943 Hildesheim

St.R., gestorben im Krankenhaus

Stabsveterinär der Reserve

GAUß

Dr. med. vet.
Hanspeter Carl Joseph

07.07.1909 Wiedzen / Hannover

1945 Rußland / 07.07.1944 Stalino, Gefsch.

vermisst / gestorben

Gefreiter

GMELIN

Ulrich

04.11.1921 Gießen

26.10.1944 Kronberg, Ts.

stud.rer.nat., gestorben im Lazarett,
ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kronberg. Endgrablage: Grab B 159

Oberleutnant d. Res.

HARRASSOWITZ

Ulrich

18.01.1921 Gießen

05.10.1942 Ischerkaja am Terek, Rußland

Werfer-Rgt.1, III. Abt.

stud.chem., E.K. II

Marine-Oberassistenzarzt

HECHLER

Dr. med. Rudolf

17.04.1912 Gießen

29.09.1944 vor den Kapverdischen Inseln, Atlantik

U-Boot

Feldunterarzt

HENZEL

Karl-Heinz

10.02.1921 Darmstadt

22.02.1945 Westpreußen

cand.med., vermisst

HOCH

Dr.phil. Gustaf Adolf

05.10.1883 Badenheim

17.07.1942 Brasilien

O.St.Dir., gestorben im Internierungslager

KNAF

Fritz

07.11.1879 Büdingen

02.10.1944 Babenhausen

Forstrat, durch Jabo-Angriff

Leutnant

KÖHNE

Dr.med.dent. Otto

04.07.1902 Gevelsberg

07.08.1943 Lublin R.Laz. I

Zahnarzt, gestorben nach Verwundung am 19.07.1943 bei Bjelgorod, E.K.

Oberleutnant

KRÖCK

Horst

16.06.1924 Alsfeld

15.03.1945 Klingenmünster, Pfalz

stud.med.,
bei Luftangriff

Unteroffizier

KROMBACH

Dr. Klaus

06.12.1913 Friedberg

06.12.1941 vor Moskau Rußland

Zahnarzt

Oberleutnant

KURTZ

Philipp

07.11.1911 Apia auf Samoa

19.02.1945 Flensburg

Amtsgerichtsrat, gestorben im Laz. nach Verwundung am 10.10.1944 in Estland

Hauptmann

LUDWIG

Dr.jur. Adolf

19.04.1894 Gernsheim, Rh.

22.10.1939 Bad Kreuznach

Rechtsanwalt, gestorben im Lazarett (1. WK: E.K. II, E.K. I, Tapferkeitsmedaille)

Assistenzarzt

MARTIN

Dr.med. Hans

04.11.1910 Hermeskeil

20.10.1941 Alexandropol, Rußland

Abteilungsarzt in einem Panzerregiment

MAUL

Reinhold

03.01.1884 Ossenheim

00.05.1945 Berlin

Min.-Dirigent, vermisst

MOLDENHAUER

Dr. Paul

25.01.1890 Posen

?. ?.1945 Pollnow, Pommern

MÜLLER

Dr.med. Otto

16.11.1887 Ober-Sorg

02.1945 Drossen

von Russen verschleppt – danach vermisst

Oberleutnant

MÜLLER

Fritz

10.03.1899 Wallertheim

16.04.1941 Mittelmeer

Rechtsanwalt, bei Schiffsuntergang gestorben

Gefreiter

NICKEL

Ferdinand

05.04.1915 Anderlecht, Belgien

20.07.1941 Schein-Ostroy, südöstl. Smolensk, Rußland

Pz.Jäg. Abt. 29, 3. Kp.

Gerichtsreferendar

San.Gefreiter

NICOLAI

Fritz

23.06.1915 Alten-Buseck

28.04.1945 Berlin

stud.med., vermisst

San. Soldat

NICOLAI

Hermann

12.03.1922 Alten-Buseck

04.10.1941 Schesno, Rußland

cand.med., gestorben nach Bauchschuß

Oberstabsarzt

OCHS

Dr.med. Fritz

1894

30.09.1946 Heidelberg

gestorben an Kriegsfolgen

Oberleutnant

OHLEMUTZ

Dr.phil. Erwin

11.10.1912 Petterweil

19.08.1942 Armjanskij südlich Krimskaja, Rußland

Inf.Rgt. 36, II. Btl.

Wiss.-Ass., posthum, E.K. II und zum Hauptmann befördert worden

PROVENCE

Leo

09.06.1896 Köln

19.10.1944 Mainz

Apotheker, Luftangriff

Leutnant

RAMSPECK

Dr.jur. Alfred

09.07.1898 Alsfeld

30.08.1945 Greifswald

Reg.-Rat, Dozent

Oberleutnant

RATHKE

Dr.phil. Kurt

10.09.1907 Greifswald

02.11.1943 zw. Newel und Witebsk Rußland

Stab Sturm Batl. AOK 16

vermisst

Leutnant

REITZ

Wilhelm

03.10.1915 Burg-Gemünden

28.08.1943 Schwebtschikowy, Rußland

Gren.Rgt. 471

stud.chem.

Leutnant

RICHTER

Dr.phil. Hans

13.07.1907 Alzey

00.08.1944 Rumänien

gestorben im Lazarett E.K. II, E.K. I

San. Unteroffizier

ROTH

Ludwig

27.05.1922 Lich

00.02.1943 Stalingrad Rußland

cand.med., vermisst

Feldwebel

ROTH

Willibald

18.10.1911 Hörgenau

25.12.1941 bei Kalinin, Rußland

St. Ass., gestorben auf einem Verbandsplatz

Leutnant

RÜCKERT

Hans Joachim

31.05.1920 Herborn

26.12.1944 Malmedy

stud.jur., Fallschirmjäger

Marine-Stabsarzt

SCHAD

Dr.med. Erwin

02.04.1913 Dornheim

23.04.1945 nördlich Sorabaya, Javasee

U 183

SCHMIDT

Ernst Wilhelm

30.12.1920 Gießen

00.03.1945 Ostpreußen

stud.phil., vermisst, von Russen verschleppt

SCHMIDT

Ludwig

30.03.1892 Gießen

06.06.1945 Berlin

Oberregierungsrat, vermisst

Gefreiter

SCHNEIDER

Erwin

03.03.1908 Gießen

00.01.1944 Rußland

Rechts-R., vermisst

SICKINGER

Karl

06.05.1901 Mainz-Gonsenheim

04.05.1945 Berlin

Apotheker, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Berlin-Zehl.-Wannsee-Friedenstraße. Endgrablage: Block 9 Grab 125

Oberleutnant

STEINBACHER

Ernst

25.09.1912 Gumbinnen

06.08.1941 England

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Ysselsteyn. Endgrablage: Block CL Reihe 1 Grab 18

Oberleutnant

TAUTPHAEUS

Karl Walter

18.10.1902 Schornsheim

06.01.1942 Fedotowo, Rußland

Inf.Rgt. 15, 10. Kp.

Landger.Direktor. E.K. II, E.K. I

Stabsarzt

TREUSCH

Dr.med. Karl Heinz

14.07.1906 Zwingenberg a. d. Bergstrasse

28.08.1944 Rumänien

Oberleutnant

ULLMANN

Hans-Erich

08.05.1915 Mainz

22.12.1942 Truppenübungsplatz Bitsch

stud.agr., Schießunfall - E.K. II, E.K. I, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Worms-Hauptfriedhof. Endgrablage: Block 6 Reihe A Grab 44

Stabsarzt

WATZ

Dr.med. Wilhelm

04.03.1906 Dornholzhausen

20.08.1945 Kreuznach

gestorben in amerk. Gefangenschaft, E.K. I, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Hüttenberg-Hörnsheim

Obergefreiter

WEITZ

Karl Ernst

21.06.1921 Münster, Westfalen

12.09.1944 Polen

stud.chem., gestorben im Lazarett, nach Verwundung am 04.09.1944

WENZEL

Dr.phil. Hermann

06.04.1900 Kirn a. d. Nahe

25.08.1944 Kreuzberg, Düna - Kurland

Landwirt

Ass. Arzt Oberjäger

WEYL

Dr. Ernst Adolf

24.04.1913 Gießen

02.02.1945 H.V.Pl. b. Poenava südl. Tuckum Kurland

gestorben im H.V.Pl. 12. LwfD - E.K. II, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Saldus (Frauenburg). Endgrablage: Block O Reihe 5 Grab 206

Leutnant

WILHELM

Dr.jur. Erich

25.06.1904 Stammheim

12.01.1945 Radom / Zwolen Rußland

Rechtsanwalt, vermisst

Volkssturmführer

WIRTH

Dr.med.vet. Friedrich

22.06.1883 Wörrstadt

11.05.1945 Ingolstadt

Tierarzt

Ass. Arzt

WOELKE

Dr. Alfred

07.11.1918 07.09.1918

23.09.1944 Raum Rimini, Italien

Gren.Rgt. 869, II. Btl.

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Futa-Pass. Endgrablage: Block 27 Grab 568

Ergänzungen kursiv bzgl. des 1. Weltkriegs wurden den Verlustlisten entnommen
Ergänzungen in Blau: Daten aus www.volksbund.de

Redaktionelle Änderungen: Heike Herold, Februar 2021

Datum der Abschrift: Dezember 2016 (Quelle 1) / Juni 2019 (Quelle 2)

Verantwortlich für diesen Beitrag: Klaus Becker (Quelle 1 und VDK-Daten) / Karin Offen (Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (www.gghh.genealogy.net) (Quelle 2 und Verlustlisten)
Foto © frei

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten