Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Gyhum-Bockel, Kreis Rotenburg-Wümme, Niedersachsen:

An der Alten Dorfstraße von Bockel Ehrenmal für die Kriegstoten des Ersten Weltkrieges. Auf der Spitze Eisernes Kreuz, darin „1914-18“, darunter auf der geschliffenen Oberfläche „Den Beschützern der Heimat gewidmet (6 Namen) die Gemeinde Bockel“. Später ergänzt um einen Sockel, darauf die Jahreszahlen „1939 – 1945“ und 10 Namen der Kriegstoten des Zweiten Weltkrieges.

Gyhum-Bockel, Foto © 2005 Uwe Schärff

Inschriften:

Den Beschützern der Heimat
gewidmet
(Namen)
die Gemeinde Bockel

Namen der Gefallenen des Ersten Weltkrieges:

Name

Vorname

Todesdatum

 

GRUBE

Wilhelm

05.12.1914

 

TEURIG

Paul

01.09.1915

 

DREIER

Fritz

04.04.1916

 

MIESNER

Johann

30.05.1916

 

OTTEN

Johann

12.02.1918

1)

VOLKMANN

Friedr.

19.10.1918

 

Namen der Gefallenen des Zweiten Weltkrieges:

Name

Vorname

Todesdatum

 

GRUBE

Wilhelm

13.09.1943

2)

REICHENBERG

Wilhelm

09.02.1944

 

DEKARSKI

Herbert

03.03.1944

 

DREYER

Wilhelm

21.05.1944

 

HAMMERSTEIN

Sigurd Frhr. v.

03.07.1944

 

HIRSCHKORN

Bernhard

08.08.1944

3)

PAUL

Ewald

02.09.1944

 

FROMM

Heinz

13.09.1944

 

MIESNER

Ernst

07.01.1945

 

KERZNER

Heinrich

11.02.1945

 

Beispiele weiterführender Erkundungen über www.volksbund.de/graebersuche:

1) (sofern identisch): Otten, Johann, Dienstgrad: Sergeant, Todesdatum: 18.02.1918.  [U0039053]  Johann Otten ruht a.d. Kriegsgräberstätte in Brieulles-sur-Meuse (Frankreich). Block 9 Grab 4

2) Grube, Wilhelm, Dienstgrad: Gefreiter, Geburtsdatum: 22.08.1921 in Gyhum-Bockel, Todesdatum: 13.09.1943, Todesort: Kiew,Res.Krgslaz. 1/VIII R. [U2025290]  Wilhelm Grube wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Kiew – Ukraine.  

3) Hirschkorn, Bernhard, Dienstgrad: Sturmmann, Geburtsdatum: 31.10.1911 in Taratino, Todesdatum: 07.08.1944, Todesort: Krubki.  [C1509670]  Bernhard Hirschkorn ruht auf der Kriegsgräberstätte in Modlin (Polen).

Datum der Abschrift: Juni 2005

Beitrag von: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Uwe Schärff)
Foto © 2005 Uwe Schärff

 

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten