Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Potsdam (Steuben-Denkmal), Brandenburg

PLZ 14467

Steuben erwarb sich von 1778 an große Verdienste bei der Reorganisation der Kontinentalarmee der amerikanischen Unabhängigkeitsbewegung. Davor stand er in preußischen Diensten und nahm am Siebenjährigen Krieg (Dritter Schlesischer Krieg) teil.

Neben Denkmalen in Potsdam und Magdeburg wurden Schiffe und die Auswanderer-Pier in Cuxhaven nach ihm benannt. In den USA tragen mehrere Ortschaften und Countys seinen Namen, wie auch eine Schule in Potsdam .

Das Potsdamer Denkmal war 1911 ein Geschenk des amerikanischen Kongresses an den deutschen Kaiser Wilhelm II. – Am 14.04.1945 wurde das Denkmal bei einem britischen Bombenangriff beschädigt und später eingeschmolzen. Die Neuerrichtung erfolgte 1994.

Inschriften:

Dem Deutschen Kaiser und dem Deutschen Volke gewidmet vom Kongress der Vereinigten Staaten von Amerika als Wahrzeichen ununterbrochener Freundschaft.

Nachbildung des Denkmals für
General
Friedrich Wilhelm August von Steuben
geboren in Magdeburg 1730
gestorben im Staate New York 1794

Errichtet in Washington in dankbarer Anerkennung seiner Verdienst im Freiheitskampfe des amerikanischen Volkes

Namen der Gefallenen:

Namen der Kriegsteilnehmer

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

General

STEUBEN

Friedrich Wilhelm Ludolf Gerhard Augustin von

17.09.1730 Magdeburg

28.11.1794 Utica, New York

Datum der Abschrift: 29.04.11

Beitrag von: Wolfgang KW Garz (www.garz.de.vu)
Foto © 4.11 Wolfgang KW Garz

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten