Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Osterholz-Scharmbeck (Mahnmal Bahnhofstraße), Landkreis Osterholz, Niedersachsen

PLZ 27711

53.227300 / 8.787866

Die Gedenkstätte besteht aus einer Gedenktafel am Nachbarhaus, einer dreigeteilten Granitplatte, die mit Eisenklammern wieder verbunden wurden, sowie
19 Stelen.
Die Granitplatte in der Mitte des Mahnmals trägt die Namen der in der NS-Zeit umgekommenen Gemeindemitglieder.

Inschriften:

IN DER ZEIT DER NATIONAL-
SOZIALISTISCHEN GEWALTHERR-
SCHAFT WURDEN JÜDISCHE
BÜRGERINNEN UND BÜRGER DER
STADT OSTERHOLZ-SCHARMBECK
IN DEN KONZENTRATIONSLAGERN
LODZ-MINSK-THERESIENSTADT-
AUSCHWITZ UND AN ANDEREN
ORTEN ERMORDET ODER
IN DEN TOD GETRIEBEN

AN DIESEM STANDORT
BEFAND SICH DAS GEBÄUDE
DER FRÜHEREN SYNAGOGE
DER JÜDISCHEN GEMEINDE

Namen der Opfer:

2. Weltkrieg

Name

Vorname

ARON

Moritz

BÄHR

Edwig

COHEN

Alfred

COHEN

Clara

COHEN

Dr. Richard

COHEN

Hanny

COHEN

Henny

COHEN

Siegmund

DAVIDSOHN

Ernst

DAVIDSOHN

Ilse

DAVIDSOHN

Toni

HEIDEMANN

Alfred

HEIDEMANN

Grete

HEIDEMANN

Irma

HEIDEMANN

Iwan

LÖWENSTEIN

Leopold

MEIBERGEN

Moritz

RATUSCH

Anna

ROSENHOFF

Cläre

ROSENHOFF

Elya

ROSENHOFF

Hugo

ROSENHOFF

Ruth

weitere Informationen hier: http://www.teufelsmoor.eu/Thema/politik/ http://www.teufelsmoor.eu/Thema/politik/

Datum der Abschrift: 25.11.2014

Beitrag von: Jörg Stoll
Foto © 2014 Jörg Stoll

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten