Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Stahnsdorf (Befreiungskriege), Landkreis Potsdam-Mittelmark,

PLZ 14532

Diese Gedenktafel wurde von einem Privatsammler im Müll gefunden und auf eigene Kosten aufwendig restauriert. Sie befindet sich heute im Privatbesitz

Inschriften:

Mit Gott für König und Vaterland zogen in den heiligen Krieg 1813,1814 und 1815 und fochten als brawe Brandenburger nachstehende wehrhafte Männer und Jünglinge aus der Stansdorfer Gemeinde die Siegreich und gesund zurückkamen

(Namen)

Nicht zurückgekehrt, also wahrscheinlich gestorben ist nach der Schlacht von Leipzig der ehrenwerthe Jüngling

(Name)

Er war die Freude seiner Eltern
und eine Zierde der Gemeinde,
Sanft ruhe seine Asche.

Diese Ehren-Tafel ist am 18.Januar 1816, als am allgemeinen Friedensfeste zum Andenken ...... gebracht worden

Namen der Gefallenen:

1813-1815

Dienstgrad

Name

Vorname

Einheit

Bemerkungen

Landwehrmann

BEHREND

Martin

Landwehrmann

BLISSE

Friederich

Musquetier

BLISSE

Martin Friederich

Landwehrmann

BRABANT

Friedrich Wilhelm

Musquetier

GÜRGEN

Wilhem

Leib-Regiment

Landwehrmann

KLUGE

Gottfried

Garde-Füselir

LIEFELD

Friederich Wilhelm

„erhielt mehrere ehrenvolle Wunden“

Landwehrmann

STABRO

Carl

„erhielt eine Wunde“

Unterofficier

STABRO

Gottfried

Train-Soldat

WUNDERLICH

Wilhelm

Name des Vermissten

Dienstgrad

Name

Vorname

Musquetier

KUHLMAY

Gottfried

Der letzte Satz der Inschrift ist auf Wunsch des Sammlers verkürzt wiedergegeben.

Datum der Abschrift: 31.01.2012

Beitrag von: Wolfgang KW Garz (www.garz.de.vu)
Foto © 2012 Wolfgang KW Garz

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten