Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

Lüchow-Plate, Kreis Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen:

Neben der Kirche als kleine Anlage ein von Efeu umgebener Gedenkstein mit der Inschrift: „Die Gemeinden des Kirchspiels Plate denken in Demut an ihre Gefallenen und alle Opfer der Kriege“  6 Steine mit den Namen von 91 Kriegstoten aus den Gemeinden des Kirchspiels Belitz, Beutow, Gollau, Grabow, Lübeln, Lüsen, Müggenburg und Reitze.  Rückseitig auf jedem der Steine die Inschriften: „Da werden sie / ihre Schwerter / zu Pflugscharen / und ihre Spiesse / zu Sicheln machen /  spricht der Herr   (Jesaia 2)“

Lüchow-Plate, Foto © Uwe Schärff

Inschriften:

Die Gemeinden des Kirchspiels Plate
denken in Demut an ihre Gefallenen
und alle Opfer der Kriege

Da werden sie
ihre Schwerter
zu Pflugscharen
und ihre Spiesse
zu Sicheln machen
spricht der Herr (Jesaia 2)

Namen der Gefallenen:

Name

Vorname

aus

Todesdatum

Bemerkungen

MEYER

Karl Eberh.

Plate

1943

 

STEINFURTH

Wilh.

Plate

1944

1)

SPECHT

Karl

Plate

1945

 

SOLBRIG

Siegfr.

Plate

1943  verm.

2)

GERBER

Rudolf

Plate

1943  verm.

 

GERBER

Bruno

Plate

1943  verm.

 

RÜDIGER

Roman

Plate

1944  verm.

 

KÄMPFER

Karl

Plate

1944  verm.

 

SCHULZ

Walter

Plate

1945  verm.

 

JESTER

Walter

Plate

1945  verm.

 

CLAAßENS

Rudolf

Plate

1941 

 

CLAAßENS

Otto

Plate

1942

 

 

 

 

 

 

HELMKE

Emil

Lübeln

1941

 

STEGEMANN

Heinr.

Lübeln

1941

 

HELMKE

Friedr.

Lübeln

1943

 

MIETH

Heinr.

Lübeln

1944

 

SCHMIDT

Herm.

Lübeln

1944

 

RYLL

Paul

Lübeln

1944

 

FRÄMKE

Friedr.

Lübeln

1944

 

MARX

Will

Lübeln

1945

 

FÄSEKE

Heinr.

Lübeln

1945

3)

KUGEL

Heinr.

Lübeln

1946

 

WAHNSCHAFT

Wern.

Lübeln

1942  verm.

 

HELMKE

Eduard

Lübeln

1944  verm.

 

RYLL

Egor

Lübeln

1945  verm.

 

FRITZ

Erich

Belitz

1942

 

KRAUSE

Walter

Belitz

1943

 

SCHULZE

Karl

Belitz

1945  verm.

 

 

 

 

 

 

MÜLLER

Werner

Beutow

1942

 

BIESLER

Julius

Beutow

1945

 

WOLFES

Willi

Beutow

1945

4)

SCHULZ

Karl

Beutow

1945

 

GREBIEN

Alfred

Beutow

1944  verm.

 

MÖLLER

Georg

Beutow

1944  verm.

 

GRABOW

Ernst

Beutow

1945  verm.

 

PICHNIK

Willi Erwin

Reitze

1939

 

SCHWIEGER

Adolf

Reitze

1941

 

SCHULZ

Herbert

Reitze

1944

 

LIPPE

Karl-Heinz

Reitze

1944  verm.

 

HÖVERMANN

K. Heinz

Reitze

1945  verm.

 

 

 

 

 

 

PLATO

Hans Ludw. von

Grabow

1940

5)

MELLENTHIN

Alexdr. von

Grabow

1941

 

BEHR

Gerhard

Grabow

1941

 

RÖCKER

Hermann

Grabow

1942

 

WOLFRATH

Adolf

Grabow

1943

 

WOLFRATH

Heini

Grabow

1943

 

SCHMIDT

Gust. Ad.

Grabow

1944

 

BURMESTER

Herm.

Grabow

1944

 

GREBIEN

Berthold

Grabow

1944

 

KAISER

Adolf

Grabow

1945

 

KRÖSKE

August

Grabow

1945

 

WEISER

Erich

Grabow

1945

 

SCHULZ

Adolf

Grabow

1945

 

PETERS

Bernh.

Grabow

1943  verm.

 

RUTH

Walter

Grabow

1943  verm.

 

BEHR

Walter

Grabow

1944  verm.

 

HABEDANK

Fritz

Grabow

1944  verm.

 

HEINRICH

Mathias

Grabow

1944  verm.

 

BLOTTNITZ

Wilh. von

Grabow

1944  verm.

 

TEICHMANN

Willi

Grabow

1945  verm.

 

KROSKE

Willi

Grabow

1945  verm.

 

 

 

 

 

 

GEFFERT

Walter

Gollau

1942

 

KRÜGER

Johann

Gollau

1942

 

LIPPKE

Otto

Gollau

1945

 

ZIMMERMANN

Bern.

Gollau

1945

 

SCHULZ

Adolf

Gollau

1946

 

GEHRKE

Albert

Gollau

1947

 

SCHULZ

Manfred

Gollau

1943  verm.

 

TORBOHM

Heini

Gollau

1945  verm.

 

KRAUSE

Rudolf

Gollau

1945  verm.

 

MUCHOW

Ernst

Lüsen

1940

 

BEHN

Reinh.

Lüsen

1943

 

MEYER

Karl

Lüsen

1943

 

RÖHL

Ernst-Aug.

Lüsen

1944

 

SCHULZ

Willi

Lüsen

1945

 

MEYER

Willi

Lüsen

1942  verm.

 

KUTHLEICK

Adolf

Lüsen

1943  verm.

 

TORBOHM

Willi

Lüsen

1943  verm.

 

CLAAHSENS

Arnold

Lüsen

1944 verm.

 

 

 

 

 

 

GEHRKE

Martin

Müggenburg

1941

 

BANDHAUER

Ha.-Osk.

Müggenburg

1942

6)

JÄNNER

Georg

Müggenburg

1943

 

LÜDEMANN

Helm.

Müggenburg

1943

 

JÄNNER

Karl

Müggenburg

1944

 

SCHULZ

Heinrich

Müggenburg

1944

 

JOKUFF

Walter

Müggenburg

1945

 

KLAUCKE

Ernst

Müggenburg

1944  verm.

 

RUSSMANN

Karl

Müggenburg

1944  verm.

 

RUSSMANN

Herb.

Müggenburg

1944  verm.

 

SCHULZ

Herm.

Müggenburg

1945  verm.

 

JÄNNER

Franz

Müggenburg

1945  verm.

 

Beispiele weiterführender Erkundungen über www.volksbund.de/graebersuche :

1) (sofern identisch): Steinfurth, Wilhelm, Dienstgrad: Obergefreiter, Geburtsdatum:10.07.1913 in Zierow, Todesdatum: 10.1944. [E3465534].  Wilhelm Steinfurth ruht a.d. Kriegsgräberstätte in Stolberg-Friedhof / Bergstraße (BRD). Block 2 Grab 45A

2) (sofern identisch): Solbrig, Siegfried, Geburtsdatum: 23.09.1913, Todes-/Vermißtendatum:  01.11.1943. [B4085721].  Todesort: Boguschkowa/Irklejew/Krapiwna/Krutki/Samowitzy/Solotonoscha Fluß/Tscherkassy.  Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen ist die o. g. Person seit 01.11.1943 vermisst.  Beim Suchdienst des Deutschen Roten Kreuzes wurde bereits zu einem früheren Zeitpunkt ein Suchantrag nach dem Verschollenen gestellt, der auch nach wie vor gültig ist und verfolgt wird.

3) (sofern identisch): Fäseke, Heinrich, Dienstgrad: Gefreiter, Geburtsdatum: 28.06.1913 in Wüstrow, Todesdatum: 1945, Todesort: CSR. Kr. Bratislava [J2288258].  Heinrich Fäseke konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden.  Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Bratislava-Ruzinov (Slowakische Republik) war somit leider nicht möglich. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofes verzeichnet.

4) (sofern identisch): Wolfes, Willi, Dienstgrad: Obergefreiter,  Geburtsdatum: 10.01.1904 in Bansin, Todesdatum: 10.04.1945 [K3427389].  Willi Wolfes ruht auf der Kriegsgräberstätte in Gaggenau-Freiolsheim (BRD).

5) von Plato, Hans-Ludwig, Dienstgrad: Oberleutnant, Geburtsdatum: 28.11.1916, Todesdatum: 28.05.1940 [D1298306].  Hans-Ludwig von Plato ruht a.d. Kriegsgräberstätte in Narvik (Norwegen). Block 13 Reihe N Grab 15

6) Bandhauer, Hans Oskar, Dienstgrad: Gefreiter,  Geburtsdatum: 26.12.1923 in Berlin-Charlottenburg, Todes-/Vermißtendatum: 26.11.1942,  Todesort: Dubrowka [G2592077].  Hans Oskar Bandhauer wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorlieg. Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Dubrowka / Ugra – Rußland.  

Datum der Abschrift: Mai 2004

Beitrag von: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (http://gghh.genealogy.net)
Foto © Uwe Schärff

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten