Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Nennhausen (Kirchhof), Landkreis Havelland, Brandenburg:

Gedenksteine und Gräber auf dem Kirchhof

Nennhausen, Foto © 2005 H. KlattNennhausen, Foto © 2005 H. Klatt

Inschriften:

Hier ruhen 49 Soldaten der Roten Armee und 38 deutsche Soldaten.
Wir gedenken der Opfer von Haß und Gewalt durch den II. Weltkrieg.

-     Soldaten und Zivilisten, die noch in den letzten Kriegstagen einen sinnlosen Tod fanden

-     Fremdarbeiter, die hierher verschleppt wurden

-     Aller, die aus stalinistischen Lagern nicht heimkehrten

Wir hoffen auf ein neues Denken:
Sie werden ihre Schwerter zu Pflugscharen und ihre Spieße zu Sicheln machen. Es wird kein Volk gegen das andere das Schwert erheben, und sie werden hinfort nicht mehr lernen, Krieg zu führen.“
Micha 4,3

Namen der Gefallenen:

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum

BÖTTGER

Adalbert Willi

27.06. 1893

26.04. 1945

GARELMANN

Hermann

04.05. 1927

26.04. 1945

HAACK

Carsten

22.09. 1927

April 1945

HARTMANN

Günter

17.10. 1927

26.04. 1945

HEBER

Rudolf

22.12. 1922

April 1945

INGWERSEN

Arnold

21.02. 1921

26.04. 1945

KROPP

Heinz

16.09. 1906

April 1945

MEYER

Werner

11.08. 1927

April 1945

PFÜTZENREUTHER

Ewald

19.03. 1926

April 1945

ROHDE

Heinrich-Friedrich

27.05. 1926

April 1945

SCHLEIDER

Willi

17.06. 1911

April 1945

SEELIGER

Heinz

07.09. 1927

26.04. 1945

SIMON

Herbert

26.01. 1927

April 1945

STIEBITZ

Kurt

15.11. 1904

26.04. 1945

STÖGMÜLLER

Eduard

14.02. 1903

April 1945

WISCHNEWSKI

Kurt

13.05. 1926

April 1945

WISCHNEWSKI

Hans

16.09. 1927

26.04. 1945

Neben dem Gräberfeld der Deutschen Soldaten befindet sich ein Gräberfeld der Soldaten der Roten Armee (mit russ. Namenstafel).

Datum der Abschrift: September 2005

Beitrag von: Heiko Klatt (www.ahnenforschung-klatt.de)
Foto © 2005 H. Klatt

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten