Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Wohlau (poln.: Wolow), Kreis Wohlau, Niederschlesien

Quelle: Ehren- und Gedenkbuch
Für die Opfer des zweiten Weltkrieges und der Flucht und Vertreibung Kreis Wohlau, Niederschlesien
Krutscher, Werner, 2011

Namen der Gefallenen:

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

ADLER

Dr. Gerhard

31.01.1916

06.07.1944 im Raum Grodek

vermisst

ADOLPH

Frieda

16.12.1946 in Halberstadt

verstorben

Soldat

ALBERT

Paul

12.07.1910

1944

vermisst

Gefreiter

ALTWASSER

Gerhard

02.01.1915 Krummwohlau

25.09.1941 Schlüsselburg in Russland

verstorben, als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Sologubowka überführt worden

ALTWASSER

Helmut

08.03.1925

00.01.1945 in Radom

vermisst

ANDERS

KarI

02.06.1899

12.5.1945 in der CSSR

verstorben auf der Flucht

ANDERS

Oswald

14.09.1945

auf dem alten evang Friedhof in Wohlau beigesetzt Grab Nr. 84

Feldwebel

ANDERS

Wilhelm

15.12.1914

00.10.1941 im Osten 06.11.1941 Samoschje

gefallen, 26 Jahre Grab derzeit noch an folgendem Ort: Dunjakow - Rußland

ANDERSEN

Hans Jürgen

02.02.1944

00.08.1945 in Waldau bei Bunzlau

verstorben

ANELT

Franz

14.10.1945 im Wohlauer Siechenhaus

verstorben

Soldat Unteroffizier

ANSORGE

Günther

05.10.1904

19.06.1943 Mainfranken

Freitod ruht auf der Kriegsgräberstätte in Treuchtlingen am Nagelberg. Endgrablage: Reihe 1 Grab 398

ARGO

Anna geb. Janus

21.11.1875

18.02.1945 in Liegnitz

von Russen erschossen

ARGO

Annemarie

30.09.1900

18.02.1945 in Liegnitz von

Russen erschossen

ARLT

Bruno

ca. 1944

verstorben in russischer Gefangenschaft

ARLT

Franz

28.12.1892

02.12.1946 in Wabern, Kassel

verstorben

ARNDT

Hermann

04.03.1870

11.11.1946 im St. Joseph-Stift in Wohlau

verstorben, beerdigt auf dem evangelischen Friedhof

ARNDT

Margarete

12.02.1924

25.08.1945

verstorben, beerdigt in Wohlau, #

Obergefreiter

ARNET

Joachim

06.07.1920 Berlin

08.03.1944 im Feldlazarett Alakurtti in Finnland

verstorben, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Salla

ASAEL

Karl

16.10.1892

27.01.1945 in Aufhalt, Steinau

Obergefreiter

ASAEL

Wilhelm

18.11.1912

30.08.1941 Merjatino in Rußland

gefallen , Grab derzeit noch an folgendem Ort: Krassnaja / Leningrad - Rußland

Oberleutnant

ASSMANN

Kurt

30.03.1918 Rathenow

2.01.1945 Mignones in Belgien

gefallen , ruht auf der Kriegsgräberstätte in Lommel. Endgrablage: Block 59 Grab 422

Unteroffizier

AßMANN

Lothar

30.03.1914 Breslau

19.02.1944 in Schewtschenko, Rußland

gefallen , Grab derzeit noch an folgendem Ort: Schewtschenko / Kriwoj Rog - Ukraine

Obergefreiter

AST

Josef

03.03.1920

12.-13.05.1945 südlich Libau in Kurland

gefallen

Ogfr.

AST

Karl

28.03.1922

26.08.1944 aus Jassy, Rumänien

vermisst, letzte Nachricht Art.Rgt. 77. I. Abt.

AURAS

Manfred

1933

27.01.1945 in Hirschberg

verstorben an Herzschwäche, eingeäschert

AURAS

Maria geb. Rosewitz

64 Jahre

13.09.1945 in Samitz bei Haynau

verstorben auf erneuter Flucht

Obergefreiter

BACHMANN

Alfred

07.12.1921

22.12.1944

verstorben nach Verwundung, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bad Bertrich. Endgrablage: Grab 36

Obergefreiter

BACHSTEIN

Josef

19.03.1923

08.05.1945 in Berlin

gefallen, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Berlin-Neuk.-Emmaus-Kirchhof. Endgrablage: Abteilung HI Block 5 Reihe 9

BACHSTEIN

Maria

1924

1945

von Russen ermordet, Frühjahr 1946 auf dem Ölberg gefunden und dort begraben. 1947 umgebettet auf den Waldfriedhof bevor die Familie Wohlau verlassen musste

BACKHAUS

Gerda

00.04.1946 in Wittmund

verstorben nach schwerem Erleben

BAER

Oswald

18.10.1899

00.01.1945 in Steinau

vermisst beim Volkssturm

BARACK

Dieter

22.02.1903

vermisst beim Polizei-Reg. in Auschwitz

BARNERT

Kurt

00.07.1941 im Osten

gefallen, 21 Jahre

BARTSCH

Elfriede geb. Tilles

vermisst

Leutnant

BARTSCH

Reinhard

21.06.1922

05.04.1944 im Lazarett Reichshof, Ostpolen - Rzeszow

verstorben, vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Laurahütte / Siemianowice überführt worden

BAUER

Ludwig

20.12.1945

verstorben, beerdigt auf dem neuen Friedhof in Wohlau

BAUM

Maria

01.04.1945 im St. Joseph-Stift in Wohlau

verstorben

BAUM

Peter

07.10.1945 in Wohlau

verstorben, beerdigt, #

BAUMGART

Georg

21.07.1913

00.11.1943 in Stalingrad

verstorben in Gefangenschaft

BAUMGART

Rosemarie

25.07.1945 in Birkenbrüsk in Schlesien

verstorben, 1 1/2 Jahre

BAUSCHKE

Johann

15.06.1914

24.08.1944 in Bessarabien, Rumänien

verstorben

BAUSCHKE

Ottilie

12.10.1880

28.01.1945

von Russen ermordet

BAUSCHKE

Paul

30.07.1911

16.08.1944 in Griechenland

vermisst

BAYER

Maria geb. Walter

07.04.1946 im St. Joseph-Stift in Wohlau

verstorben, beerdigt auf dem kath. Friedhof, #

BECK

ca. 1875

16.08.1946 in Zedtwitz bei Hof

Mann, verstorben

BECKER

Karl

30.03.1945 im St. Joseph-Stift in Wohlau

Verstorben, beerdigt auf dem kath. Friedhof

BECKER

Marie

in Wohlau

verstorben

Oberfeldwebel

BECKH

Karl Hermann

00.01.1945 als bei Thorn

vermisst

BEDERKE

Günter

26.02.1946

verstorben, auf dem alten kath. Friedhof in Wohlau beigesetzt

BEIER

(Frau)

im St. Joseph-Stift in Wohlau

beigesetzt 09.04.1946 auf dem alten evang verstorben. Friedhof in Wohlau Grab 223

BEÖCZY

Wolf-Emmerich v.

30.03.1945 in Karlsbad

27.06.1945 in Leipzig

verstorben auf erneuter Flucht an Entkraftung

BERGER

Alfred

1948

verstorben im Kriegsgefangenenlager

BERGER

Alois

23.05.1914

28.12.1942 in Rußland

gefallen

BERGER

Bruno

04.09.1873

00.01.1945 in Wohlau

verstorben

Volkssturm-mann

BERGER

Ernst

12.05.1902 Schleswik

25.02.1945 in Breslau

gefallen, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Groß Nädlitz / Nadolice Wielkie (PL)

BERGER

Georg

00.08.1942 im Osten

gefallen, 23 Jahre

BERGER

Karl

9.10.1945 (9.12.1945?) in Wohlau

verstorben auf dem kath. Friedhof beerdigt

BERGER

Mathilde

01.03.1866

1945

verstorben (Todeserklärung 31.05.1945) beerdigt im Auenpark

BERGMANN

Gertrud geb. Meissner

11.06.1896

09.01.1945 in das Krankenhaus eingeliefert 1/2 Std. nach dem Verladen in den Lazarettzug verstorben, 22 1.1945 in Steinau beigesetzt

Unteroffizier

BERGMANN

Hugo

03.06.1921

31.10.1945 Hosp. Wischny Woletschek Kalenin

verstorben in russischem Laz., Grab derzeit noch an folgendem Ort: Wyschnij Wolotschek - Rußland

BERLIK

Martha

31.12.1873

00.09.1945 in Halle, Saale

verstorben

BERNDT

Emma

13.05.1905

08.11.1945 in Heidevorwerk

verstorben

BERNDT

Gustav

30.01.1903

vermisst, letzter Einsatzort Luftabwehr Berlin

BERNDT

Paul

10.02.1870

20.02.1946

verstorben an Typhus beerdigt auf dem neuen evang. Friedhof in Wohlau Grab 47 #

BERTHOLD

Elma

07.05.1944

09.04.1945 Saaz, CSSR

verstorben

Oberleutnant

BESOKE

Ernst

21.10.1902 21.11.1902 Köln-Nippes

29.08.1941 - Str. Mjarka-Irssa Leningrad

gefallen, Grab derzeit noch an folgendem Ort: Irsa - Rußland

BESOKE

Karl

gefallen

BETHKE

Magdalena, geb. Kloos

26.09.1876

00.06.1945 in Lüben

verstorben

BEYER

Johann

05.11.1878

28.02.1946 Krh. Bad Sauzungen

auf der Flucht ein Bein verloren, verstorben an den Folgen

BEYER

Johannes Johann Werner

21.12.1922

00.12.1942 Stalingrad

vermisst, Soldatenfriedhof in Rossoschka, Name ist auf dem Würfel 6, Platte 13 verzeichnet

BIENERT

Hedwig geb. Wezel

07.02.1945 im Krh. Goldberg

verstorben

BITTNER

Maria

im Flüchtlingslager Schafhof bei Nürnberg

verstorben

SS Oscha.

BITTRICH

Herbert

02.04.1923

02.04.1945 in Kienschlag

vermisst, SS Pz.Gren. Ers. u. Ausb. Rgt. Lehmann Neudrof/CSR

BLACKE (BLACHE)

Anna

01.05.1945 Siechenhaus in Wohlau

verstorben

BLASIUS

Hermann

26.01.1900

00.04.1945 in Karlsbad

vermisst

BLASZYK

Alfred

00.12.1944 in Kurland

vermisst

Schütze

BLECH

Alfred

26.04.1906 Breslau

00.03.1945 in Klein-Boberau b. Christianstadt

gefallen, vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Neumark / Stare Czarnowo überführt worden

BOCKSCH

Hermann

15 5.1946 im St. Joseph-Stift in Wohlau

verstorben, beerdigt auf dem evang. Friedhof

BÖHM

Emma, geb. Hoffmann

in Dresden

verstorben

BÖHM

Hermann

16.12.1918

00.02.1945 im Neckartal

vermisst

BOHN

Richard

01.03.1915

00.08.1947 in Begetosska

verstorben in russischer Gefangenschaft

BOOCKMANN

Luise, geb. Nieselt

21.11.1870

00.01.1945 in Baunau

verstorben auf der Flucht

Obergrenadier

BOOCKMANN

Rudolf

05.11.1913

21.08.1942 Wertjatschy, Don, 50 km nordw. Stalingrad 1944 in Rußland

gefallen, als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Rossoschka überführt worden

BORCHERT

Dagohert

1870

10.03.1945 in Berlin-Wannsee

verstorben

BORSDORFF

Wolfgang

17.06.1913

16.02.1945 in Breslau

gefallen, beerdigt auf dem Bernhardin-Friedhof

BÖTTCHER

(Mann)

00.01.1945

gewaltsam ums Leben gekommen

BRAUN

Frau, geb. Schmidt

in Wohlau

verstorben

BRAUNER

Jürgen

verhungert, vier Monate alt

BRAUNERT

August

1945 in Zedlitz bei Lüben

verstorben, 85 Jahre auf der zweiten Flucht

BRAUNERT

Frieda

1945 in Zedlitz bei Lüben

verstorben, 40 Jahre auf der zweiten Flucht

BRAUSER

St. Joseph-Stift

Frau, beigesetzt 07.05.1946 auf dem alten evang. Friedhof in Wohlau

BREITBACH

(Frau)

17.01.1946 im Striegauer Schwesternheim

verstorben

Feldwebel

BREITBACH

Günter

12.05.1910 Michelsdorf

14.05.1942 im Osten

gefallen, 32 Jahre , ruht auf der Kriegsgräberstätte in Charkow. Endgrablage: Block 10 Reihe 57 Grab 6722

BRETTSCHNEIDER

Hermann

gefallen bei den Kämpfen um Guben

BRIEGER

Wilhelm

14.02.1909

00.01.1945 in Schlesien

vermisst

BRINK (BRINKT ?)

(Frau)

12.02.1945 in Görlitz

verstorben auf der Flucht

Obergefreiter

BROCKT

Josef

25.01.1912

vermisst

BROSIG

Ida, geb. Pohl

29.03.1899

22.4.1945 in der Lausitz

verstorben

BROSIG

Robert

21.11.1895

25.11.1945 in der CSR

verstorben in einem Teil-Lazarett

BROY

Berthold

04.07.1898

00.02.1943 in Stalingrad

vermisst

BUBKA

Johann

09.06.1920

11.02.1945 in Tretschin

gefallen

BUGSCH

St. Joseph-Stift

18.05.1946 beigesetzt Grab 65

BUNKE

Erika

25.02.1946 in Luckenwalde im Krankenhaus

verstorben

Gefreiter

BUNZEL

Helmut

13.12.1907 Löwenberg

20.11.1943 im Kriegslazarett 926 mot. Uman Ukraine

verstorben, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kiew. Endgrablage: Block 5 Reihe 11 Grab 901

BUNZREK

Karl

12.01.1917

00.06.1944 in Rumänien

vermisst

BURKERT

Elfriede

01.11.1921

26.7.1945 in Österreich

verstorben an Typhus

BURKERT

Ernestine

08.10.1869

1945 in Wohlau

verstorben

BURKERT

Ida, geb. Wurche

22.01.1902

24 12.1945 in Wünschelburg, Glatz

verstorben

BURKERT

Luise, geb. Liebisch

11.07.1873

15.11.1946 in Perleberg

verstorben

BURKERT

Paul

23.07.1901

vermisst, im März 1945 in Wohla festgenommen und von der Kommandantur nicht zurückgekommen

BUSCHEK

Heinz

00.03.1942

gefallen

Gefreiter

BÜTTNER

Alfred

26.08.1905

22.03.1945 in Niederbieber bei Neuwied, Rh.

gefallen, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Neuwied-Niederbieber-Segendorf

Unteroffizier

CHLOPIK

Rudolf

07.08.1921

25.12.1942 aus Stalingrad

vermisst, Ietzte Nachricht

CIEZKA

Manfred

13.05.1942

02.05.1945 in Bärenstein

verstorben

CIEZKA

Marianne, geb. Balon

19.08.1945

verstorben, beerdigt #

CRIESCHE

Paul

21.11.1945

auf dem neuen evang. Friedhof in Wohlau beigesetzt

Obergefreiter

CZOK

Kurt

28.11.1924

19.01.1945 in Ostpreußen

vermisst

Feldwebel

DALIBOR

Fritz

21.08.1914

19 10.1941 Kolomak in Perekop, Rußland

verstorben

DALIBOR

Gerhard

22.04.1910

00.08.1943 Jelontschik Fluss –Mius-Front, Rußland

vermisst

DALIBOR

Kurt

16.01.1906

22.06.1945 im Marthaheim in Liegnitz

verstorben

DALIBOR

Paul

08.10.1901

15.08.1945 in Majewka b. Stalino im Lazarett

verstorben in russischer Gefangenschaft

DANIEL

Pauline, geb. Lange

18.03.1876

25 5.1945 in Wohlau

verstorben nach schwerem Erleben

Grenadier

DARGE

Günther

11.03.1920

21.05.1940 Boussois bei Maubeuge, Frankreich

gefallen, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bourdon. Endgrablage: Block 33 Reihe 4 Grab 144

DARGE

Wilhelm

20.05.1883

11.02.1946 in Apoldafthür

verstorben

Oberfeldwebel

DEICHSEL

Erich

03.04.1914

02.08.1942 im Feldlazarett Porchow, Rußland

verstorben, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sebesh. Endgrablage: Block 8 Reihe 22 Grab 1865

Gefreiter

DEICHSEL

Georg

09.05.1908

08.02.1943 im Raum Liwny, Rußland

verstorben

DIENST

Erika

01.03.1945 im St. Joseph-Stift

verstorben an einer Schussverletzung, beerdigt auf dem kath. Friedhof

DIERSCHKE

Josef

22.06.1895

02.01.1946

verstorben

DITTMANN

Hans

04.04.1945 bei Ketzin

gefallen, begraben in Kühlungsborn, Ostsee

DOMBEK

Elisabeth, geb. Stoißek

24.12.1945 in Beyendorf

verstorben an Entkräftung

DÖRING

Kurt

17 8.1920

14.1.1945 in Ostpreußen

vermisst

DORN

Heinrich

17.01.1902

00.01.1945 in Stemau

vermisst

DORN

Ingeborg

20.08.1943

16.02.1945 in Stade

verstorben

DORNIG

Kurt

15.11.1912

00.02.1945 in Königsberg

vermisst

DOSCHE

Fritz

23.03.1882

1945

verschollen auf der Flucht

DOSCHE

Monika

19.03.1944

16.07.1945 in Hermsdorf b. Haynau

verstorben auf der Flucht an Entkräftung

DREISOW

Alfred

23.01.1922

07.10.1944

vermisst

Grenadier

DRESCHER

Kurt

07.04.1925

Herbst 1944 in Italien 06.03.1944 Nizza

gefallen, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Dagneux. Endgrablage: Block 18 Reihe 30 Grab 977

DROESEN

(Frau)

1945 in Wohlau

erschossen

DUNKER

Alexander

00.04.1945 in Wohlau

verstorben

DUTKE

Maria, geb. Schreuer

22.06.1945 im St.-Joseph-Stift in Wohlau

verstorben

DUTSCHKE

Gerhard

06.01.1924

00.03.1945 in Ostpreußen

vermisst

DUTSCHKE

Maria, geb. Schilka

188.12.1945 in Sulingen

verstorben, beerdigt auf dem Kath. Friedh.

Unteroffizier

DWORECK

Erwin

09.09.1914

03.09.1943 in Gsmorodinka, Russland H.V.Pl. Ssmorodinka

gefallen, vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Duchowschtschina überführt worden

DWORECK

Wilhelm

00.06.1945 in Weißwasser, OL

verstorben an Entkräftung

EBERT

Agnes

08.04.1945 in Oberkotzau

verstorben

ECKE

Josef

27.01.1945

verstorben, in Goldberg beerdigt

ECKELT

Ottilie

10.09.1867

13.10.1945 im St. Joseph-Stift in Wohlau

verstorben, #

ECKERT

00.02.1945 Dresden

2. Tochter von Frau ECKERT - verbrannt, beim Großangriff ums Leben gekommen

ECKERT

00.02.1945 Dresden

1. Tochter von Frau ECKERT - verbrannt, beim Großangriff ums Leben gekommen

ECKERT

(Frau)

00.02.1945 Dresden

verbrannt mit zwei Töchtern, beim Großangriff ums Leben gekommen

ECKERT

Kurt

04.11.1910

1944 in Asbest, Ural

verstorben in Gefangenschaft

ECKERT

Oskar

in Wohlau

verstorben auf dern evang. Friedhof Krummwohlau beerdigt

EICHLER

Reinhold

25 11.1910

02.1.1944 in Wapujarka

gefallen

ELPELT

Arthur

10.08.1922

04.02.1945 in Neuteich bei Marienburg Westpreußen

verstorben

ELPELT

Karl

12.10.1897

00.01.1945 in Wohlau

vermisst

ELPELT

Paul

21.03.1946 in Thiemendorf

verstorben

Volkssturm-mann

ELTESTER

Fritz

26.01.1900 Breslau

1945 in Königsberg 11.02.1946 i. d. Kgf. im Raum Brjansk

vermisst, Grab derzeit noch an folgendem Ort: Brjansk - Rußland

ELTESTER

Helene, geb. Katschinsky

09.02.1945

verstorben auf der Flucht, beerdigt in Goldberg

ELTESTER

Paul

22.12.1888

1945 in Breslau

vermisst

ENGEL

Helmut

23.07.1928

30.01.1945 in Groß-Kreidel

von Russen erschossen

ENGEL

Josef

00.07.1946

verstorben in russischer Gefangenschaft

ERNST

Mark, geb. Thimon

17.06.1946 in Hirschberg

verstorben

Obergefreiter

FEIGE

Otto

20.09.1887 Peterwitz

25.08.1945 im Kriegsgefangenen-Lazarett

verstorben, begraben in einem Massengrab in Preßburg

FEUERSTEIN

Gustav

25.06.1893

24.02.1945 im Flüchtlingslager Schönbach, Eger

verstorben an Herzschlag

FIEBACH

Maria

07.07.1945 im St. Joseph-Stift in Wohlau

verstorben, beerdigt auf dem kath. Friedhof

FINGER

Georg

22.08.1944

31.03.1945 in Neufahrn

verstorben an den Folgen des Transportes, Zwilling von Theresia Finger

FINGER

Maria, geb. Woy

1871

12.02.1945 in Bunzlau

von Russen erschossen

FINGER

Theresia

22.08.1944

05.04.1945 in Neufahrn

verstorben an den Folgen des Transportes, Zwilling von Georg Finger

FISCHER

Karl

16.07.1869

25.07.1945 bei Haynau

verstorben auf der Flucht an Typhus

FISCHER

Rudolf

24.01.1922

15.12.1941

verstorben in russischer Gefangenschaft

FLAMM

Richard

04.08.1908

02.11.1945 in Lauban

verstorben auf der Flucht

FLECHTNER

Gustav

21.10.1891

00.01.1945 in Wohlau

erschlagen

FLECHTNER

Herbert

09.05.1926

16.05.1945 im Hospital Chateau Thierry, Aisne

verstorben

Gefreiter

FLEISCHER

Erwin

25.02.1923 26.02.1943

00.09.1943 13.08.1943 Guki bei Charkow

gefallen (über Charkow abgeschossen) Grab derzeit noch an folgendem Ort: Guki - Ukraine

Oberleutnant

FLIEGNER

Hans

12.08.1907 Breslau

12 10.1943 Nowo-Lipowo bei Krementschug, Dnjepr

Gefallen; von Scharfschützen erschossen; vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Kirowograd überführt

FLOEGEL

Ernst

16.03.1899

00.12.1944

vermisst

Soldat

FLOEGEL

Herbert

10.01.1924

16.03.1943 00.11.1942 Stadt Stalingrad

vermisst Soldatenfriedhof in Rossoschka, Name ist auf dem Würfel 18, Platte 10 verzeichnet

FOELCKEL

Lucie

25.05.1865

vermisst auf der Flucht

FORDAN

Gertrud

31.08.1872

00.01.1945

erschossen

FORNO

Selma

23.04.1878

00.06.1945 in Feldberg, Mecklenburg

verstorben

FÖRSTER

Marie, geb. Monert

09.10.1877

Kriegsende

vermisst

FÖRSTER

Rudolf

18.10.1876

Kriegsende

vermisst

FRENZEL

Anna, geb. Land

15.08.1866

22.07.1945 in Berlin

verstorben

FRENZEL

Josef

20.04.1864

19.01.1946 in Berlin

verstorben

FREUDENBERG

gefallen, im 2. Zug des Wohlauer Volkssturms

FREUDENBERG

Veronika, geb. Gaertig

27.03.1868

15.7.1945 in Görlitz

verstorben

FREUDRICH

Eberhard

08.05.1943

31.03.1945 in einer Prager Klinik

vermisst

FRIEDRICH

Marie

20,1.1945 im Krankenhaus Bethesda in Wohlau

verstorben

Feldwebel

FRIEMELT

Edmund

28.07.1901

25.06.1944

gefallen ; ruht auf der Kriegsgräberstätte in Narvik. Endgrablage: Block 13 Reihe I1 Grab 28

FRITSCH

Paul

07.11.1862

18.06.1946 in Thalmässing bei Nürnberg

verstorben

Oberfeldwebel

FRÖHLICH

Bruno

11.03.1908 Sorau

15.10.1941 Fela. 651 m Juchno in Rußland

gefallen, Grab derzeit noch an folgendem Ort: Juchnow - Rußland

FRÖHLICH

Paul

18.08.1897

24.03.1945 in Danzig

gefallen - vermisst

FRÖMER

Ehefrau von Robert F., vermisst Einmarsch der Russen

Unteroffizier Oberfeldwebel

FRÖMER

Kurt

07.02.1914 1915

10.05.1940 über Frankreich

abgeschossen worden, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Usingen, Gemeindefriedhof. Endgrablage: Block A Reihe 1 Grab 3

FRÖMER

Rober

vermisst, Einmarsch der Russen

FUHRICH

Ottilie

20.09.1870

1945 in Wohlau

vermisst

GABLER

Hermann

17.11.1906

12.01.1943 bei Stalingrad

vermisst

GALLER

Alfred

24.07.1946 in Liegnitz

verstorben an Herzversagen

GANS

Paul

18.10.1903

00.01.1945 in Oberschlesien

vermisst

Obergefreiter

GARN

Martin

06.07.1916

1942 im Osten 02.12.1941 Belonssowa, 15 km östl. Malojaroslawez

gefallen, 25 Jahre Grab derzeit noch an folgendem Ort: Belousowo / Malojaroslawez - Rußland

Obergefreiter

GARN

Max

12.10.1906 Krummwohlau

gefallen, in Lettland beerdigt, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Riga Beberbeki. Endgrablage: Block 4 Reihe 17 Grab 263

GASSMEYER

Georg

12.11.1908

00.01.1945 in Bunzlau

vermisst

GEHDE

Fritz

06.01.1893

24.05.1945 in Dresden

verstorben

GEHLICH

Alfred

1908

16.05.1945 im Lazarett in Prag

verstorben

GEISTER

Willi

30.04.1915

8.05.1945 in Breslau

vermisst

GEPPERT

(Mann)

1945 in Wohlau

gefallen beim Volkssturm

GIELOW

Günter

1925

00.11.1944

verstorben an seinen schweren Kriegsverletzungen

GIMMLER

Robert

in Striegau

auf dem Flüchtlingstreck von Russen erschossen

GLAESER

Rudolf

15.03.1910

00.06.1944 in Witebsk, Rußland

vermisst

GLEMMKE

Johann

13.06.1945

erschlagen, begraben auf der Wiese vor der Siedlung Iseritztal

Obergefreiter

GÖBEL

Erwin

06.01.1910

06.01.1943 Stalingrad - bei Rasswet

vermisst, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Rossoschka. Endgrablage: Block 6 Reihe 15 Grab 578 - 977

GOEBEL

Anna, geb. Reichelt

26.09.1945 im St. Joseph-Heim in Wohlau

verstorben, beerdigt, #

GOGSCH

Anna

26.01.1945 in Wohlau

verstorben

GÖHL

Heinz

10.02.1919

18.01.1945 in Zichenau nördl. Warschau

vermisst, 1950 für tot erklärt

GÖHL

Willi

27.01.1945 in Aufhalt bei Steinau

gefallen

GOLDBACH

Anna

09.11.1895

20.11.1945 in Garben

verstorben

GOLDBACH

Max

15.10.1914

14.01.1945 im Lazarett in Breslau

verstorben

GOLDBACH

Paul

24.01.1899

27.10.1946 in Garben

verstorben

GOLEMKA

Franz

26.03.1862

11.09.1945 im St. Joseph-Stift in Wohlau

verstorben an Typhus, beerdigt auf dem kath. Friedhof

GOLENHAFEN

Heinrich

07.06.1920

1944-45 Polen

einberufen worden, verschollen

GORISCH

Paul

31.10.1900

1944 in Rußland

vermisst

GÖRLICH

Rudolf

11.03.1912

1943 in Rußland

vermisst

Feldwebel

GÖRLICH

Walter

16.05.1902

17.11.1944

verstorben in Gefangenschaft, vermisst seit 20.08.1944 in Rumänien, Grab derzeit noch an folgendem Ort: Rubeshnoje - Ukraine

Gefreiter

GOSS

Erich

00.10.1941 im Osten

gefallen, 21 Jahre

GOSS

Otto Heinz

21.11.1921

vermisst

Pol. Lt.

GOTTWALD

Fritz

28.03.1897

00.01.1945 Breslau

gefallen beim Volkssturm – Pol. Einheiten Breslau

GOTTWALD

Hermann

09.06.1908

28.08.1949 in Cottbus

verstorben an einem schweren Lungenleiden nach 3 ½ -jähriger polnischer Gefangenschaft aus der er Weihnachten 1948 kam

GRABER

August

06.07.1869

07.11.1945 in Meißen

verstorben

GRABER

Luise

23.12.1868

11.03.1946 in Meißen

verstorben an Ruhr

GRAMSCH

Otto

14.07.1909

00.05.1945 in der Tschechoslowakei

vermisst

GRETZKE

Georg

26.03.1945 im St. Joseph-Stift in Wohlau

verstorben an Herzschwäche

GRISCHKE

Maria

13.06.1945 im St. Joseph-Stift in Wohlau

an Altersbeschwerden verstorben, auf dem kath. Friedhof beerdigt

GROSSER

Karl

08.10.1945 im Lazarett Zagreb, Jugoslawien

verstorben

GROSSERT

Sust. 1945 in Waldau Kr. Bunzlau

verstorben

GROSSERT

Fritz

22.08.1923

00.01.1945 in Wohlau

vermisst

GROSSPIETSCH

Johannes

26.02.1925

31.12.1944 in Ungarn

vermisst

GROZEN

Berta

2.08.1945 im St. Joseph-Stift in Wohlau

verstorben

Obergefreiter

GRUHNER

Josef

01.03.1910 Falkenberg

17.03.1944 San.Kp.1, 256 H.V.Pl. in Ossipowa, Rußland

gefallen, vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Schatkowo überführt worden

GRUNDMANN

Richard

26,1.1945 oder 1946 in Altwohlau

verstorben an Typhus

GRUNDMANN

Selma, geb. Hertel

07.06.1912

02.01.1946 in Altwohlau

verstorben

Stabs-gefreiter

GRÜNKE

Paul

30.09.1909 Seidlitz

11.01.1945 Murawin u. Zerkowice in Rußland

gefallen

GUCKEL

Fritz

10.06.1917

00.09.1943 in Bjelgorod, Rußland

vermisst

Füsilier

GUHL

Arwed

22.04.1922 Alrwohlau

05.02.1944 3 km ostw. Kossarie nördl. d. Narwa bei Narwa

gefallen

GUHL

Paul

70 Jahre

02.02.1946 auf dem neuen evang. Friedhof in Wohlau beigesetzt Grab 41

GÜNTHER

(Frau)

Mutter von Käthe und Martha, Freitod

GÜNTHER

Herbert

in Polen

gefallen

GÜNTHER

Käthe

Freitod

GÜNTHER

Kurt

05.02.1909

00.10.1944 in Georgjewsk, Rußland

vermisst

GÜNTHER

Martha

Freitod

GUSKE

Paul

23.01.1945 im Siechenheim in Wohlau

verstorben

GUTTMANN

(Frau)

verstorben - Eheleute

GUTTMANN

(Mann)

verstorben - Eheleute

GWOSCH

Paul

1925

00.03.1945 in CSR

vermisst, von Russen abgeholt

HAAGEN

Oskar

07.07.1867

28.07.1946 in Seifersdorf, Sa.

verstorben

HAAKE

Ewald

29.03.1919

00.12.1942 in Stalingrad

vermisst, Soldatenfriedhof in Rossoschka, Name ist auf dem Würfel 25, Platte 18 verzeichnet

Schütze

HAAKE

Willy

03.03.1915

10.07.1942 in Afrika

gefallen, ruht auf der Kriegsgräberstätte in El Alamein. Endgrablage: Einzelgrab

HAASE

Helene

07.12.1890

29.05.1945 in Beeskow

verstorben

HABERLAND

Heinrich

09.10.1924

in Frankreich

gefallen

HADLOK

Friedrich

1864

21.04.1945 in Oberkotzau bei Hof

verstorben

Oberkanonier

HAERTEL

Walter,geb. Asael

20.07.1926 Bischdorf

21.04.1945 in Graz

gefallen, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Graz-Steiermark. Endgrablage: Feld 52a Reihe 16 Grab 94

HAHN

Emilie

1945 in Wartenberg, Sud.

verstorben

HALAMA

Fritz

19.11.1924

00.01.1945 in Oberschlesien

vermisst

Lt.

HALMER

Gerhard

18.11.1910

00.05.1945 in Zagreb

vermisst – Pol. Freiwl. Rgt. 2 (kroat.), I. Btl.

HÄMISCH

Horst

07.03.1926

21 2.1945 bei Hochkirch bei Görlitz

vermisst

HAMPEL

AIfred

21.02.1887

26.01.1945

beim Einzug der Russen erschossen

HAMPEL

Frieda, geb. Metschke

29.06.1945 in Glatz

verstorben

HAMPEL

Karl

1885

01.07.1946 in Sonneberg, Thür

verstorben

Leutnant d. Res.

HÄNEL

Dr. Hans

06.07.1903 Lublinitz

22.06.1941 auf der St.-seite v. Uscilug-Wlodzimiers etwa 150 m ostw. d. Holzbrücke ü.d. Bug in Russland

gefallen

HANISCH

Willy

08.09.1910

26.02.1945 in Saybusch, O, S

gefallen

HANKE

Josef

13.01.1920

00.04.1945 in Neiße O, S

gefallen - vermisst

HANSCHKE

Anna

22.02.1946 in Stade

verstorben

HANSCHKE

August

28.01.1946 im Flüchtlingslager Mariental

verstorben

HANSCHKE

Karl-Heinz

28.05.1920

00.08.1943 bei Kostriw, Rußland

vermisst

HANSONIUS

Anna

23.02.1945 im St. Joseph-Stift in Wohlau

an Allersbeschwerden verstorben, beerdigt auf dem kath. Friedhof

Oberjäger

HARDT

Georg

20.12.1923

25.08.1944 in Modolena

gefallen, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Futa-Pass. Endgrablage: Block 33 Grab 805

Obergefreiter

HARDT

Kurt

30.09.1913

15.08.1943 in Frankreich

gefallen, ruht auf der Kriegsgräberstätte in La Cambe. Endgrablage: Block 3 Reihe 10 Grab 366

Gefreiter

HARDT

Willi

22.10.1911 Lüben

00.07.1941

verstorben an den Folgen seiner Verwundung in Rumänien, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bukarest. Endgrablage: Block A Reihe 2 Grab 29

HÄRTEL

Helmut

21.07.1944

23.07.1945

verstorben, beerdigt auf dem alten evang. Friedhof in Wohlau

HARTMANN

Georg

21.10.1903

00.08.1944 in Rumänien

vermisst

HARTMANN

Luise

19.03.1886

24.10.1945 in Waldau, Kr. Bunzlau

verstorben

HARTMANN

Wanda

20.06.1945 im St. Joseph-Stift in Wohlau

verstorben an Typhus, beerdigt auf dem evang. Friedhof

HAß

Gustav

17.12.1880

06.09.1945 auf dem Treck in Lübben, Spreewald

verstorben

Unteroffizier

HAß

Horst

31.05.1919 Gninnel

21.12.1942 Dubrowka in Rußland

gefallen, Grab derzeit noch an folgendem Ort: Dubrowka / Bjeloje - Rußland

HÄSSLER

Hans

19.03.1882

4.10.1945 in Weißkolln

verstorben

HAUKE

Willi

04.11.1911

00.10.1943

vermisst

HEIBIG

Max

28.05.1896

00.07.1945 in Breslau

verstorben in russischem Lager

HEIMHOLD

Hedwig

1876

06.09.1945 im Lager Lübben

verstorben

HEIMHOLD

Hedwig, geb. Fritsch

1945

soll auf dem Treck erkrankt und verstorben sein

HEIN

Martha

17.08.1871

27.04.1945 im St. Joseph-Stift in Wohlau

verstorben an Typhus, auf dem kath. Friedhof beerdigt

Gfr.

HEISSIG

Franz

30.11.1908

00.01.1945 in Woronesh Lager 7082

vermisst - in Gefangensch. verschollen

Obergefreiter

HELLER

Georg

26.03.1911

10.06.1942 im Feldlazarett 294 Charkow

verstorben, 31 Jahre ruht auf der Kriegsgräberstätte in Charkow. Endgrablage: Block 10 Reihe 42 Grab 5001

HELLWIG

Johanna

1875

18.03.1945 im St. Joseph-Stift in Wohlau

verstorben, auf dem kath. Friedhof beerdigt

HENTSCHEL

(Frau)

beigesetzt 05.10.1945

HERDA

Dieter Hans-Dietrich

26.09.1927

20.-30.04.1945 Dornswalde

gefallen, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Halbe. Endgrablage: Block 1 Reihe 4 Grab 155

HERMANN

Dieter

gefallen

HERMANN

Jürgen

07.04.1928

27.04.1045 in Vohburg, Donau

von Amerikanern erschossen

HERMANN

Klaus

12.04.1924

verstorben im Krankenhaus

HERRMANN

WiIIi

10.03.1944

vermisst, aus dem Lazarett Heidelberg versetzt

HERTEL

Walter

20.07.1926

00.01.1945 in Prag

vermisst

HERTRAMPF

Paul

30.04.1884

bei Haynau

verstorben während der Vertreibung (1945 Bunzlau?)

HERUD

Ekkehard

15.01.1942

25.06.1945 in Peine

verstorben nach Eisenbahnunfall

HIEBE

Ewald

1880

07.08.1945

auf dem alten evang. Friedhof beigesetzt Grab 80

HIKSCH

Dr. Franz

19.03.1892

09.04.1945 in Eilenburg bei Halle

vermisst bei Ersatz-Abteilung

HILSCHER

Frieda, geb. Schumann

01.10.1904

08.05.1945 in Tetschen, Sudetenland

ums Leben gekommen durch Tieffliegerbeschuß auf der Flucht

HINZMANN

Rudolf

17.06.1877

24.08.1945

verstorben, beigesetzt 27.08.1945 auf dem neuen evang. Friedhof Grab 33 #

HIPPE

Ewald

17.11.1868

01.06.1945 in Wohlau

verstorben

Feldwebel

HIRSCH

Helmuth

17.02.1912

24.01.1942 Nowo Alexandrowka im Osten

gefallen, 30 Jahre

HIRSCHBERGER

Kurt

17.01.1896 Auras

20.07.1945 in in Stalingrad

verstorben in russischer Gefangenschaft

HIRSCHBERGER

Martha

02.07.1945 im St. Joseph-Stift in Wohlau

verstorben an Typhus

Obergefreiter

HOFFMANN

Albert

28.12.1908 Wahren

31.10.1943 im Res. Lazarett Kulpachow Lemberg

verstorben, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Potylicz / Potelitsch. Endgrablage: Block 9 Reihe 13 Grab 683

HOFFMANN

Anna

18.04.1945 im St. Joseph-Stift in Wohlau

verstorben an Typhus

HOFFMANN

Anna

01.07.1945 in Neustadt, Sa.

verstorben

HOFFMANN

Elli

1912

00.04.1950 im Verbannungslager 365, 127 Omsk

vermisst

HOFFMANN

Heinz

10.04.1926

23.12.1944 an der norwegischen Küste

Seemannstod

HOFFMANN

Helene

02.05.1946 auf dem alten evang. Friedhof in Wohlau beigesetzt Grab 117

HOFFMANN

Josef

08.05.1890

00.07.1946 in Görlitz

verstorben

HOFFMANN

Karl

1882

13.06.1945 im St. Joseph-Stift in Wohlau

verstorben an Altersbeschwerden

Oberfeldwebel

HOFFMANN

Kurt

21.07.1910

13.07.1947 in Odessa, Rußland

verstorben

Ogfr.

HOFFMANN

Max

08.04.1908

00.01.1945 in Frankfurt, Oder

vermisst, Art.Rgt. 175, IV. Abt.

Gefreiter

HOPPE

Otto

00.07.1941 im Osten

gefallen, 31 Jahre

HOPPE

Paul

68 Jahre

1945

wurde grausam ermordet aufgefunden,

Gfr.

HÜBNER

Günther

09.11.1924

00.09.1944 bei Tiraspol Lager 7198, 1-12

vermisst - in Gefangensch. verschollen

HÜBNER

Paul

14.05.1948 im Krankenhaus Hochweitschen, Sa.

verstorben an den Folgen der Kriegsgefangenschaft

HUBRICH

(Fräulein)

1945 in Gansahr

verstorben

Pz.-Grenadier Gefreiter

HUBRICH

Helmut

14.08.1927

18.01.1945 Maiental - Arnswalde, Pomm.

gefallen, Grab derzeit noch an folgendem Ort: Medromierz - Polen

Obergefreiter

HUBRICH

Hermann

22.07.1915

01.11.1942 außerh. Kessel v. Stalingrad

gefallen

IHNE

Egon

24.02.1891

08.02.1945 beim

vermisst beim Volkssturm

JACOB

gefallen

Unteroffizier

JACOB

Walter

21.01.1917

00.06.1942 im Feldlazarett 607 Rossitten

verstorben, 25 Jahre Grab derzeit noch an folgendem Ort: Rezekne - Lettland

JÄGER

Karl

11.10.1906

09.01.1943 in Stalingrad

vermisst

JÄHNER

Hugo

23.08.1871

14.10.1945

verstorben, beerdigt, #

JANETZKI

00.06.1945 in Wölfeisgrund Grafschaft Olatz

verstorben

JANUS

Frieda, geb. Fiedler

00.01.1945 in Wohlau

verstorben

JAWORSKI

Karl-Heinz

26.07.1922

10.04.1945 in Fürth

gefallen

Sturmmann

JENDE

Erich

09.08.1910 Hamburg

11.09.1941 Kiestinki-Louhi in Finnland

gefallen, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Salla (RUS). Grablage: Endgrablage: Block 5 - Unter den Unbekannten

JENNER

(Mann)

1870

17.10.1945

auf dem Waldfriedhof in Wohlau beigesetzt

JENTSCH

Anna, geb. Schwanke

00.07.1945 in Wohlau

verstorben, 65 Jahre

JENTSCH

geb. Hoffmann

in Wohlau

verstorben

JENTSCH

Rolf

12 12.1923

16.02.1945 vor Pillau

vermisst Seetod

JERCHEL

Gerhard

31.12.1945 in Stuhlweißenburg, Ungarn

verstorben

JERRATSCH

Martha

1885

06.03.1945

verstorben auf der Flucht

JEUTHE

Martha

verstorben

JONAS

Georg

10.12.1889

20.01.1945

vermisst

Hauptmann

JUNG

Günther

20.09.1906

00.02.1945

vermisst

JUNGNICKEL

Ottomar

00.04.1945 Radunkendorf bei Beeskow, Mark

gefallen bei der Verteidigung des Dorfes

Oberfeldwebel

JUNGNITSCH

Kurt

19.11.1913

01.03.1942 Feldlaz. 2, 522 Dnjepro-petrowsk im Osten

gefallen, 29 Jahre

Leutnant

JUNKERMANN

Karlheinz

28.08.1915

17.01.1945 nördlich Straßburg

gefallen, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Achern-Gamshurst. Endgrablage: Grab 76

JUST

Gerhard

gefallen

JUST

Joachim

02.07.1924

12.03.1945 in Leobschütz

vermisst

Grenadier

KABISCH

Helmut

06.01.1927

17.11.1945 in der Kaserne Frankfurt, Oder

verstorben, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Frankfurt, Oder-Zentrale Kriegsgräberst.. Endgrablage: Abteilung VK Reihe 12 Grab 6A

KABSCH

Adolf

23.05.1910

1945 in Berlin-Spandau

vermisst

KADLER

August

21.08.1884

06.08.1945 in Waldau

verstorben an Entkräftung

KADLER

Berta, geb. Jentsch

07.08.1886

03.10.1945 in Buschdorf, Sa.

verstorben

Unteroffizier

KADLER

Helmut

06.12.1921

04.08.1944 in der Seinebucht, Frankreich

gefallen, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Champigny-St. Andre. Endgrablage: Block 16 Reihe 20 Grab 1097

KADLER

Hermann

30.03.1887

1946, 47

verstorben an Typhus

KAEDING

Martha

22.06.1889

27.01.1945

erschossen

KAHLER

Friedrich

06.07.1945

Freitod

Leutnant

KALAUCH

Georg

19.08.1904

21.05.1940 in Frankreich

gefallen, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Lommel. Endgrablage: Block 25 Grab 639

KALIS

Johann

04.12.1879

03.02.1945 in Goldberg

verstorben

KALUSCHE

Emma

18.081.904

04.02.1945 bei Goldberg

auf der Flucht veschollen

KALUSCHE

Erna

02.11.1910

04.02.1945 bei Goldberg

auf der Flucht verschollen

KALUSCHE

Gertrud

06.06.1912

04.02.1945 bei Goldberg

auf der Flucht verschollen

Obergefreiter

KANSY

Otto

08.02.1908

00.12.1942 Stalingrad

vermisst, Soldatenfriedhof in Rossoschka, Name ist auf dem Würfel 38, Platte 9 verzeichnet

KASPER

Anna

1875

beigesetzt 03.11.1945 auf dem alten evang. Friedhof in Wohlau

KASPER

Frieda

1946 in Pirna

verstorben

Oberfeldwebel

KASPER

Georg

09.10.1907

01.02.1945 Krier ca. 8 km n.ö. Pawlowitz im Kreis Pless, O, S

gefallen, Grab derzeit noch an folgendem Ort: Pawlowice - Polen

KASPER

Paul

ca. 1905

00.01.1945

letzte Nachricht

KÄSTNER

Otto

27.07.1945 im St. Joseph-Stift in Wohlau an Herzschwäche

verstorben, beerdigt auf dem kath Friedhof

Oberschütze

KEIL

Herbert

27.11.1909

00.06.1942 im Feldlazarett Gorki

verstorben, 32 Jahre Grab derzeit noch an folgendem Ort: Gorki / Kupjansk - Ukraine

KEIL

Hermann

25.01.1945

verstorben, im Zug nach Oberkotzau an den Folgen eines Unfalls, beerdigt in Oberkotzau

KEIL

Pauline

08.05.1870

11.1.1946 in Waldau

geb. Kußmann, verstorben

KEIL

Rudolf

31.12.1869

23.10.1945 in Waldau

verstorben auf der Flucht

KERGER

Anna, geb. Müssig

16.04.1862

00.08.1945 in Wiesengrund, Sud.

verstorben

KERNTKE

Hermann

13.02.1906

00.02.1946 in Thiergarten

verstorben

KIERSCH

Erich

10.09.1908

11.04.1945 im Res.-Laz. Aschersleben

verstorben

KIMIG

Hildegard, geb. Kliem

28.04.1874

11.08.1945 im St. Joseph-Stift in Wohlau

verstorben an Folgen von Misshandlungen, beerdigt am 17.08.1945 auf dem alten kath. Friedhof

KIRCHHOFF

Else, geb. Thamm

auf erneuter Flucht in Thomaswaldau verstorben

Rottenführer

KIRCHHOFF

Fritz

23.09.1920 Klein Bauschwitz

25.03.1945 bei Krainburg, Ungarn

verstorben, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Krainburg / Kranj. Endgrablage: Block 2 Reihe 6 Grab 187

KIRCHHOFF

Helene, geb. Bernert

1890

20.07.1945 im St. Joseph-Stift in Wohlau

verstorben, beerdigt auf dem kath. Friedhof

KIRSCH

August

1880

15.09.1945

auf dem Waldfriedhof beigesetzt, #

KIRSCH

Hans

12.01.1916

00.11.1942 in Stalingrad

vermisst

KIRSTEIN

Hedwig

1880

10.03.1945 im St. Joseph-Stift in Wohlau

verstorben, beerdigt auf dem kath. Friedhof

KIRSTEIN

Maria

1882

00.03.1945 im St. Joseph-Stift in Wohlau

verstorben

KIRSTEIN-ALTWASSER

Else

21.09.1945 im Flüchtlingslager Cottbus

verstorben

KLAPPER

Artur

25.04.1904

00.07.-00.08.1945 im Lager Insterburg

vermisst

KLAPPER

Franz

23.09.1867

19.08.1945 an Entkräftung in Breslau

verstorben

KLART

Lucie

30.12.1945 in Triefenstein

Verstorben, Schwester

KLAWITTER

Anna

23.09.1861

10.07.1945 im St. Joseph-Stift in Wohlau

geb. Scheinert, verstorben

KLEHR

01.07.1945 in Burg

Ehefrau von Josef M., verstorben nach Unfall (verbrüht)

KLEINERT

Karl

26.09.1906

12.03.1945 in Chemnitz

gefallen

KLEMKE

Johann

1945 in Wohlau

erschossen, 83 Jahre

KLIEM

Anna, geb. Laube

27.05.1872

14.03.1946 in Treppendorf

verstorben

KLIEM

Emilie

20.11.1860

21.03.1945 im St. Joseph-Stift in Wohlau

verstorben an Typhus

KLIEM

Ernst

22.02.1866

07.09.1945 im St. Joseph-Stift in Wohlau

verstorben an Typhus

Gefreiter

KLIEM

Gerhard

22.10.1913 Polsgen

28.08.1943 südw. Szinjawino

gefallen, vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Sologubowka überführt worden

KLIEM

Marie

08.06.1876

00.05.1945

verstorben

Gfr.

KLIESCH

Christoph

12.10.1925

00.11.1944 in Langenwasser bei Gumbinnen

vermisst, Gren.Rgt. Großdeutschland

KLINGENBERG

(Mann)

verstorben

KLINNER

Erhard

1929

11 9.1945 in Meißen an Typhus

verstorben

KLOPENHEIMER

Johanna

29.01.1945

erschossen

Obergefreiter

KLOSKE

Paul

20.09.1911 Arnsdorf

07.12.1944 in Egerbakta, Ungarn

gefallen, vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Budaörs überführt worden

KLOTZ

Hermann

02.04.1866

00.11.1946 in Grofkotta

verstorben

KLUGE

Renate

24.07.1944 in Wohlau

18.07.1945 in Bad Warmhrunn

verstorben

KNAPP

Anna

1875

1808.1946 im St. Joseph-Stift in Wohlau

verstorben an Altersbeschwerden, auf dem kath. Friedhof beerdigt

Unteroffizier

KNAPPE

Georg

31.01.1920

17.04.1945 in Pillau, Samland

gefallen, vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Pillau / Baltijsk überführt worden

Hauptmann

KNOBLOCH

Georg

29.09.1903

1947 in russischem Lager 5091 Tscherepowez

verstorben

KNORR

Emma

23.08.1945 in Libau

verstorben nach Krankheit, 73 Jahre

KNUSCHKE

Ludwig

17.08.1890

00.02.1946 in Himmelskron

verstorben

KÖHLER

(Mann)

1870

beigesetzt 15 10.1945 auf dem alten evang. Friedhof in Wohlau

Gefreiter

KÖHLER

Georg

00.08.1941 im Osten

gefallen, 26 Jahre

KÖHLER

Johanna

1870

05.09.1945 im Siechenhaus in Wohlau

verstorben

KÖHLER

Meta, geb. Winkler

23.10.1945 nach Krankheit in Eisenberg, Thür.

verstorben, 81 Jahre

KOMITSCH

Josef sen.

1945 in Barzdorf Kr. Striegau

Freitod

KOMITSCH

Maria

00.04.1945

verstorben

KÖNIG

Bernhard

01.02.1920

00.12.1942 in Stalingrad

vermisst

KONRAD

Kurt

21.12.1911

1942 in Stalingrad

vermisst

KONRAD-GOTTWALD

Erna (Berta?)

06.10.1945

Freitod

Hauptmann

KOPPE

Friedrich

00.01.1942

gefallen

KÖPSEL

Otto

16.05.1908

01.02.1945 im Kriegsgefangenenlager in Schirokia, Rußland

verstorben

KORDETZKY

Meta, geb. Gensei

18.02.1869

19.04.1946 nach Krankheit

verstorben, eingeäschert in Zittau

KOSCHNIK

Joseph

27.01.1945 in Aufhalt bei Steinau

gefallen beim Volkssturm

KOSTKA

Josef

19.10.1893

00.04.1945 in Bischofswerda

gefallen beim Volkssturm

Gefreiter

KOTHE

Gotthard

22.01.1920

23.12.1944 in Italien

gefallen, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Costermano. Endgrablage: Block 5 Grab 1179

KOTHE

Julius

17.06.1879

03.09.1945 in Wallern, CSR

verstorben im Lazarett wegen mangelnder Hilfe

KRAMER

Cläre, geb. Brink

16.02.1945 in Görlitz

verstorben auf der Flucht

KRAMER

Max

14.07.1892

00.01.1945 in Lüben

vermisst

KRAPPATSCH

Arthur

11.03.1904

00.01.1945 in Brod

vermisst

KRAUSE

August

10.03.1905

vermisst

KRAUSE

Erika, geb. Winkelmann

02.06.1946

vermisst

KRAUSE

Ernst

12.06.1938

vermisst

KRAUSE

Wilhelm

12.02.1915

00.08.1944 in Rumänien

vermisst

KRAUTWALD

Wilhelm

23.03.1885

29.07.1945 in Straußberg, Harz

verstorben nach Krankheit

KRESKE

Auguste, geb. Biedermann

09.10.1945 im St. Joseph-Stift in Wohlau

verstorben an Entkräftung, beerdigt, #

KRESKE

Hermann

26.04.1909

vermisst - letzte Post vom 23.08.1944 aus Rumänien

KRIESEL

Hedwig, geb. Just

06.01.1946

verstorben auf der Flucht

KUBE

Friedrich-Wilhelm

00.01.1945

als Helfer an der Bahn tödlich verunglückt, 15 Jahre

KÜHN

Berta, geb. Bauditz

21.01.1946 in Göslow Kr. Grimmen