Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

Silzen, Kreis Steinburg, Schleswig-Holstein:

In der Ortsmitte Gedenkstein (Findling mit aufgesetzter Platte) mit der Inschrift „Erinnerung an die Erhebung Schleswig-Holsteins 1848. Silzen 1898“.  In einer kleinen Anlage Denkmal in Form eines allseits als Eisernes Kreuz behauenen Steines. Darauf die Plastik eines Adlers, der die Schwingen ausbreitet. Inschrift „Für Euch“.  Davor eine Platte liegend mit der Inschrift „Unseren im Weltkriege gefallenen Söhnen – Gemeinde Silzen – Dezbr. 1921“

Silzen, Foto © Uwe Schärff

Inschriften:

Für Euch

Unseren im Weltkriege gefallenen Söhnen
Gemeinde Silzen – Dezbr. 1921

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg:

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum und Ort

Bemerkungen

HOMFELDT

Christian

30.12.1894

05.09.1915  Daudsewas

 

HOMFELDT

Johannes

24.06.1886

11.04.1916  Verdun

1)

HOMFELDT

Hans

14.08.1887

17.06.1916  Szczucyn

 

MOLLENHAUER

Wilhelm

19.09.1895

30.05.1917  Roeux

 

THODE

Wilhelm

16.09.1886

24.12.1916  Le Translo

 

2. Weltkrieg:

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum und Ort

Bemerkungen

BORCHERS

Otto

11.04.1906

28.01.1946  i.O.

 

BORNHÖFT

Bruno

04.04.1919

25.03.1945  i.N.

 

DAHMS

Paul

13.05.1885

1945  verm. i.O.

 

HAUSCHILDT

Hans

12.08.1909

1944  verm. i.O.

 

MOLLENHAUER

Gottfried

17.11.1902

29.08.1943  i.d.H.

 

MOLLENHAUER

Willi

03.10.1914

30.05.1940  i.W.

 

MOLLENHAUER

Walter

04.11.1919

04.03.1942  i.O.

 

PFAU

Paul

28.05.1923

10.09.1943  i.O.

 

PICKLAPP

Ernst

01.09.1919

1944  i.O.

2)

PICKLAPP

Erich

11.09.1920

1944  verm. i.O.

 

PICKLAPP

Heinz

08.06.1923

1945  verm. i.O.

 

PLAUMANN

Otto

01.08.1906

24.08.1944  i.O.

 

REIMERS

Klaus Johann

01.07.1924

09.1944  i.W.

 

STEPPAT

Gustav

14.03.1913

1942  i.O.

 

THODE

Hans Heinrich

05.01.1922

31.01.1944  i.O.

 

VOGE

Wilhelm

16.06.1916

1945  verm. i.O.

 

Beispiele weiterführender Erkundungen über www.volksbund.de/graebersuche :

1) Homfeldt, Johannes, Dienstgrad: Landsturmpflichtiger, Todes-/Vermißtendatum: 11.04.1916, Todesort: bei Verdun. [A0591650] Johannes Homfeldt ruht a.d. Kriegsgräberstätte in Consenvoye (Frankreich). Kameradengrab.

2) Thode, Heinrich, Dienstgrad: Unterscharführer, Geburtsdatum: 05.01.1922 in Silzen, Todesdatum: 30.01.1944, Todesort: Bei Olschawa. [R3957487] Heinrich Thode wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Inform.befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Gorodischtsche/Tscherkassy – Ukraine.  

Datum der Abschrift: Juni 2004

Beitrag von: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V.
Foto © Uwe Schärff

 

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten