Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Dolle, Gemeinde Burgstall, Landkreis Börde, Sachsen-Anhalt

PLZ 39517

Die Gedenkstätte wurde am nördlichen Ortseingang aus rotem Bruch- und Sandstein errichtet und am 09.09.1951 eingeweiht. Am zentralen Turm befindet sich ein Relief welches KZ-Häftlinge in Ketten sowie ihre Befreiung zeigt. Das Turminnere beherbergt eine kleine Gedenkhalle in der sich eine Opferschale befindet. Im Kellergewölbe des Turms ruhen die Gebeine von 67 ermordeten Häftlingen. Die um den Turm gruppierten kleinen Pfeiler haben teilweise Natursteinschalen für ein ewiges Feuer und die Namen der Konzentrationslager.

Inschriften:

Opferschale im Inneren:
Den Toten zur Ehre. Den hier Ruhenden zum Gedenken. Den Lebenden zur Mahnung.

Turm:
Ich bin – Ich war – Ich werde sein

Pfeiler:
Dachau Ravensbrueck Stutthof Buchenwald Bergen-Belsen Maidaneck Mauthausen Papenburg
Sachsenhausen Auschwitz

Datum der Abschrift: 17.02.2012

Beitrag von: Wolfgang KW Garz, www.garz.de.vu
Foto © 2012 Wolfgang KW Garz

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten