Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

Bochum-Werne (Kapp-Putsch), Nordrhein-Westfalen:

Märzgefallenen-Denkmal: das Denkmal wurde in den zwanziger Jahren auf dem Werner Friedhof aufgestellt. Es besteht aus einem roten, etwa 1,9m hohen und 65cm breiten Sandstein. Nach der Machtübernahme durch die Nationalsozialisten wurde der Gedenkstein 1933 aus der Verankerung gerissen und sollte zerschlagen werden. Friedhofsarbeiter versteckten den Stein und so konnte das Denkmal im Jahre 1946 wieder an seinem ursprünglichen Platz aufgestellt werden.  Informationen über den Kapp Putsch finde Sie bei http://de.wikipedia.org/wiki/Kapp_Putsch.

Bochum-Werne (Kapp-Putsch), Foto © 2005 Anonym

Inschriften:

Das Leben nahmen sie uns
aber nicht den Geist.
Zum Gedenken an die Freiheitskämpfer 1920
Sei ein Rebell – auf zur Tat.

Datum der Abschrift: Januar 2005

Beitrag von: Anonym
Foto © 2005 Anonym