Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

Jork-Estebrügge (Weltkriege), Landkreis Stade, Niedersachsen:

Auf dem Friedhof in Estebrügge:  1. Weltkrieg:  Inschrift am Torbogen (Friedhofseingang)  außen: „Den gefallenen Helden aus Dankbarkeit gewidmet von der Gemeinde Estebrügge. 1927 (errichtet)“. Im Inneren des Torbogens 4 Namenstafeln mit 59 Namen.  2. Weltkrieg:  Im hinteren Teil des Friedhofs in einer kleinen Anlage die Gedenkstätte für die Kriegstoten der Dörfer des Kirchspiels Estebrügge.  Dazu 6 aufrecht stehende Steine mit Namenstafeln:

Cranz                19 Gefallene      13 Vermißte
Hove                 28                     10
Königreich         70                     23
Estebrügge        45                     20
Moorende          24                     14
Rübke               12                       3

Inschrift: „Dem Gedenken unserer Gefallenen 1939 – 1945 / Sei getreu bis in den Tod / so will ich Dir die Krone / des Lebens geben / Offg 2,10“

Jork-Estebrügge, Foto © 2003 Uwe Schärff

Inschriften:

Den gefallenen Helden aus Dankbarkeit gewidmet von der Gemeinde Estebrügge. 1927

Dem Gedenken unserer Gefallenen 1939 – 1945

Sei getreu bis in den Tod
so will ich Dir die Krone
des Lebens geben
Offg 2,10

Namen der Gefallenen des 1. Weltkrieges:

Dienstgrad

Name

Vorname

aus

Todesdatum und Ort

Bemerk.

Ober-Arzt Dr.

OLTMANN

Wilhelm

 

05.08.1914  Nordsee

 

Matrose

HEITMANN

Heinrich

 

05.08.1914  Nordsee

 

Gefr. Inf.

OFF

Franz

 

20.09.1914  Nampcel

 

Gefr. Inf.

FELDTMANN

Heinrich

 

28.09.1914  Servon

 

Inf.

KURZYOSKY

Amandus

 

13.06.1915  Monlin

 

Landstm.

WINTER

Hermann

 

20.06.1915  Pierkenschock

 

Schütze

MEYER

Willi

 

03.11.1915  Russland

 

Leutnant

BRÖHAN

Hans

 

18.01.1916  Frankreich

1)

Inf.

QUAST

Jakob

 

17.03.1916  Verdun

 

Jäger

HARMS

Alfred

 

15.05.1916  Isenheim

2)

Inf.

BRÖHAN

Amandus

aus Hove

16.04.1915  Frankreich

3)

Bootsm.Maat

HARMS

Johann

 

20.01.1917  Nordsee

 

Inf.

RIEPER

Emil

 

17.07.1917  Koebnisloch

 

Inf.

MESTER

Heinrich

 

20.09.1917  Roulers

4)

Inf.

PIEPENBRINK

Amandus

 

03.10.1917  verm. Somme

 

Inf.

VOIGT

Paul

 

21.01.1918  Kolliemolenhock

 

Inf.

WETTERN

Bruno

 

31.03.1918  Grivesnes

 

Leutnant

LINDEMANN

Gustav

 

11.04.1918  Hollebeke

 

Inf.

RIEPER

Johann

 

18.06.1918  Prunay

 

Ober Matr.

MÖHRING

Willi

 

19.10.1918  Ostsee

 

Ober St.Maat

PICKENPACK

Paul

 

08.02.1918  Nordsee

 

Serg.

PALM

Nicolaus

aus Königreich

20.10.1918  Frankreich

5)

  BUSCH Wilhelm   30.06.1918  Frankr.  

 

WETTERN

Heinr.

 

09.04.1917  Frankr.

6)

 

WEGENER

Hinr.

 

30.04.1917  Frankr.

 

 

HEITMANN

Gust.

 

21.07.1917  Frankr.

 

 

DETJE

Hinr.

 

29.04.1918  Frankr.

 

 

LINDEMANN

Johs.

 

02.10.1918  Frankr.

 

 

HARMS

Johs.

 

12.02.1917  Engl.

 

 

CUJAT

Mart.

 

01.08.1915  Russl.

 

 

DUROWSKI

Rud.

 

03.04.1916  Russl.

 

 

TATHER

Karl

 

04.11.1916  Russl.

 

 

RIEPER

Johs.

 

15.01.1917  Russl.

 

 

PLAAHS

Jonni

 

06.04.1916  Belgien

 

 

GEVEKOTH

Johs. A.

 

01.08.1917  Belgien

 

 

SUHR

Heinr.

 

30.08.1917  Belgien

 

 

SUHR

Jonni

 

15.10.1917  Belgien

 

 

ALDAG

Gust.

 

30.10.1917  Belgien

 

 

ICHELN

Fritz

 

08.02.1918  Belgien

 

 

MEYER

Gust.

 

07.03.1918  Belgien

 

 

RUST

Hinr.

 

08.12.1914  Falklandsinseln

 

 

WETTERN

Karl

 

31.05.1916  Skagerak

 

 

WETTERN

Heinr.

 

17.09.1917  Nordsee

 

 

BECKER

Jonni

 

20.05.1918  Asien

 

 

SCHÄFER

Ludw.

 

04.09.1914  Frankr.

 

 

STAHLHUT

Friedr.

 

12.09.1914  Frankr.

 

 

LINDEMANN

Johs. H.

 

15.09.1914  Frankr.

 

 

SCHRÖDER

Pet.

 

16.02.1915  Frankr.

 

 

QUAST

Heinr.

 

15.03.1915  Frankr.

 

 

DREWES

Amd.

 

17.02.1915  Frankr.

 

 

QUAST

Johs.

 

19.03.1915  Frankr.

 

 

BRÖHAN

Joh. J.

 

22.06.1915  Frankr.

 

 

HEITMANN

Jul.

 

08.03.1916  Frankr.

 

 

GEVEKOTH

Johs.

 

30.03.1916  Frankr.

 

 

HEY

Hinr.

 

10.05.1916  Frankr.

 

 

OLDEHAVER

Pet.

 

20.07.1918  Heimat, Kriegsfolgen

 

 

LINDEMANN

Jul.

 

07.04.1919  Heimat, Kriegsfolgen

 

 

SCHRÖDER

Joh.

 

17.04.1920  Heimat, Kriegsfolgen

 

 

SCHLEIFF

Rich.

 

31.08.1925  Heimat, Kriegsfolgen

 

Beispiele weiterführender Erkundungen über www.volksbund.de/graebersuche :

1) Bröhan, Hans, Dienstgrad: Leutnant, Todes-/Vermißtendatum: 18.01.1916. [D0237791].  Hans Bröhan ruht auf der Kriegsgräberstätte in Soupir (Frankreich). Block 2 Grab 818

2) Harms, Alfred, Dienstgrad: Jäger, Todesdatum: 15.05.1916. [E0579333].  Alfred Harms ruht auf der Kriegsgräberstätte in Cernay (Frankreich). Block 6 Grab 660

3) Bröhan, Amandus,  Dienstgrad: Ersatz-Reservist, Todesdatum: 16.04.1915. [M0809687]. Amandus Bröhan ruht auf der Kriegsgräberstätte in Menen (Belgien). Block N Grab 59

4) (sofern identisch): Mester, Heinrich, Dienstgrad: Wehrmann, Todesdatum: 20.09.1917. [I0831994].  Heinrich Mester ruht auf der Kriegsgräberstätte in Menen (Belgien). Block L Grab 2525

5) Palm, Nikolaus, Dienstgrad: Sergeant, Todesdatum: 20.10.1918. [K0794259].  Nikolaus Palm ruht auf der Kriegsgräberstätte in Vladslo (Belgien). Block 5 Grab 1502

6) Wettern, Heinrich,  Dienstgrad: Kanonier, Todesdatum: 09.04.1917. [T1004707].  Heinrich Wettern ruht auf der Kriegsgräberstätte in Neuville-St.Vaast (Frankreich). Block 24 Grab 815

Namen der Gefallenen des 2. Weltkrieges (aus Cranz):

Name

Vorname

Geburtsd.

Todesdatum

Bemerkungen

HEITMANN

Amandus

07.05.1920

12.12.1940

 

WOLFSKÜHLER

Fritz

18.06.1912

21.05.1941

 

BRAACK

August

23.09.1912

29.08.1941

 

BARTELS

Hinrich

24.12.1906

27.08.1941

 

KODERA

Walter

29.09.1919

12.01.1942

1)

LORENZ

Paul

23.01.1914

22.02.1942

 

SCHWARZ

Otto

18.11.1911

22.02.1942

 

HUDAFF

Henry

15.12.1917

12.05.1943

 

FUNK

Herbert

15.12.1917

12.05.1943

 

ALBERS

Gustav

04.07.1915

12.02.1944

 

LIEDTKE

Herbert

29.10.1925

02.03.1944

 

WEGENER

Johannes

27.08.1908

29.06.1944

 

PETERS

Wilhelm

11.12.1923

05.08.1944

 

KNÜTEL

Johann

11.04.1911

09.11.1944

 

KODERA

Karl

05.07.1907

13.02.1945

2)

GIESE

Herbert

26.09.1920

06.03.1945

 

QUAST

Hans

08.06.1927

24.03.1945

 

BUNDT

Albert

04.08.1902

19.04.1945

 

EBELING

Kurt

17.12.1907

03.1946

 

JENDRZEYCZYK

Gustav

24.10.1914

16.01.1942  verm.

 

HARMS

Otto

09.09.1917

30.09.1943  verm.

 

FICK

Karl

06.12.1916

07.1944  verm.

 

BRÖHAN

Harry

10.05.1908

16.08.1944  verm

 

KRAMER

Heinz

02.02.1925

29.08.1944  verm.

 

HAMPE

Karl

19.04.1909

01.09.1944  verm.

 

EGGERS

Erwin

21.12.1906

19.09.1944  verm.

 

FICK

Arnold

18.09.1915

27.12.1944  verm.

 

SCHWARZ

Otto

14.04.1902

1944  verm.

 

WOZNY

Wilhelm

25.05.1897

1944  verm.

 

FUNKE

Paul

22.02.1919

01.1945  verm.

 

BRAACK

Walter

12.08.1927

24.02.1945  verm.

 

HAACK

Theodor

03.12.1903

Ende 1945  verm.

 

Beispiele weiterführender Erkundungen über www.volksbund.de/graebersuche :

1) Kodera, Walter, Dienstgrad: Schütze, Geburtsdatum: 29.09.1919 in Königreich, Todesdatum: 12.01.1942 Todesort: Jurjewo [Q3002371].  Walter Kodera wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Jurjewo / Raum Staraja Russa – Rußland. 

2) (sofern identisch): Kodera, Karl, Dienstgrad: Gefreiter, Geburtsdatum: 05.07.1907 in Hinterprozobien, Todesdatum: 13.02.1945,  Todesort: Heiligenbeil, Flughafen [A1337309].  Karl Kodera ruht auf der Kriegsgräberstätte in Mamonovo (Rußland).

Namen der Gefallenen des 2. Weltkrieges (aus Hove):

Name

Vorname

Geburtsd.

Todesdatum

Bemerkungen

FAHJE

Hans

11.02.1914

28.02.1941

 

MEYER

Otto

07.08.1910

14.08.1941

 

HOLST

Peter

31.08.1910

15.08.1941

 

RATZ

Walter

11.01.1922

09.11.1941

 

MÜLLER

Otto

01.10.1900

18.08.1942

 

HOLST

Adolf

01.09.1912

11.09.1942

 

QUAST

Heinrich

04.09.1923

07.12.1942

 

LÜHNEN

Herbert

08.10.1923

14.03.1943

 

LINDEMANN

Walter

01.04.1909

20.03.1943

 

BEHRENS

Jonny

24.10.1894

07.08.1943

 

HADLER

Herbert

12.07.1924

03.10.1943

 

KNAUER

Traugott

26.06.1906

05.02.1944

 

GAHDE

Richard

23.03.1911

15.06.1944

 

DIERCKS

Helmuth

03.11.1925

23.07.1944

 

KRÜGER

Walter

31.12.1906

30.07.1944

 

HOLTHUSEN

Ewald

09.07.1924

06.08.1944

1)

CORDES

Wilhelm

27.03.1903

15.09.1944

 

BRANDT

Johann

31.01.1919

17.09.1944

 

RÖVER

Hans

03.03.1925

04.10.1944

2)

QUAST

Ernst

25.05.1925

20.10.1944

3)

PALM

Jonny

28.06.1905

14.11.1944

 

CIONGWA

Carl

 

28.11.1944

4)

JONAS

Henry

13.10.1925

07.02.1945

 

BEY

Johannes

16.07.1906

24.04.1945

 

BENECKE

Georg

25.12.1900

28.04.1945

 

HOLST

Jonny

18.04.1907

11.03.1945

 

FRESE

Wilhelm

04.03.1902

03.1947

 

HOYER

Rudolf

09.05.1922

26.09.1953

 

STANEK

Adolf

18.12.1905

02.05.1944  verm.

 

RIEPEN

Erich

28.05.1909

23.06.1944  verm.

 

BENECKE

Hans-Georg

16.05.1925

25.06.1944  verm.

 

GAHDE

Otto

30.06.1917

28.07.1944  verm.

 

HOLST

Hermann

20.09.1912

17.08.1944  verm.

 

THOBABEN

Amandus

29.04.1901

10.09.1944  verm.

 

SIETAS

Richard

25.02.1908

05.10.1944  verm.

 

STECHMANN

Georg

06.11.1915

1944  verm.

 

BRISCHKE

Walter

27.03.1907

15.01.1945  verm.

 

PRENZEL

Paul

01.03.1905

08.04.1945  verm.

 

Beispiele weiterführender Erkundungen über www.volksbund.de/graebersuche :

1) Holthusen, Ewald, Dienstgrad: Rottenführer, Geburtsdatum: 09.07.1924 in Schölich, Todesdatum: 06.08.1944 [T1100755].  Ewald Holthusen ruht a.d. Kriegsgräberst. in St.Desir-de-Lisieux (Frankr.). Block 2 Reihe 11 Grab 255

2) Röver, Hans, Dienstgrad: Gefreiter, Geburtsdatum: 03.03.1925 in Hove, Todesdatum: 10.1944 - 11.1944 [H3735384].  Hans Röver ruht auf der Kriegsgräberstätte in Würselen-Broichweiden-Weiden (BRD). Grab 46

3) Quast, Ernst, Dienstgrad: Gefreiter, Geburtsdatum: 25.05.1925 in Hove, Todesdatum: 20.10.1944. Todesort: Ebenrode/Ostpr. [Z1454065].  Ernst Quast konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden.  Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Cernjachovsk (Rußland)  war somit leider nicht möglich. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofes verzeichnet.

4) (sofern identisch): Ciongwa, Karl, Dienstgrad: Gefreiter, Geburtsdatum: 07.08.1899 in Güttmanndorf, Todesdatum: 28.11.1944, Todesort: Königsberg/Pr. [F1720768].  Karl Ciongwa konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden.  Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Nadolice Wielkie-Sammelfriedhof (Polen)  war somit leider nicht möglich. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofes verzeichnet.

Namen der Gefallenen des 2. Weltkrieges (aus Königreich):

Name

Vorname

Geburtsd.

Todesdatum

Bemerkungen

LUTZ

Dietrich

19.09.1917

05.09.1939

 

HAHN

Otto

30.09.1913

10.09.1939

 

RIEPER

Gustav

15.01.1920

19.06.1940

1)

STREUBER

Robert

09.12.1909

30.09.1940

 

MEYER

Hinrich

10.11.1914

27.05.1941

 

FOCK

Paulus

14.05.1917

05.07.1941

 

COHRS

Heinrich

09.02.1910

13.07.1941

 

PRAHL

Herbert

30.11.1920

21.07.1941

 

KÖPCKE

Heinrich

26.12.1918

30.07.1941

 

SEEMANN

Johann

20.07.1905

28.08.1941

 

KÖPCKE

Hermann

30.03.1920

10.09.1941

 

ERICH

Johannes

02.05.1912

28.09.1941

 

KELTING

Hermann

18.03.1920

29.09.1941

 

KONDORA

Amandus

02.10.1915

03.10.1941

 

KANISCH

Wilhelm

16.09.1920

04.10.1941

 

LAPPE

August

08.06.1913

15.11.1941

 

MILDT

Horst

17.09.1918

19.11.1941

 

COHRS

Wilhelm

30.06.1914

24.11.1941

 

HOLST

Heinrich

13.03.1912

31.01.1942

 

WEITER

Nikolaus

25.01.1901

08.03.1942

 

RÜCKER

Hermann

04.04.1905

27.03.1942

 

SIEKMANN

Heinrich

21.10.1918

15.05.1942

2)

ZIMMERMANN

Wilhelm

27.07.1917

28.08.1942

 

SUMFLETH

Richard

12.02.1916

28.08.1942

 

HÖFS

Herbert

12.08.1914

27.10.1942

 

QUAST

Johannes

10.05.1912

16.01.1943

 

MITSCHIDIN

Heinrich

04.06.1923

04.02.1943

3)

TAULIEN

Gustav

09.11.1909

17.02.1943

 

HELMKE

Heinz

02.06.1922

25.02.1943

 

BORCHARDT

Arthur

27.05.1902

13.08.1943

 

QUAST

Gustav

04.04.1905

16.10.1943

 

EHLERS

Jakob

05.05.1910

15.01.1944

 

AUDEHM

Walter

24.08.1921

11.02.1944

 

SÖHL

Matthias

01.05.1913

04.03.1944

 

KETTNER

Erwin

19.02.1918

18.06.1944

 

OLDHAFER

Walter

23.09.1918

21.06.1944

 

HUTH

Werner

08.01.1922

25.06.1944

 

STILLER

Erwin

18.01.1909

27.06.1944

 

GÖBEL

Lothar

17.01.1921

06.07.1944

 

FOLGNER

Heinz

21.11.1921

12.07.1944

4)

TIPPACH

Ernst

24.08.1925

19.07.1944

 

SCHLACK

Gerhard

18.03.1920

04.08.1944

 

HAUSCHILDT

Gustav

24.06.1926

21.08.1944

 

TRILCK

Günter

24.03.1924

27.08.1944

5)

HÖFS

Erich

25.03.1922

30.08.1944

 

SCHIERHORN

Heinrich

06.04.1906

15.09.1944

 

SCHUBERT

Albert

05.12.1898

25.09.1944

 

EHLERS

Otto

30.03.1925

28.09.1944

 

MALINKA

Horst

15.12.1926

04.10.1944

 

KANDORA

Willi

28.09.1923

17.10.1944

6)

COHRS

Hermann

26.03.1919

26.10.1944

 

QUAST

Willi

04.09.1909

11.1944

7)

LOHMEYER

Hans-Hermann

22.09.1927

30.11.1944

 

BRÖHAN

Herbert

28.02.1926

02.12.1944

 

ZIMMERMANN

Friedrich

19.09.1915

12.12.1944

 

MEYER

Rolf

05.02.1915

12.01.1945

 

GRUTSCH

Heinz

30.03.1912

11.03.1945

8)

BRÖHAN

Erwin

23.05.1927

17.03.1945

 

SKWIRBA

Bruno

21.06.1924

20.03.1945

 

PALM

Helmut

17.04.1926

20.03.1945

 

GITTEL

Paul

25.09.1925

04.04.1945

 

HERBERS

Anton

21.05.1913

17.04.1945

 

PRETZER

Günter

07.06.1926

17.04.1945

 

SEEMANN

Jakob

31.07.1900

22.06.1945

 

ERPS

Hermann

09.07.1912

30.08.1945

 

WETTERN

Hermann

28.06.1897

19.10.1945

 

FIEDLER

Gerhard

16.04.1924

1945

 

PLAAß

Heinrich

11.07.1927

1945

9)

BARTEL

Gustav

22.01.1901

20.02.1946

 

MEYER

Otto

09.11.1911

06.06.1954

 

SCHMIDT

Paul

22.04.1912

18.01.1943  verm.

 

WETZEL

Georg

24.07.1911

02.1943  verm.

 

CORDES

Heinrich-Martin

19.10.1921

05.07.1943  verm.

 

RIEGEN

Johann von

21.10.1913

08.1943  verm.

 

BEHR

Heinrich

15.01.1909

07.12.1943  verm.

 

KANISCH

Fritz

09.12.1925

04.01.1944  verm.

 

MEYER

Johannes

10.04.1909

10.05.1944  verm.

 

LIEDTKE

Ernst

26.10.1924

03.07.1944  verm.

 

HARMS

Gerd

25.12.1917

06.07.1944  verm.

 

HOLLMANN

Heinrich

08.08.1905

10.1944  verm.

 

SCHLAG

Ernst

28.09.1920

1944  verm.

 

GOOHSEN

Adolf

24.03.1907

1944  verm.

 

LEHMANN

Paul

15.10.1910

1944  verm.

 

KRETSCHMANN

Otto

15.03.1910

30.01.1945  verm.

 

BRÖHAN

Otto

06.05.1904

01.1945  verm.

 

NOETZEL

Waldemar

09.12.1928

29.01.1945  verm.

 

BARTELS

Walter

25.02.1907

07.04.1945  verm.

 

SOMMERFELD

Friedrich

10.12.1899

1945  verm.

 

VÖLZ

Fritz

10.09.1927

1945  verm.

 

KÖPCKE

Johannes

20.06.1904

1945  verm.

 

SCHEMNONEK

Otto

27.08.1890

1945  verm.

 

GROTE

Karl

22.05.1892

1945  verm.

 

RUST

Johannes

03.01.1912

1945  verm.

 

Beispiele weiterführender Erkundungen über www.volksbund.de/graebersuche :

1) Rieper, Gustav, Dienstgrad: Soldat, Geburtsdatum: 15.01.1920, Todesdatum: 20.06.1940.  Gustav Rieper ruht auf der Kriegsgräberstätte in Champigny-St. Andre (Frankreich). Block 9 Grab 636

2) Siekmann, Heinrich, Dienstgrad: Unteroffizier, Geburtsdatum: 21.10.1918 in Leveste, Todesdatum: 15.05.1942,  Todesort: Krim [Y2284710].  Heinrich Siekmann wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Eine Grablage ist leider nicht verzeichnet. 

3) Mitschidin, Heinrich, Dienstgrad: Flieger, Geburtsd.: 04.06.1923,  Todesd.: 04.02.1943. [W1022638].. Heinrich Mitschidin ruht a.d. Kriegsgräberst. in Champigny-St.Andre (Frankreich). Block 17 Grab 2365

4) Folgner, Heinz, Dienstgr.: Gefreiter, Geburtsd. 21.11.1921, Todesd.: 12.07.1944 [A1047608].  Heinz Folgner ruht auf der Kriegsgräberstätte in Dagneux (Frankreich). Block 25 Grab 560

5) Trilck, Günther, Dienstgrad: Obergefr., Geburtsd.: 23.03.1924, Todesd.: 27.08.1944. [R020716] Günther Trilck ruht a.d. Kriegsgräberst. in Dionyssos-Rapendoza (Griechenl.). Gruft 2 Reihe 16 Platte 3

6) Kandora, Willi, Dienstgrad: Gefreiter, Geburtsd.: 28.09.1923, Todesd.: 17.10.1944. [T0531703] Willi Kandora ruht auf der Kriegsgräberstätte in Costermano (Italien). Block 8 Grab 540

7) Quast, Willi Hinrich, Dienstgrad: Gefreiter, Geburtsdatum: 04.09.1909 in Königsreich, Todesdatum: 11.1944, Todesort: Kiew Kgf. [M2030115].  Willi Hinrich Quast wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Kiew – Ukraine.  

8) Grutsch, Heinz, Dienstgrad: Unteroffizier, Geburtsdatum: 30.03.1912, Geburtsort: Königsberg, Todesdatum: 17.03.1945,  Todesort: Raum Stuhlweissenburg. [D1635815].  Heinz Grutsch konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Szekesfehervar (Ungarn)  war somit leider nicht möglich. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofes verzeichnet.

9) Plaaß, Heinrich Karl, Dienstgrad: Gefreiter, Geburtsdatum: 11.07.1927 in Moorende, Todes/Vermißtendatum:  02.1945 - 03.1945, Todesort: i. Kampf um Brückenkopf Stettin. [H1857507].  Heinrich Karl Plaaß wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden.  

Namen der Gefallenen des 2. Weltkrieges (aus Estebrügge):

Name

Vorname

Geburtsd.

Todesdatum

Bemerkungen

AUKTHUN

Emil

22.01.1885

03.01.1940

 

WEGENER

Paul

28.04.1915

12.06.1940

 

SCHWEINBERGER

Hans

28.12.1913

21.07.1941

1)

BARGHUSEN

Jonny

09.06.1911

11.10.1941

 

SCHWEINBERGER

Walter

03.02.1911

25.10.1941

 

HOLTEN

Gustav von

11.10.1918

07.12.1941

 

LINDEMANN

Hans

01.07.1921

18.01.1942

 

VANSELOW

Walter

24.11.1904

20.03.1942

2)

VOSS

Georg

20.03.1912

06.04.1942

 

ROMER

Gotthilf

28.11.1916

18.06.1942

 

FLANZ

Erwin

26.04.1913

31.08.1942

 

BLANKEN

Hans

27.03.1922

05.10.1942

 

MEINHARD

Heinz

12.02.1922

14.10.1942

 

SEEHAUS

Erich

04.07.1922

20.02.1943

 

ZIEGERT

Heinz

07.10.1923

30.07.1943

 

MEINSCHIEN

Walter

30.05.1914

22.08.1943

 

SPECOVIUS

Helmut

27.12.1908

05.09.1943

 

BEHRENS

Walter

05.06.1925

24.10.1943

 

GOEBEL

Wolfgang

24.04.1920

09.11.1943

 

GEVEKOTH

Hermann

22.02.1908

12.02.1944

 

HAUSCHILDT

Johannes

23.05.1911

17.03.1944

 

BEHRENS

Hermann

16.10.1912

30.06.1944

 

LUDEWIG

Herbert

15.05.1915

11.07.1944

 

HARMS

Alfred

30.07.1925

28.07.1944

 

RIEPER

Helmut

15.09.1921

20.08.1944

 

KUHN

Werner

25.09.1908

02.09.1944

 

ALICH

Hermann

07.08.1926

29.09.1944

 

VOIGT

Walter

29.08.1913

03.11.1944

 

MELZNER

August

16.01.1916

12.12.1944

 

HARMS

Paul-Gerhard

30.04.1927

17.12.1944

 

GOHL

Hans

19.09.1916

03.01.1945

 

HEUER

Max

06.12.1909

01.1945

3)

NEU

Eduard

27.01.1902

06.02.1945

 

GOEBEL

Siegfried

11.05.1923

10.03.1945

 

FICK

Amandus

10.09.1915

09.04.1945

 

SCHUBACK

Herbert

12.09.1913

12.04.1945

 

RODAT

Paul

26.04.1913

27.04.1945

 

BEHRENS

Hans

16.04.1917

27.07.1945

 

SCHULZ

Fritz

19.02.1917

09.10.1945

 

TAMKE

Alwin

10.04.1902

05.11.1945

 

POLLMANN

Heinz

10.10.1921

14.11.1945

 

BRÖHAN

Heinrich

15.03.1913

15.11.1945

 

BRETTSCHNEIDER

Martin

17.02.1898

13.06.1946

 

WEGENER

Kurt

12.09.1924

06.06.1947

 

KOOPMANN

Heinz

04.10.1924

10.06.1947

 

KLEIN

Hans

12.10.1922

04.08.1942  verm.

 

NESCHOKAT

Friedrich

02.11.1896

01.1943  verm.

 

FRICKE

Heinrich

25.09.1914

02.04.1944  verm.

 

WEBER

Heinz

03.04.1925

16.06.1944  verm.

 

JANUTSCH

Walter

10.11.1902

30.06.1944  verm.

 

QUAST

Amandus

07.06.1906

23.07.1944  verm.

 

BRÖHAN

Johannes

09.11.1919

20.08.1944  verm.

 

BUCHHOLTZ

Hans

06.07.1921

08.1944  verm.

 

HECK

Heinrich

04.12.1914

10.05.1944  verm.

 

REHDER

Hermann

27.06.1925

17.08.1944  verm.

 

SEEHAUS

Emil

08.08.1886

20.01.1945  verm.

 

ZIEGERT

Willi

18.04.1912

20.10.1945  verm.

 

BORSTELMANN

Herbert

31.07.1926

03.1945  verm.

 

SCHARF

Herbert

03.12.1925

20.03.1945  verm.

 

QUAST

Johann

04.01.1925

23.03.1945  verm.

 

HINTERWELLER

Karl

14.02.1917

31.12.1945  verm.

 

DIEHL

Friedrich

12.07.1915

31.12.1945  verm.

 

GRASTORF

Karl-Heinz

06.12.1907

05.1946  verm.

 

MORGENTHAL

Heinrich

09.01.1924

20.01.1945  verm.

 

MORGENTHAL

Günther

30.09.1926

04.1945  verm.

 

Beispiele weiterführender Erkundungen über www.volksbund.de/graebersuche :

1) Schweinberger, Hans, Dienstgrad: Leutnant, Geburtsdatum: 28.12.1913, Geburtsort: Jettkanten, Todes-/Vermißtendatum: 21.07.1941,  Todesort: Balakeewa. [K3961584].  Hans Schweinberger wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Newel – Rußland.  

2) Vanselow, Walter Wilhelm Ernst, Dienstgrad: Gefreiter, Geburtsdatum: 24.11.1904 in Rügenwalde, Todes-/Vermißtendatum: 20.03.1942, Todesort: Senino      [F1481296].  Walter Wilhelm Ernst Vanselow wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Senino – Rußland.  

3) Heuer, Max Eduard, Dienstgrad: Obergefreiter, Geburtsdatum: 06.12.1909 in Melldorf, Todesdatum:  01.1945, Todesort: Gemeinde Kliszow pow. Pinczow [N3784863].  Max Eduard Heuer wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Gartatowice – Polen.  

Namen der Gefallenen des 2. Weltkrieges (aus Moorende):

Name

Vorname

Geburtsd.

Todesdatum

Bemerkungen

QUAST

Hermann

09.04.1919

22.09.1941

 

RIEPER

Erich

13.12.1911

25.09.1941

1)

JOHN

Reinhold

07.07.1915

04.11.1941

 

GABLER

Ernst

21.03.1914

10.01.1942

 

DAWID

Emil

23.12.1911

19.03.1942

 

FICK

Walter

27.12.1922

29.11.1942

 

LEWANDOWSKI

Fritz

17.11.1916

12.02.1943

 

BEHRENS

Jonny

24.10.1894

07.08.1943

 

FIEDLER

Franz

06.12.1917

13.08.1943

 

MIELKE

Kunibert

12.01.1922

23.10.1943

 

BRASSAT

Ewald

20.10.1917

18.12.1943

 

HARMS

Johann

24.05.1915

04.03.1944

 

BÖTTCHER

Hermann

03.06.1917

11.07.1944

 

EBELING

Hans

10.02.1917

12.09.1944

 

FOCK

Willi

12.06.1909

16.10.1944

2)

BRASSAT

Erich

18.12.1916

22.10.1944

 

QUAST

Gustav

30.01.1913

13.12.1944

 

QUAST

Arnold

29.04.1902

25.12.1944

 

DEDERSCHECK

Herbert

27.02.1915

13.01.1945

 

BOSK

Carl

07.01.1904

07.03.1945

 

LANGE

Kurt

09.08.1919

07.03.1945

 

MEYER

Günther

14.12.1926

12.03.1945

 

FLAMMANG

Hugo

28.04.1886

21.04.1945

 

BUCHHOLTZ

Hans-Peter

30.04.1925

16.10.1945

 

STÖCKMANN

Hans

17.07.1912

21.07.1942  verm.

 

SCHUMANN

Heinz

10.02.1914

08.01.1943  verm.

 

BREMER

Gustav

16.09.1913

15.01.1943  verm.

 

LEWANDOWSKI

Kurt

20.02.1909

15.02.1943  verm.

 

GAYK

Heinrich

02.12.1911

15.10.1943  verm.

3)

KALWEIT

Hans

01.11.1906

18.03.1944  verm.

 

SCHWARTAU

Carsten

13.05.1907

22.06.1944  verm.

 

RÜSCH

Willi

29.08.1905

23.06.1944  verm.

 

BORSTELMANN

Otto

03.08.1913

15.08.1944  verm.

 

BUCHHOLZ

Gustav

28.01.1907

20.08.1944  verm.

 

BRASSAT

Franz

18.08.1907

12.01.1945  verm.

 

ANDERSOHN

Hugo

02.12.1894

20.01.1945  verm.

 

BRÖHAN

Helmuth

04.09.1921

27.02.1945  verm.

 

MIELKE

Heinrich

24.11.1893

04.04.1945  verm.

 

Beispiele weiterführender Erkundungen über www.volksbund.de/graebersuche :

1) Rieper, Erich, Dienstgrad: Oberschütze, Geburtsdatum: 13.12.1911 in Estebrügge, Todesdatum: 25.09.1941, Todesort: Ilinskaja Niwa. [U3350405].  Erich Rieper wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Ilina – Rußland.  

2) Fock, Willi, Dienstgrad: Oberleutnant zur See, Geburtsdatum: 12.06.1909, Todesdatum: 16.10.1944. [Y1296150].  Willi Fock ruht auf der Kriegsgräberstätte in Frederikshavn (Dänemark). Block 8 Grab 867

3) Gayk, Heinrich, Geburtsdatum:  02.12.1911, Todesdatum: 01.10.1943, Todesort: Russland. [Y3545052].  Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen ist die o. g. Person seit 01.10.1943 vermisst.  Beim Suchdienst des Deutschen Roten Kreuzes wurde bereits zu einem früheren Zeitpunkt ein Suchantrag nach dem Verschollenen gestellt, der auch nach wie vor gültig ist und verfolgt wird.

Namen der Gefallenen des 2. Weltkrieges (aus Rübke):

Name

Vorname

Geburtsd.

Todesdatum

Bemerkungen

HEITMANN

Willi

16.05.1920

23.01.1942

 

BUSCH

Amandus

20.01.1911

25.07.1943

 

HARMS

Johannes

14.02.1923

01.08.1943

 

LÜHDEN

Walter

16.06.1924

13.10.1943

 

MATTHEIS

Heinrich

08.06.1909

13.10.1943

 

PLAASS

Johannes

12.02.1923

20.01.1944

 

BEHR

Willy

03.07.1925

20.06.1944

1)

HOLST

Hermann

23.09.1913

10.08.1944

 

OCKELMANN

Johannes

17.12.1921

16.11.1944

 

BÜHL

Walter

27.10.1910

28.12.1944

 

FELDTMANN

Jakob

17.03.1902

15.02.1945

 

WEGENER

Heinrich

27.06.1896

29.04.1945

 

OBEN

Otto

24.12.1911

22.11.1943  verm.

2)

EIS

Erwin

23.09.1923

20.04.1944  verm.

 

HOLST

Heini

22.08.1913

20.06.1944  verm.

 

Beispiele weiterführender Erkundungen über www.volksbund.de/graebersuche :

1) Behr, Willy, Dienstgrad: Soldat, Geburtsdatum: 03.07.1925, Todesdatum: 20.06.1944. [C1084465]. Willy Behr ruht auf der Kriegsgräberstätte in Orglandes (Frankreich). Block 3 Grab 249

2) Oben, Otto, Geburtsdatum: 24.02.1911, Todesdatum: 01.11.1943, Todesort: Mittelabschnitt. [W3702460].  Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen ist die o. g. Person seit 01.11.1943 vermisst.  Beim Suchdienst des Deutschen Roten Kreuzes wurde bereits zu einem früheren Zeitpunkt ein Suchantrag nach dem Verschollenen gestellt, der auch nach wie vor gültig ist und verfolgt wird.

Datum der Abschriften: Oktober 2003 / Juni 2004

Beitrag von: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V.
Foto © 2003 Uwe Schärff

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten