Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Schmerzke, Stadt Brandenburg, Brandenburg

PLZ 14774

Gedenktafeln in der Kirche; ergänzende Namen und Daten aus dem Sterberegister.


Inschriften:

Tafel 1815:
Aus diesem Kirchspiel starb für König und Vaterland
(Name/Daten)
Friede sei mit der Asche dieses Pflichtgetreuen, und einst ein gnädiger Zuruf aus des Welten Richters Munde, die Erhöhung seiner Himmels Freude.

Tafel 1871:
Für König und Vaterland starb im Kriege wider Frankreich
(Name/Daten)
2.Timoth: 4 v. 7. Ich habe einen guten Kampf gekämpft.

Tafel 1. Weltkrieg:
Im Weltkrieg 1914-1918 starben den Heldentod für das Vaterland aus der Kirchengemeinde Schmerzke
(Namen)
Gottes Friede ihren Gräbern, bis zum Tage der Auferstehung.

Tafel 2.Weltkrieg:
1939-1945
(Namen)
Niemand hat größere Liebe denn die, dass er sein Leben läßt für seine Freunde.
Johannesevangelium 15, Vers 13

Namen der Gefallenen:

1813-1815

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Cürassier

SCHOTTSTÄDT

Johann Ludwig

01.05.1786

14.05.1813 in der Schlacht bei Groß Goerschen

1870/71

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Gefreiter

HINTZE

Karl Friedrich

16.05.1845 Schmerzke

19.01.1871 im Lazarett zu Pfilshofen in Bayern

Brandenburgisches Füsilier Regiment No.35

verwundet bei Azay und Mazange am 06.01.1871

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Wehrm.

BRAUN

Gustav

28 J., Schmerzke

26.10.1914 bei Kruiseik - Flandern

4./L.I.R. 20

Reservist

BRÜGGEMANN

Gustav

25 J., Wust

12.09.1914 Flandern (bei Wespelaer)

3/R.I.R. 20

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Vladslo - Belgien

Ldst.

DRUST

Friedrich

39 J., Rietz

11.09.1916 Brest Litowsk im Kriegs Laz. 3/VI

3./R.I.R. 232

Gren.

DRUST

Karl

30.03.1916 Verdun vermisst

Wehrm.

GARTENSLEBEN

August

35 J., Prützke

27.03.1915 zu Slabogora - Polen

1./L.I.R. 24

Musk.

GERICKE

Alfred

08.10.1914 Arras

Gardegren.

HÜBNER

Alfred

05.09.1916 Somme vermisst

Musketier

LÜDECKE

Albert

32 J., Krahne

29.11.1918 im ‚Res. Laz. II Tempelhof

5./R.I.R. 202

Wehrm. (Feldbäcker)

MAGDEBURG

Bernhard

29 J., Eberswalde

23.06.1917 im Res. Laz. Brandenburg

F.A.R. 18

Wehrm.

MEICHAU

Albert

31 J., Schmerzke

20.08.1917 bei Verdun im Barbonnwald

4./I.R. 20

Utffz.

MEICHAU

Hermann

23 J., Schmerzke

29.06.1915 Kurland (bei Bausk)

2./R.I.R. 20

ruht auf nicht näher bezeichneter Kriegsgräberstätte

Pionier

PROLL

Georg

19 J., Gräningen

20.05.1917 im Feldlaz. 73 zu Liny

2./Garde Res. Pion. Regt.

nicht auf Gedenktafel, ruht auf Kriegsgräber-stätte in Liny-devant-Dun - Frankreich

Ldst.

RIETZ

Franz

40 J., Gollwitz

19.06.1917 im Res. Laz. III Aachen

1./Arm. Batl. 135

Garde-schütze

SEEWANG

Fritz

21 J., Schmerzke

09.06.1915 Litauen (vor Schaulen)

1./Res. Garde. Schützen Batl.

Musk.

SIEDLER

Gustav

20 J., Schmerzke

25.10.1916 Brest Litowsk im Kriegs Laz. 3/VI

10./R.I.R. 52

Wehrm.

SIEGEL

Adolf Friedrich

36 J., Schmerzke

10.11.1914 zu Weydentrefft, nördl. Str. Langemark-Bixschoote - Fland.

1./R.I.R. 8

Ldst. (Hornist)

STAGE

Ferdinand

43 J., Grebs

28.07.1916 Somme (bei Lonqueval)

7./I.R. 52

Wehrm.

STERNSDORF

Wilhelm

29 J., Prützke

05.11.1914 bei Messines - Flandern

8./L.I.R. 20

Gefr.

SUMPF

Gustav

21 J., Schmerzke

14.06.1918 Lille (bei Sestreno)

12./R.I.R. 69

Füsilier

WERNICKE

Walter

26 J., Mödlich

06.07.1916 Verdun (Fedlazarett 2 zu Brieulles)

4./Füs. Regt. 35

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Brieulles-sur-Meuse - Frankreich

Pionier

WILKE

Erich

18 J., Schmerzke

10.09.1918 Bautingy (bei Laubicourt)

3. Feld Pion. Komp.

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Neuville-St.Vaast - Frankreich

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Obergefreiter

ADLER

Erwin

30.12.1916 Reckahn

04.10.1941 bei Geskowka – Russland

1./Krad Schützen Batl. 55

Obergrenadier

BAUCH

Fritz

01.08.1922 Brandenburg

27.12.1942 im Lw. Laz. 2 VII Rostow

nicht auf Gedenk-tafel, Kriegsgrab bei Rostow - Russland

Grenadier

BELS

Alfred

26.11.1906 Spandau

12.09.1943 in Ponte-Fratte - Italien

2./Pz. Gren. Regt. 129

Pionier

BERTZ

Otto

11.08.1908 Schmerzke

14.10.1943 in Kassanowiczi - Ostfront

2./Pion. Batl. 208

BOHLIG

Reinhold

BÖHME

Bertha

Gefreite

BUCHHOLZ

Karl-Heinz

29.01.1924 Dornlinde

10.08.1943 in Dubrowo - Ostfront

4./Gren. Regt. 590

Pionier

BUSSE

Hans Dietrich

27.11.1919 Schmerzke

26.01.1942 Zemena (bei Demjansk)

2./Pion. Komp. 123

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Korpowo - Russland

DROBUSCH

Hans

06.03.1922 Schmerzke

13.07.1944 im Kriegs-Laz. Reims - Frankreich

6./2.I S. „A.H.“

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Noyers-Pont-Maugis - Frankreich

FLÜGEL

Friedrich

FROMMHOLZ

Fritz

FROMMHOLZ

Paul

Schütze

GIESE

Albert

15.09.1913 Hohen-Ferchesar

27.10.1941 in Kelches - Ostfront

3./I.R. 272

GIESELER

Hermine

GRIMM

Fritz

HENSEL

Ilse

Gefreiter

HIRSCH

Fritz

27.10.1909 Langenbielau, Schlesien

01.11.1943 im Res. Laz. I. in Lemberg

3./Werfer Regt. 1

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Potylicz / Potelitsch - Ukraine

HOFSCHLAG

Elisabeth

JENRICH

Walter

Unteroffizier

KAISER

Walter

05.10.1910 Brandenburg

03.11.1943 in Manuilsk - Ostfront

3./Pz. Jäg. Abt. 219

ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf der Kriegsgräberstätte Kiew - Ukraine

Gefreiter

KAUSMANN

Gerhard

26.10.1924 Schmerzke

04.12.1944 bei Torri di Marina

3./Gren. Regt. 1028

ruht auf der Kriegsgräberstätte Futa-Pass - Italien

Kanonier

KAUSMANN

Willi

12.06.1924 Schmerzke

28.01.1944 bei Ssloboda - Ostfront

Art. Batr. (mot.) 435

KEMNITZ

Alfred

Unteroffizier

KEMNITZ

Gustav

08.12.1913 Schmerzke

17.05.1942 bei Majaki

12./I.R. 477

Kriegsgrab bei Slawjansk - Ukraine

KEMNITZ

Gustav

1907

1944

Gedenken nur auf Familiengrab

KLAUS

Hermann

KÖBE

KÖNIG

Martha

Gefreiter

KROLLZIG

Helmut

30.11.1923 Tilsit

29.06.1943 bei Auleben, Krs. Sangerhausen, d. Flugzeugabsturz (Unfall),

ruht auf der Kriegsgräberstätte Brandenburg/Havel-Krematorium.

Gefreiter

KYRIAN

Alfred

20.03.1912 Genthin

21.06.1942 bei Balaklawa - Krim

6./Jäg. Regt. 83

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sewastopol - Ukraine

Pionier

LEMMEN

Gustav

23.09.1901 Lobberich, Krs. Kempen

17.03.1944 in Pripepolje - Kroatien

2./Bau Pion. Batl. 501

nicht auf der Gedenktafel, Kriegsgrab bei Prijepolje - Serbien

LENZ

Gerhard

Leutnant

LENZ

Wilhelm

29.09.1919 Derwitz

23.12.1944 im Laz. Bitburg, Eifel

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bitburg-Kolmeshöhe

Gefreiter

LIEDTKE

Max

01.07.1902 Königsberg/Pr.

09.10.1944 bei Pieve-Sestina - Italien

9./Pz. Art. Regt. 93

ruht auf der Kriegsgräberstätte Futa-Pass - Italien

LIPPERT

Ernst

LIPPERT

Wilhelm

MARSCHALL

Paul

MEICHAU

Fritz

Grenadier

MENZ

Günter

20.06.1926 Schmerzke

20.01.1945 im Res. Laz. I, Fulda

14./Gren. Regt. 223

ruht auf nicht näher bezeichneter Kriegsgräberstätte

MEWES

Walter

Obergefreiter

MÜLLER

Heinrich

16.05.1915 Altenwald, Krs. Saarbrücken

29.01.1944 im Res. Laz. Aschersleben

an TBC

NAUMANN

Klaus

Obergefreiter

NOOTEN

Wolfgang (Gottfried)

15.01.1913 Lobberich, Krs. Kempen

20.10.1944 auf der Halbinsel Swobe, Insel Ösel

im Gedenkbuch des Friedhofs Kuressaare – Estland verzeichnet

Schütze

PAUL

Hermann

22.04.1910 Wittenberge

14.12.1942 in Wolbowitschi - Ostfront

I.R. 415

Soldat

RECKIEN

(Alfred) Walter

24.06.1925 Schmerzke

07.06.1944 bei Ranville

Grablage unbekannt

Schütze

ROEHRIG

Karl Heinz

12.05.1920 Melle

30.09.1941 Ysinjawino - Ostfront

4./Krad Schützen Batl. 8

ROHRSCHNEIDER

Alfred

ROHRSCHNEIDER

Max

Soldat

RÖTTGER

Karl

29.12.1906 Hangerfeld, Kr. Düsseldorf

20.08.1942 in Crossen/Oder, Trüpl. Rusdorf

Bau Ers. BAtl. 3, Crossen

an Krankheit

Gefreiter

SCHELWATH

Gerhard

11.031923 Ragnit, Krs. Tilsit

19.04.1943 im Ortlaz. Porchow - Ostfront

14./Luftw. Jäg. Rgt. 3

nicht auf Gedenk-tafel, ruht auf der Kriegsgräberstätte Sebesh - Russland

SCHIDLOWSKI

Christel

Gefreiter

SCHLEESE

Alfred

30.06.1913 Brandenburg

16.09.1941 H.V.Pl. Alakurtti

3./I.R. 324

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Salla - Russland

Obergefreiter

SCHMIDT

Hermann

11.09.1915 Paulsfeld, Krs. Wongrowitz

05.12.1941 in Cherachilowo - Ostfront

1./I.R. 9

SCHREIBER

Grenadier

SCHULZE

(Friedrich) Gustav

19.10.1908 Schmerzke

02.01.1943 bei Zemena - Ostfront

2./Gren. Regt. 415

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Korpowo - Russland

Panzer-Grenadier

SCHULZE

(Gerhard) Werner

09.04.1924 Brandenburg

16.07.1943 in Asarowo - Ostfront

4./Pz. Gren. Regt. 5

Kriegsgrab bei Asarowo / Bolchow - Rußland

Gefreiter

SCHULZE

Rudi

10.05.1920 Schmerzke

05.03.1945 im Kgf. Laz. Jassy - Rumänien

FP Nr. 26794 A.

an Krankheit

Panzer-Schütze

SEIDEL

Alfred

05.08.1911 Wutschdorf, Kr. Schwiebus

23.01.1944 im Res. Laz. III in Lemberg

2./Pz. Aufkl. Abt. 3

nicht auf Gedenk-tafel, im Gedenkbuch des Friedhofs Potylicz / Potelitsch – Ukraine verzeichnet

SIEGEL

Adolf

12.02.1910 Schmerzke

01.04.1945 vermisst im Kurland

im Gedenkbuch des Friedhofes Saldus – Lettland verzeichnet

SIEGEL

Erich

SIEGEL

Wolfgang

SKOZOWSKI

Klaus

SPEH

Willi

STEFFENS

Karl

Gefreiter

STEINHÖFEL

Heinz

07.11.1922 Neu-Schmerzke

08.07.1941 in Sebesch

5./S. 7.I.R. 3

nicht auf Gedenk-tafel, ruht auf der Kriegsgräberstätte Sebesh - Russland

Grenadier

STÜRMER

Gustav

01.12.1907 Cycow, Krs. Lublin, Polen

07.01.1944 im Feld Laz. 168 in Staro-Konstantinoff

13./Gren. Regt. 338

ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf Kriegsgräber-stätte Potylicz / Potelitsch - Ukraine

Soldat

SUMPF

Wilhelm

25.02.1906 Schmerzke

12.09.1945 im Hospital Germignan

Gren. Ers. Batl. 246

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Berneuil - Frankreich

Schütze

VOGELER

Alfred

28.11.1919 Schmerzke

19.09.1942 H.V.Pl. Pestschanka-Stalingrad

8./I.R. 267

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Rossoschka - Russland

Kanonier

WAHLER

Hermann

31.08.1912 Esslingen, Neckar

25.06.1942 bei Chuabr Abu Rayden - Nordafrika

ruht auf der Kriegsgräberstätte in El Alamein - _ Ägypten

Schütze

WALTER

Bruno

29.11.1911 Danzig

13.03.1942 bei Tereschkowo - Ostfront

2./I.R. 336

Kriegsgrab bei Aleksino / Rshew - Rußland

WEHE

Erich

WELLER

Herbert

WEYL

Theodor

Gefreiter

WILCZEK

Stanislaus

21.04.1921 Erbersdorf, O.S.

29.08.1943 in Stepanowka - Ostfront

6./Gren. Regt. 460

ruht auf der Kriegsgräberstätte Charkow - Ukraine

WILDE

Helmut

Grenadier

WINKEL

Erwin

22.08.1923 Neu Schmerzke

06.09.1942 bei Kotluban bei Stalingrad

13./I.R. 203

ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf Kriegsgräberstätte Rossoschka - Russland

WIRTH

Karl Johannes

Gefreiter

WÖRZ

Fritz

25.09.1916 Kundl

05.10.1942 bei Krasnograd - Ostfront

8./I.R. 198

nicht auf der Gedenktafel

WUTHENOW

Wilhelm

2. Weltkrieg (Zivilopfer)

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

KELLNER

Emilie

22.10.1875 Carwesee

28.04.1945 in Schmerzke auf dem Gehrenberg

„bei den Kriegsergeignissen in Schmerzke gefallen“, geb. Engel

KLAUS

Hermann

24.01.1887 Reckahn

25.04.1945 in Scmerzke in seiner Wohnung

„bei den Kriegsergeignissen in Schmerzke gefallen“

PETER

Arno

02.07.1908 Mehlen, Krs. Guben

24.04.1945 in Schmerzke auf dem Gehrenberg

„bei den Kriegsergeignissen in Schmerzke gefallen“

PETER

Else

20.01.1911 Berlin

24.04.1945 in Schmerzke auf dem Gehrenberg

„bei den Kriegsergeignissen in Schmerzke gefallen“, geb. Türk

2. Weltkrieg (Kriegsgefangene)

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

MAKNEW

Boris

01.01.1915 Kaukasien

20.12.1942 in Schmerzke,

im „Kommando Stadtverwaltung“ verstorben, Kriegsgefangener

2. Weltkrieg (in Schmerzke gestorben)

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Volkssturm-Mann

NAUMANN

Klaus (Karl)

03.10.1929 Brandenburg

10.05.1945 „in Schmerzke gefallen“

aus Brandenburg/H.

Soldat

PFEIFFER

Fritz

11.04.1900 Coswig

29.05.1945 in Schmerzke, in der Scheune von Michaelis

„Freitod durch Erhängen“, aus Mühlanger, Krs. Wittenberg

Sanitäts-Unteroffizier

SCHELLHARDT

Alfred

04.06.1906 Berlin-Schöneberg

1945 bei Schmerzke gefallen

Res. Laz. Spandau

„am 05.06.1945 an der Koppel von Michaelis tot aufgefunden“

Hauptmann d. R.

TRÖGER

Karl

21.12.1900 Hof an der Saale

25.03.1945 in Schmerzke an Herzanfall

FP Nr. 47029

aus Breslau, ruht auf Kriegsgräberstätte in Brandenburg/Havel-Krematorium.

Der Eingangsbereich der Kirche ist mit einer beeindruckenden Wandmalerei verziert, die das Kriegsleid darstellt, und der Widmung „Den Toten der Kriege“. Auf dem Friedhof sollen zwei unbekannte Soldaten bestattet sein, die Gräber sind aber nicht mehr erkennbar. Von den vier beurkundeten Gefallenen ist beim Volksbund nur einer gelistet und in Brandenburg bestattet. Ob von den anderen drei einige in Schmerzke bestattet sind konnte nicht geklärt werden. Zusätzliche Informationen in Blau vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Datum der Abschrift: 01.10.2012; 01.01.016

Verantwortlich für diesen Beitrag: R. Krukenberg (www.kriegsopfergedenken.de)
Foto © R. Krukenberg

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten