Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Kirchmöser (2. Weltkrieg), Stadt Brandenburg, Brandenburg

PLZ 14774

Gedenktafel am Kriegerdenkmal; Soldatengräber auf zwei Friedhöfen; russische Kriegsgräberstätte; Gedenken auf Familiengräbern

Inschriften:

Denkmal Gedenktafel
Den Gefallenen des 2. Weltkrieges und den Opfern der Gewaltherrschaft

Namen der Gefallenen:

2. Weltkrieg:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Obergefreiter

ALBRECHT

Gerhard

02.05.1923 Bergzow, Krs. Jerichow II

20.07.1944 östl. Kiessinki bei Ssemosew, russ. Karelien

1./Schützen Batl. (mot.) 6

Kriegsgrab bei Sennoosero - Rußland

Volkssturm mann

BÄRO

Hermann

11.12.1898 Möbiskruge

12.05.1945 im Krankenhaus Storkow

an Verwundungen, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Storkow

Unteroffizier

BECKER

Ernst

09.01.1916 Magdeburg

29.06.1943 bei NishneBakanskaja - Ostfront

8./Gren. Regt. 170

Kriegsgrab bei Nishnebakanskij - Rußland

Obergefreiter

BERBIG

Kurt

01.11.1917 Brandenburg

02.08.1942 bei Rassypnoje - Ostfront

2./Pz. Gren. Regt. 66

Kriegsgrab bei Rassypnoje / Rostow am Don - Rußland

Unteroffizier

BERGE

Friedrich

14.11.1919 Wehrstedt

24.08.1941 bei Oster an der Desna - Ostfront

7./Schützen Regt. 110

im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte Kiew – Ukraine verzeichnet

Flieger

BITTKOW

Hans (Joachim)

25.03.1927 Rossdorf

14.10.1944 in Froitzheim

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Hürtgenwald-Hürtgen

Sanitäts-Oberfeldwebel

BORG

Otto Richard

09.05.1913 Kirchmöser

00.03.1943 im russ. Kgf. Lag. 84b in Swerdlow

BORGHARDT

Friedrich Gerhard

11.10.1923 Gr. Wusterwitz

08.04.1944 südöstl. Ostrow

Unteroffizier

BRANDT

Werner (Reinhold)

15.09.1914 Julienhof, Krs. Schwetz

20.03.1945 im Feldlaz. 134

5./II. Pz. Gren. Regt. 6

Kriegsgrab bei Gdynia Witomino - Polen

Grenadier

BRAUNE

Erwin

16.12.1926 Kirchmöser

06.06.1944 in Moimesti - Rumänien

8./Gren. Regt. G.D.

Kriegsgrab bei Moimesti - Rumänien

Unteroffizier

BRECKOW

Helmut

11.05.1915 Magdeburg

25.05.1940 in Foucaucourt, Somme

ruht auf der Kriegs-gräberstätte in Bourdon – Frankr.

Gefreiter

BRINKER

Hans

27.02.1921 Magdeburg-Buckau

20.05.1941 in Iraklion auf Kreta

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Maleme - Griechenland

Oberfeldwebel

BRÖSEL

Paul

02.11.1915 Groß Kreutz

06.07.1942 in Gemikowka - Ostfront

Stab, III.Batl. I.R. 211

Schütze

BRÜCKNER

Günter

15.05.1921 Kirchmöser

27.07.1941 im Feld Laz. 3, 562 in Stawiszee

3./Schützen Regt. 110

Kriegsgrab bei Taraschtscha - Ukraine

Unteroffizier

BRUSSAT

Horst

10.09.1920 Glogau

07.05.1945 bei Tuttendorf, Krs. Freiberg

Obergefreiter

BÜCHE

Rudolf

28.04.1923 Laufenburg, Krs. Säckingen

28.06.1944 an der Westfront (Feldlaz. b. Raffoville)

Luftgau Amsterdam

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Marigny - Frankreich

Schütze

BUHLMANN

Gerhard

02.10.1922 Wittenberg

26.09.1942 in Malgobek - Ostfront

2./I.R. 70

Kriegsgrab bei Malgobek mit Nisch - Rußland

Unteroffizier

BUSSERT

Heinz

14.03.1921 Greifswald

26.05.1943 in Gribatschi durch Unfall (Lugawskija, H.V.Pl. 6, 1)

Werkst. Komp./ 6. Luftw. Feld Div.

im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte Schatkowo - Belarus vermerkt

Obergefreiter

CARLA

Wilhelm

08.12.1915 Osterode – Ostpr.

01.08.1942 in Kaswilnoje - Ostfront

3./Pz. Gren. Regt. 66

Maschinen-Gefreiter

CLAAßEN

Horst

14.01.1923 Brandenburg/H.

13.09.1942 im Nordmeer

Gedenken in einer Marine Gedenk-stätte in Kiel

Grenadier

DAVID

Erich

22.09.1924 Greifswald

23.02.1945 im Kriegs Laz. 1, 531 in Lübben

ruht auf der Kriegsgräberstätte Lübben

Gefreiter

DOßMANN

Fritz

27.09.1925 Parchen, Krs. Jerichow II

26.11.1944 in Mellendorf

7./J.G. 301

Mechaniker-Gefreiter

DRATHSCHMIDT

Werner

29.03.1919 Kirchmöser

27.05.1941 im Atlantik

auf Schlachtschiff „Bismarck“

Gedenken in einer Marine Gedenk-stätte in Kiel

Unteroffizier

DREWS

Georg

23.03.1918 Berlin

17.10.1944 in Maleri-Lug

1./Gren. Regt. Brieg (mot.) 92

Kriegsgrab bei Mali Mokri Lug - Serbien

Fahrmeister

ELSTER

Karl

18.06.1905 Berlin

28.02.1945 in Ungarn tödlich verunglückt

40-59, Kriegsgrab in Ungarn

Gefreiter

FEIT

Ernst

10.03.1922 Halbertadt

10.08.1941 bei Krementschug - Ostfront

Stab/Art. Regt. 13

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kirowograd - Ukraine

Feldwebel

FISCHER

(Karl) Fritz

28.08.1913 Friedersdorf, Sachsen

19.04.1945 im Res. Laz. Schweinfurt

Lg. Nachr. Rgt. 7

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Oberndorf

FREIMANN

Johannes

16.03.1907 Berlin

02.08.1944 in Warschau

Eisenbahn-Inspektor

Schütze

FROMMHOLZ

Karl

20.05.1918 Ilberstadt, Kr. Bernburg

13.09.1941 in Wygranka - Ostfront

14./I.R. 117

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kiew - Ukraine

Obergefreiter

FRÖSE

Alfred

13.04.1915 Ziesar

20.10.1941 bei Wozoschkina - Ostfront

4./Schützen Regt. 66

Obergefreiter

FRÖSE

Herbert

03.06.1917 Ziesar

13.10.1941 bei Gowodok - Ostfront

4./Art. Regt. 74

Kriegsgrab bei Gorodok / Jarzewo - Rußland

Füsilier

FUNK

Erich

22.01.1924 Kirchmöser

23.09.1943 bei Michelowka - Ostfront

2./Füs. Regt. „G.D.“

Kriegsgrab bei Jasenowoje - Ukraine

Unteroffizier

GEß

Heinrich

04.12.1919 Swerdlowsk, Ural

02.11.1944 sw. Ornem bei Heimbach

GONDECKE

Erwin

28.01.1924 Gr. Guenstadt

19.07.1944 in Karolin - Polen

9./S Pz.Gren. Regt. 5 „T.“

Obergefreiter

GÖPFERT

Hermann

03.09.1912 Langensalza

22.08.1944 bei Keki, Nord-Griechenland (bei Veri)

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Dionyssos-Rapendoza - Griechenland

Gefreiter

GROßKOPF

Hans

13.06.1921 Danzig-Heubude

20.11.1943 beiiGorodok - Ostfront

2./Pz. Nachr. Abt. 92

Gefreiter

GRYSCZYK

Ernst

03.12.1912 Ellguth-Friedland, O.S.

30.04.1945 in Kopenhagen - Dänemark

Festungs Pak. Verband 8/VII

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kopenhagen W.

Obergefreiter

GÜNTHER

Heinz (Kurt)

21.02.1915 Gnesen

02.10.1944 im Res. Laz. Baden bei Wien

Feld Eisenb. Werkst. Abt. 11

HECHT

Willi

15.05.1921 Kirchmöser

03.03.1942 Swinino, westl. Rshew

Stab/Div. „D. R.“

Kriegsgrab bei Swinino - Rußland

Gefreiter

HEIER

Richard

18.10.1924 Halberstadt

06.04.1944 in Umetic - Kroatien

Aufkl. Abt. 55

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sisak - Kroatien

HENZE

Helmut

24.03.1926 Magdeburg-Sudenburg

07.06.1944 in Fresney-le-Vieux - Frankreich

Pz. Div. H.-J.

ruht auf der Kriegsgräberstätte in La Cambe - Frankreich

Obergefreiter

HERMANN

Heinz (Karl)

12.10.1919 Graudenz

21.01.1942 in Prossentschkino - Russland

3./Luft Nachschub Komp: 5/III

ruht auf der Kriegsgräberstätte Duchowschtschina - Russland

Gefreiter

HILD

Gerhard

18.03.1925 Brandenburg/H.

26.02.1945 bei Groß Königsdorf

Stab/Pz. Jäg. Abt. 363

ruht auf der Kriegs-gräberstätte in Frechen-Königsdorf

Feldwebel

HILD

Hans

21.09.1920 Brandenburg/H.

11.05.1944 in Irtres - Südfrankreich

6./K.G. 100

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Dagneux – Fr.

Obergefreiter

HOFFMANN

Joachim

07.11.1916 Werder

02.10.1941 im Feld Laz. 623 in Nowgorod - Ostfront

Stab/ Schützen Regt. 101

ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf Kriegsgräber-stätte Kiew-Ukraine

Mechaniker-Obergefreiter

HOFMANN

Hermann (Max)

22.07.1920 Wehrstedt, Kr. Oschersleben

07.06.1941 im nördl. Eismeer

auf Artillerie Schulschiff

Gedenken in einer der Marine Gedenkstätten Kiel

Obergefreiter

JAECKE

Rudi

06.11.1924 Gr. Wusterwitz

12.04.1945 bei Helliso in Norweg. Gewässern

Schütze

JAGELMANN

Alfred

10.06.1910 Brandenburg

16.06.1942 in Bjeljaisowo - Ostfront

2./I.R. 185

Grenadier

JANA

Hermann

24.06.1911 Schönfeld, Krs. Kreuzburg

26.12.1944 bei Laidi– Kurland (im Orts Lazarett)

7./Gren. Regt. 422

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Saldus - Lettland

Obergefreiter

JAUCH

Werner

30.11.1919 Schöten, Krs. Weimar

12.06.1944 in Guyancourt bei Versailles – Frankr.

6./J.G. 26

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Solers - Frankreich

Obergefreiter

JEUTE

Kurt

24.11.1911 Litzmannstadt

19.11.1944

2./Flak Ers. Abt. 19

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Cernay – Frankr.

Unteroffizier

JOHN

Helmut Gerhard

28.08.1922 Königsberg, Ostpr.

16.06.1947 im brit. Militärhospital Fayid

1. Luftw. Batl. Neuhammer

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Fayid – Ägypten

Obergefreiter

KADDATZ

Fritz

18.02.1921 Schneidemühl

08.06.1944 in Le Desert - Frankreich

2./Fallsch. Aufkl. Abt. 12

ruht auf der Kriegsgräberstätte in La Cambe – Fr.

Unteroffizier

KAHSE

Paul

04.10.1921 Brumby, Krs. Calbe, Saale

25.01.1943 in Kirchmöser durch Unfall, ertrunken

Seenot-bereitschaft IV, J.G. 5

Feldwebel

KAISER

Jakob (Johann)

22.04.1912 Mayen

02.05.1944 in Stary-Bychoff am Dnjepr (H.V.Pl. San.Kp. 2, 267)

4./Gren. Regt. 467

Kriegsgrab bei Bychow - Belarus

Gefreiter

KALKUS

Werner

26.12.1920 Bremen

29.07.1941 in Iwanowitschi - Ostfront

1./Schützen Regt. 73

Kriegsgrab bei Iwanowitschi / Beloje - Rußland

Gefreiter

KALOW

Gustav

21.04.1924 Schneidemühl

23.02.1945 im Lazarett Gaya - Mähren

Geb. Art. Regt. 6

ruht auf der Kriegsgräberstätte Brno – Tschechei

Gefreiter (Unter-Wachtmeister)

KATSCHKOWSKI

Erich

22.06.1920 Osterode, Ostpr.

19.08.1941 in Stojanowschtschina (Luga)

8./Polizei Schützen Regt. 3

Kriegsgrab bei Stojanowschtschina - Rußland

Ober-Feldwebel

KATZMANN

Herbert

27.01.1918 Wien 20

05.01.1945 in Nennhausen bei Rathenow

Sterbereg. gestrichen, da in Wien wohnhaft, ruht Kriegsgräberstätte Brandenburg/Havel-Krematorium.

Oberschütze

KINSKI

August Josef

19.01.1912 Gemlitz

08.07.1941 in Kochanowa - Ostfront

6./Schtz. Regt. 101

Gefreiter

KISCHKA

Hellmuth

17.12.1922 Wehrstedt

04.08.1943 in Tomarowka - Ostfront

Pz. Gren. Regt. 73

ruht auf der Kriegsgräberstätte Charkow - Ukraine

Obergefreiter

KLEIN

Robert

04.08.1919 Weiterstadt

17.09.1941 bei Dymerka - Ostfront

2./Sturm Gesch. Abt. 244

Kriegsgrab bei Bogdanowka / Kiew - Ukraine

Reichsbahn-werkmeister

KLOSS

Kurt

05.01.1912 Guben

30.05.1945 im Kgf. Laz. Wien XIII

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Wien - Österreich

Obergefreiter

KÖHLER

Karl (Rudolf)

11.06.1915 Herrnhausen

26.06.1943 in Marlaix - Frankreich

Flieger-Horst Komp. 61/XIII

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Ploudaniel-Lesneven – Frankr.

Schütze

KONRAD

Walter

27.06.1922 Osterode, Ostpr.

05.05.1942 nördl. Kiestinki (Ozepa-Höhe)

1./Aufkl. Abt., Div. „Nord“

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Salla - Russland

Obergefreiter

KOSCHNITZKI

Heinz

17.10.1919 Weißenhöhe - Polen

16.11.1944 in Obergleich (Merode)

14./Gren. Regt. 48

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Langerwehe-Merode – Deutschl.

Leutnant

KRÜGER

(Emil) Bernhard

26.06.1915 Seebigau, Krs. Guben

04.04.1945 in Schlagsdorf

2. Gren. Brig. 1131

KRÜGER

Alwin

17.07.1903

1946

Gedenken nur auf Familiengrab

Obergefreiter

KRÜGER

Erich

01.04.1905

1945 verm. (bei Litzmannstadt)

Gedenken nur auf Familiengrab, im Gedenkbuch des Friedhofes Laurahütte / Siemianowice – Polen verzeichnet

Gefreiter

KUHLMEY

Alfred

29.03.1920 Kirchmöser

09.04.1942 in Prasolowo - Ostfront

8./Schützen Regt. 73

ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf der Kriegsgräberstätte Duchowschtschina - Russland

Gefreiter

KUSCH

Robert

03.10.1918 Sausenberg, Kr. Rosenberg

05.11.1943 in Buschaten - Ostfront

3./Gren. Regt. 82

Kriegsgrab bei Wetchin - Belarus

Gefreiter

LADENTHIN

Heinz

16.01.1920 Greifswald

28.06.1941 bei Mali – Ostfront (Lyck, H.V.Pl. San.Kp.1, 13)

2./Pz. Jäg. Abt. 13

ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf Kriegsgräber-stätte Bartossen / Bartosze - Polen

Unteroffizier

LEHMANN

(Paul Willy) Herbert

30.06.1910 Guben

07.08.1946 im Kgf. Laz. 2989 in Kamischkowa

Kriegsgrab bei Kameschkowo - Rußland

Schütze

LEHMANN

Hans (Josef)

01.05.1921 Göttingen

16.04.1943 bei Krymskaja-Tevizkoje– Ostfront (Kuban-Brückenkopf)

1./Inf. Batl. 500 z.b.V.

Im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte Apscheronsk – Rußland verzeichnet

Schütze

LEHNERT

Waldemar

06.03.1920 Osterode, Ostpr.

17.07.1941 in Pachorotnaja - Otfront

9./I.R. 487

Schütze

LIEDTKE

Rolf

02.05.1922 Berlin-Lichtenberg

07.09.1942 in Mosdok am Terek

Stab, II. Batl. I.R. 70

Kriegsgrab bei Mosdok - Rußland

Gefreiter

LITTMANN

Hans Joachim

04.07.1927 Guben

12.04.1945 in Heino

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Ysselsteyn - Niederlande

Unteroffizier

MANDELKOW

Ernst

20.08.1918 Staaken

14.04.1945 in Hademstorf

Fluglehr Schule 3, Brdb.-Briest

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Eickeloh - Deutschland

MARTZFELDT

Herbert

09.08.1923 Treunwalde ? Ostpr.

18.10.1943 Orts Laz. Turnhout - Belgien

3.Pz. Aufkl. Abt., Div. H.-J.

Obergefreiter

MIEDE

Gerhard

08.05.1920 Wehrstedt

05.07.1943 südl. Tscherkasskoje - Ostfront

12./Gren. Regt. „G.D.“

ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf der Kriegsgräberstätte Kursk - Ukraine

Gefreiter

MÜLLER

Herbert(Max)

04.08.1910 Brandenburg/H.

31.07.1944 in Putki - Estland

2./schw. Art. Abt. 810

im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte Narwa – Estland verzeichnet.

Ober-Wachtmeister

NECKUEN

Georg

09.03.1917 Danzig-Heubude

24.02.1945

Artillerie

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bitburg-Kolmeshöhe

Leutnant

NEPILLY

Gottfried

09.12.1919 Gleiwitz

14.09.1943 bei Petrowskoje - Ostfront

9./Gren. Regt. 179

Gefreiter

NEUMANN

Paul (Josef)

03.03.1925 Halberstadt

20.10.1944 in Trakehnen

1./Fallsch. Pz. Sturm Batl. H.G.

im Gedenkbuch Kriegsgräberstätte Insterburg / Cernjachovsk – Russland verz.

Bootsmanns-Maat

NIKOLAI

Herbert

10.02.1921 Zechow, Krs. Landsberg

22.12.1944 vor der Scheldemündung

Gedenken in einer Marine Gedenkstätte in Kiel

Gefreiter

NOESKE

Horst Günter

14.03.1926 Berlin-Pankow

13.12.1944 in Beeck (Holland)

30./Pz. Gren. Regt. 115

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Ysselsteyn - NL

Obergefreiter

PADUCH

Wilhelm

26.07.1910 Carlshof, Krs. Namslau

19.01.1942 in Tolstikowo - Ostfront

5./I.R. 396

ruht auf der Kriegsgräberstätte Rshew - Russland

Grenadier

PREIKSCHAS

Erwin

06.04.1912 Goldap – Ostpr.

01.01.1944 bei Berditschew

Pz. Gren. Ers. BAtl. 104

Gefreiter

REGNER

Otto

04.02.1909 Zduny, Krs. Krotoschin

10.11.1944 bei Machern - Westfront

1./Gren. Regt. 1215

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Andilly – Frankr.

Unteroffizier

REINHOLZ

Norbert

22.06.1922 Kirchmöser

17.09.1944 bei Modlin– Ostfront (Feld.Laz.mot.672)

2./Pz. Jäg. Abt. 19

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Modlin - Polen

Wachtmeister der Kavallerie

RÖDIGER

Hermann

26.02.1914 Nowawes

22.07.1941 in Kommisarowo bei Gussino - Ostfront

Pz.Jäg. Zug/A.A. 268

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Smolensk - Russland

Schütze

RÖßLER

Paul

04.06.1922 Kirchmöser

12.08.1942 Sanko 2, 171 in Tschiew - Ostfront

6./I.R. 191

ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf Kriegsgräber-stätte Rossoschka - Russland

Grenadier

ROST

Alfred Herbert

13.03.1908 Oberwiese, Krs. Chemnitz

23.02.1945 bei Kleinauper, Riesengebirge tödlich verunglückt

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Brno – Tschechische Rep.

Unteroffizier

RÜCKERT

Richard

15.05.1921 Unterneubrunn (Kirchmöser)

07.02.1945 in Stirnberg, nordw. Detmold

9./III. Nacht J.G. 5

„letzter Wohnsitz Kassel, deshalb zu streichen“, ruht auf Kriegsgräberstätte in Detmold

Kanonier

RÜHLE

Werner

31.05.1925 Jerchel, Krs. Jerichow II

02.05.1944 im Feldlaz. 661 in Kecskemet - Ungrn

10./A.R. „G. D.“

ruht auf der Kriegsgräberstätte Budaörs - Ungarn

Reiter

RUSSEK

Max

04.05.1912 Kastadt O.S.

14.12.1943 beiiPudinoff - Ostfront

3./Aufkl. Abt. 299

ruht vermutlich als unbekannter Soldat Kriegsgräberstätte Schatkowo-Belarus

Obergrenadier

SADEK

Günther

16.06.1920 Lyck – Ostpr.

08.10.1945 im Milit. Hosp. Belfort

5./Inf. Regt. 434

ruht auf der Kriegsgräberstätte Andilly - Frankreich

Oberleutnant

SCHÄFERS

Paul

13.12.1917 Paderborn

23.03.1944 bei Creic - Frankreich

Eisenb. Pion. Komp. 70

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Champigny-St.Andre – Frankr.

Grenadier

SCHLEDZ

Siegfried

03.04.1928 Kirchmöser

27.04.1945 bei Bautzen (in Großpostwitz)

5.Fallsch. Pz. Gren. Regt. 1

SCHLETZ, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Großpostwitz-Hainitz

Obergefreiter

SCHMEICHEL

Heinz Gerhard

28.03.1921 Bromberg

09.02.1945 bei Vinnyes südl. Velemen-Sees

4.Pz. Aufkl. Abt. 5

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Veszprem - Ungarn

Gefreiter

SCHMIDT

Helmut

05.06.1918 Stukenbüttel, Cuxhaven

10.06.1942 H.V.Pl. San. Komp. 1, 171 bei Koroboschkino

14./I.R. 194

Kriegsgrab bei Korobotschkino - Ukraine

Füsilier

SCHMIDT

Max

26.10.1911 Golkowitz, Krs. Kreuzburg,O.S.

30.10.1944 in Bruliny

I./Div. Füs. Batl (A.A.) 35

Stabgefreiter

SCHMIDT

Paul (Otto Karl)

14.10.1913 Cuxhaven

00.03.1945 bei Bologna - Italien

Tab/Res. Flak Abt. 522

ruht auf der Kriegsgräberstätte Futa-Pass - Italien

Gefreiter

SCHÖNFELD

Oskar

24.11.1907 Konstadt, O.S.

18.09.1945 in Frankreich (bei Agde)

Pz. Pion. Batl. 19

ruht auf der Kriegsgräberstätte Dagneux – Frankr.

Schütze

SCHRÖDER

Willy (Walter Hans)

31.01.1920 Berlin-Neukölln

07.01.1942 in Podosinki - Ostfront

5./I.R. 487

Kriegsgrab bei Borisowo / Moskau - Rußland

Oberschütze

SCHÜTTE

Werner

25.06.1921 Halberstadt

02.10.1941 in Leneschki - Ostfront

3./Pz. Gren. Regt. 111

Kriegsgrab bei Dubrowka / Roslawl - Rußland

Matrosen-Obergefreiter

SEMRAU

Otto

06.01.1924 Marienburg, Westpr.

21.06.1944 im Engl. Kanal zw. Le Havre u. Brighton

Gedenken in einer Marine Gedenkstätte in Kiel

Unteroffizier

STAHL

Kurt

19.02.1921 Gr. Wusterwitz

12.04.1943 in Samowsk - Ostfront

2.Staffel/ K.G. 27

ruht vermutlich als unbekannter Soldat aufd. Kriegsgräber-stätte Sewastopol - Ukraine

Funkmeister

STILLER

Fritz

26.02.1915 Guben

24.12.1943 im Res. Laz. Wien

8./Pz. Regt. 3

ruht auf der Kriegsgräberstätte Brandenburg/Havel-Krematorium

Obergefreiter

STRONZ

Erich

24.10.1907 Schönau, Krs. Schwetz

26.10.1945 im Laz. Sorau

Kriegsgrab bei Zary - Polen

Schütze

SZESNI

Horst

26.09.1927 Kirchmöser

26.02.1945 im Res. Laz. Reichenbach-Voigtland

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Reichenbach

Gefreiter

TORGE

Heinz

18.05.1920 Plaue/Havel

10.10.1943 in Kawadski

Pz. Gren. Regt. 66

Obergefreiter

VOGELER

Rudolf

31.03.1922 Halberstadt

13.02.1944 Pesac bei Bordeaux - Frankreich

4./K.G. 40

ruht auf der Kriegsgräberstätte Berneuil – Frankr.

Obergefreiter

VOIGT

(Richard) Werner

15.02.1916 Genthin

27.08.1941 in Dnjepopetrowsk - Ostfront

13./Schützen Regt. 93

ruht auf der Kriegsgräberstätte Charkow - Ukraine

Schütze

WECKMÜLLER

Wilhelm Herbert

10.02.1915 Danzig-Heubude

23.05.1940 in Houthem

ruht auf der Kriegsgräberstätte Lommel - Belgien

Schütze

WERMUTH

Harry

13.04.1925 Kirchmöser

26.02.1945 in Vruchten

2.Pz. Jäg. Ausb. Abt. 13

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sandweiler - Luxemburg

Obergefreiter

WESTMANN

Erwin

08.03.1923 Greifswald

09.12.1944 bei Corte

6. SicherungsFlotille

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bastia, Korsika - Frankreich

Obergefreiter

WIESENTHAL

Willi

30.11.1917 Brandenburg

19.01.1943 in Pont du Fehs - Nordafrika

10./Flak Regt. 52

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bordj-Cedria - Tunesien

Jäger

WITTELER

Fredi

08.06.1922 Kirchmöser

01.10.1942 in Buly - Russland

3./Jäg. Batl. 1

Kriegsgrab bei Buly / Witebsk - Belarus

Gefreiter

WOLFF

Hans-Joachim

28.04.1919 Genthin

08.08.1941 bei Chotoff - Ostfront

9./I.R. 211

ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf Kriegsgräber-stätte Kiew, Ukraine

Grenadier

WOLLESEN

Hellmuth

28.11.1924 Kirchmöser

08.11.1942 im Res. Laz. Görden bei Brandenburg

14./Polizei Gren. Regt. 2

Unteroffizier

WOLTER

Horst

23.07.1925 Reckahn

29.11.1944 bei Walbach bei Saarbrücken

5./Pz. Gren. Regt. 901

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Reimsbach

Oberschütze

WUTTKE

Otto

13.06.1924 Fienerode, Kr. Jerichow II

19.03.1942 bei Leningrad - Russland

1.Vet. Komp. LSAH

im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte Sologubowka – Russl. verzeichnet

Soldat

ZIELKE

Paul Otto

10.10.1908 Morkitz, Krs. Birnbaum

24.01.1945 bei Raschkow in Polen

Kriegsgrab bei Raszkow - Polen

Gefreiter

ZIMBARSKI

Martin

17.01.1909 Jessnitz in Anhalt

09.01.1944 bei Pirowac - Dalmatien

5./Gren. Regt. 891

2. Weltkrieg (gekennzeichnete Soldatengräber)

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Unteroffizier

HEIDTMANN

Wolfgang

31.05.1924 Greifswald

03.05.1944 bei Oberohe, südl. Fassberg, durch Unfall

1./K.G. 40 Quedlinburg

Einwohner von Kirchmöser, nach hier überführt, Bordfunker, beim VdK gelistet

Gefreiter

KRÜGER

Fritz

02.02.1922 Greifswald

18.09.1944 in Kirchmöser an TBC

2./Pion. Batl. 295

Einwohner von Kirchmöser, beim VdK gelistet

Unteroffizier

KRÜGER

Heinz Adolf

07.06.1917

22.04.1943

beim VdK gelistet

PUTZKA

Arno

07.11.1928

00.05.1945

bestattet auf Westfriedhof, nicht beim VdK gelistet

Unteroffizier

WULF

Heinz

27.10.1920 Greifswald

16.01.1944 in Echterdingen bei Stuttgart

6./Nacht J.G. 102

Flugzeugabsturz (Unfall), Einwohner von Kirchmöser, nach hier überführt, beim VdK gelistet

2. Weltkrieg (vor Ort gefallen, bestattet im Massengrab Ostfriedhof?)

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Leutnant

BÖHM

Hermann

15.01.1914 Tarnitze

24.04.1945 tot aus Lazarettzug geladen

aus Weißstein, Krs. Waldenburg, Schlesien

Polizei Haupt-Wachtmeister

CEPENIUK

Basil

09.11.1920 Torskie, Krs. Czortko

24.04.1945 tot aus Lazarettzug geladen

aus Torskie, Ukraine, „bestattet Massengrab für Gefallene, Ostfriedhof“

Unteroffizier

EISENHUTH

Alfred

14.04.1915 Kassel

24.04.1945 tot aus Lazarettzug geladen

aus Bad Driburg - Westfalen,

Obergefreiter

ETZEL

Kurt

08.05.1922 Reichenbach, Fils, Württemb.

02.05.1945 im Hilfskrankenhaus Kirchmöser an Schussverletzungen

aus Reichenbach/Fils,

Unterscharführer

FERKAU

Franz

23.06.1921 Hervest, Dorsten

24.04.1945 tot aus Lazarettzug geladen

aus Falkenstein, Voigtland,

Rotten-Wachtmeister

HEINZELMANN

Friedrich

07.10.1923 Elowka, Krs. Shitomir, Russland

24.04.1945 tot aus Lazarettzug geladen

aus Slonkowill, Zielkental, Krs. Lask, Ukraine, „bestattet Massengrab für Gefallene, Ostfriedhof“

Kontroll-Ingenieur

HOELKE

Max

04.04.1910 Swinemünde

20.01.1944 im Förstereigut Grünert abgestürzt

aus Brandenburg, durch Flugzeugabsturz (Zivilist?)

Brandwart

HOTH

Gerhard

26.07.1911 Anklam

20.01.1944 im Förstereigut Grünert abgestürzt

aus Anklam, durch Flugzeugabsturz (Zivilist?)

Oberfeldwebel

JAEGER

Conrad

30.01.1909 Hamburg

24.04.1945 tot aus Lazarettzug geladen

aus Spechtshagen, Krs. Lauenburg,

Unteroffizier

KÖNIG

Richard

19.08.1910 Schweigern/ Baden

24.05.1945 im Hilfskrankenhaus Kirchmöser an Bauchschuss

aus Schweigern/Baden,

Oberleutnant

KRUFT

Heinrich

16.01.1918 Recklinghausen

01.05.1945 im HilfkrankenhausKirchmöser an Bauchschuss

aus Hattingen/Ruhr,

Obergefreiter

MOLLE

Werner

11.04.1921 Langensalza, Thüringen

24.04.1945 tot aus Lazarettzug geladen

aus Eisenach

Feldwebel

NIETHAMMER

Wilhelm

05.12.1922 Heidelberg

18.05.1945 im Hilfskrankenhaus Kirchmöser an Schussverletzungen

aus Heidelberg, als einziges Gefallener im Massengrab Ostfriedhof gekennzeichnet

Obergefreiter

ROTHE

Rudolf

08.07.1924 Gößnitz, Thüringen

25.04.1945 im Hilfskrankenhaus Kirchmöser an Schussverletzungen

aus Gößnitz

Grenadier

ROTTMEIER

Franz

23.04.1945 im Hilfskrankenhaus Kirchmöser an Schussverletzungen

Stabsgefreiter

THOMA

August

11.01.1916 München

24.04.1945 tot aus Lazarettzug geladen

aus München

Gefreiter

WEISE

Wolfgang

12.07.1925 Chemnitz

24.04.1945 im Hilfskrankenhaus Kirchmöser an Schussverletzungen

aus Chemnitz

WENZEL

Horst

15.11.1927 Berlin

24.04.1945 tot aus Lazarettzug geladen

aus Berlin W30

Flugzeug-Führer

WINKLER

Otto (Jakob)

06.08.1911 Reutlingen

20.01.1944 im Förstereigut Grünert abgestürzt

aus Brandenburg, durch Flugzeugabsturz (Zivilist?)

2. Weltkrieg (Zivilopfer)

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

BAERS

Heinz

16.01.1929 Plaue/Havel

04.05.1945 im Hilfs Krankenh. Kirchmöser an Bauchschuss

aus Plaue/Havel

BREDOW

Werner

28.01.1912 Fürstenberg, Oder

18.04.1945 in Kirchmöser im Hilfskrankenhaus

Maschinist aus Fürstenberg/Oder, durch Tiefflieger auf Plauer See am 17.04.1945 verwundet

GROTHMANN

Wilhelm

06.09.1903 Jamitzow, Krs. Greifswald

02.07.1945 im Hilfs Krankenh. Kirchmöser an Schussverletzung

Arbeiter aus Plaue/Havel

HALAMODA

Hermann

26.04.1903 Oppeln

01.05.1945 in Kirchmöser im Reichsbahn Kraftwerk

Hilfsarbeiter aus Kirchmöser, durch Bombensplitter

IGEL

Willi

11.10.1895 Kriescht

01.05.1945 in Kirchmöser im Gesundungsheim

aus Kriescht, an Schussverletzung

MANG

Sophie

03.03.1890 Poen

27.04.1945 im Hilfs-Krankenh. Kirchmöser an Schußverletzung

aus Woltersdorf

OUMARD

Erika

09.01.1926 Brandenburg/H.

30.06.1945 im Hilfs Krankenh. Kirchmöser an Schussverletzung

aus Brandenburg/H.

ROHRMOSER

Ernst

10.11.1875 Memel

04.05.1945 im Hilfs Krankenh. Kirchmöser

aus Plaue/Havel, an Schussverletzung

SAAGE

Christiane

29.07.1870 Klinge

18.05.1945 im Hilfs Krankenh. Kirchmöser

aus Kottbus, an Schussverletzung

SCHADEBRODT

Richard

07.12.1893 Brandenburg/H.

29.04.1945 im Hilfs-Krankenh. Kirchmöser an Schussverletzungen

Elektro-Ingenieur aus Brandenburg/H.

SCHOLTE

Hendricus

31.08.1925 Rotterdam

17.04.1945 in Kirchmöser auf dem Plauer See durch Flieger

Bootsmann aus Minden/Westf., durch Tiefflieger erschossen

SCHULZ

Hermann

02.07.1868 Winniza bei Meseritz

10.05.1945 im Hilfs Krankenh. Kirchmöser an Schussverletzung

aus Brandenburg/H.

STÜBE

Helga

07.02.1937

01.05.1945 im Hilfs Krankenh. Kirchmöser an Bauchschuss

Herkunft und Wohnort nicht angegeben

WANPUSCH

Gregor

23.06.1933 Warschau

28.05.1945 im Gränert Wald von Kirchmöser an Verletzungen durch spielen mit Panzerfaust

aus Armenischer Familie, zu der Zeit wohnhaft in Kirchmöser

WILLE

Gotthilf

16.05.1876 Ganserin, Krs. Cammin, Pom.

17.04.1945 in Kirchmöser auf dem Plauer See durch Flieger

Dampferbesitzer aus Fürstenberg/Oder, durch Tiefflieger erschossen

Indochina

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Corporal

KLEIN

Georg

01.07.1925 Osterode - Ostpreussen

04.01.1947 zw. Bronco u. Cucfa, Prov. Gradinh, Cochinchina gefallen

3.Batl. 13°1/2 Brigade, Französische Fremdenlegion

aus Kirchmöser

Kirchmöser besteht aus mehreren Ortsteilen, die um ein großes Bahnareal angelegt sind. Das Denkmal für die Gefallenen des 1. Weltkriegs mit der Gedenktafel für Opfer des 2. Weltkriegs befindet sich im alten Dorf. Es gibt zwei Friedhöfe, auf denen sich jeweils Soldatengräber befinden und eine russische Kriegsgräberstätte.
In den drei Kirchen des Ortes gibt es keine Gedenktafeln. Auf dem Kirchhof im alten Dorf ist neben dem Gefallenen Putzka noch ein weiterer unbekannter Soldat bestattet. Auf dem Friedhof Kirchmöser-Ost befindet sich neben der Grabreihe mit vier bekannten Soldaten an anderer Stelle ein Massengrab mit weiteren nicht offiziell gekennzeichneten Bestatteten. Im Sterberegister sind weitere Namen beurkundet, die dort wahrscheinlich liegen, da darunter auch der einzige (privat) gekennzeichnete Feldwebel Niethammer liegt. Der Ort wuchs in den 1920er Jahren massiv um das große Reichsbahn Ausbesserungswerk. Viele Familien zogen in dieser Zeit dorthin. Deshalb sind von den Gefallenen des 2. Weltkriegs nur wenige in Kirchmöser geboren.

Im 2. Weltkrieg wurden dort viele Zwangsarbeiter und Kriegsgefangene eingesetzt deren Behandlung anscheinend besonders schlecht war. Durch die große Anzahl dieser Opfer werden sie in einem separaten Kapitel gelistet. Nach dem Mai 1945 wurden die Lager für deutsche „Umsiedler“ und Flüchtlinge aus den Ostgebieten eingerichtet. Von diesen starben viele Erwachsene und Kinder mit Diagnose Typhus, Ruhr, Diphterie und auch Unterernährung.

In Kirchmöser wurden Verstorbene bis 1960 beurkundet. Danach nur noch im Sterberegister von Brandenburg. Dort könnten dann später noch weitere Kriegsopfer aus Kirchmöser beurkundet worden sein. Zusätzliche Informationen in Blau von: (www.volksbund.de/graebersuche)

Datum der Abschrift: 01.04.2015

Beitrag von: R. Krukenberg (www.kriegsopfergedenken.de)
Foto © 2015 R. Krukenberg

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten