Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

Langen-Sievern, Kreis Cuxhaven, Niedersachsen:

Ehrenmal für die Kriegstoten des Ersten und des Zweiten Weltkrieges auf dem Friedhof von Sievern.  Das ältere Ehrenmal wurde nach 1945 von der Mühlenstraße (heute: Feuerwehr) versetzt auf den Friedhof außerhalb des Dorfes und ergänzt um die beiden Seitenteile.  In der Mitte die Namen der Gefallenen von 1914-18, links und rechts davon die der 72 Kriegstoten von 1939-45.  Inschrift Mittelteil: “1914 (Eisernes Kreuz) 1918 / Es starben den Heldentod / aus der Gemeinde Sievern (23 Namen) Ehre ihrem Andenken”

Langen-Sievern, Foto © 2003 Uwe Schärff

Inschriften:

1914 1918
Es starben den Heldentod
aus der Gemeinde Sievern
(23 Namen)
Ehre ihrem Andenken

Namen der Gefallenen des Ersten Weltkrieges:

Name

Vorname

Todesdatum

Bem.

PINKERNELL

Aug.

04.10.1914

 

KRÖGER

Joh.

21.10.1914

 

TWACHTMANN

Alb.

29.11.1914

 

HONS

Friedrich

11.08.1915

 

HAESCHE

Friedr.

09.04.1916

 

EMMER

Joh.

22.05.1916

 

WITZEL

Joh.

05.09.1916

 

SIMANN

Ludw.

01.10.1916

 

GLAHN

Theod. v.

16.11.1916

 

GLAHN

Friedr. v.

20.02.1917

 

BAUMANN

Friedr.

11.04.1917

verm.

SCHWARZ

Herm.

16.06.1917

 

SCHMIDT

Emil

09.09.1917

 

DÜCKER

Wilh.

02.11.1917

 

BROCKMANN

Erich

20.11.1917

 

GLAHN

Eduard v.

21.12.1917

 

CORDES

Richard

30.01.1918

 

FITTER

Herm.

10.04.1918

1)

TWACHTMANN

Ldw.

24.04.1918

 

FITSCHEN

Dietrich

01.06.1918

2)

WITZEL

Friedr.

03.06.1918

 

FITTER

Rudolf

30.09.1918

 

HARCKEN

Hanke

06.01.1919

 

Namen der Gefallenen des Zweiten Weltkrieges:

 

Name

Vorname

Todesdatum

Bemerkungen

Tafel 1

HENCKEN

Otto

05.09.1939

3)

 

HENCKEN

Richard

09.09.1939

4)

 

ZUFALL

Heinrich

16.04.1940

 

 

HENCKEN

Heinrich

17.07.1941

 

 

HENCKEN

Alfred

24.08.1941

a)

 

ADICKES

Heinrich

27.08.1941

 

 

HARCKEN

August

21.12.1941

 

 

HARCKEN

Johannes

11.01.1942

 

 

BEHRENDT

Hermann

05.03.1942

 

 

TWISTERN

Johann v.

02.03.1942

 

 

HAHN

Erich

23.08.1942

verm.

 

LÜDEMANN

Hans

02.09.1942

 

 

HAESCHE

Ludwig

24.12.1942

5)

 

WÜSTEMANN

Karl

25.01.1943

 

 

FITTER

Johann

16.02.1943

 

 

FITTER

Ernst

14.06.1943

 

 

LEHMKUHL

Friedrich

19.06.1943

 

 

SCHNEIDER

Adolf

13.08.1943

 

 

 

 

 

 

Tafel 2

JUNGE

Heinz

15.08.1943

 

 

AHRENS

Heinrich

18.08.1943

 

 

JUNGE

Heinrich

19.01.1944

 

 

HARCKEN

Rudolf

22.01.1944

 

 

JUNGE

Herbert

10.06.1944

 

 

LÜSCHER

Robert

15.06.1944

 

 

STÖLTING

Friedrich

20.06.1944

 

 

FELDMANN

Erich

06.1944

 

 

TIEDEMANN

Heinrich

11.07.1944

verm.

 

TIEDEMANN

Willi

07.1944

verm.

 

ZUFALL

Erich

13.07.1944

verm.

 

STÖLTING

Karl

14.07.1944

 

 

HOLLÄNDER

Bruno

01.08.1944

 

 

KROLL

Eduard

18.08.1944

verm.

 

GÖRG

Johann

22.08.1944

verm.

 

LOHSEN

Helmut

29.08.1944

 

 

LÜDEMANN

Heinrich

30.08.1944

 

 

RAAB

Emil

16.09.1944

verm.

 

REYSEN

Erwin

12.10.1941

 

 

 

 

 

 

Tafel 3

KOHRS

Nicolaus

27.09.1944

verm.

 

STEFFENS

Erich

09.1944

 

 

HESSE

Heinrich

06.10.1944

verm.

 

UPHOFF

Werner

09.12.1944

 

 

BRAUNSDORFF

Karl-Wilh.

20.12.1944

 

 

KOHRS

Heinrich

21.12.1944

 

 

GERDES

Heinz

24.12.1944

 

 

LAMMERS

Erich

05.01.1945

 

 

BAUER

Ernst

22.01.1945

 

 

JUNGE

Georg

28.01.1945

 

 

FRESE

Heinz

01.1945

 

 

BRAUNSDORFF

Hugo

03.02.1945

verm.

 

MÜLLER

Heinrich

03.02.1945

 

 

WOLLWEBER

Hans-Friedr.

02.1945

 

 

TIENKEN

Lüder

15.03.1945

 

 

HENCKEN

Erich

25.03.1945

verm.  a)

 

GERKENS

Wilhelm

30.03.1945

 

 

KOWSKI

Otto

02.04.1945

verm.

 

REYSEN

Heinrich

22.01.1942

6)

 

 

 

 

 

Tafel 4

NOLTE

Georg

04.04.1945

 

 

FRESE

Werner

23.04.1945

verm.

 

BÖSCHEN

Wilhelm

02.05.1945

 

 

HENCKEN

Hans

05.1945

verm.

 

MECKELBURG

Erich

05.1945

verm.

 

EDER

Hans

15.01.1946

 

 

JAHNKE

Herbert

27.06.1947

 

 

CORDES

Willy

06.01.1949

 

 

BÖTTCHER

Heinz

01.01.1950

 

 

BÖSCHEN

Friedrich

20.10.1945

Durch Feindeinwirkung verstorben

 

FRESE

Magda

20.10.1945

Durch Feindeinwirkung verstorben

 

FRESE

Erich

20.10.1945

Durch Feindeinwirkung verstorben

 

HENCKEN

Hilde

20.10.1945

Durch Feindeinwirkung verst.     a)

 

NOLTE

Georg

20.10.1945

Durch Feindeinwirkung verstorben

 

OBERMEIT

Burghard

14.03.1945

Durch Feindeinwirkung verstorben

 

CORDES

Friedrich

15.04.1945

Durch Feindeinwirkung verstorben

Beispiele genealog. Erkundungen über Familiengrabstätte, deren Nutzungsdauer meist begrenzt ist:

a) Grabstätte Familie HENCKEN
Alfred HENCKEN, 1912  gef. 1941
Erich HENCKEN, 1915  verm. 1945
Magdalene HENCKEN, 1910 – 1941, gefallen durch Bomben
Hilde HENCKEN, 1919 – 1941, gefallen durch Bomben
Angehörige:
Julius HENCKEN, 1882 – 1966
Meta HENCKEN  geb. HAHN, 1887 – 1973

Beispiele weiterführender Erkundungen über www.volksbund.de/graebersuche :

1) Fitter, Hermann, Dienstgrad: Gefreiter, Todes-/Vermißtendatum: 10.04.1918.  [B0046647]  Hermann Fitter ruht auf der Kriegsgräberstätte in Champs (Frankreich). Block 9 Grab 70

2) Fitschen, Dietrich, Dienstgrad: Ersatz-Reservist, Todesdatum: 01.06.1918.  [P0021354]  Dietrich Fitschen ruht auf der Kriegsgräberstätte in Belleau (Frankreich). Block 1 Grab 849

3) Hencken, Otto, Dienstgrad: Oberfeldwebel, Geburtsdatum: 09.09.1907 in Sievern, Todes-/Vermißtendatum: 05.09.1939, Todesort: Tucheler Heide.  [H2918229]  Otto Hencken wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Nowe – Polen. 

4) (sofern identisch): Henken, Richard, Dienstgrad: Gefreiter, Geburtsdatum: 09.06.1916 in Sievern, Todesdatum: 09.09.1939.  [T2856699]  Richard Henken ruht auf der Kriegsgräberstätte in Perl-Besch (BRD). Reihe 5 Grab 394

5) Haesche, Ludwig, Dienstgrad: Gefreiter, Geburtsdatum: 21.10.1912 in Sievern, Todes-/Vermißtendatum: 24.12.1942, Todesort: Ssorokino.  [F2661376]  Ludwig Haesche wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folg.Ort: Fedorowo / Raum Demjansk – Rußland. 

6) (sofern identisch): Reysen, Hinrich, Dienstgrad: Oberschütze, Geburtsdatum: 28.04.1920 in Sievern, Todes-/Vermißtendatum: 23.01.1942, Todesort: Pogostje.  [I1394692]  Hinrich Reysen ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte in Sologubowka-St.Petersburg Sammelfriedhof (Rußland) überführt worden.

Beispielhaftes Suchergebnis über „Geburtsort Sievern“ bei www.volksbund.de/graebersuche :

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum

Bemerk.

AHRENS

Johann

16.12.1942

16.12.1942

7)

7) Ahrens, Johann, Dienstgrad: Grenadier, Geburtsdatum: 02.02.1909 in Sievern, Todesdatum: 16.12.1942, Todesort: Bjely-Bor.  [M1998614]  Johann Ahrens ruht a.d. Kriegsgräberst. Korpowo/Sammelfriedhof (Rußland). Bl. 29 Rh.21 Grab 879

Datum der Abschrift: Juli 2003

Beitrag von: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Uwe Schärff)

Foto © 2003 Uwe Schärff

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten