Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Potsdam-Bornstedt (Kirche & Friedhof), Brandenburg

PLZ 14469

Gräber auf dem Friedhof in Potsdam-Bornstedt


Namen der Gefallenen:

1870/71

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Hauptmann

JASMUND

Carl von

30.07.1832 Wittenberg

18.8.1870 in der Schlacht bei Gravelotte

33. Infanterie Regiment

bestattet in Bornstedt, Grab erhalten

Oberst, Kommandeur

ROEDER

Victor von

03.08.1820

18.08.1870 in der Schlacht bei St. Privat de Montague

1. Garde Regt. z. Fuß

beigesetzt in Bornstedt, Grab erhalten

1. Weltkrieg

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

 Gefreiter

ALTENDORF

Erich

14.03.1894

18.04.1917 nördlich Reims, südlich Juvincourt

7. Lehr.? Inf. Reg. 158

Schlosser, aus Bornstedt Friedrich Wilhelmstr. 43, gefallen (Denkmal)

Pionier

AUTHIEVRE (AUTRÉVRÉ)

Arthur* Alexander

 26.05.1894

11.08.1915 Colliges (Cerny im Kirchenbuch)

Pion. Batl. Nr. 4

Zimmermann, 25 Jahre 2 Monate, aus Bornstedt, an den erhaltenen Verwundungen, (Denkmal, Name AUTHIEVRE)

Jäger

BASTIAN

Hans

02.02.1896

04.06.1915 in Polen (bei Jednorodzek)

Garde Jäger Batl.

nur auf dem Denkmal (auch im Gedenkbuch von Potsdam)

Kanonier

BEHRENDT

Wilhelm

 

04.04.1918 Hamel

 

aus Nedlitz, ruht auf der Kriegsgräberstätte Andechy - Frankreich

Offiz. Stellvertreter

BERGER

Karl

16.01.1889

09.05.1915 Lombartzyde-Nieuport

Res. Inf. Reg. 206

aus Bornstedt (Denkmal), ruht auf Kriegsgräberstätte in Vladslo - Belgien

Kadett

BERNSTORFF

Joachim Bechtold, Graf von

14.05.1902 Berlin Charlottenburg

21.11.1918 in Alt Thymen

Gedenken auf Familiengrab

Fähnrich

BERTH

Arnold

25.09.1915 in der Champagne

Inf. Regt. 39

Gedenken auf Familiengrab

Musketier

BÖHLE

Bernhard

19.05.1896

28.02.1917 Voloskani - Rumänien

1. Komp. Res. Inf. Reg. Nr. 256

Seminarist, aus Bornstedt, durch Granatschuß im Unterstand bei Voloskani, (Denkmal)

Musketier

BÖHNKE

Fritz* Adolf Richard

1896

25.09.1916 Allaines

 

Ledig, aus Bornstedt Nedlitzerstr. 19, in der Schlacht bei Allaines schwer verwundet und bald darauf auf dem Transport zum Hauptverbandsplatz an der Verwundung gestorben, (Denkmal), ruht auf der Kriegsgräberstätte in Maissemy – Frankr.

Masch. Maat

BÖLKE

August

1893

24., 25.04.1918 Sw-Küste Irland

U-Boot U 104

aus Bornstedt (Denkmal), Gedenken in U-Boot Ehrenmal Kiel-Möltenort

Leutnant d. Res.

BORK

Erich

14.06.1890

01.08.1916 Chapitre-Wald, Frankreich

12. Komp. d. Garde Inf. Reg.

Lehrer, 26 Jahre, aus Bornstedt, an den erh. Verwundungen, (Denkmal)

Wehrmann

BÜSTRIN

Gustav* Wilhelm

11.03.1877

05.05.1915 Roczkowa Wola - Rußland

Landw. Bgd. Ers. Btl. 10 

Arbeiter, 37 Jahre 11 Monate, aus Bornstedt, an den erh. Verwundungen, (Denkmal)

Leutnant

CHELIUS

Maximilian Joseph von

26.06.1897 Granzin in Pommern

14.09.1914 bei Geren westl. Dixmuiden im Luftkampf bei der Jagdstaffel Boelke

Garde Fuß Art. Regt.

bestattet in Bornstedt, Grab erhalten

Schütze

EUEN

Karl

14.08.1896

08.04.1917 Mal-Porsk - Rußland

1. Masch.gew. Komp. Res. Inf. Reg. Nr. 52

21 Jahre, aus Bornstedt Friedrich Wilhelmstr. 16, in den Kämpfen bei Mal-Porsk am 07.04. verwundet und am 08.04. an den Folgen gestorben (Bauch- u. Brustschuß), (Denkmal)

Wehrmann

FALKENBERG

Albert* Friedrich Wilhelm

01.08.1878

01.04.1916 Crepion

Res. Inf. Reg. Nr. ?

Chausseewärter, 36 Jahre, aus Bornstedt, an den erhaltenen Verwundungen, (Denkmal), ruht auf Kriegsgräberstätte in Consenvoye – Frankr.

Schütze

FAST

Otto

13.12.1899

20.11.1918 in der Heimat (Koblenz)

M.G. Abt. Nr. 446 (R.I.R. 59)

nur auf dem Denkmal, ruht auf der Kriegsgräberstätte Koblenz,Ehrenfriedhof

Fähnrich

FINCK VON FINCKENSTEIN

Karl Friedrich, Graf

12.07.1893 Prittag

11.03.1915 in Kolomea

Ulanen Regt. 10

Gedenken auf Familiengrab, verw. bei Zabokurki

Vizefeldwebel

FLEISCHHACKER

Anton Friedrich*

06.12.1890

11.11.1916 Le Sars - Belgien

1. Garde Res. Bat. 

26 Jahre, aus Bornstedt Friedrich Wilhelmstr. 40, in der Schlacht an der Somme bei Le Sars am 10.11. schwer verwundet und am 11.11. verstorben, (Denkmal), ruht auf der Kriegsgräberstätte in Neuville-St.Vaast - Frankreich

Leutnant, Komp.-Führer

FRIEDEBURG

Friedrich von

21.01.1900

20.09.1918 bei Avocourt

1. Garde Regt. z. Fuß

Familiengrab; Grabsteinaufschrift: „Unauffindbar sein Grab. Ruhe in Gott.“ (auch im Gedenkbuch Potsdam)

Vize-Feldwebel

GERISCHER

Georg

16.08.1879

06.10.1914 bei Hebecourt

Garde Gren. Regt. 3

Gedenken auf Familiengrab

Oberleutnant und Adjutant

GERISCHER

Werner

08.05.1884

02.09.1914 bei Montepilloy

Feld Art. Regt. 38

Gedenken auf Familiengrab

GEUE

Paul

12.02.1870

02.12.1914 in Ostende - Flandern

Gedenken auf Familiengrab

Leutnant

GOSSLER

Kurt

23.02.1892

14.11.1914 in Strelkowo – Russland (bei Klodawa)

Inf. Regt. 141

bestattet in Bornstedt, Grab erhalten (auch im Gedenkbuch Potsdam)

Leutnant

GURETZKY-CORNITZ

Gerhard von

05.04.1896

13.06.1917 bei Gorlice Tarnow

Garde Gren. Regt. 4

bestattet in Bornstedt, Grab erhalten

General der Infanterie

GURETZKY-CORNITZ

Hans von

10.08.1855

13.06.1917 in Aachen

bestattet in Bornstedt, Grab erhalten

Wehrmann

HANTUSCH

Georg

27.06.1877

05.12.1916 Metz, Fest.-Laz.

? Ers. Nr. 9

Arbeiter, aus Bornstedt, (Denkmal), ruht auf der Kriegsgräberstätte in Metz - Frankreich

Unteroffizier

HEINRICH

Ernst

09.12.1891

21.10.1918 Gent - Belgien

4. Minen ? Reg. 

aus Bornstedt, (Denkmal), ruht auf Kriegsgräberstätte in Vladslo - Belgien

Leutnant

HERZFELD

Joachim

06.06.1897

15.10.1918 in Landres, Ardennen - Frankreich

Pion. Batl. 26

bestattet in Bornstedt, Grab erhalten (auch im Gedenkbuch Potsdam)

Wehrmann

HILDEBRANDT

Friedrich Wilhelm Ernst*

10.06.1886

19.10.1914 Zande, Belgien

Res. Inf. Reg. 20

Arbeiter, 28 1/3 Jahre, aus Bornstedt Victoriastr. 14, an den erh. Verwundungen, (Denkmal), ruht auf der Kriegsgräberstätte in Vladslo - Belgien

Unteroffizier

HOLZKAMM

Walter

01.03.1898

24.04.1918 Hangard-Wald

Res. Inf. Reg. 9

aus Bornstedt (Denkmal, auch im Gedenkbuch Potsdam)

Musketier

HOPPENRADE

Otto

19.03.1895

19.03.1916 Jarausk

7. Komp. Inf. Reg. 270

21 Jahre, aus Bornstedt, im März 1916 in Gefangenschaft, Kriegslager in Gerarosk?/Bialka verstorben, (Denkmal)

Leutnant d. Res.

HÜBNER

Erich

07.08.1886

05.10.1914

Res. Inf. Reg. 49

Familiengrab; Dr., Wiss. Assistent am Geod. Institut (Eltern: Gustav und Auguste geb. Blankhorn)

Unteroffizier

JAHNZ

Emil

21.03.1891

18.07.1918 bei Soissons

 

Vermisst, (Denkmal)

 Pionier

KALINOWSKY

Hans

 

10.05.1918 Roeux

 

aus Bornstedt, ruht auf Kriegsgräberstätte in St.-Laurent-Blangy - Frankreich

Musketier

KAMANN

Max

18.09.1896

14.03.1915 in Russland

Res. Inf. Reg. 24

Vermisst, (Denkmal)

Grenadier

KELLER

Otto

08.08.1899

04.10.1914 Bapaume, Frankreich

4. Garde Reg. z. F.

Maler, 22 Jahre, aus Bornstedt, an den erh. Verwundungen, (Denkmal)

Offizier-Stellvertreter

KLIEGEL

Ernst

23.12.1879

04.12.1914 bei Grocholice

 1. G. R. R

Familiengrab; Oberlehrer (auch im Gedenkbuch Potsdam)

Major

KNAUFF

Willi

12.02.1870 Angermünde

05.10.1914 bei Beauraines vor Arras

Inf. Regt. 66

bestattet in Bornstedt, Regimentsführer, EK I

KNOEFEL

Arthur

12.07.1877

23.12.1914 zu Leng bei Lodz - Polen

Gedenken auf Familiengrab

Ldst. Mann

KOCH

Hermann Gustav Karl*

04.01.1874

28.04.1915 Roczkowa Wola - Polen

Landw. Bgd. Ers. Btl. 10 

Milchhändler, 41 Jahre 3 Monate, aus Bornstedt, an den erh. Verwundungen, (Denkmal)

Musketier

KRAATZ

Fritz Friedrich*

03.11.1896

12.08.1917 Brandenburg, Garn.-Laz.

1. Komp. d. ? Batl. zu Brandenburg (Inf. Reg. 24)

Fischer, aus Bornstedt, im Res.-Laz. I in Folge Krankheit verstorben, (Denkmal)

Major

KRETSCHMANN

Friedrich von

06.04.1871

4., 5. Juni 1915, 1916 bei Arras (Angres, ca. 13 km nördlich von Arras)

 

Familiengrab; EK I, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Lens-Sallaumines - Frankreich

 

KUBERSKY

Paul

 

30.04.1915 in Champagne

 

Vermisst

Gefreiter

LANGER

Josef

09.09.1894

16.06.1916 Verdun

Füs. Reg. 35

Landarbeiter, aus Bornstedt Gutsbezirk, an den erhaltenen Verwundungen, (Denkmal)

Leutnant

LEGELER

Hans Georg

08.11.1887

04.11.1914 in Flandern (bei Langemark)

Führer d. 7. Komp. Inf. Reg. 52

Familiengrab; Kgl. Obergärtner, auf dem Sello-Friedhof, (auch im Gedenkbuch Potsdam)

Wehrmann

LEHMANN

Friedrich Albert*

09.09.1878

04.05.1915 Bandysie - Flandern

Inf. Reg. 35 

36 Jahre 7 Monate, aus Bornstedt Friedrich Wilhelmstr. 8, an den erhaltenen Verwundungen, (Denkmal)

Gefreiter

LEHMANN

Georg

29.11.1894

08.07.1916 östl. von Gorodischtsche

12. Komp. D. Res. Inf. Regmt. Nr. 48

Maler, 21 Jahre, aus Bornstedt Friedrich Wilhelmstr. 115, an den erhaltenen Verwundungen, (Denkmal)

Füsilier

LEPS

Otto

04.06.1891

09.11.1914 in Frankreich

Inf. Reg. 65

nur auf dem Denkmal

Leutnant

LÖWE

Ernst

19.6.1897

24.04.1917 in Frankreich

2. Garde F. Art. Rgt

Familiengrab; Grabsteinaufschrift: „Zum Gedächtnis unserer gefallenen Söhne“

Oberleutnant

LYNCKER

Bodo, Freiherr von

22.10.1894 Berlin

18.02.1917 „nach siegreichem Luftkampf bei Gievgieß - Mazedonien“

Dragoner Regt. 8, (Jagd-Staffel 25)

bestattet in Bornstedt, Grab erhalten (auch im Gedenkbuch Potsdam, dort Todesort Frankreich)

Leutnant

LYNCKER

Niklas Christoph, Freiherr von

24.08.1892 Magdeburg

10.09.1914 gest. in Kassel (29.08. verw. b. Colomay)

1. Garde Regt. z. F.

bestattet in Bornstedt, Grab erhalten (auch im Gedenkbuch Potsdam)

Landsturmmann

MATTHES

Ernst

29.07.1890

17.10.1918 Bonn, Lazarett

Res. Inf. Reg. 229

aus Bornstedt, (Denkmal)

Musketier

MATZKE

Ernst

10.03.1898

29.03.1918 Arteux

Res. Inf. Reg. 45

aus Bornstedt, (Denkmal), ruht auf Kriegsgräberstätte in Neuville-St.Vaast – Frankreich

Gefreiter d. Res.

MEYER

Georg

04.05.1882

29.09.1916, Karpathen

Inf. Reg. 157 2. Comp.

Obstpächter, 33 Jahre, aus Nedlitz, gefallen durch Kopfschuß, (zusätzliche Daten von Gedenken auf Familiengrab)

Gefreiter

MÜGGE

Franz

01.03.1899

21.03.1918 Juchy en Artois

Gren. Reg. Nr. 9

aus Bornstedt, (Denkmal), ruht auf Kriegsgräberstätte in Neuville-St.Vaast - Frankreich

Kanonier

MÜGGE

Richard

07.02.1895

04.05.1917 in der Feuersteuung bei Orainville

3. Abt. d. 7. Garde-Feld-Artl. Reg.

Gärtner, 22 Jahre, aus Bornstedt, (Denkmal), ruht auf Kriegsgräberstätte in Asfeld - Frankreich

Sergeant

MÜLLER

Albert

07.02.1888

12.04.1918 Hangest en Senterre

1. Batterie, Reg. ?

aus Bornstedt, (Denkmal), ruht auf Kriegsgräberstätte in Montdidier – Frankreich

Obermatrose

MÜLLER

Robert

 

08.08.1918 Brügge

 

aus Nedlitz, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Vladslo - Belgien

Unteroffizier

NANNINGA

Fritz

04.02.1896

18.06.1918 Feld Lazarett Nowograd-Wolynsk

3. G. Ul. R.

aus Bornstedt, (auch im Gedenkbuch Potsdam)

Musketier

NEUENDORF

Max

06.02.1896

13.08.1917 Chemin des Dames

3. Komp. Inf. Reg. Nr. 398

Fabrikarbeiter, 21 Jahre, aus Bornstedt, durch Granatsplitter gefallen, (Denkmal)

Hauptmann

OBERNITZ

Wilhelm von

17.04.1881 Burgwitz

19.05.1915 in Makowisko

Garde Gren. Regt. 4

bestattet in Bornstedt, Grab erhalten, (auch im Gedenkbuch Potsdam, dort gef. Frankreich!)

Sergeant

PETERSEN

Karl

02.12.1884

29.08.1914 Colonfay

1. Garde Reg. z. F.

aus Bornstedt, (Denkmal), ruht auf der Kriegsgräberstätte in Le Sourd - Frankreich

Leutnant

PFEIFFER

Curt

20.07.1895

04.05.1915 am Hartmannsweiler-Kopf - Vogesen

Jäger Batl. 14

bestattet in Bornstedt, (auch Gedenkbuch von Potsdam)

Leutnant

PIETSCHKER

Arnold

02.06.1894 Potsdam

06.09.1914 in Frankreich (Esternay)

Füs. Regt. 86

Gedenken auf Familiengrab, (auch Gedenkbuch von Potsdam), ruht auf der Kriegsgräberstätte in Connantre – Frankreich

Landsturmmann

PITZSCHK

Otto

16.06.1875

23.04.1916 Vigneulles

d. 1. Würtbg. Bewachungs Komp. Bat. 88?

Gastwirt, 40 Jahre, aus Bornstedt; verstorben, (Denkmal), ruht auf der Kriegsgräberstätte in Spören - Deutschland

Wehrmann

POHLMANN

Ernst

01.08.1876 (Denkmal 31.08.1873) (31.08.1873)

01.03.1917 Spandau, Garn.-Laz.

Train Ers. Abt. Nr. 3

aus Bornstedt, verstorben, (Denkmal), ruht auf der Kriegsgräberstätte in Berlin - Spandau, In den Kisseln.

Fahnenjunker Unteroffizier

POSTH

Egon

15.11.1896

27.04.1915 in Frankreich (Bois de Bouvigny)

Inf. Regt. 111

Gedenken auf Familiengrab (auch im Gedenkbuch Potsdam)

Vize Feldwebel

POSTH

Kurt

14.02.1893

27.04.1916 (in Dun)

Res. Inf. Regt. 204

Gedenken oder echtes Grab? (auch im Gedenkbuch Potsdam)

Unteroffizier

PROCAT

Hermann

 01.04.1884

10.05.1915 Dabie (Belgien)

Garde MG Abt. Nr. 7 

aus Bornstedt, (Denkmal)

Leutnant d. R.

RINTELEN

Kurt von

17.01.1889

30.11.1914 bei Glowno in Polen

Gedenken auf Familiengrab

Landwehr-Mann

ROSIN

Albert

25.01.1877

15.09.1919 in der Heimat

Inf. Regt. 18

nur auf dem Denkmal

Musketier

RUBERSKI

Paul

18.03.1896

1917 vermißt in Frankireich

Inf. Reg. 64

nur auf dem Denkmal

Gefreiter

RUNGE

Franz

19.07.1888

19.08.1915 Wolja Kempinska – Polen (Newo Georgiewsk)

? Bat. D. Kgl.Pr. Infanterie-Regiments Nr. 11 (Fuß Art. Regt. 11)

Schriftsetzer, 27 Jahre 1 Monat, aus Bornstedt Schulplatz 5, an den erhaltenen Verwundungen im Feldlazarett 127? (Denkmal, auch im Gedenkbuch Potsdam)

Pionier

SAWATZKI

Otto

 

28.09.1916 Stellung bei Auchy, franz. Flandern

Pion. Reg. 19

Fischer, 23 Jahre, aus Nedlitz, gefallen, ruht auf Kriegsgräberstätte in Bauvin - Frankreich

Landsturmmann

SCHEFFS

Hermann

25.05.1888

20.05.1918 Flandern

Res. Inf. Reg. Nr. ?

aus Bornstedt, (Denkmal)

Leutnant

SCHLIEP

Andreas

12.07.1895

03.09.1916 an der Somme

Kompanie Führer

Gedenken auf Familiengrab

Musketier

SCHMÄDICKE (SCHWADISKE)

Friedrich* Wilhelm

07.10.1876

27.07.1916 Kisseli

10. Komp. Res. Inf. Reg. 48

Arbeiter, aus Bornstedt Katharinenholzstr. 42, durch Granatschuß schwer verwundet am linken Unterschenkel, am 26.07. mit Kreuz Ii. Kl. Von Prinz Leopold von Bayern, am 27.07. mit milit. Ehren begraben vom Divis. Pfr. Auf Soldatenfriedhof in Kisseli; (Denkmal, Name SCHMÄDICKE)

Oberstleutnant

SCHMIDT

Rudolf von

06.08.1870

21.03.1918 in Queant

Kürassier Regt. 7

bestattet in Bornstedt, Grab erhalten, Kommandeur 1. Garde Res. Regt.

Rittmeister

SCHOLL

August von

02.11.1879

17.08.1914 im Laz. Diekirch - Luxemburg

1. Garde Ulanen Regt.

bestattet in Bornstedt (auch im Gedenkbuch Potsdam)

Füsilier

SCHUBERT

Fritz

19.05.1894

17.08.1915 Barnowicki, Rußland

4.Grenad. Reg. (Inf. Reg. 43)

aus Bornstedt Gartenstr. (Denkmal)

Leutnant

SCHUBKA

Günther von

09.07.1886

21.08.1914 in Auvelais - Belgien

Garde Gren. Regt. 4

bestattet in Bornstedt, Grab erhalten (auch im Gedenkbuch Potsdam)

Leutnant

SCHUBKA

Hans Otto von

22.10.1894

02.09.1914 bei Bizancourt (Clermont) nördl. Paris

Kür. Regt. von Seydlitz, Nr. 7

bestattet in Bornstedt, Grab erhalten (auch im Gedenkbuch Potsdam)

Kanonier

SCHWERICKE

Emil

29.??.1881

25.01.1918 St. Quentin

? ? Nr. 13

aus Bornstedt, (Denkmal), ruht auf Kriegsgräberstätte in Férin - Frankreich

Oberleutnant zur See

SELL

Adolf, Freiherr von

16.08.1885

17.05.1915 bei Ypern

5.Matrosen Regt.

bestattet in Bornstedt, Grab erhalten

Kapitän-Leutnant

SELL

Fritz, Freiherr von

19.02.1882

20.01.1918 vor den Dardanellen

SMS „Breslau“

Gedenken auf Familiengrab

Leutnant d. R.

SELL

Wilhelm, Freiherr von

12.10.1887

19.11.1914 bei Rochefort sur Mer

Res. Hus. Regt. von Ziethen

Gedenken auf Familiengrab, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Rochefort-sur-Mer - Frankreich

Offz. Stellvertreter

SIPPLI

Eduard

07.12.1888

11.09.1915 Pieski

1. Garde Res. Reg.

Schutzmann, 34 Jahre 8 Monate, aus Bornstedt, an den erh. Verwundungen, (Denkmal)

Leutnant

SLOTTA

Alfred

19.08.1895

17.06.1916 im Laz. zu Libau

Res. Eisenb. Bau Komp. 11

bestattet in Bornstedt (auch im Gedenkbuch Potsdam)

STAGE

Karl

23.03.1872

25.10.1918 in Frankreich

Gedenken auf Familiengrab

Füsilier

STAGE

Max* Emil

13.07.1899

02.11.1914 Braye, Frankreich

Füs. Reg. 35

22 Jahre, aus Bornstedt, an den erh. Verwundungen, (Denkmal)

Musketier

STAGE

Paul

10.09.1896

30.04.1917 Champagne

3. Komp. Inf. Reg.Nr. 52

Melker, 20Jahre, aus Bornstedt, (Denkmal)

Leutnant

STEINHOFF

Hans

17.05.1899

06.07.1917 bei Oppy, Nordfrankreich

Gren. Regt. 5

Gedenken auf Familiengrab, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Neuville-St.Vaast - Frankreich

Vizeweldwebel und Flugzeugführer

STEINMETZ

Robert

25.05.1889

16.03.1917 Smorgon

Flieger Ers. Abt. Nr. 48

28 Jahre, aus Bornstedt, im Luftkampf gefallen, (Denkmal)

Musketier

STOHF

Wilhelm

09.10.1899

13.06.1915 östl. von Lemnick, Belgien

27. Inf. Reg. (Res. Inf. Reg. 270)

23 Jahre, aus Bornstedt Gartenstr. 8, (Denkmal)

Hauptmann

STUDNITZ

Thassilo von

03.09.1880 Buderose

04.10.1918 Exermont Argonnen (Lichtenauer Höhe)

4. Garde Feld Art. Rgt.

Familiengrab; Abteilungs-kommandeur, (auch im Gedenkbuch Potsdam)

Grenadier

TORLOB

Willi

1897

09.06.1917 Tourroin

5. Komp. 1. Garde Res. Reg.

Arbeiter, aus Bornstedt, im Feldlazarett 310 an den Folgen eines Brustschußes durch Lunge und Wirbelsäule gestorben, (Denkmal), ruht auf der Kriegsgräberstätte in Verlinghem – Frankreich

Pionier

TRENTEPOHL

Otto Ernst Franz*

28.12.1893

21.04.1915 Lorettohöhe

Pion. Batl. 19

21 Jahre 3 Monate, aus Bornstedt Am Drachenberg, an den erh. Verwundungen, (Denkmal)

Jäger

VOLKERT

Paul (Richard)

31.01.1894

01.07.1915 Hilsenfürst - Vogesen

Garde Jäger Batl.

Jäger, 21 Jahre 5 Monate, aus Bornstedt, an den erh. Verwundungen, (Denkmal)

Kgl. Preuß. Oberleutnant

WEGNERN

Carl Anton von

06.05.1889

20.05.1915 bei Pilkem-Langermarck in Belgien (vermisst)

als Komm. u. Führer des Res. Inf. Rgts. 20 (R.I.R. 204)

Familiengrab; Stein durch Einschüsse beschädigt, (auch im Gedenkbuch Potsdam)

Garde-Füsilier

WENTZLOW

Wilhelm

20.06.1899

13.04.1915 Bukowinka (Karpathen)

Garde Füs. Regt. 

Gärtner, 27 Jahre 9 Monate, aus Bornstedt, an den erh. Verwundungen, (Denkmal)

Rittmeister

WINKEL

Dietrich

29.12.1873

05.10.1915 in Worpany - Polen

Kürassier-Regiment 5

bestattet in Bornstedt, Grab erhalten

Pionier

WOLTER

Willi

18.06.1899

12.09.1918 bei Verdun

Inf. Reg. 109

aus Bornstedt, (Denkmal)

Grenadier

ZEIGE

Wilhelm

23.09.1887

23.09.1915 Spuschnewo, Rußland

58. Inf. Reg.

Kirchendiener, 28 Jahre, aus Bornstedt, Rückenschuß, (Denkmal)

Kgl. Preuß. Leutnant

ZIMPELL

Werner

17.01.1894

20.08.1914 bei Gumbinnen

 

Gedenken auf Familiengrab

 

ZINNERT

Paul

 

15.12.1916 Dounamont

 

aus Bornstedt

Unteroffizier

ZINNOW

Paul

09.0.1889

16.07.1918 St. Gilles (Feld Laz.)

Pion. Bat. 4

aus Bornstedt, (Denkmal, auch im Gedenkbuch Potsdam) ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bligny - Frankreich


2. Weltkrieg


Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Oberfeldwebel

APPEL

Willy/ Wilhelm

20.11.1913 Brakel

17.08.1943 im Osten (H.V.Pl. Kurulka b. Barwenkowo)

 

Friedhofsbuch: 30 Jahre; Ek 2; Frau, Mutter, Schwiegereltern in P-Nedlitz, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Charkow - Ukraine

Major

ARNIM

Achim von

23.11.1900

02.03.1947 in Gefangenschaft

Gedenken auf Familiengrab

Reiter

ARNIM

Siegfried von

11.07.1917 Potsdam

18.09.1939 bei Henrykow - Polen

Kav. Regt. 14

Gedenken auf Familiengrab, im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte Pulawy – Polen verzeichnet

Obergefreiter

BAYER

Hermann

19.08.1900 Eiche

20.04.1944 im Osten

 

Friedhofsbuch: im Kraftwagen auf eine Mine gefahren; Frau, 3 Kinder in P-Eiche

BERGER

Willy

10.05.1909

26.10.1942 gefallen

Gedenken auf Familiengrab

Hauptmann

BERNSTORFF

Arthur Joachim, Graf von

01.10.1919 Alt-Thymen

23.03.1943 in Kenpilowka

Gedenken auf Familiengrab, Kompanie Chef, Kriegsgrab bei Belgorod - Rußland

Kraftfahrer

BIALK

Albert

27.08.1910 Bärwalde/Nm

30.30.1940 Hannover

4. Nachr. Ers. Abt. 43

Friedhofsbuch: Em 15

Unteroffizier, Flugzeugführer

BÖDE

Günther

25.04.1916 Breslau

23.09.1942 in der Nähe von Dorpat (Vasula)

 

Friedhofsbuch: Fliegertod, Frau, 1 nachgeb. Söhnchen, Eltern aus Breslau, Schwiegereltern in P-Bornstedt, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Tartu - Estland

Wachtmeister

BOLDT

Willi

15.06.1915 Bornstedt

15.02.1944 bei Uspolon bei Schimsk?

 

Friedhofsbuch: Eltern, Frau, 2 kleine Kinder, 2 Brüder in P-Bornstedt, Beselerstr. 2, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Korostyn - Russland

Obergefreiter

BÖLK

Otto Karl Hermann

06.08.1913 Schulzendorf

07.02.1943 im Osten (Mal-Opotschiwalowo)

 

Friedhofsbuch: 29 Jahre, Frau, Mutter, Schwiegereltern in P-Eiche, im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte Nowgorod – Russland verzeichnet

Oberstleutnant

BORCKE

Claus von

23.07.1894

08.08.1942 im Laz. Berlin-Kladow

Luftwaffe

bestattet in Bornstedt

Gefreiter

BOROFFKA

Olaf

14.03.1922 Potsdam

07.06.1942 in Kirischi

Gedenken auf Familiengrab, Kriegsgrab bei Dratschewo Posadnikow - Rußland

Kanonier

BRANDT

Johann Julius Adolf

07.02.1909 in Schlesien (Myslowitz)

20.06.1944 bei Newel (Kisseli)

 

Friedhofsbuch: Explosion eines Geschützes; verheir. seit 10 Jahren, Schwiegermutter, 4 Geschwister in Schlesien; beigesetzt: Heldenfriedhof 700 m nordwestlich Upruschkowo am Beresno See westl. Pustoschka nordwestl. Newel, Kriegsgrab bei Upruschkowo - Rußland

 

BREDOW

 

 

Ostern 1945

 

Friedhofsbuch: vermißt, Sohn des Bäckermeisters in P-Bornstedt

Grenadier

BREDOW

Heinz

10.04.1924 Bornstedt

25.07.1943 in Toplinka südl. Belgorod (Toplinka am Donez)

 

Friedhofsbuch: Eltern u. 2 Geschwister in P-Bornstedt, Kriegsgrab bei Toplinka - Rußland

Obergefreiter

BRENDEL

Wilhelm

 

1943 in Süditalien

Pz.-Gr.-Rgt.

Friedhofsbuch: 31 Jahre; Frau, 4 Kinder, Eltern, Geschwister in P-Bornstedt

Obergefreiter/ Gefreiter

BRIEGER

Hans-Joachim

10.11.1921 Grube/ Potsdam

24.02.1944 in Oserane nördl. Rogaschew

Pz. Abt.

Friedhofsbuch: Ek II, Ostmed.; durch Kopfschuß; beigesetzt am 28.02.1944 bei Schloß Schilitei?; Eltern, bruder in P-Eiche, Schulhaus, ruht auf Kriegsgräberstätte in Schatkowo - Russland

Unteroffizier

BÜTTNER

Franz Walter*

30.05.1897 Bad Elster

29.01.1945 in Ludwigsburg

 

Im Friedhofsbuch: gefallen an einer als …? zugezogenen Krankheit; Frau, Tochter, Eltern in P-Eiche, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Ludwigsburg-Ehrenfriedhof

Capitänleutnant/ Korvettenkapitän

DEETZ

Friedrich

11.09.1916 Berlin-Schmargendorf

08.01.1944

als leitender Boots-kommandant

Im Friedhofsbuch: Inhaber Ek I und Ii; Frau, Sohn, Mutter, Schwiegereltern in P-Bornstedt, Gedenken in U-Boot Ehrenmal Kiel Möltenort

 

DEETZ

Walter

28.07.1921 Berlin

01.1943, 31.12.1942 Stadt Stalingrad

 

Friedhofsbuch: vermißt in Stalingrad, Gedenken auf Steinstele auf Kriegsgräberstätte Rossoschka - Russland

Leutnant

DEETZ

Werner

22.03.1913 Berlin-Schmargendorf

21.11.1941 im Osten in der Nähe von Slawjausk-Woltschejarskaja (Woltschejarskaja,6 km N.W.Loskutowka 23 km ö. Jama)

in einem Pion. Batl.

Friedhofsbuch: Gerichtsassessor: Mutter u. Geschwister in P-Bornstedt, Eichenallee 14, im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte Charkow – Ukraine verzeichnet

Leutnant

DEETZ

Wilhelm

30.11.1925

1945 vermisst bei Arnswalde

Gedenken auf Familiengrab, im Gedenkbuch des Friedhofes Stare Czarnowo – Polen verzeichnet

DEFOY

Hellmut

10.11.1888 Genthin

23.04.1945 in Potsdam vermisst

Gedenken auf Familiengrab

Generalmajor

DEWITZ-KREBS

Karl von

06.08.1887 Berlin

19.04.1945 in Torgau erschossen

Garde Jäger Batl.

Gedenken auf Familiengrab, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Torgau-Evangel. Friedhof

Oberkanonier

DISQUE

Kurt Ludwig

11.04.1922 Potsdam

18.01.1942 gefallen bei Kurkino - Russland

 

Gedenken auf Familiengrab, Kriegsgrab bei Kurkino / Rshew

Leutnant der Schutzpolizei der Reserve

DÖRRE

Wilhelm

19.12.1908

15.02.1945 bei Frankfurt, Oder

 

Im Friedhofsbuch: gefallen bei den Kämpfen bei Frankfurt/Oder; Frau, Kinder, Eltern, Geschwister

Unteroffizier

EPPERT

Gerhard

06.05.1913 Bornim

07.03.1942 vor Kalinin

 

Friedhofsbuch: Frau und Eltern in P-Bornstedt, auch Gedenken auf Familiengrab

San. Soldat

ERXLEBEN

Kurt

22.3.1913

09.06.1940 bei Rethel an der Aisne in Frankreich

 

Friedhofsbuch: 28 Jahre; Frau und 2 unmündige Kinder in P-Eiche, Feldstr. 2, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Noyers-Pont-Maugis - Frankreich

Pionier/ Gefreiter

EUEN

Alfred August

03.07.1908 Bornim

ca. 04.1944 in Italien (15.03.1944 St. Benedetto)

 

Friedhofsbuch: Fliegerangriff mit Bombenabwurf, beigesetzt in St. Benedetto am Adriatischen Meer; Frau, Sohn, Mutter, Schwester; Mutter in P-Bornstedt, Friedrich Wilhelmstr. 16, ruht auf Kriegsgräberstätte in Pomezia - Italien

Hauptmann

FABIAN

Heinz

24.03.1898 Strassburg

10.08.1941 gef. in Russland ( bei Kestla-Oidü)

Gedenken auf Familiengrab, im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte Wesenberg / Rakvere – Estland verzeichnet

Unteroffizier

FALK

Willi/Willy Gustav

27.01.1906 Groß Schönbrück

20.02.1944 im Osten (Bolschaja-Kostromka)

In einem Pz. Jäger Rgt.

Friedhofsbuch: 32 Jahre; Frau, 2 Kinder, Mutter, Geschwister in P-Eiche, Kaiser Friedrichstr. 87, im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte Kirowograd – Russland verzeichnet

Grenadier

FALKENHAGEN

Klaus

19.09.1926 Frankfurt/M.

20.11.1944 St. Pölten - Österreich

Gedenken auf Familiengrab, ruht auf der Kriegsgräberstätte in St.Pölten

Stabsgefreiter

FELIX

Otto

01.06.1911 Bornim

18.07.1944

 

Friedhofsbuch: durch Tiefflieger, Oberschenkel u. Bauchschuß, Invasionsfront; beigesetzt St. Louß? Bei Soulangy dep. Calvados; Eltern, 2 Brüder in P-Bornstedt, Gartenstr. 7, ruht auf der Kriegsgräberstätte in La Cambe – Frankr.

Oberleutnant

FORSTNER

Friedrich Freiherr von

15.5.1904 Wittenberg

31.1.1942 Pogostje südl. des Ladogasee im Sturmangriff

Führer des 2. Panzer Jäger 269.

Grabsteinaufschrift Eheleute Freiherr von Forstner: „Unserem Sohn zum Gedächtnis. Wenn einmal die ganze Welt, in Staub zerfällt am jüngsten Tag nach Gottes Rat; dann bleiben auf den Trümmern stehn und werden sich ins Auge sehn: der ewge Gott und der Soldat. Gefunden in seiner Brusttasche“, ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf Kriegsgräberstätte Sologubowka - Russland

 

FRÄNKLER

Hellmut/ Helmuth

01.09.1900

27.08.1944 in Frankreich

 

Im Friedhofsbuch: P-Bornstedt, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Andilly - Frankreich

Obergefreiter

FRANZ

Georg

30.12.1914 Dentlein

28.08.1943 im Osten (westl. Biv. Peressetschnaja)

In einer Pz. Pionier Komp.

Friedhofsbuch: Frau, 2 Töchter in P-Bornstedt, Ribbeckstr. 24, ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf Kriegsgräberstätte Charkow - Ukraine

Soldat/ Oberschütze

FRANZ

Günther

01.07.1920

09.06.1940 beim Übergang über die Aisne in Frankreich

 

Friedhofsbuch: 20 Jahre, Eltern in P-Eiche, Friedrichstr. 1, einziger Sohn, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Noyers-Pont-Maugis - Frankreich

Oberfeldwebel

FREDE

Ewald

30.10.1912 Bornstedt

05.06.1944 Zachorna

 

Friedhofsbuch: gefallen beim Angriff auf d. Dorf Redine Mitrofoltu? Nordöstlich Jassy; Frau, Eltern, Friedrich Wilhelmstr. 47, auch Gedenken auf Familiengrab, Kriegsgrab bei Epureni - Rumänien

Wachtmeister/ Feldwebel

FREYBERG (FREIBERG)

Karl* Gustav Martin Julius

09.11.1908 Rittergut Tschöpeln Kr. Sagan

12.05.1942 vor Kertsch bei Bikatsch (4 km südwestl. Sarajim)

Zugführer in einer Schwadron Vorausabt.

Friedhofsbuch: Kopfschuß, Eltern u. Schwester in P-Bornstedt, Ribbeckstr. 36, ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf Kriegsgräberstätte Sewastopol - Ukraine

Gefreiter

FREYE

Günter

04.06.1919 Lübben

11.12.1942 bei Gschatsk (Wald 1,5 km s.o. Sokolowo)

 

Friedhofsbuch: Bankangestellter, Eltern in Potsdam, ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf Kriegsgräberstätte Rshew - Russland

Feldwebel

FRÜNGEL

Arnold

05.03.1914 Bornstedt

10.06.1940 Frankreich (Paars)

 

Friedhofsbuch: 27 Jahre, Eltern in P-Bornstedt, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Fort-de-Malmaison - Frankreich

Oberfeldwebel

GACKSTATTER

Erwin

15.08.1914

21.05.1944

Luftwaffe

Friedhofsbuch: Schuß im Flugzeug; Frau, Tochter, Eltern, Geschwister

Oberleutnant

GADOW

Olaf von

01.08.1914 Schwedt

16.09.1941 bei Ustje

Gedenken auf Familiengrab, Kriegsgrab bei Ustje - Rußland

Obergefreiter/ Stabsgefreiter

GAESCHE

Günther

29.10.1915

22.10.1944 in Italien

 

Im Friedhofsbuch: gest. an den Folgen einer Verwundung; Frau in P-Nedlitz, ruht auf Kriegsgräberstätte in Futa-Pass - Italien

Soldat

GOLLING

Hans

19.05.1906

30.06.1945 im Lazarett Landsberg, Warthe (Kgf.Hospital, II.Abt)

Gedenken auf Familiengrab, Pfarrer ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf Kriegsgräberstätte Stare Czarnowo - Polen

Schütze

GORGES

Alex

18.07.1912 Michendorf

03.10.1941 in der Schlacht am Wepr-Übergang

 

Friedhofsbuch: Klempner u. Rohrleger; Frau und Sohn in P-Bornstedt, Friedrich-Wilhelmstr. 3

Grenadier

GORYSCH

Theodor

 

21.08.1943 bei Sackuchea (Ukraine)

 

Friedhofsbuch: 36 Jahre, Mechaniker; Frau in P-Eiche, geheir. 1941

Generalleutnant

GRODDECK

Karl Albrecht von

18.02.1894

10.01.1944 Laz. Breslau

Kommandeur 161. I.D.

bestattet in Bornstedt, Grab erhalten

Major der Lufrwaffe

GROHE

Fritz

09.07.1907

27.05.1940 im Atlantik (27.05.1941)

Schlachtschiff Bismarck, Stab Flotten-kommando

Gedenken auf Familiengrab, Todesjahr falsch, Gedenken im Marine Ehrenmal Laboe

Gefreiter

GRUNZ

Otto

04.05.1923 Bad Freienwalde

27.07.1944 im Osten

 

Friedhofsbuch: Mutter,2 Brüder in P-Babelsberg, früher P-Bornstedt

Feldwebel

HAACK

Franz

01.12.1900 Berlin-Lichtenberg

27.11.1945 in Frankreich (Aix)

 

Im Friedhofsbuch: Frau, 5 Kinder 18-4 Jahre in P-Bornstedt; Nachricht über den Tod vom 26.10.1946, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Dagneux - Frankreich

Generalmajor (Generalleutnant)

HADELN

Freiherr Heinrich von

21.02.1871

28.12.1940 Posen

Kommandeur 429. I.D.

Friedhofsbuch, bestattet in Bornstedt, Grab erhalten

Oberleutnant

HASLER

Georg

02.12.1902 

19.04.1943

Gedenken auf Familiengrab

R. Oberwachtmeister der Schutzpolizei

HEIS

Franz

 

1945

 

Im Friedhofsbuch: gefallen im 41. Lebensjahr a. Breslau; Frau, Sohn (Konfirmand)

Leutnant

HELLMICH

Dieter

23.01.1922 Dessau

08.08.1941 bei Myschkino Wudra (Sabsk)

Inf. Regt. 87 (mot.)

Gedenken auf Familiengrab, Sohn, Kriegsgrab bei Lipa / Kingisepp - Rußland

General der Infanterie

HELLMICH

Heinz

09.06.1890 in Karlsruhe

17.06.1944 auf der Halbinsel Cherbourgh (St. Germain-sur-Ay)

Kommandeur 243 I.D.

Gedenken auf Familiengrab, Ritterkreuzträger, Vater, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Orglandes/Manche - Frankreich

Leutnant

HELLMICH

Rolf

08.10.1919 Magdeburg

15.05.1940 bei Chagny-Rethel

Schützen Regt. 1

Gedenken auf Familiengrab, Sohn, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Noyers-Pont-Maugis - Frankreich

Flieger-Oberleutnant

HERMANN

Hans

06.07.1887

09.04.1941 Allenstein

 

Friedhofsbuch

HEUDUCK

Jürgen von

11.06.1917

08.12.1943 gefallen (vermisst bei Bjelgorod)

Gedenken auf Familiengrab, im Gedenkbuch des Friedhofes Charkow – Russland verzeichnet

Oberst

HEUDUCK

Konrad von

18.01.1913

00.01.1945 gefallen (vermisst)

Gedenken auf Familiengrab, im Gedenkbuch des Friedhofes Stare Czarnowo – Polen verzeichnet

Oberleutnant

HÖRICH

Dr. Wolfgang

20.09.1913

03.11.1941 gefallen

Batterie Führer

Gedenken auf Familiengrab

Flieger-Oberleutnant

HOUSELLE

Otto

10.11.1908 Potsdam

28.12.1940 Posen

 

Friedhofsbuch

Schütze/ Füsilier

HÜBSCHER

Paul

09.04.1911 Bornstedt

24.12.1941 im Osten (Wjasma, im Laz. Zug)

 

Friedhofsbuch: Gutsarbeiter, Frau und Sohn in P-Bornstedt, beigesetzt in Wjasma, im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte Duchowschtschina – Rußland verzeichnet

Grenadier/ Füsilier

HUCK

Erich

21.05.1923 Eiche/Potsdam

16.07.1943 im Osten bei Luga (Moikastellung)

 

Friedhofsbuch: von einer Granate getroffen; Eltern u. Geschwister in P-Eiche, Kriegsgrab bei Mga 14 - Rußland

JAHNKE

Fritz

05.02.1882

24.04.1945 gefallen

Gedenken auf Familiengrab, oder dort bestattet?

Leutnant

JUNKER

Ernst

16.04.1915 Bornstedt

28.09.1944 in Lettland (bei Segewold)

 

Im Friedhofsbuch: Inhaber Ek I und II; P-Bornstedt, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Riga Beberbeki - Lettland

Kapitänleutnant

JUNKER

Konrad

18.05.1917 Bornstedt

07.07.1942 an der Nord- Amerikanischen Küste

als Offizier auf einem U-Boot

Im Friedhofsbuch: Inhaber Ek I und II; Eltern in P-Bornstedt, Gedenken im Ehrenmal Kiel-Möltenört

Generalmajor (Oberst)

KAHSNITZ

Erich

17.02.1898

22.07.1943 Res. Laz. Breslau

Panzer Füsilier Regt. Groß-Deutschland

bestattet in Bornstedt, Grab erhalten, Regt. Kommandeur

Major

KAMANN

Hans Jürgen

06.07.1904

03.05.1941

J.B. 29

Gedenken auf Familiengrab

Oberleutnant

KENSCHITZKI

Carl Peter von

24.01.1915

25.05.1940 in Flandern

Gedenken auf Familiengrab, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Lommel - Belgien

Gefreiter

KIEFER

Reinhold

 

11.08.1942 im Osten

 

Friedhofsbuch: 31 Jahre, beschäftigt im Baugeschäft Cordes, Frau 3 Kinder, Eltern in P-Bornstedt

Obergefreiter

KLOTOWSKI

Erich

 

26.10.1943 im Osten

In einer Pz. Jäger-Abt.

Friedhofsbuch: 30 Jahre; Eltern, Großmutter, Schwester in P-Eiche, Kaiser Friedrichstr.

Unteroffizier

KNOEFEL

Gerhard

13.01.1910 Potsdam

06.05.1940 bei Ailly sur Somme - Frankreich

Gedenken auf Familiengrab, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bourdon - Frankreich

 

KOCH

Hans

02.01.1906 Bornstedt

06.08.1944 in Brandenburg

 

Friedhofsbuch: Haupttruppführer der Werkfeuerwehr eines Werkes in Brandenburg; Feindeinwirkung, Terrorangriff; verheir. 1938, Bruder, Mutter in P-Bornstedt, Gartenstr. 7

Gefreiter

KOPPE

Paul

13.11.1901

00.01.1945 vermisst (bei Wloszczowa)

Gedenken auf Familiengrab, im Gedenkbuch des Friedhofes Laurahütte / Siemianowice – Polen verzeichnet

Hauptmann

KRAACK

Ewald

09.09.1907 Kolberg

26.01.1945 in Posen? (H.V.Pl. Posen)

Komm. eines Grenadier Bat.

Im Friedhofsbuch: Frau, 2 Kinder, im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte Posen/Poznan – Polen verzeichnet

Ober-Feldwebel

KRAUSE

Erich

14.02.1895

10.10.1943 gest.

bestattet in Bornstedt, Grab erhalten

Wachmann

KREFELD

Bernhard

06.02.1895 Neuss

11.08.1944 in Frankreich (Toussu le Noble)

 

Friedhofsbuch: Werkschutzmann; bei Bombenangriff in Frankreich; Frau, Tochter in P-Bornstedt, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Versailles - Frankreich

Oberleutnant d.R.

KRETSCHMANN

Arthur von

11.07.1909 Schloß Galingen

26.01.1943 bei Stalingrad vermisst

 

Gedenken auf Familiengrab, Dtsch. Kreuz in Gold, im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte Rossoschka – Russland verzeichnet.

Oberst a.D.

KRETSCHMANN

Ernst von

12.04.1874

13.09.1945 gest. in Gefangenschaft

 

Gedenken auf Familiengrab, Ritter des Pour le Merite,

Militär-Verwaltungsrat

KRETSCHMANN

Gert Friedrich von

04.01.1905

1944 bei Brobursk vermisst

 

Gedenken auf Familiengrab, EK II

Schütze

KUPKE

Helmut

00.05.1940 gefallen in Frankreich

 

Gedenken auf Familiengrab, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Noyers-Pont-Maugis - Frankreich

Obergefreiter

KÜRSCHNER

Helmut

27.04.1910 Potsdam

27.11.1941 bei Soosherje, südwestl.Tichwin (Nikolskoje)

Gedenken auf Familiengrab, Kriegsgrab bei Nikolskoje / Tichwin - Rußland

Polizei-Zugwachtmeister

LEHMANN

Paul

22.06.1899 Potsdam

28.02.1945 bei Kosel, Oberschl.

 

Im Friedhofsbuch: Kirchendiener; Mutter, Kriegsgrab bei Kedzierzyn Kozle - Polen

Gefreiter

LINGE

Kurt

26.02.1926 Potsdam

27.01.1945 in Italien (bei Lugo)

 

Im Friedhofsbuch: 18 Jahre; Eltern, 4 Geschwister in P-Eiche, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Futa-Pass - Italien

Soldat

LIPPERT

Horst

 

10.07.1942

 

Friedhofsbuch: 21 Jahre, Vater in P-Eiche, Kaiser Friedrichstr. 2

Oberfeldwebel

LIPPERT

Paul

13.01.1909 Halle/Saale

14.05.1944 im Res. Laz. zu Hermannswerder

 

Friedhofsbuch Frau, 3 Kinder in P-Bornstedt, bestattet in Bornstedt, Grab erhalten

Gefreiter

LIST

Fritz

15.01.1921 Eiche

14.02.1944 in Italien

In einem schweren Art. Rgt.

Friedhofsbuch: Eltern, 2 Brüder in P-Eiche, Am Eichenhain 5, ruht auf Kriegsgräberstätte in Pomezia - Italien

Hauptmann d. R.

LÖWE

Karl Georg

27.5.1900 Kattowitz

1.11.1943 in Russland (Cherson)

Batterie Führer

Grabsteinaufschrift: „Zum Gedächtnis unserer gefallenen Söhne“, ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf der Kriegsgräberstätte Sewastopol - Ukraine

Obergefreiter

MARQUARDT

Walter Wilhelm Hermann

29.05.1921 Potsdam

27.03.1944 Brest-Litowsk (Kriegslaz. 2, 681 mot. Brest, Burg)

in einer Luftwaffen-Komp.

Friedhofsbuch: Schwer verwundet bei der Bandenbekämpfung während einer Streife am 22.03.1944. + in einem Lazarett in Brest-Litowsk. Eltern, Schwester in Potsdam, Bruder in P-Bornstedt, Kriegsgrab bei Brest - Belarus

SS-Grenadier

MARQUARDT

Wilhelm

22.08.1926 Bornstedt/ Potsdam

03.03.1945 im Lazarett Füssen im Allgäu

 

Im Friedhofsbuch: seinen schweren Verletzungen erlegen; Eltern in P-Eiche, ruht auf Kriegsgräberstätte in Sonthofen.

Obergefreiter

MARQUARDT

Willi

08.08.1914 Bornstedt

15.10.1943 bei Kriwoi Rog

 

Friedhofsbuch: Ek Ii; Eltern u. 6 Geschwister in P-Bornstedt, Friedrich Wilhelmstr. 34

Oberfeldwebel

MATTHIES

Bruno

09.03.1914

26.12.1944 im Westen

 

Im Friedhofsbuch: Frau und Kinder in P-Eiche, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Lahnstein-Niederlahnstein.

SS-Rottenführer

MEIßNER

Erwin Heinz Georg

19.12.1924 Züllichau

05.01.1945 Szomor bei Budapest

 

Im Friedhofsbuch: 20 Jahre; gefallen beim Angriff auf den Ort Szomor; Mutter, Schwester in Potsdam, im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte Budaörs – Ungarn verzeichnet

Leutnant d. R.

METTENHEIM

Hans Jörg von

21.04.1907 Rothenburg

01.03.1943 am Ilmensee (bei Sytschewo)

Gren. Regt.

Gedenken auf Familiengrab, Kriegsgrab bei Sytschewo / Staraja Russa - Rußland

Obergefreiter

MICHAELIS

August

21.06.1897 Eiche

15.12.1944 Kgf. Lager Simperopol - Krim

 

Friedhofsbuch: vermißt, aus P-Eiche, Kriegsgrab bei Simferopol - Ukraine

Grenadier

MINK

Johannes Ludwig Otto

26.08.1910 Bornstedt

23.12.1944 in Ungarn (Pilisvörösvar, n.d.San.Kp.1, 13, H.V.Pl.)

 

Im Friedhofsbuch: Frau, 3 Kinder in P-Bornstedt, im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte Budaörs – Ungarn verzeichnet

Unteroffizier

MÜLLER

Erich

24.05.1911

30.07.1944 in Rumänien

 

Friedhofsbuch: Frau hat 4 kleine Kinder in P-Bornim, Potsdamerstr. 59; Eltern in P-Bornstedt

MÜLLER

Georg

1906

1945

Gedenken auf Familiengrab

Hauptmann

MÜLLER-LÖBNITZ

Fritz

14.10.1918 Stuttgart

11.09.1942 bei Elton

 

Friedhofsbuch: vermißt bei Fernaufklärungsflug bei Sarepta/Wolga, Mutter, Bruder, Schwester in P-Bornstedt, Gedenken auf Familiengrab, Grablage nicht bekannt

Obergefreiter

NAGEL

Heinz

06.10.1919 Templin

06.02.1942 bei Duschkowka

Gedenken auf Familiengrab, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Duchowschtschina - Russland

Leutnant

NAGEL

Karl

10.04.1915 Templin

20.10.1944 bei Steinkirch, Schloßberg - Ostpreußen

Gedenken auf Familiengrab, im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte Insterburg / Cernjachovsk Rußland vermerkt

OTTO

Günther

01.04.1927

1945 vermisst

 

Gedenken auf Familiengrab

Oberleutnant zur See

PETERSDORFF

Rugier

25.06.1904 Bergen auf Rügen

00.03.1943 untergegangen (im Ostatlantik)

U-Boot

Gedenken auf Familiengrab, Gedenken im U-Boot Ehrenmal Kiel Möltenort

Obergefreiter

PFEIFFER

Emil

19.06.1909 Papplin, Ostpreußen

28.06.1944

 

Friedhofsbuch: verwundet am 19.06.1944 an der Invasionsfront, beigesetzt in Alenau (Nordwestfrankreich?); verheir. seit 9 Jahren, Schwiegereltern, Sohn in P-Eiche, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Champigny-St.Andre - Frankreich

Oberzahlmeister

PISSOKE

Willy

27.04.1900 Thorn

03.09.1941 Potsdam

in Potsdam, Garnison ?

Friedhofsbuch

Major

PLÜSKOW

Kurt

20.06.1873 Kreutzburg O/Schl.

03.12.1940 Potsdam

W. Bez..Ii. Potsdam

Friedhofsbuch

Oberleutnant d. R.

PREUSSEN

Oskar Wilhelm Karl Hans Cuno, Prinz von

12.06.1915 Potsdam

05.09.1939 bei Widawka - Polen

Kriegsgrab in Polen, in 1990er Jahren nach Bornstedt umgebettet

RENTER

Friedrich

11.11.1894

26.04.1945 gefallen

Gedenken auf Familiengrab, Amtsrat

Oberstleutnant

REUTER

Derfflinger von

04.02.1914

17.04.1945 gefallen

Gedenken auf Familiengrab

Fähnrich

REUTER

Wolfgang von

02.04.1917 Potsdam

16.09.1939 Warschau

I.R. 89

Friedhofsbuch und Gedenken auf Familiengrab

Meister der Schupo

RICHTER

Richard

03.05.1894 Krossen

09.10.1943 Gotenhafen

Führer d. Polizei-Reiterstaffel

Friedhofsbuch: in Ausübung seines Dienstes bei einem Terrorangriff auf Gotenhafen; Ek Ii/1917?; Frau u. Sohn in Potsdam, Ruinenbergstr. 19, Kriegsgrab bei Gdynia - Polen

Obergefreiter

RIEWE

Günther

26.04.1923 Bornstedt

08.11.1944 in einem Lazarett im Ural

 

Im Friedhofsbuch: als Kriegsgefangener gestorben an Ruhr; Mutter in P-Bornstedt

Oberleutnant, Comp.-Chef

RITTBERG

Graf Remprecht von

03.01.1922 Breslau

17.08.1944 im Westen bei Heckhuscheid

 

Im Friedhofsbuch: Inhaber des Ek 1 und des silbernen Verwundeten-Abz.; Eltern in Potsdam, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Daleiden - Deutschland

Obergefreiter

ROICKE

Oskar

21.07.1911 Hermswalde

13.07.1943 bei Slobodka, Bolchow

Gedenken auf Familiengrab, Kriegsgrab bei Slobodka / Uljanowo - Rußland

Unteroffizier

RUDOLF (RUDOLPH)

Heinz Martin

29.05.1920 Essen

19.04.1944 bei Allenstein, Hohenstein, Ostpreußen (Geierswalde, Op)

in einem Kampf-geschwader

Friedhofsbuch: bei einem Übungsflug, beigesetz am 25.04.1944 in Hohenstein; Frau in P-Nedlitz, Eltern, Schwiegereltern, ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf Kriegsgräberstätte Bartossen / Bartosze - Polen

Obergefreiter

RUTENSCHÜSSEL

Fritz

03.08.1916 Potsdam

12.12.1940 im Osten vor Moskau

in einem Inf. Reg.

Friedhofsbuch: Klempner, Frau in P-Bornstedt

Oberstleutnant

SCHELIHA

Harald von

03.06.1903 Berlin 

02.07.1942 im Osten (Südl.Kurort Omega bei Sewastopol - Ukraine)

Kommandeur Aufklärungs-Abteilung

Gedenken auf Familiengrab, ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf Kriegsgräberstätte Sewastopol - Ukraine

Leutnant

SCHELIHA

Wilfried von

26.09.1919 Potsdam

20.07.1941 im Osten bei Mogilew

Inf. Regt. 68

Gedenken auf Familiengrab

Leutnant

SCHENK

Werner von

30.9.1919 Luzern

12.3.1942 5 km s.ostw. Nikolajerstr. Nikolajewskoj

 

Grabsteinaufschrift Eheleute von Schenk: „Zum Gedächtnis an“, Kriegsgrab bei Nikolajewskoje / Demjansk - Rußland

Unteroffizier

SCHERFENBERG

Arno

 

06.1944 im Osten

 

Friedhofsbuch: durch tragischen Unglücksfall; 30 Jahre; Frau, Tochter in P-Eiche, Kaiser Friedrichstr. 2

Gefreiter

SCHERLER

Günther

08.12.1923 Bornstedt

26.02.1943 bei Nowgorod (600 m nordw. Saploje ca. 23 km nordostw. Nowgorod)

 

Friedhofsbuch: beigesetzt in Weschki, Eltern in P-Bornstedt, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Nowgorod - Russland

Gefreiter

SCHMÄDICKE

Erich

23.03.1914 Potsdam-Bornstedt

14.10.1943 im Osten (Melitopol)

in einem Gren. Rgt.

Friedhofsbuch: Mutter, 2 Brüder in P-Bornstedt, Katherinenholzstr. 42, im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte Kirowograd – Ukraine verzeichnet,

Obersoldat

SCHMÄDICKE

Karl

08.11.1905 Potsdam

04.01.1945 in Langres

 

Im Friedhofsbuch: gestorben an Blutvergiftung; beerdigt in Langres Grab 72; Lt. Mitteilung des Hilfsdienstes für Vermißte: Kriegsgef. Lager 61 in Langres/Frankreich, am 30.10.1946 Todesmeldung, ruht auf Kriegsgräberstätte in Andilly - Frankreich

SCHMIDTGALL

Martin

11.11.1885

02.05.1945 gefallen

 

Stadtrat, Grab oder Gedenken?

Major

SCHOLZ

 

 

00.01.1943

 

Friedhofsbuch: vermißt, Schwiegersohn des Erbhofbauern Krüger in P-Eiche, Januar 1943 bei Stalingrad

Gefreiter

SCHRÖDER

Kurt

18.11.1911 Potsdam

08.04.1942 Bolchow bei Leningrad

 

Friedhofsbuch: Vater im Weltkriege gefallen, + an Folgen einer Verwundung nach einem Fliegerangriff, Frau, 4 Kinder in P-Bornstedt, Beselerstr. 15

Unteroffizier

SCHRÖTTER (SCHRÖTHER)

Hermann

20.02.1900 Potsdam

28.08.1944 bei Raska - Serbien

 

Friedhofsbuch: im 44 Jahr; Frau, Tochter in P-Eiche, Kriegsgrab bei Raska - Serbien

Oberleutnant

SCHUBERT

Otto Wolfgang

00.04.1920

27.12.1941 vor Moskau

Inf.-Reg. 9

Grabsteinaufschrift: „Zum Gedächtnis unseres in Feindesland ruhenden geliebten Sohnes und Bruders“

Matrose

SCHULFORT

Manfred

04.05.1918 Eiche

04.05.1942 Bordeskole? bei Kiel

Kriegsmarine

Friedhofsbuch: an Diphterie, Eltern u. Bruder in P-Eiche, Kaiser Friedrichstr. 25, beigesetzt in P-Eiche, Gedenken in der Marine Gedenkstätte Laboe

Gefreiter

SCHULFORT (SCHULFORTH)

Willi

18.06.1924 Eiche

20.10.1944 in Ostpreußen (Ziegelei Gut Jockeln, Ostpreußen)

In einer…Brigade

Im Friedhofsbuch: 20 Jahre; Eltern in P-Eiche, Kriegsgrab im Neman Gebiet - Russland

SCHULTE

Horst

18.03.1926

1944 vermisst

 

Gedenken auf Familiengrab

Fahnenjunker Unteroffizier

SCHÜTZ

Armin von

08.03.1921 Potsdam

12.06.1941 bei Mogilew (Karelowka)

Kradsch. Batl. 3

Gedenken auf Familiengrab, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bartossen / Bartosze - Polen

Hauptmann

SCHÜTZ

Sigurd von

04.11.1915 Potsdam

25.06.1941 bei Suraz (Narew Übergang)

Inf. Regt. 68

bestattet in Bornstedt, Grab erhalten, Kompanie Chef, VdK falsch: bestattet Kriegsgräberstätte Bartossen / Bartosze - Polen

SCHWETER

Prof. Dr. Erich

1883

1945

Gedenken auf Familiengrab „in fremder Erde“

Feldwebel

SCHWÖPPE

Heinz

24.04.1912 Bornstedt

07.1942 im Osten (10.06.1942 H.V.Pl. Sanko 1, 121 Mostki)

in einem Inf. Reg.

Friedhofsbuch: 30 Jahre, + an seinen Verwundungen im Feldlazarett, Frau in P-Babelsberg, Wannseestr. 2, Eltern in P-Bornstedt, Kriegsschule, Kriegsgrab bei Tschudowo - Rußland

 

SELL

Freiherr Ullrich von

18.2.1884

25.11.1945

 

Grabsteinaufschrift: „…Nach Gestapohaft wegen seiner Beteiligung am 20.Juli 1944 im sowjetischen Internierungslager Jamlitz umgekommen am 25.11.1945“

SOBECK-WERDER

Bernhard, Freiherr von

20.04.1923 Barko

12.09.1942 an seiner in Woronesch erlittenen Verwundunge

Gedenken auf Familiengrab

Oberleutnant

SPROTTE

 

 

 

Fliegerstaffel / Flugwaffe

Friedhofsbuch: vermißt

STAGE

Ewald

17.03.1906

1944 vermisst

Gedenken auf Familiengrab

STAGE

Joachim

03.08.1903

1945 verm. in Budapest

Gedenken auf Familiengrab

STARK

Heinz

19.04.1922

04.05.1942 gefallen

Gedenken auf Familiengrab

Obergefreiter

STÄRKENBERG

Ernst

13.03.1918 Hohenwalde

16.01.1942 gefallen (bei Sollum)

Gedenken auf Familiengrab, ruht auf der Kriegsgräberstätte El Alamein - Ägypten

Gefreiter

STOOF

Gerhard

20.07.1923 Potsdam-Bornstedt

04.09.1944 im Osten (bei Grady)

 

Friedhofsbuch: im 21. Jahre; Eltern u. Brüder in P-Bornstedt, im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte Mlawka – Polen verzeichnet

Grenadier

STRAßBERGER

Werner Willi Emil

02.11.1924 Bornstedt

10.01.1944 in einem Feldlazarett (Krgslaz. 4, 531 Bobruisk)

 

Friedhofsbuch: 19 Jahre; + an den Folgen seiner am 28.12.1943 bei Bobrinsk? erlittenen schweren Verwundungen; 3 Brüder, 1 Schwester in P-Bornstedt, Gartenstr. 15, Kriegsgrab bei Bobruisk - Belarus

Hauptmann

STUDNITZ

Dietrich/ Dieter von

30.11.1908 Potsdam

17.9.1939 Rodek in Polen (Kertyna)

Gebirgsjäger-Reg. 100

Kompaniechef Grabsteinaufschrift: „Er ruht auf seinen Wunsch bei seinen Jägern in Polen“, im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte Laurahütte / Siemianowice – Polen verzeichnet

Hauptmann/ Oberleutnant

STUDNITZ

Rüdiger von

27.6.1917 Potsdam

27.3.1942 bei Charko (Ternowaja)

Panzer Ar. Rgt.1/75

Batteriechef, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Charkow - Ukraine

Leutnant

STUDNITZ

Thassilo von

19.2.1915 Potsdam

15.9.1939 bei Plozk in Polen (Ciechomice)

Inf. Reg. 50

Kriegsgrab bei Lack - Polen

Generalleutnant

TAYSEN

Adelbert von

11.12.1878

06.03.1945 Lazarett Gotha

bestattet in Bornstedt, Grab erhalten

Oberstleutnant

TAYSEN

Hans Georg von

15.06.1909 Berlin-Wilmersdorf

13.07.1943 tödlich abgestürzt im Südosten (Tatoi, bei Athen)

Kommandeur Panzer Aufkl. Abt.

Gedenken auf Familiengrab, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Dionyssos - Griechenland

Major

WALCKE-WULFFEN

Joachim von

18.10.1903 Hamburg-Altona

04.10.1944 bei Florina – Griechenland gef. (Krgslaz. 1, 602)

Gedenken auf Familiengrab, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Dionyssos - Griechenland

WALTER

Gustav

22.01.1916 Engelstein Kr. Angerburg, Ostpreußen

11.03.1944 bei Faruchol?

 

Friedhofsbuch: + als Weichensteller bei einem Fliegerangriff auf die Italien Schabelkow? bei Faruchol?. Beschuß aus Bordwaffen, Bauchschuß, + in einem Feldlazarett an den Folgen der Verwundung; Frau, 3 Kinder in P-Bornstedt, Friedrich Wilhelmstr. 10

WARNECKE

Siegfried

15.02.1915

12.01.1945 gefallen (bei Goldap)

Gedenken auf Familiengrab, im Gedenkbuch des Friedhofes Bartossen / Bartosze – Polen vermerkt

Ober-Wachtmeister d. Sch. Pol.

WEISSE

Otto Friedrich Ludwig Alex

23.02.1904 Berlin-Neukölln

09.04.1945 Breslau

 

Im Friedhofsbuch: beigesetzt in Breslau-Wolfswinkel; Frau, Eltern, im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte Groß Nädlitz / Nadolice Wielkie – Polen verzeichnet

Leutnant

WELZEL

Arno

13.09.1923

05.10.1944

In einer … geschützabt.

Im Friedhofsbuch: 21 Jahre; Eltern u. Bruder in Potsdam, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Futa-Pass - Italien

Leutnant

WENDLANDT

Hans-Eberhard/ Eberhard Hans

20.08.1918 Breslau

18.08.1941 vor Petersburg (Kikerino)

der Panzerwaffe

Zum Gedächtnis; der Letzte seines Stammes, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sologubowka - Russland

Unteroffizier

WERL

Arthur

Nedlitz

21.07.1944 im Osten

 

Friedhofsbuch: gefallen nach 5jährigem Fronteinsatz im 25. Lebensjahr; Eltern, Geschwister in Nedlitz; Die Batterie wurde auf dem Marsch in eine neue Stellung von Schlachtfliegern und Bombern angegriffen, wobei Werl durch eine Bombe an Kopf-Brust-Armen verwundet wurde, so das er sofort tot war, beigesetzt 3 km nordostwärts Bialy Kamien in einem Einzelgrab

Feldwebel

WILMSEN

Dr. Günther

02.12.1908 Berlin-Lichterfelde

04.01.1945

 

Im Friedhofsbuch: Dr.; Frau, 5 Kinder, Eltern, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bad Bergzabern - Deutschland

Obergefreiter, Flugzeugführer

WINKLER

Adolf

 

10.11.1942 im Osten

In einem Sturzkampf-geschwader

Friedhofsbuch: Stud. Ing., Ek I. u. Ii., Ehrenpokal d. Reichsmarschalle, Fliegertod, Eltern u. Bruder in Potsdam

Generalmajor

WULFFEN

Gustav Adolf von

18.04.1878 Gotha

04.05.1945 in Borkheide, Mark

Kommandant von Potsdam

bestattet in Bornstedt, Grab erhalten, Träger Pour le Merite

ZACH

Erwin

gefallen

Familiengrab „zum Gedenken an unsere gefallenen Söhne“

ZACH

Herbert

gefallen

Familiengrab „zum Gedenken an unsere gefallenen Söhne“

Stabsfeldwebel

ZIKIERSKY ?

Hans

06.05.1908

21.04.1944 Potsdam

 

Friedhofsbuch: Ek I u. Ii, Ostmed.; + an den Folgen einer Verwundung bei ambulanter Behandlung im Laz. 101 in Potsdam zu Hause; Beigesetzt am 26.04.1944 in P-Bornstedt; Frau, Mutter in P-Bornstedt, Friedrich Wilhelmstr. 3

Major

ZÜHR

Hans

13.05.1906 Flensburg

06.09.1944 im Osten (bei Mieszki)

Führer eines Pz. Gr. Rgt.

Friedhofsbuch: 36 Jahre; Frau, 5 Kinder; Frau ist die Tochter des Bäckermeisters in P-Eiche, Kriegsgrab bei Mieszki Bursy - Polen

2. Weltkrieg (NS Opfer)

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

HARNACK

Ernst von

15.07.1888 in Marburg/Lahn

05.03.1945 ermordet (Berlin Plötzensee)

als Widerstandskämpfer des 20. Juli 1944 zum Tode verurteilt

HERZFELD

Dr. Gustav

07.05.1961 New York

27.10.1942 in Theresienstadt (im KZ)

Gedenken auf Familiengrab, Rechtsanwalt

2. Weltkrieg (Nachkriegsopfer)

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

ATHENSTÄDT

Heinz

17.10.1910 in Friedrichshagen

1951 im ehemaligen KZ Torgau

Gedenken auf Familiengrab

RINDT

Otto

26.09.1884

28.02.1946 in Sachsenhausen

Gedenken auf Familiengrab

WASEWITZ

Paul

1901

16.02.1946 Ketschendorf

Gedenken auf Familiengrab, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Halbe/Branderburg

In der Kirche rechts und links im Aufgang zur Empore/Orgel je eine Tafel für den 1. Weltkrieg. An der Außenseite des Friedhofes die dazu passende Gedenkanlage. Ein sehr langer, schmaler Grünstreifen, an der Wand gegenüber dem Eingang ein Erdwall, an dem die 58 Platten schräg liegen. Der größte Teil ist sehr vermoost bzw. überwachsen und die wenigen freien Platten durch eine unglückliche Schriftwahl auch sehr schwer zu entziffern. Nach intensiver Reinigung und Studium der schwierigen Schrift konnte 2014 das meiste entziffert und viele zusätzliche Daten hier ergänzt werden. Auf den Namenstafeln des Denkmals befinden sich auch fünf Namen die nicht auf den Gedenktafeln in der Kirche geehrt werden, aber zwei der Namenstafeln sind mittlerweile leider total unlesbar.

Auf den Tafeln in der Kirche sind nur die Namen und Sterbedatum bzw. Ort angegeben.

In der Gedenkanlage befindet sich rechts vom Eingang eine sehr große Bronze-Skulptur in Form eines liegenden Mannes mit Schwert (W. E. Lemke 1937).

Die Angaben zum Dienstgrad, Regiment, dem Alter, dem Beruf, weiteren Vornamen, woran gestorben und der Adresse stammen aus dem Friedhofsbuch.Angaben zu Gefallenen des 2. Weltkrieges auch aus dem Friedhofsbuch in dem die Schrift sehr klein ist und nicht alles sicher entziffert werden konnte.

Auf dem Bornstedter Friedhof befinden sich sehr viele sehr alte Grabstätten, meist höher gestellter Personen. Im Sommer 2014 wurden lle Wege komplett abgelaufen und Grabstätten sowie Gedenken für Gefallene erfasst und teils auch wieder sichtbar gemacht. Damit müsste diese Aufstellung mehr oder weniger komplett sein, trotzdem können einige überwucherte Steine übersehen worden sein.

Zusätzliche Informationen in Blau vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge: www.volksbund.de/graebersuche

Datum der Abschrift: 23.10.2005 von Anonym;
Ergänzungen Kirchenbuch: 30.08.2008: Martina Rohde;
Ergänzungen Denkmal, Gräber, VdK Daten: 01.08.2014: R. Krukenberg www.kriegsopfergedenken.de

Foto © 2005 Anonym u. © 2008 Martina Rohde

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten