dion Bad Wilsnack, Landkreis Prignitz, Brandenburg

Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Bad Wilsnack, Landkreis Prignitz, Brandenburg

PLZ 19336

Denkmal 1 und 2. Weltkrieg auf dem Friedhof (aufgerichteter Granitstein); Gedenkheft und Gedenktafel 2. Weltkrieg in der Kirche; Kriegsgräberstätte 2. Weltkrieg; Familiengräber


Inschriften:

Denkmal:
Zum Gedenken der Gefallenen 1914-1918, 1939-1945
Tafel:
Den Opfern von Krieg und Gewaltherrschaft aus dieser Gemeinde zum Gedenken 1939 – 1945
Heft:
Gefallene Bad Wilsnacker Bürger des II. Weltkrieges“
Kriegsgräberstätte:
Um euch die Freiheit zu erringen mußten wir uns zum Opfer bringen. Wir taten treulich unsre Pflicht. Vergeßt uns, Eure Toten nicht. Ev.Joh.15.13.

Namen der Gefallenen:

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Feldwebel

ADAM

Anton

14.01.1914 Flösheim/M.

15.07.1944 in St. George- Frankreich

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Orglandes/Manche - Frankreich

BACH

Heinrich

30.04.1913

27.02.1945 verm.

BACKSTEIN

Wilhelm

1913

Stabsgefreiter

BAHLKE

Ernst

05.01.1908 Bad Wilsnack

02.05.1945

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Berlin - Spandau

BARNEWITZ

Hans

05.09.1923

01.02.1945 vermisst in Kurland

Im Gedenkbuch des Friedhofes Saldus – Lettland vermerkt

BAUMANN

Erich

23.02.1920

Gefreiter

BECKER

Fritz

11.07.1913 Bad Wilsnack

13.06.1940 Sedan - Frankreich

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Noyers-Pont-Maugis.

BECKER

Reinhold

26.02.1925

BEDERITZKI

Erich

05.12.1909

00.09.1941 verm.

Gefreiter

BEDERITZKI

Heinz

15.04.1923 Bad Wilsnack

25.01.1944 Feldlaz. 161 Rutschi

im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte Sologubowkaverzeichnet

BENSCH

Wilhelm

1913

Obergefreiter

BLUMENTHAL

Otto

07.05.1924

04.07.1944

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Ysselsteyn - Niederlande

BLUMENTHAL

Wilhelm

12.02.1921

1943

BORCHERT

Hugo

Unteroffizier

BRÄMER

Rudolf

15.01.1914 Bad Wilsnack

16.04.1944 Pusari - Moldawien

BREHMER, Ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf der Kriegsgräberstätte Kischinew / Chisinau

Gefreiter

BRASS

Werner

26.01.1925 Bad Wilsnack

13.01.1945 Perbete - Slowakei

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Vazec – Slowakische Rep.

Grenadier

BUCHHOLZ

Fritz

05.10.1906

29.02.1944 Italien

Zusätzliche Daten von Familiengrab, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Pomezia - Italien

BÜNEMANN

Willi

aus Ortsteil Haaren

Wachtmeister

BURSCHBERG

Erich

05.12.1919 Zöllen

12.01.1944 Schadoo See

Kriegsgrab bei Pustoschka / Pskow - Rußland

BUSSE

Willi

1913

Obergefreiter

DIERKER

Friedrich

07.04.1911 Grabau

13.03.1945 Bösendorf südl. Danzig

aus Ortsteil Haaren, Kriegsgrab bei Cieplewo - Polen

Unteroffizier

DIERKER

Wilhelm

27.01.1913 Grabau

02.09.1939 Byslaw - Poilen

aus Ortsteil Haaren, ruht auf der Kriegsgräberstätte in StareCzarnowo - Polen

Obergefreiter

DOLLASE

Wilhelm

15.08.1905 Hoppenrade

19.12.1944 Ratkova - Slowakei

Vazec - Slowakische Republik

DRÖSSLER

Oswald

aus Ortsteil Haaren

Schütze

DÜLKE

Klaus

31.03.1927 Bad Wilsnack

00.03.1945 Ahrensdorf

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Lietzen

Oberfeldwebel

EBELING

Werner

19.02.1914 Bad Wilsnack

04.12.1944 Korps Lazar. 505 - Bosnien

Kriegsgrab bei Sarajevo - Bosnien-Herzegowina

FREITAG

Ernst

13.10.1921

FREUND

Siegfried

1900

00.04.1945

Obergefreiter

FRITZ

Gustav

14.02.1913 Bad Wilsnack

27.10.1944 bei Trilefon , Kaligrazia (Kallikratio) vermisst

Gedenkbuch des Friedhofes Dionyssos – Griechenland vermerkt

GENEIT

Gustav

10.12.1909

1945

Obergefreiter

GIESE

Gerhard

29.06.1914 Bad Wilsnack

23.08.1944 Szlacheki - Polen

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Laurahütte / Siemianowice.

GIESE

Willi

18.07.1921

Obergefreiter

GRANZOW

Gerhard

10.11.1920 Bad Wilsnack

00.04.1945 bei Neubarnim

Keine Grablage beim Volksbund verzeichnet

GRANZOW

Otto

11.06.1912

00.08.1944 verm.

GUTZEIT

Kurt

1920

1944

Obergefreiter

HANDKE

Herbert

02.09.1913 Berlin Spandau

00.04.1945 Wilhelmsburg

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Oberwölbling - Österreich

HANK

Erwin

HEINZE

Werner

HOFFMANN

Günter

1923

JACOBS

Friedrich

07.01.1912

30.01.1945

JAPS

Wilhelm

20.08.1919

1945 verm.

JASKILA

Wilhelm

12.12.1906 Gülchen

28.01.1945 bei Wartenburg - Ostpreussen

Im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte Bartossen / Bartosze – Polen verzeichnet

KÄTHER

Otto

10.01.1923

00.04.1945 verm.

KIRCHNER

aus Ortsteil Haaren

Unteroffizier

KNOPKE

Wilfried

28.03.1920 Bad Wilsnack

03.04.1945 Pillau - Ostpreussen

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Pillau / Baltijsk.- Russland

KOSS

Lothar

1915

1943

KRIESE

Walter

1923

Ober Wachtmeister

KRÜGER

Karl Heinz

12.07.1914 Angermünde

01.01.1942 Feldlaz. Wjasma

Kriegsgrab bei Wjasma - Rußland

KÜNZER

1918

1939

KUSCHEREIT

Gefreiter

LAEMMEL

Waldemar

04.04.1927 Bad Wilsnack

06.04.1945

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Einbeck - Salzderhelden

Unteroffizier

LANGE

Günther

25.08.1920 Richstädt

20.07.1944 Frankreich

Nur auf Familiengrab, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Marigny - Frankreich

Gefreiter

LIEBERENZ

Werner

09.06.1920 Roddan

12.07.1941 Tischowka

Kriegsgrab bei Mogilew - Belarus

LINDE

Paul-Helmut

20.07.1924

01.11.1942 verm. in Wertjatschi bei Stalingrad

auf Granitwürfel auf Kriegsgräberstätte Rossoschka – Rußland verzeichnet

MARQUARDT

Max

1919

Obergefreiter

MARQUARDT

Otto

24.04.1903 Prenzlau

00.04.1945 Schrunden, Kurland

ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Saldus - Lettland

Schütze

MICHAELIS

Artur

28.02.1926 Bad Wilsnack

14.08.1944 Suntuli

im Gedenkbuch der KriegsgräberstättSaldus – Lettland verzeichnet

MISSFELD

Heinz

1923

MISSFELD

Hermann

1920

Unteroffizier

MÖHRING

Ernst

11.04.1926 Bad Wilsnack

23.04.1945 bei Traisen - Niederösterreich

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Oberwölbling - Österreich

MÖHRING

Konrad

1909

NEUMANN

Feldwebel

NEUMANN

Siegfried

23.06.1916 Bad Wilsnack

29.11.1944

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Emmendingen

NEUMANN

Werner

11.12.1923

06.08.1943

OCZKO

Rudolf

16.05.1919

30.01.1945 Königsberg

OHLROGGE

Henri

13.05.1923

OHLROGGE

Karl

12.07.1925

OPFERMANN

Otto

12.05.1923 Bad Wilsnack

22.07.1944 verm bei Kniaze , Brody - Ukraine

Im Gedenkbuch des Friedhofes Potylicz / Potelitsch vermerkt

Gefreiter

OPPERMANN

Gerhard

18.03.1921

12.07.1942 Semeiki

Kriegsgrab bei Seljaki - Belarus

Obergefreiter

OSCHKINAT

Günter

08.03.1919 Berlin

22.07.1943 Gerassimowa bei Dmitrijewka

Kriegsgrab bei Nikiforowo / Sneshnoje - Ukraine

PAEPER

Heinz

31.07.1920

1943 verm. in Stalingrad

Auf Granitwürfel auf KriegsgraäberstätteRossoschka – Rußlandgeehrt

PALING

Fritz

PLOIGT

Artur

26.11.1920

Obergefreiter

PRAHL

Alfred

14.11.1913 Glöwen

16.06.1942 Cholm

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Korpowo - Russland

PROPFE

Walter

18.01.1906

01.04.1944 Alma Tamak bei Sewastopol–Krim vermisst

Gedenkbuch des Friedhofes Sewastopol – Krim – Ukraine vermerkt

ROLOFF

Walter o. Werner

ROSIN

Wilhelm o. Willi

20.08.1901

00.01.1945 verm.

Oberleutnant

SALDERN

Hans Werner von

18.06.1913 Berlin

10.06.1940 bei Belloy

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bourdon.- Frankreich

SALDERN

Ludolf

1919

1943

SCHERFF

Erich

1921

SCHIGREN

Helmut

1925

Pionier

SCHOLWIEN

Willi

16.10.1925 Wittenberge

31.08.1944 Metz - Frankreich

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Niederbronn-les-Bains

Grenadier

SCHRÖDER

Werner

28.09.1912 Bad Wilsnack

25.09.1942 bei Morosowo

Kriegsgrab bei Rshawzy - Rußland

Obergefreiter

SCHULZ

Wilhelm

17.08.1923 Bad Wilsnack

24.03.1945

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Wesel-Diersfordt

SENGESPECK

Werner

06.11.1929 Bad Wilsnack

02.04.1945 vermisst

Keine Grablage beim Volksbund vermerkt

SPERLING

Helmut

26.04.1909

20.02.1942

Oberfeldwebel

SPERLING

Walter

13.03.1915 Friedingen

05.04.1944 Parfejewa bei Pleskau

ruht auf der Kriegsgräberstätte Sebesh - Russland

Obergefreiter

STEFFEN

Otto

15.06.1916 Bad Wilsnack

03.08.1944 H.V.Pl. bei Prszemysl

Kriegsgrab bei Posada Gorna - Polen

Oberschütze

STEIN

Werner

14.08.1922 Bad Wilsnack

05.02.1945 bei Seelow

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Werbig beiSeelow

STENICKE

Rudi

1915

STETTIN

Erwin

1918

SÜLTER

Ewald

1907.1898

00.05.1945 verm.

Gefreiter

SÜLTER

Siegfried

17.10.1925 Bad Wilsnack

08.11.1947 Kadijewka bei Woroschilowgrad

Kriegsgrab bei Stachanow - Ukraine

TAMM

Max

TIMM

Karl

27.09.1906

00.08.1945 gefallen im Schwarzwald

Gefreiter

TORGE

Gerhard

07.06.1922 Kletzke

19.01.1943 Makejewkal Kriegslaz

Kriegsgrab bei Makejewka / Stalino - Ukraine

TORGE

Paul

1924

Oberschütze

ÜCKERT

Karl

01.06.1917 Bad Wilsnack

29.06.1940 Avallon Frankreich

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Fort-de-Malmaison - Frankreich

Kanonier

ÜCKERT

Ludwig

02.08.1913 Lebbelmke

04.02.1944 Witzy bei Batezkaja -Russland

Kriegsgrab bei Batezkij - Rußland

WEND

Siegfried

1925

WOLF

Werner

1926

Obergefreiter

WOLSCHKE

Gustav

07.11.1919

28.02.1944 - Italien

aus Ortsteil Haaren, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Pomezia - Italien

Obergefreiter

ZENKER

Bruno

20.04.1902 Volpersdorf

23.02.1945

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Treuchtlingen

Obergefreiter

ZIEMS

Ewald

08.01.1923 Bad Wilsnack

16.07.1942 bei El Alia - Afrika

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Dely-Ibrahim - Algerien

ZIEMS

Helmut

28.02.1924

02.01.1942

ruht auf der örtlichen Kriegsgräberstätte in Bad Wilsnack (aber nicht beim Volksbund gelistet)

2. Weltkrieg (Kriegsgräberstätte)

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

BATHKE

Friedrich

24.07.1924 Gulewo

27.08.1946

Obergefreiter

BAUMANN

Josef

08.02.1909 Habelsbach

02.05.1945

Flieger

BLÖSS

Willi

03.05.1945

lt. Volksbund im Nachbarort Klein Lüben bestattet

BOSSELMANN

Betti

04.09.1903

15.05.1945

Soldat

BRASCHE

Werner

28.01.1927 Athenstadt

18.05.1945

Soldat

DOPPLER

Franz

24.11.1910

19.09.1944

Soldat

DUSKE

Hans - Wolfgang

25.01.1929 Berlin

02.05.1945

Obergefreiter

EBERT

Manfred

18.09.1923 Reichenbach

02.05.1945

Obergefreiter

EDELER

Wilhelm

09.10.1904 Groß Reken

22.01.1945

Soldat

FAUST

Siegfried

10.02.1925 Bergfriede

02.05.1945

Soldat

FINNER

Werner

07.02.1929 Bekum

02.05.1945

Fähnrich

HÖFER

Günther

15.12.1920 Weißenfels

02.05.1945

Soldat

HOFFMANN

Gerhard

29.09.1922 Dolsenhain

29.01.1945

Obergefreiter

JANTS

Robert

05.05.1912 Katzdangen

02.05.1945

KANNEWISCHER

Franziska

11.06.1884

17.04.1945

Fähnrich

KNOTHE

Ernst

21.11.1922 Schönberg

02.05.1945

Soldat

KÖHLER

Willi

24.11.1904

16.09.1944

KOWOTSCHEYSKI

Antonina

1928

18.04.1945

Polen

Unteroffizier

LAMBERT

Walter

07.10.1916 Bischmisheim

19.06.1945

Soldat

LUFT

Alfred

08.04.1903

03.05.1945

lt. Volksbund im Nachbarort Klein Lüben bestattet

Soldat

MACHEL

Adolf

28.03.1947

Oberfeldwebel

NORDMANN

Willi

03.09.1914

02.05.1945

NOWICKI

1945

Soldat

QUASEBARTH

Wilhelm

05.05.1888

18.04.1945

Obergefreiter

SCHALK

Friedrich

05.05.1901 Sipplingen

29.04.1945

Stabs Beschlagmeister

SCHENK

Max

02.05.1945

Soldat

SCHMIDT

Julius

21.03.1896 Berlinchen

26.06.1946

Soldat

SCHNEIDER

Erwin

07.08.1929 Gr. Tüchow

25.04.1945

Soldat

SCHÖNE

Max

1945

Unteroffizier

SCHWARZ

Walter

23.03.1924 Bamberg

02.05.1945

Flieger

SLOWIK

Karl

19.01.1906 Bad Wilsnack

21.06.1943

„i.m.“

Hauptmann

THIELE

Michael

15.07.1917 Dresden

02.05.1945

Feldwebel

WEICHELT

Gerhard

02.05.1918

15.04.1945

ZIEMS

Helmut

26.02.1924

02.01.1942

„i.m.“, auch im Gedenkheft der Stadt geehrt

Die Denkmalsanlage für die Gefallenen des 1. und 2. Weltkrieges befindet sich auf dem Friedhof. Sie war früher das Denkmal für die Gefallenen des 1. Weltkriegs und besteht aus einem Halbkreis von roten Sandsteinstelen. Die Namen und Inschriften darauf sind fast alle unlesbar, sie sind aber auf den Kirchentafeln erhalten und hier schon erfasst. In der Mitte ragt eine große Granitsäule auf. Dort wurde die alte Inschrift für den 1. Weltkrieg durch eine allgemeine Inschrift zum Gedenken für die Opfer des 1. und 2. Weltkriegs ersetzt. Das Gedenkheft für die Gefallenen des 2. Weltkriegs liegt in der Kirche unter den Gedenktafeln der Gefallenen der anderen Kriege aus. Darin wird aufgerufen weitere Informationen beizutragen. Es können also noch neue Namen oder Informationen hinzukommen.
Die hier zusammengetragenen zusätzlichen Informationen des Volksbundes deutsche Kriegsgräberfürsorge (www.volksbund.de) werden der Kirche zur Verfügung gestellt und vielleicht dem Heft hinzugefügt. Auf der Kriegsgräberstätte sind außerdem sechs unbekannte Soldaten bestattet (gestorben 1945) und ein unbekannter Pole (geb. 1873, gest. 22.04.1945). Vor zwei Namen ist die Abkürzung „i.m.“ angebracht, was wahrscheinlich in memoriam (= in Erinnerung) heißt. Zwei der Namen sind auch im Nachbarort Klein Lüben auf der Kriegsgräberstätte vermerkt (wo liegen sie wirklich?).

Datum der Abschrift: 01.05.2012

Beitrag von: R. Krukenberg
Foto © 2012 R. Krukenberg

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten