Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Frickenhausen a.Main, Landkreis Würzburg, Unterfranken, Bayern

Der Heldenfriedhof liegt an der Seite der St. Gallus-Kirche im Zentrum des sehr sehenswerten mittelalterlichen Ortes.

1. An der Kirchenwand befindet sich eine vierteilige Wandtafel, deren erhabene Schrift mit roter Farbe unterlegt ist (von links):
a. Widmung a: 1. Weltkrieg
b. Namen 1. Weltkrieg
c. Wandbildnis (Jesus, zwei zu seinen Füßen kniende Soldaten segnend)
d. Widmung b und Namen 1870/71

2. Auf drei von Buchsbaum eingefassten Rasenflächen stehen Denkmal-Kreuze für Gefallene des 2. Weltkrieges. Die Schriftzeichen sind mit roter Schrift ausgemalt.

Aufnahmen aller Denkmalkreuze sowie verschiedene Ansichten der Gesamtanlage können an Interessenten übermittelt werden.

Frickenhausen am Main,

Inschriften:

Widmung a.:
Ihren im Weltkrieg 1914/18 gefallenen Helden zum ehrenden Gedächtnis die Marktgemeinde Frickenhausen anno 1924
(Helm mit Eichenlaub_

Widmung b.:

Im Feldzug gegen Frankreich starben fürs Vaterland
(Namen)

Namen der Gefallenen:

1870/ 71:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum

Einheit

Bemerkungen

Trompeter

SCHNEIDER

Kilian

10.03.1848

15.09.1870

14. Chev. Reg.

 

Soldat

SIGMUND

Lorenz

12.01.1846

1870

14. Inf. Reg.

vermisst

1. Weltkrieg:
(Ergänzungen: Volksbund)

Dienstgrad

Name

Vorname

Todesdatum

Bemerkungen

 

BORST

Karl

1918

 

Ersatz-Reservist

DEMAR

Georg

28.01.1915

1)

 

DEMAR

Joseph

 

vermisst

 

ENGEL

Jakob

1918

 

 

ERNST

Joh.

1915

 

 

FRANK

Stephan

1916

 

 

FREUDINGER

Kasp.

1917

 

 

FREUDINGER

Michael

1914

 

 

GÖPFERT

Friedrich

1916

 

 

GÖPFERT

Georg

1917

 

 

GRAF

Balth.

1917

 

 

GREßER

Franz

1914

 

 

GREßER

Georg

1914

 

 

GREßER

Georg

1917

 

 

GREßER

Otto

1918

 

 

GRÜNEWALD

Georg

1917

 

 

GRÜNEWALD

Jos.

1916

 

 

HEHN

Adam

1916

 

 

HEß

Philipp

1914

 

 

HOFMANN

Anton

1918

 

 

HOFMANN

Joh.

1915

 

 

HOFMANN

Jos.

1915

 

 

HOFMANN

Wendelin

 

vermisst

 

KISTNER

Andreas

1918

 

 

KRAUS

Franz

1918

 

 

LINZ

Joh.

1917

 

 

LINZ

Johann

1914

 

 

MEINTZINGER

Konrad

1918

 

 

METZGER

Andreas

1917

 

 

NIEDERMEIER

Mart.

1914

 

 

RUHL

Albin

1917

 

 

RÜTTINGER

Adam

 

vermisst

 

SCHÄFLEIN

Karl

1918

 

 

SCHMITT

Kaspar

1914

 

 

SPIEß

Peter

1914

 

 

STÜDLEIN

Johann.

1915

 

 

SUßNER

Kilian

1914

 

 

SUßNER

Nikol.

1916

 

 

UMMINGER

Johann

1918

 

 

WALTER

Max

 

vermisst

 

WEIGLEIN

Joh.

1916

 

 

WERR

Konrad

1919

In franz. Gefangenschaft

 

WOLZ

Valent.

1916

 

 

ZERNENTSCH

Wendelin

1917

 

www. volksbund. de/mitmachaktionen/virtuelle_spurensuche:  1) verzeichnet in bayerische Verlustliste 1914ff, schwer verw. : bayer. VL 152 vom 5. 2. 1915 / gest. : bayer. VL 161 vom 6. 3. 1915-Ers. -Inf. -Regt. 2, 4. Kp. . Offizieller Gräbernachweis des Volksbundes: Georg Demar ruht auf der Kriegsgräberstätte in Senones (Frankreich),Endgrablage: Block 2 Grab 233.

2. Weltkrieg:
(Ergänzungen: Volksbund)

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum&Ort

Todesdatum&Ort

Einheit

Bemerkungen

 

BAUSWEIN

Fritz

13.10.1917

26.12.1942 Russland

 

 

Gefreiter

BORST

Oswald

18.10.1925 Frickenhausen/Main

19.10.1944 Jördravnicki, Lettland

 

1)

 

BUCHBERGER

Max

3.1.1920

15.8.1944 Ungarn

 

 

Gefreiter

DINSENBACHER

Karl

1.7.1924 Frickenhausen

31.1.1944 Nordöstl. Nowo-Witebsk, Russland

 

2)

Grenadier

DORSCH

Karl

16.10.1924 Frickenhausen

5.9.1943 Saporoshje, Russland

 

3)

Gefreiter

ENGEL

Franz

27.10.1907 Frickenhausen

14.8.1943 Fela.606mot. Smolensk, Russland

 

4)

 

ENGEL

Johann

30.11.1903

6.2.1945 Schlesien

 

 

 

FRANK

Hans

27.3.1909

1.3.1945 b. Aub

 

 

Gefreiter

FRANK

Ludwig

16.2.1919

9.6.1940 Frankreich

 

5)

 

FREUDINGER

Wilhelm

24.1.1915

10.8.1943 Russland

 

 

Unteroffizier

GRAF

August

24.4.1913 (22.4.1913) Frickenhausen

28.8.1942 Höhe 520 b. Nishne, Russland

 

6)

Obergefreiter

GRAF

Balthasar

8.5.1906 Frickenhausen

15.1.1943 Stalingrad (17.3.1943), Kgf.inFrolowo

 

7)

 

GRAF

Georg

1.4.1916

1.12.1941 Russland

 

 

Obergefreiter

GRAF

Martin

24.9.1911 (10.9.1911) Frickenhausen

9.4.1941 Krivolak, Mazed., Jugoslawien

 

8)

 

GRESSER

Ludwig

1.2.1920

11.2.1943 Russland

 

 

Gefreiter

GRESSER

Stefan

8.6.1910 Frickenhausen

10.2.1942 LublinRelaII (Lkb5996), Russland

 

9)

Obergefreiter

GRIEB

Adolf

13.7.1910

4.11.1943 Finnland 21.3.1945, Tscherepowez, KGL

 

10)

 

GRÜB

Michael

25.9.1912

15.10.1943 Russland

 

 

 

HAMM

Michel

21.7.1912

22.3.1942 Russland

 

 

 

HOEPFFNER

Philipp

21.3.1924

26.2.1945 Rheinland

 

 

Obergefreiter

HÖFLING

Anton

19.4.1911 Frickenhausen

24.3.1945 Sanko1547, Russland

 

11)

Gefreiter

HÖFLING

Josef Michael

14.6.1919 Frickenhausen

4.2.1942 Botwinjewo, südwestl. Rshew, Russland

 

12)

Obergefreiter

HOFMANN

Benedikt

9.9.1912

24.9.1944 Holland

 

13)

 

HOFMANN

Eduard

4.12.1920

30.6.1941 Russland

 

 

 

HOFMANN

Josef

9.7.1914

25.3.1943 Russland

 

 

Gefreiter

HOFMANN

Josef

24.8.1909 Frickenhausen

28.6.1944 Rollb. Mogilew-Minsk, Russland

 

14)

Schütze

HOFMANN

Ludwig

2.1.1921 Frickenhausen

25.9.1941 H.V.Pl. Makarowka, Sanko 1/173, Russland

 

15)

 

HOHMANN

Robert

28.4.1911

17.1.1943 Russland

 

 

Kanonier

HÖHN

Karl

2.9.1911Marktbreit

4.6.1940 Arras, Frankreich

 

16)

 

HÖRBER

Leonhard

22.2.1903Tückelhausen

16.6.1946 Im Lag. 525/0 in Stalinski/ Sibirien, Russland

 

17)

Obergefreiter

HUFNAGEL

Andreas

23.9.1913 Frickenhausen

28.2.1943 H.V.Pl. Sanko 2/125 Werchne Bakanskaja, Russland

 

18)

 

HUFNAGEL

Oskar

16.4.1921

21.5.1944 Golf v. Biscaya

 

 

Obergefreiter

KERN

Michael

3.7.1907Oesfeld

25.5.1945 Pfalz

 

19)

 

KISTNER

Ludwig

7.9.1908

29.3.1944 München

 

 

 

KÖGLER

Max

7.11.1909

14.6.1942 Russland

 

 

 

KÖRBER

Josef

4.12.1911

24.9.1941 Russland

 

 

 

KÖRBER

Wilhelm

26.3.1922

17.10.1942 Russland

 

 

Unteroffizier

KRAFT

Georg

24.3.1912 Frickenhausen

31.1.1942 Klepenina, Russland

 

20)

 

LINZ

Karl

9.3.1923

5.2.1943 Russland

 

 

 

LINZ

Rudolf

2.4.1911

21.3.1945 Königsberg/ Ellakrug/ Molchengen/ Nautzken

 

21) vermisst seit 1. 3. 1945

 

LOCHNER

Alfred

13.3.1925

8.11.1943 Russland

 

 

 

MERK

Johann

11.5.1904 Frickenhausen

1.5.1945 Kromeriz/ Morava, Mähren

 

22)

 

MICHEL

Balthasar

18.8.1899

7.10.1943 Würzburg

 

 

Obergefreiter

MICHEL

Theodor

 (6.11.1908)8.11.1908 Frickenhausen

12.3.1942 B. Tarakanowo Tr. Verb. Pl., Russland

 

23)

Grenadier

MÜLLER

Franz

19.6.1919 Frickenhausen

8.9.1943 Mirgorod, Russland

 

24)

 

MÜLLER

Theo

8.11.1920

19.8.1944 Warschau/ Narew Brückenkopf, Polen

 

25) vermisst seit 1. 8. 1945

 

NEUMEIER

Josef

5.5.1913

9.5.1945 Göppingen

 

 

 

NIEDERMAIER

Hans

9.11.1920

15.11.1943 Russland

 

 

 

NIEDERMEIER

Andreas

7.9.1926

7.4.1945 Rheinland

 

 

 

OBERMEIER

Xaver

23.11.1923

12.2.1944 Russland

 

 

 

ÖDER

Anton

8.6.1898

26.6.1942 Brückenau

 

 

Obergefreiter

ÖDER

Gregor

18.12.1910

17.4.1945 (17.3.1945) Österreich

 

26)

Obergefreiter

ÖDER

Otto

7.9.1910 (7.10.1910) Frickenhausen

19.4.1945 Küstrin

 

27)

Soldat

ORTH

Emil

7.5.1918 (6.5.1918)

4.12.1944 Heilbronn

 

28)

 

PFENNING

Willi

14.5.1917

~Sept.1944 Rumänien

 

 

Gefreiter

PFEUFFER

Edmund

16.10.1925 Frickenhausen

5.4.1945 Kgf. In Schachty Albert, Russland

 

29)

 

RAUCH

Martin

20.9.1912

27.10.1941 Russland

 

 

 

RAUSWEIN

Fritz

6.6.1910

25.5.1941 Griechenland

 

 

 

REISENWEDEL

Gregor

22.11.1922

8.1.1945 Ostpreussen

 

30) vermisst seit 1. 2. 1945

Jäger

REISENWEDEL

Peter

23.12.1925

8.8.1944 Frankreich

 

31)

 

ROTH

Friedrich

27.9.1908

Dez.1942 Stalingrad

 

 

 

RUMPEL

Joseph

6.5.1925

7.12.1944 Ungarn

 

 

Pionier

RÜTTINGER

Hugo Georg

5.10.1925 Frickenhausen

23.8.1943 Nestin, Russland

 

32)

 

SCHÄFLEIN

Franz

4.8.1919

30.6.1940 Russland

 

 

 

SCHÄFTLEIN

Peter

4.6.1907

12.5.1944 Krim

 

 

 

SCHLECHT

Georg

14.6.1925

4.11.1944 Eifel

 

 

 

SCHMER

Albin

9.6.1920

18.1.1944 Rumänien

 

 

 

SCHMIDT

Hans

17.10.1915

7.10.1943 Russland

 

 

 

SIEBER

Eduard

10.12.1901

14.10.1943 Schweinfurt

 

 

Oberschütze

SIGMUND

Karl

6.3.1911 Frickenhausen

19.10.1941 b. Moskau, Apalewo

Inf. Regt.

33)

 

SPENKUCH

Oskar

13.9.1911

12.5.1943 Tunesien

 

 

 

STIEBER

Georg

17.12.1906

21.6.1944 Smolensk Gebiet, Russland

 

34) vermisst seit 1. 6. 1944

 

STÜDLEIN

Hans

16.10.1919

22.8.1941 Russland

 

 

Obergefreiter

STÜDLEIN

Karl

25.12.1907 Frickenhausen/M.

1.2.1944 Krgslaz. 918 Wilna 47588, Russland

 

35)

 

STÜDLEIN

Philipp

11.11.1907

10.2.1944 Russland

 

 

 

SUSSNER

Adam

25.1.1914

7.2.1942 Russland

 

 

Obergefreiter

THEN

Joseph

9.5.1907

20.8.1944 Frankreich

 

36)

Unteroffizier

ULSAMER

Andreas

21.7.1909 Frickenhausen

24.8.1944 Paris in der Nähe der Kirche Notre Dame, Frankreich

 

37)

 

ULSAMER

Kaspar

7.4.1918

19.10.1941 Russland

 

 

 

UMMINGER

Georg

2.8.1907

5.11.1943 Darnitza/ Kijew/ Oseschtschina/ Letki/ Puchowka, Russland

 

38) vermisst seit 1. 11. 1943

 

UMMINGER

Hans

30.4.1910

5.2.1945 Kurland

 

 

Obergefreiter

VOIT

Oskar

10.3.1914Heidelberg

13.8.1941 2 km östl. Sloboda, Russland

 

39)

Obergefreiter

WEIGAND

Karl

17.8.1913

24.5.1944 Italien

 

40)

Werkmeister

WEIGLEIN

Karl August

3.10.1904Ochsenfurt

28.1.1943 Woronesh/ Gremajatschje, Russland

 

41) vermisst seit 28. 1. 1943

 

WEIGLEIN

Otto

20.1.1920

16.3.1942 Russland

 

 

 

WERR

Konrad

12.6.1901

10.10.1945 Russland

 

 

 

ZERNENTSCH

Wendelin

28.1.1921

25.2.1945 Danzig

 

42) vermisst seit 1. 2. 1945

Obergefreiter

ZIEGLER

Josef

17.3.1920 Frickenhausen

19.7.1943 Suchaja-Kamenka b. Isjum, Russland

 

43)

www.volksbund.de/graebersuche:

(Standardtext, gekürzt), Id-Nr. (Beispiel): [B2593242]:

1) Oswald Borst wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Annennieki – Lettland. [Q3946578]

2) Karl Dinsenbacher wurde noch nicht ... befindet sich sein Grab ... : Nowo – Ukraine. [E4344447]

3) Karl Dorsch konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Charkow-Sammelfriedhof (Ukraine) war somit leider nicht möglich. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofes verzeichnet. [B2593242]

4) Franz Engel ruht auf der Kriegsgräberstätte in Smolensk-Nishnjaja Dubrowinka (Rußland). Endgrablage: auf diesem Friedhof. [D1695530]

5) Ludwig Frank ruht auf der Kriegsgräberstätte in Noyers-Pont-Maugis (Frankreich). Endgrablage: Block 2 Grab 1361. [H1139694]

6) August Graf wurde noch nicht ... befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Krymsk – Rußland. [G3486425]

7) Balthasar Graf ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte in Rossoschka-Sammelfriedhof (Rußland) überführt worden ... . Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofs verzeichnet. [I1861909]

8) Martin Graf wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. [B1951263]

9) Stefan Gresser konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Pulawy-Sammelfriedhof (Polen) war somit leider nicht möglich. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofes verzeichnet. [F2293348]

10) Adolf Grieb wurde noch nicht ... befindet sich sein Grab ... : Tscherepowez KGF – Russland. [L3407995]

11) Anton Höfling ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte in Baltijsk (Rußland) überführt worden ... . Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofs verzeichnet. [Z1414528]

12) Josef Michael Höfling wurde noch nicht ... befindet sich sein Grab ... : Murawjewo – Rußland. [I2694661]

13) Benedikt Hofmann ruht auf der Kriegsgräberstätte in Ysselsteyn (Niederlande). Endgrablage: Block T Reihe 4 Grab 95. [A1223837]

14) Josef Hofmann wurde noch nicht ... befindet sich sein Grab ... : Mogilew – Belarus. [E4195821]

15) Ludwig Hofmann wurde noch nicht ... befindet sich sein Grab ... : Makarowka b. Cherson – Ukraine. [Z3108922]

16) Karl Höhn ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bourdon (Frankreich). Endgrablage: Block 25 Reihe 15 Grab 580. [J0874367]

17) Leonhard Hörber wurde noch nicht ... befindet sich sein Grab ... : Stalinsk – Rußland. [W4381501]

18) Andreas Hufnagel wurde noch nicht ... befindet sich sein Grab ... : Werchnebakanskij – Rußland. [Z3771250]

19) Michael Kern ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sinzig-Bodendorf (Bundesrepublik Deutschland). Endgrablage: Grab 1139. [O2892928]

20) Georg Kraft wurde noch nicht ... befindet sich sein Grab ... : Dobraja / Rshew – Rußland. [L2578915]

21) Nach den den dem Volksbund vorliegenden Informationen ist die o. g. Person seit 01. 03. 1945 vermisst. [X3630641]

22) Johann Merk wurde noch nicht ... befindet sich sein Grab ... : Morkovice-Tschechische Republik. [I4399360]

23) Theodor Michel ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte in Korpowo-Sammelfriedhof (Rußland) überführt worden ... . Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofs verzeichnet. [C3441664]

24) Franz Müller wurde noch nicht ... befindet sich sein Grab ... : Mirgorod / Poltawa – Ukraine. [G1506776]

25) Nach den den dem Volksbund vorliegenden Informationen ist die o. g. Person seit 01. 08. 1944 vermisst. [N4482759]

26) Gregor Öder ruht auf der Kriegsgräberstätte in Allentsteig (Österreich). Endgrablage: Block 3 Reihe 6 Grab 281. [R1440152]

27) Otto Öder ruht auf der Kriegsgräberstätte in Strausberg (Bundesrepublik Deutschland). Endgrablage: auf diesem Friedhof. [I4219396]

28) Emil Orth ruht auf der Kriegsgräberstätte in Heilbronn-Köpfer (Bundesrepublik Deutschland). Endgrablage: Block 6 Reihe 17 Grab 23. [B2504079]

29) Edmund Pfeuffer wurde noch nicht ... befindet sich sein Grab ... : Perwomajsk – Russland. [J3774077]

30) Nach den den dem Volksbund vorliegenden Informationen ist die o. g. Person seit 01. 02. 1945 vermisst. [X4610741]

31) Peter Reisenwedel ruht auf der Kriegsgräberstätte in La Cambe (Frankreich). Endgrablage: Block 43 Grab 143. [N0910120]

32) Hugo Georg Rüttinger wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. [C2533582]

33) Karl Sigmund wurde noch nicht ... befindet sich sein Grab ... : Apalewo – Rußland. [W3030637]

34) Nach den den dem Volksbund vorliegenden Informationen ist die o. g. Person seit 01. 06. 1944 vermisst. [W3696969]

35) Karl Stüdlein ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Vilnius-Vingio (Litauen). [F2354791]

36) Joseph Then ruht auf der Kriegsgräberstätte in Mont-de-Huisnes (Frankreich). Endgrablage: Gruft 65 Grabkammer 87. [Y1135950]

37) Andreas Ulsamer ruht auf der Kriegsgräberstätte in Champigny-St. Andre (Frankreich). Endgrablage: Block 6 Reihe 18 Grab 1569. [F1028596]

38) Nach den den dem Volksbund vorliegenden Informationen ist die o. g. Person seit 01. 11. 1943 vermisst. [R4081211]

39) Oskar Voit wurde noch nicht ... befindet sich sein Grab ... : Tscherikow – Belarus. [M3853883]

40) Karl Weigand ruht auf der Kriegsgräberstätte in Cassino (Italien). Endgrablage: Block 7 Grab 553. [F0523489]

41) Nach den den dem Volksbund vorliegenden Informationen ist die o. g. Person seit 28. 01. 1943 vermisst. [N2792865]

42) Nach den den dem Volksbund vorliegenden Informationen ist die o. g. Person seit 01. 02. 1945 vermisst. [D4592027]

43) Josef Ziegler ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte in Charkow-Sammelfriedhof (Ukraine) überführt worden ... . Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofs verzeichnet. [I2945086]

In der Datei des „Volksbund Deutscher Kriegsgräberstätten“ sind mit dem Geburtsort „Frickenhausen“ 79 Vermisste und Gefallene aufgeführt, davon sind mehr als 50 nicht hier erwähnt.  Offensichtliche Eingabefehler: „Frikenhausen“ (3/ 2), „Friekenhausen“ (4/ 3).

Beitrag von: Ute Greve-Luhmann
Datum der Abschrift: 18.10.2006
Datum Abgleich mit Volksbund: 10.12.2006

Foto © 2006 Ute Greve-Luhmann

 

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten