Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Todenhausen, Stadt Wetter, Landkreis Marburg-Biedenkopf, Hessen

PLZ 35083

Aus groben Steinen gemauerte Pyramide mit krönendem Tatzenkreuz. Zwei Inschriftenplatten aus Metall jeweils für einen Weltkrieg.
Das Denkmal steht auf dem Ortsfriedhof neben der Hugenotten- und Waldenserkirche.

Inschriften:

Im Weltkrieg 1914 - 1918 fielen aus der Gemeinde Todenhausen
(Namen)
Sei getreu bis in den Tod, so will ich dir die Krone des Lebens geben

Aus dem Weltkrieg 1939 - 1945 kehrten nicht zurück
(Namen)
Wir warten aber eines neuen Himmels und einer neuen Erde.

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

ALLIE

Konrad

14.05.1880

18.07.1918 Longpont

vermisst

BELZER

Johannes

26.05.1915

Bruder von Kaspar Belzer

Kanonier

BELZER

Kaspar

13.08.1917

Bruder von Johannes Belzer; ruht auf der Kriegsgräberstätte in Vouziers. Endgrablage: Block 3 Grab 309

BORN

Friedrich

25.04.1915

Ersatzreservist

CLEMENT

Jakob

25.05.1915

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Langemark. Endgrablage: Kameradengrab

Unteroffizier

GÖBEL

Andreas

03.10.1918

ruht auf der Kriegsgräberstätte in St.-Etiennes-à-Arnes. Endgrablage: Block 6 Grab 312

LÖLKES

Johannes

28.11.1917

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Langemark. Endgrablage: Kameradengrab

MÜLLER

Stephan

19.11.1918

PEZ

Jean

vermisst

Musketier

SCHWARZ

Allex / Alexander

18.09.1917

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Consenvoye. Endgrablage: Block 2 Grab 3910

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

ALTHAUS

Heinrich

23.11.1947

gestorben

Gefreiter

ARCHINAL

Jakob Diedrich

15.08.1925 Todenhausen

15.08.1944 / 26.12.1944 KGF Hosp.1035 Kiew

vermisst; Grab derzeit noch in: Puschtscha - Ukraine

Gefreiter

BERGHÖFER

Heinrich

25.12.1905 Todenhausen

28.12.1942 Millerowo

ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Rossoschka überführt worden. Grablage: wahrscheinlich unter den Unbekannten

CLEMENT

Daniel

11.01.1945

vermisst; Bruder von Jakob Clement

CLEMENT

Jakob

28.05.1905

28.04.1945 / 03.1945 Laz. Bad Münder

gestorben; Bruder von Daniel Clement; Einzelgrab: „Hier ruht in Frieden mein lb. Gatte, Sohn und Bruder (Name und Daten) T.Röm.8.II.28. Früh getrennt doch ewig in Liebe verbunden

Feldwebel

CROLL

Heinrich

10.01.1919 Todenhausen

04.05.1943 Nishne Bakanskaja

Bruder von Wilhelm Croll; Grab derzeit noch in: Nishnebakanskij - Rußland

Gefreiter

CROLL

Wilhelm

04.04.1912 Todenhausen

19.11.1946 Kgf.Dnjepropetrowsk

gestorben; Bruder von Heinrich Croll; ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Donezk überführt worden. Grablage: wahrscheinlich unter den Unbekannten

DITTMAR

Konrad

11.01.1945

vermisst

ERNST

Theodor

21.12.1944

GITTER

Anton

08.08.1946

gestorben

HAHN

Johannes

13.01.1945

vermisst

Obergefreiter

HALLENBERGER

Alexander

17.07.1917 Todenhausen

30.06.1941 Ostw.Zelwa

Bruder von Hermann und Heinrich Hallenberger; Grab derzeit noch in: Rushany - Belarus

Pionier

HALLENBERGER

Heinrich

26.10.1923 Todenhausen

06.03.1943 Höhe 156,2 4 km nordostw. Gussarowka

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Charkow. Endgrablage: Block 7 Reihe 9 Grab 473

Obergefreiter

HALLENBERGER

Heinrich

20.10.1922 Todenhausen

27.04.1945 Frische Nehrung unweit Pillau

Bruder von Alexander und Hermann Hallenberger; ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Bartossen / Bartosze überführt worden. Grablage: wahrscheinlich unter den Unbekannten

Gefreiter

HALLENBERGER

Hermann

06.10.1911 Todenhausen

17.12.1942 Charitonowo

Bruder von Alexander und Heinrich Hallenberger; ruht auf der Kriegsgräberstätte in Rshew (RUS). Grablage: Endgrablage: Block 7 - Unter den Unbekannten

HECK

Ludwig

12.07.1943

vermisst

KAMM

Bernhard

17.03.1945

vermisst

KAULICH

Alfred

18.08.1943

Bruder von Johann Kaulich

KAULICH

Johann

07.07.1944

Bruder von Alfred Kaulich

Gefreiter

LÖLKES

Heinrich

26.03.1016 Todenhausen

10.07.1942 Karaganda Mittelasien

gestorben; Grab derzeit in: Spasskij - Kasachstan

MÜLLER

Karl

05.01.1945

vermisst

Obergefreiter

PEPIN

Daniel

27.05.1913 Marburg an der Lahn

17.01.1942 Krgslaz. 4/531 Smolensk

Bruder von Jakob Pepin; ruht auf der Kriegsgräberstätte in Smolensk-Nishnjaja Dubrowinka.

PEPIN

Jakob

15.10.1942

gestorben; Bruder von Daniel Pepin

REITZ

Rudolf

14.07.1944

vermisst

Schütze

RUTH

Karl

14.11.1924 Todenhausen

26.01.1944 Krgslaz. 4/531 Bobruisk

Grab derzeit noch in: Bobruisk - Belarus

SCHMIDT

Heinrich

24.03.1945

vermisst

SCHMIDT

Heinrich

14.01.1947

gestorben

Jäger

SCHMIDT

Johannes / Johann

19.06.1927

28.05.1945

gestorben; ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bad Mergentheim. Endgrablage: Grab 166

Gefreiter

SCHULZ

Heinrich

20.02.1905 Todenhausen

02.07.1944 / 22.06.1944 Pripjet Gebiet

vermisst; konnte nicht geborgen werden. Sein Name ist im Gedenkbuch des Friedhofes Berjosa verzeichnet

Oberleutnant

VIAL

Fritz

23.11.1914

24.07.1944 Bohatkowzi / Obertyn / Tarnopol

vermisst; Im Gedenkbuch des Friedhofes Potylicz / Potelitsch sind Name und persönliche Daten verzeichnet

Zusatzbemerkungen in Blau stammen von: http://www.volksbund.de/graebersuche/

Datum der Abschrift: März 2016

Verantwortlich für diesen Beitrag: Heike Herold
Foto © 2016 frei

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten