Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Störkathen, Kreis Steinburg, Schleswig-Holstein:

In einer kleinen Anlage ein Findling mit der Inschrift: „Die Gemeinde Störkathen dankt den Toten und Gefallenen für ihr Opfer um Erhalt der deutschen Heimat. 1914-1918  1939-1945“. Davor eine schräg liegende Tafel mit den Namen der 2 bzw. 6 Kriegstoten der beiden Weltkriege.

Störkathen, Foto © 2005 Uwe Schärff

Inschriften:


Die Gemeinde
Störkathen
dankt
den Toten und Gefallenen
für ihr Opfer
um Erhalt der deutschen
Heimat
1914-1918  1939-1945

Namen der Gefallenen des Ersten Weltkrieges:

Beruf

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum & Ort

Alter

Einheit

 

Landwirt

KARSTENS

Hans

22.01.1883

19.01.1915 Soissons

29

Inf. Regt. 85, 3. Komp.

1)

Landwirt

GLOY

Hans

08.02.1898

18.09.1918 Laon

19

Inf. Regt. 464

2)

Namen der Gefallenen des Zweiten Weltkrieges:

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum & Ort

 

JÜRGENS

Hermann

06.04.1920

12.01.1943  i.O.

3)

STRUVE

Hans

26.05.1908

17.01.1943  i.O.

 

EHLERS

Paul

01.08.1909

11.02.1944  i.O.

 

PISKE

Rudolf

16.02.1916

16.03.1944  i.O.

 

VOSS

Walter

28.08.1924

25.05.1944  i.O.

4)

VOSS

Johs.

29.03.1924

25.09.1944  i.O.

5)

Zum Abgleich der Daten sowie für Ergänzungen wurde verwendet: „Heimatbuch des Kreises Steinburg“, Glückstadt 1926.  Weiterer Abgleich auch über www.volksbund.de/graebersuche

Zum 1.Weltkrieg:
Abweichende Daten zwischen Inschrift und Heimatbuch sind grau unterlegt
1)  KARSTENS, Hans, 29 J., gef. 14.01.1915 Soissons, Landwirt, Inf. Regt. 464 (auf der Tafel: geb. 22.01.1883, gef. 19.01.1915 i.W. )
2)  GLOY, Hans, 19 J., gef. 02.09.1918 Laon, Landwirt, Inf. Regt. 85, 3. Komp. (auf der Tafel: geb. 08.02.1898, gef. 18.09.1918  i.W.)

Beispiele weiterführender Erkundungen über www.volksbund.de/graebersuche :

3) Jürgens, Hermann Johannes, Dienstgrad: Unteroffizier, Geburtsdatum: 06.04.1920 in Störkathen, Todesdatum: 12.01.1943, Todesort: Nerwafront südl. Schlüsselburg. [N1487919]  Hermann Johannes Jürgens ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte in Sologubowka-St.Petersburg (Rußland) überführt worden. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofs verzeichnet.

4) Voss, Walter, Dienstgrad: Gefreiter, Geburtsdatum: 28.08.1924 in Störkathen, Todesdatum: 25.05.1944. [M1465688]  Walter Voss ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Rakvere (Estland) .

5) Voß, Johannes, Dienstgrad: Obergefreiter, Geburtsdatum: 20.03.1920 in Störkathen, Todesdatum: 25.09.1944, Todesort: südostw. Kliebas. [A2247740]  Johannes Voß ruht auf der Kriegsgräberstätte in Ogre (Lettland).

Weitere Suchergebnisse über „Geburtsort Störkathen“ bei www.volksbund.de/graebersuche  (auf dem Ehrenmal nicht genannt):

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum

 

Ehlers

Karl

13.02.1907

07.1945

6)

6) Ehlers, Karl, Dienstgrad: Gefreiter, Geburtsdatum: 13.02.1907 in Störkathen, Todesdatum: 07.1945, Todesort: Gef.Laz. Dt.-Eylau. [B2072196]  Karl Ehlers wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Ilawa - Polen

Datum der Abschrift: April 2006

Beitrag von: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Wiebke Dannenberg, Uwe Schärff)
Foto © 2005 Uwe Schärff

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten