Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Allendorf, Stadt Frankenau, Landkreis Waldeck-Frankenberg, Hessen

PLZ 35110

Steinstele auf einer Verkehrsinsel in der Ortsmitte mit gravierten polierten Steinplatten und Inschriften.

Inschriften:


Wer immer diesen Ort betritt,
dem schreiten unsichtbar sie mit,
die einstens von uns Abschied nahmen
und gingen und nie wieder kamen.


Zum ehrenden Gedenken der im Weltkriege 1914-18 gefallenen Helden:
(Namen)
Gewidmet von ihrer dankbaren Heimatgemeinde Allendorf. Ruhet sanft in fremder Erde.

1939 1945
(Namen)

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Viezefeldwebel

BAUCH

Johannes

21.03.1918 Frankreich

Musketier

DIPPEL

Chr.

05.03.1915 Russland

Ersatzreservist

HOMBERGER

Daniel

21.09.1917 Russland

Reservist

MÜLLER

Wilhelm

01.01.1915 Russland

Wehrmann

SCHÄFER

Johannes

17.06.1916 Frankreich, Crépion

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Consenvoye. Endgrablage: Block 2 Grab 2072

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Soldat

BERG

Emanuel

16.01.1903 Allendorf

15.10.1945 / 16.10.1945 Laz.d.Krg.Gef.Lagers Skofja-Loka

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Laibach / Ljubljana. Endgrablage: Block 2 Reihe 8 Grab 302

BOTTA

Johann

1945

vermisst

HARTMANN

Wilhelm

08.01.1945

Gefreiter

JÄGER

Wilhelm

09.10.1922 Allendorf

09.12.1944 Nordrand Vukovar/Jugosl.

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Vukovar - Kroatien

KRAUSHAAR

Heinrich

17.04.1945

PAAR

Heinrich

15.01.1945

vermisst

Soldat

PIMPER

Johann

02.11.1902 Kladrau

03.04.1942 Res.Laz.Hohenkrug

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Kladruby - Tschechische Republik

TEUSCHEL

Franz

03.08.1943

Fahrer

TEUSCHEL

Josef

13.06.12 Turn

25.02.1942 Aussig, Res.Laz.

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Marienbad. Endgrablage: Block E Reihe 2 Grab 56

Gefreiter

ULRICH

Karl Heinrich

04.05.1924 Bottendorf

10.10.1943 Melitopol

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Kirowograd überführt worden. Grablage: wahrscheinlich unter den Unbekannten

Zusatzbemerkungen in Blau stammen von: http://www.volksbund.de/graebersuche/

Datum der Abschrift: März 2016

Verantwortlich für diesen Beitrag: Heike Herold
Foto © 2016 frei

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten