Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Rohlsdorf, Gemeinde Gross Pankow, Landkreis Prignitz, Brandenburg

PLZ 16928

Denkmal 1. Weltkrieg, Stele aus Sandstein, gekrönt von einem Kreuz; Gedenktafeln in der Kirche; Soldatengrab

Inschriften:

Denkmal: Unseren tapferen Helden, gewidmet von der Gemeinde Rohlsdorf.
Tafel 1870/71: Georg Friedrich Grell (Daten) Friede seiner Asche! So gebt ihr Liebsten, euch doch hin in Gottes Willen: sein Rath ist gut, sein Tun ist Recht, Er wird wohl wieder stillen, die Schmerzen die Er euch gemacht, und hiermit sei euch gute Nacht von eurem Kind gegönnt. Es kommt die Zeit, die mich und euch, vereingen wird in seinem Reich, der euch und mich getrennet.“
Tafel 1. Weltkrieg: 1914-1918 Den Opfern des 1. Weltkrieges zum ehrenden Gedenken. Gemeinde Rohlsdorf“
Tafel 2. Weltkrieg: 1939-1945
Soldatengrab: Hier ruhen 3 unbekannte Soldaten, gef. 1945

Namen der Gefallenen:

1870/71

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

gefreiter

GRELL

Georg Friedrich

16.01.1842 Rohlsdorf

23.08.1870 zu Vionville

4. Brandenb. Inf. Regt. No.24

schwer verwundet im Kampfe bei Mars la Tour am 16.08.1870

1. Weltkrieg

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

DÖRING

Hermann

12.10.1892 Stropp

21.07.1916, in Russland

GÖLLNITZ

Erich

03.01.1895

19.06.1917, bei Hames-Lens

GÖLLNITZ

Willi

07.12.1892

28.08.1915, bei Raj

KOOP

Bernhard

27.08.1893

06.09.1914, bei Montceaux

MICHAEL

Otto

02.06.1894

15.06.1915, bei Neuville

MICHAEL

Wilhelm

20.06.1885

05.08.1916, in Borunij Russland

MUSS

Albert

04.09.1897

23.01.1917, bei Mitau

PUFF

Otto

03.05.1891

17.06.1915, bei Arras

RIECK

Karl

06.09.1891

29.05.1915, Priester-Walde

SELLAHN

Gustav

24.07.1897

11.05.1918, Kemmelberg

VATHKE

Wilhelm

19.01.1892

20.05.1916, bei Verdun

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

BEHLING

Ewald

10.11.1923

00.00.1945, in Polen

BEHLING

Herbert

04.10.1921

04.10.1942, bei Stalingrad

BRANDT

Fritz

31.12.1921

06.04.1944, in Tiraspol (Rastelnaja)

Unteroffizier

KOOP

Bernfried

10.09.1921 Blumenthal

16.06.1946 Pronitten

nur auf Familiengrab, Kriegsgrab bei Slawjanskoje - Rußland

Schütze

KOOP

Willi

22.06.1923 Rohlsdorf

25.03.1942, bei Kirilowtschina - Russland

im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte Korpowo verzeichnet

KROHN

Fritz

16.03.1920

31.12.1946, in Rohlsdorf

MILATZ

Otto

04.03.1923

00.10.1943, in Saporoshje vermisst

Im Gedenkbuch des Friedhofes Sologubowka – Russland vermerkt

MÜLLER

Erich

24.11.1913

00.01.1943, bei Stalingrad vermisst

Obergrenadier

NEUMANN

Arnold

03.03.1924 Rohlsdorf

07.07.1944, in Scherpen - Bessarabien

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kischinew / Chisinau - Moldawien

Gefreiter

RISKE

Adolf

14.10.1924 Rohlsdorf

07.03.1944, Höhe 202 bei Rownoje - Kirowograd

Ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf der Kriegsgräberstätte Kirowograd - Ukraine

Oberschütze

SCHEER

Horst

10.06.1924 Rohlsdorf

08.01.1943, bei Wilikije-Luki

Kriegsgrab bei Welikije Luki - Rußland

TEETSCH

Edith

10.06.1925

00.00.1947, in Mühlberg vermisst

THIEL

Eduard

23.11.1924

25.08.1945, bei Charkow

THIEL

Emil

27.10.1891

30.01.1945, in Janowitz

Zusätzliche Informationen in Blau vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge: www.volksbund.de/graebersuche

Datum der Abschrift: 01.05.2012

Beitrag von: R. Krukenberg
Foto © 2012 R. Krukenberg

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten