Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel








Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Sonderbeitrag: Bremen-Stephaniviertel (Stolpersteine), Bremen:

PLZ 28195

53° 04’ 51.68“ N, 8° 47’ 39.49“ O

Die Stolpersteine sind ein Projekt des Künstlers Gunter Demnig. Mit diesen Gedenktafeln soll an das Schicksal der Menschen erinnert werden, die von Nationalsozialisten ermordet, Deportation, vertrieben oder in den Freitod getrieben wurden. Die Stolpersteine sind kubische Betonsteine mit einer Kantenlänge von zehn Zentimetern, auf deren Oberseite sich eine individuell beschriftete Messingplatte befindet. Sie werden vor den letzten frei gewählten Wohnorten der NS-Opfer niveaugleich in das Pflaster des Gehweges eingelassen.  Quelle: Wikipedia

Gunter Demnig hat (Stand April 2010) in über 530 Städten und Gemeinden Deutschlands sowie in Österreich, Ungarn, Tschechien, Polen, den Niederlanden und der Ukraine 22.000 Stolpersteine verlegt. Erste Stolpersteine in Norwegen und Dänemark sind im Jahr 2010 geplant.

Bremen-Stephaniviertel (Stolpersteine), Foto © 2009 Hoho

Namen der Opfer:
(Weitere Beiträge hier)

Name

Vorname

Geburtsdatum

Bemerkungen

ABRAHAM

Ernst Moritz

1911

Deportiert 1941, ermordet In
Minsk

ABRAHAM

Johanna, geb. Abraham

1903

Deportiert 1941, ermordet In
Minsk

ABRAHAM

Rachel

1941

Deportiert 1941, ermordet In
Minsk

Datum der Abschrift: 09.09.2009

Beitrag von: Hoho
Foto © 2009 Hoho

 

 

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten