Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Skalitz (Ceska Skalice), Tschechische Republik

An der Chaussee von Nachod, kurz vor Skalitz Denkmal des Königs-Grenadier-Regiments, 2. Westpreußisches Nr.7. Enthüllt am 28. Juli 1867. Grauer Granitsockel, daran schwarze Eisentafeln mit Inschrift und Namen, darüber ein Kreuz.

Inschriften:

Königl. Preuss. Königs-Grenadier-Regiment, 2. Westpreuss. No. 7
Nachod, den 27. Juni, Skalitz, den 28. Juni 1866
„Sie starben den Heldentod und ruhen in Frieden“

Namen der Gefallenen:

1870/71

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Hauptmann

BÜLTZINGSLÖWEN

Georg Hans von

18.12.1833 Groß-Glogau, Schlesien (Glogow, Polen)

16.07.1866 Bad Kudowa, Schlesien (Kudowa-Zdroj, Polen)

Gren.-Reg. 7

Er starb an seiner bei Skalitz am 28.06.1866 erhaltenen Wunde

Hauptmann

FÖRSTER

Herm. von

Gren.-Reg. 7

Portepee-Fähnrich

HOFFMANN

Fr.

Gren.-Reg. 7

Hauptmann

NATZMER

C. von

Gren.-Reg. 7

Seconde-Lieutenant

NIEBELSCHÜTZ

R. von

Gren.-Reg. 7

Seconde-Lieutenant

ROHRSCHEIDT

J. von

Gren.-Reg. 7

Seconde-Lieutenant

ROTHMALER

Fr.

Gren.-Reg. 7

Es fielen aus dem Mannschaftsstand:
1. Bat.: 3 Unteroffiziere, 22 Mann
2. Bat.: 3 Feldwebel, 6 Unteroffiziere, 61 Mann

Datum der Abschrift: 25.11.2010

Beitrag von: Manfred Kels (www.manfred-kels.de)

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten