Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Brüssow, Landkreis Uckermark, Brandenburg

PLZ 17326

1813-1815: In der Kirche im Aufgang zur Empore hängt eine Tafel für die Gefallenen der Freiheitskriege. Sie zeigt oben eine Urne, darunter – unter Glas – die Namen.

1. Weltkrieg: An der Kirchhofsmauer ein nach außen gerichteter großer heller Stein, auf dem früher oben ein großer Adler mit halbgeöffneten Schwingen saß. Auf der Stele befindet sich ein Lorbeerkranz der früher einen Stahlhelm und Seitengewehr einfaßte. Beides wurde wohl während der Zeit der DDR entfernt. Rechts und links davon in der Mauer schwarze Steinplatten mit Namen und Daten. – In der Kirche steht außerdem eine große Tafel an der Wand unter der Empore. Sie enthält dieselben Namen wie das Denkmal an der Kirchhofsmauer, doch sind es hier zwei mehr.

1. Weltkrieg: Denkmal in der Kirchhofeinfriedung

Inschriften:

1813-1815:
Über den Namen:
Im Kampf um die Errettung des Vaterlandes starben den ruhmvollen Todt der Helden
Unter den Namen:
Ihrem Andenken widmet dieses Denkmal die dankbare Vaterstadt Brüssow, d. 4. Juli 1816.

1. Weltkrieg:
Auf der Tafel:
1914 1918
Es starben den Heldentod für uns:
(Namen)
Nicht vergebens!


1. Weltkrieg: Kirchhofeinfriedung:
Ihren tapferen Söhnen die dankbare Gemeinde Brüssow

Namen der Gefallenen:
(
Ergänzt durch Angaben aus der 1924 von Richard Arndt herausgegebenen „Ehren-Chronik der Gefallenen“ aus der Uckermark)

1813-1815:

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

GRAF

Johann Karl

1. Mai 1813 bei Lützen

OEHLMANN

Chr:

5. Mai 1813 bei Lützen

KÄDING

Carl

6.Spt. 1813 bei Jüterbock

HUFNAGEL

Chr:

7. Spt. 1813 bei Dennewitz

HEUER

David

18. Ockt. 1813 bei Leipzig

NEUMANN

Frdr.

18. Ockt. 1813

ROHRBECK

Joh.

27.Fbr. 1814 bei Bar sur Aube

SCHNEIDER

Gottf.

1, Juli 1814 in Wesel

GOMBERT

Jaques

30. Jan. 1814 bei Gorkum

1. Weltkrieg:

Dienstgrad

Name

Vorname

Alter

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

 

ARTUSCHKEWITZ

F.

 

24.8.1915

 

Linke Platte (Bei Arndt: ATUNKEWITZ, doch auf der Tafel deutlich ARTUSCHKEWITZ)

 

BEHM

R.

 

16.1.1918

 

Rechte Platte

 

BÖTTE

F.

 

27.10.1914

 

Linke Platte

 

BÜCHSEL

Karl

 

03.11.1918

 

 

 

DOLLISCHON

H.

 

11.09.1916

 

Rechte Platte

 

FULBRECHT

W..

 

16.07.1918

 

 

Kriegsfreiw.

GÄRTNER

Fritz

19 Jahre

25.10.1915 im Lazar. Gumbinnen

 

Linke Platte

Gardepionier

GOMBERT

Georg

32 Jahre

9.3.1917 im Lazar. Berlin

 

Rechte Platte

Kriegsfreiw.

GREPEL

Georg

18 Jahre

19.11.1914

 

Linke Platte

Unteroffizier

HENTSCHEL

Fritz

21 Jahre

20.10.1917 in Frankreich

 

Rechte Platte

Grenadier

HENTSCHEL

Otto

21 Jahre

21.12.1915

 

Linke Platte

 

JONAS

August

 

6.10.1916

 

Rechte Platte

Gefreiter

JÜRGENS

Friedrich

27 Jahre

30.10.1914

3. Pionier-Bat.

Linke Platte

 

CASPARI

J.

 

21.07.1918

 

 

 

KIEK

Friedrich

 

31.5.1916

 

Linke Platte

 

KLUGE

E.

 

24.6.1915

 

Linke Platte

 

KOHN

Paul

 

18.9.1918

 

 

 

KOSKE

A.

 

18.8.1917

 

Rechte Platte

Landwehrm.

KRÜGER

Hermann

28 Jahre

15.2.1915

 

vermisst

 

LEHMANN

F.

 

15.3.1915

 

Linke Platte

Ersatzres.

LEHMANN

Wilhelm

31 Jahre

21.7.1918 Halle a. S.,

 

im Elisab.-Krankenhaus

Musketier

LUCHT

Ernst

 

4.4.1918 Frankreich

 

Rechte Platte

Musketier

MANTE

Willy

21 Jahre

26.10.1918 im Laz. Nantes

 

 

 

MEISE

Adolf

 

23.,5.1916

 

Linke Platte

 

NEUMANN

F.

 

10.9.1916

 

Linke Platte

Jäger

PFEIFFER

Georg

24 Jahre

14.9.1915 im Laz. Bamberg

 

Linke Platte

 

QUANDT

Karl

 

20.8.1914

 

Linke Platte

 

POHL

Emil

 

 

 

 

 

RÄDER

Hermann

 

24.5.1918

 

 

 

RÖSKE

K.

 

 

 

 

Landstm.

ROLOFF

Gustav

41 Jahre

13.4.1917 in Frankreich

 

Rechte Platte

 

SACK

A.

 

22.10.1916

 

Rechte Platte

 

SCHÖNEMANN

G.

 

3.6.1915

 

Linke Platte

 

SCHULZ

O.

 

1.10.1916

 

Rechte Platte

 

STEINHAUSEN

Max

 

27.6.1915

 

Linke Platte

Musketier

STOBBE

Wilhelm

22 Jahre

13.4.1918 im Feldlaz. 64 Frkr.

 

 

 

VOß

H.

 

7.10.1915

 

Linke Platte

 

VOß

K.

 

27.9.1917

 

Rechte Platte

 

WESTPHAL

W.

 

24.8.1914

 

Linke Platte

 

WILLERT

H.

 

02.11.1914

 

Linke Platte

 

WILLERT

U.

 

21.6.1918

 

 

Grenadier

ZEITZ

Otto

23 Jahre

26.7.1915

 

Vermißt – Linke Platte

 

ZIEHM

W

 

22.10.1914

 

Linke Platte

Datum der Abschrift: 1994-99 / November 2005, Korrektur 20.05.2011

Beitrag von: Olof von Randow aus
Joachim Wolters „Die Kriegerdenkmäler der Uckermark aus dem alten Kreis Prenzlau“. Teil 1, Korrektur Wolfgang KW Garz , www.garz.de.vu

Foto © 1994 Joachim Wolters, Kirchhofeinfassung Wolfgang KW Garz

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten