Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Rühstedt, Landkreis Prignitz, Brandenburg

Tafeln in der Kirche für beide Weltkriege und für 1807. Tafel im Eingangsbereich (ohne Datum) sowie ein Denkmal für den 1. Weltkrieg vor der Kirche; Gedenkstein und Soldatengräber auf dem Friedhof der Kirche;
Außerdem befinden sich zwei Soldatengräber auf dem Friedhof von Rühstädt.
Ein Einzelgrab für H. Baum, gefallen am 16.04.1945, und ein Sammelgrab für die anderen namentlich bekannten, sowie vier unbekannte Soldaten, alle gefallen am 02.05.1945.

Inschriften:

Napoleonische Kriege:
Krieger-Verdienst Feldzug 1807 Hans Nickel Soldat des Regiments Barde du Lorys, des Ehrenzeichens würdig wegen bewiesner vorzüglicher Tapferkeit und Entschlossenheit bei dem Ueberfall des Hessischen Blokkade-Hauptquartiers in Byalachowo in der Nacht vom 28sten zum 29sten Januar

1870/71:

Aus diesem Kirchspiel starben für König und Vaterland „Namen“ mit Rang und Ort

1. Weltkrieg:
Tafel:

Im Weltkriege 1914-20 starben aus diesem Kirchspiele für König und Vaterland
(Namen)

Denkmal:
Zum Gedächtnis unserer fürs Vaterland gefallenen Helden
(Namen)

2. Weltkrieg:
Im 2. Weltkrieg 1939 -1945 mußten aus der Gemeinde Rühstedt ihr Leben lassen
(Namen)
Zum Gedenken an die hier und an der Elbe bestatteten Opfer des 2. Weltkrieges, gestorben am 2. Mai 1945 / Hier ruhen / Gefallen für Deutschland“

Namen der Gefallenen:

1807:

(Kriegsteilnehmer)

Dienstgrad

Name

Vorname

Einheit

Soldat

NICKEL

Hans

Rgt. Barde du Lory

1870/71:

Dienstgrad

Name

Vorname

aus

Bemerkungen

Canonier

BLUHM

Christoph

Gnewsdorf

 

Musquetier

FROMM

Jacob

Rühstedt

Vielleicht auch

 

GUTHKE

Philipp

Rühstedt

Vielleicht auch

Musquetier

HAMANN

Johann

Rühstedt

Vielleicht auch

 

LÜTZ

C.

Rühstedt

Vielleicht auch

Garde C.

NICKEL

Hans

Rühstedt

 

Lm.

RÖHL

Hans

Rühstedt

 

Husar (?)

SCHRÖDER

Hans George

Rühstedt

 

Husar

STETTIN

Peter

Rühstedt

 

1. Weltkrieg:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Gefreiter

ERNST

Paul

23.11.1883

05.11.1914 Langermark

7. Komp. Res. Inf. Rgt. 12

 

Musketier

FROMM

Richard

17.11.1895

14.07.1916 Jessenetz

3. Komp. Res. Inf. Rgt. 8

 

Kgsfrw. Musketier

GLÜSE

Wilhelm

23.07.1894

30.01.1915 Doupier

10. Komp. Inf. Rgt. 20

 

Pionier

HAVERLAND

Wilhelm

15.12.1895

15.05.1918 Noyon

4. Komp. Pion. Batl. 3

 

Vizefeldw.

HERPER

Walter

06.10.1886

17.06.1918 Laz. Tincourt

2. Komp. Res. Inf. Rgt. 26

gestorben

Musketier

JONAS

Walter

01.07.1897

04.04.1917 Reins

12. Komp. Res. Inf. Rgt. 37

vermisst

Jäger

KOCH

Wilhelm

11.11.1893

03.05.1915 Ypern

1. Komp. Res. Jäg. Batl. 15

 

 

LEMME

Friedrich

 

19.05.1916

 

gestorben (Name nur auf dem Denkmal vorhand.)

Gefreiter

RANDOW

Bernhard

31.05.1895

31.05.1915 Priesterwald

2. Ldw. Pion. Komp. 4. A.K.

 

Gefreiter

SCHMOOK

Paul

10.12.1877

06.06.1918 Kemmelberg

3. Komp. Res. Inf. Rgt. 208

 

Musketier

TORNEY

Richard

05.04.1890

24.10.1914 Ypern

7. Komp. Res. Inf. Rgt. 213

 

2. Weltkrieg:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

 

BERNASCH

Hans

 

 

 

Grenadier

BLUM

Fritz

29.05.1907

25.10.1944

Kriegsgräberstätte in Heidelberg-Friedhof 1939/45 (Brd) Block A Grab 165

Obgefr.

BLUM

Willi (Wilhelm)

01.09.1903

03.03.1945, 200 km nördl. Bunka, Kurland

Kriegsgräberstätte in Saldus (Lettland) Block Q Reihe 19 Grab 566

Gefreiter

BREDDIN

Herbert

09.04.1925 Rühstedt

31.01.1945 Ostsee

 

 

CUURTS

Erich

 

 

 

 

FINSCHOW

Hans

 

 

 

 

GRADE

Kurt

 

 

 

 

GRADE

Otto

 

 

 

 

HEINKE

Albert

 

 

 

 

HOLLÄNDER

Hugo

 

 

 

 

HÖLZER

Wilhelm

 

 

 

Obltnt.

JAGOW

Achatz von

31.07.1910 Potsdam

24.07.1941 Duchowschtschina

 

 

JAGOW

Hans von

 

 

 

Obltnt.

JAGOW

Werner von

06.02.1913

15.05.1940

Kriegsgräberstätte in Lommel (Belgien) Block 9 Grab 131

 

KAMIN

Wilhelm

 

 

 

 

LANGE

Günther

 

 

 

 

MAß

Edgar

 

 

 

 

MEIER

Gerhard

 

 

 

 

PEPER

Martin

 

 

 

 

PEPER

Paul

 

 

 

 

PLÜSKOW

Hans-Albrecht von

 

 

 

 

SANDER

Willi

 

 

 

 

SCHARATTA

Paul

 

 

 

 

SCHARATTA

Rudolf

 

 

 

 

SCHENK

Helmut

 

 

 

 

SCHENK

Wilhelm

 

 

 

 

SCHMIDT

Helmut

 

 

 

 

SCHMOOK

Alwin

 

 

 

 

SELENDT

Ferdinand

 

 

 

 

STÜHLLEIN

 

 

 

Pastor

 

WELLER

Siegfried

 

 

 

 

WILKE

Hermann

 

 

 

2. Weltkrieg (Soldatengräber)

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Unterwachtmeister

ACKENHEIL

Albert

18.01.1898

02.05.1945

Soldat

BAUM

Henning

05.12.1925

16.04.1945

Soldat

EMMEL

Hans Günther

15.10.1921 Gumbinnen

02.05.1945

Gefreiter

GRABHORN

Franz Wilhelm

19.02.1904

02.05.1945

Soldat

KÖHLER

Gerhard

11.06.1928 Jahnsdorf

02.05.1945

Soldat

STRAUSS

Kurt

25.10.1910

02.05.1945

Zusätzliche Informationen (kursiv) stammen aus der Online Gräbersuche des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge (www.volksbund.de)

Datum der Abschrift: 15.06.2008 und 01.05.2012

Beitrag von: Karin Offen und R. Krukenberg (Soldatengräber)
Foto © 2008 Karin Offen und R. Krukenberg (Soldatengräber)

 

 

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten